Verspieltes zur Geburt

Für zwei neue Babykarten habe ich dieses mega niedliche Stempelset „Verspieltes zur Geburt“ verwendet. Außerdem lagen das Set „Borders to Background“ sowie der Stamparatus bereit, zu dem ich hier eine weitere Technik beschreiben werde:

Ich habe mir Karten in C6 zurecht geschnitten, darauf je ein Stück Farbkarton in der Größe 13,85 x 9,5 cm geklebt. Auf den weißen Karton (13,35 x 9 cm) habe ich mit dem Stamparatus die Sterne gestempelt.

Die Sterne haften am oberen Rand der Stempelplatte, die wieder im rechten Winkel in den Stamparatus eingesetzt wurde (siehe roter Pfeil). Nun kommt der weiße Karton in die obere Ecke und die ersten Sterne werden gestempelt.

Danach wird die Stempelplatte um eine Position nach unten versetzt (siehe roter Pfeil) und der nächste Abdruck wird ausgeführt. Dies wird so lange wiederholt, bis die gewünschte Menge an Sternen gestempelt ist. So haben die Abdrücke immer den gleichen Abstand.

Nun kommen noch kleine Elefanten, weitere Sterne sowie die passenden Texte auf die Karten. Alles mit den gestickten Kreisen aus den „Stickmustern“ ausgestanzt.

Farblich passende Schleifen in Abendblau und Magentarot finden zum Schluss noch den Weg auf die Karten. Fertig sind die beiden süßen Grüße zur Geburt.

Ich wünsche einen guten Start in den Tag und sende liebe Grüße,

Silke 😃

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.