Blühende Hortensie

Während eines Videochats hatte ich meiner lieben Cousine Anja (von Stempelitis) eine Anleitung gezeigt, dass ich so eine Karte basteln möchte. „Das ist ja wie meine Explosionskarte!“ kam der freudige Ruf zurück. Da hatte ich wohl ein Video übersehen…😮 tatsächlich hat sie auch schon viele tolle Karten in dieser Art gebastelt. So konnte ich mir HIER (klick!) ein bisschen was abgucken. Ich habe nur die Maße ein wenig abgeändert (siehe unten).

Da ist sie also nun, meine fertige Klappkarte, die ich mit der Produktreihe „Hortensienpark“ gestaltet habe. Nachdem ich beim letzten Basteln mit dieser Produktreihe beim Designerpapierverbrauch doch etwas sparsam war, wollte ich diesmal richtig was raushauen! 😁

Die Karte kann mit einer Banderole verschlossen werden, die hier mit einer Hortensie sowie einem Anhänger und Schleifenband dekoriert ist. Die Blume ist ähnlich wie auf meiner letzten Karte (klick!). Erst eine große Blüte ausgestanzt, dann viele kleine Blütchen aufgeklebt.

Wenn man die Karte aufklappt, sieht man am unteren Rand einen Streifen in Flieder. Diesen habe ich so angebracht, dass man einen Gutschein, eine Eintrittskarte oder auch Geldscheine reinstecken kann.

Die Mitte kann man nochmal aufklappen, so entdeckt man eine große Fläche, die man noch mit seinen eigenen Grüßen beschriften kann. Alles (außer die Rückseite Mitte) ist hier mit Designerpapier beklebt, da gehen schon ein paar gute Stückchen drauf. Aber so wollte ich das ja!

Und so sieht die Klappkarte „verschenkfertig“ aus. Wäre schade, wenn man sie zum Verschenken in einen Umschlag stecken würde. Außer man will sie per Post verschicken… 😉

Hier schreibe ich noch die Maße auf, damit Ihr das jederzeit nachbasteln könnt:

Ihr benötigt einen Bogen Farbkarton in A4 (hier in Flieder), der an der langen Seite bei 10,3 und 20,8 cm gefalzt wird.

Der kürzere Abschnitt wird nach Belieben angeschrägt, das ergibt die vordere Klappe.

Für die Seitenklappen werden 2x 10,2 x 11,5 cm benötigt, die an der langen Seite bei 1 cm gefalzt werden und mit den so entstandenen Klebelaschen jeweils rechts und links an den mittleren Teil der Karte geklebt werden.

Das Designerpapier wird wie folgt zugeschnitten:
– 2x 20,5 x 9,8 cm, für das untere Drittel, innen und außen
– 1x 20,5 x 10 cm, für die Mitte innen (oder 2x, wenn man die Rückseite auch bekleben möchte)
– 4x 10 x 9,7 cm, für die Seitenklappen innen und außen
– 2x 20,5 x 7,9 cm (bzw. an die Länge anpassen), für die vordere Klappe innen und außen, entsprechend schräg schneiden.

Für den Gutscheinhalter wird ein Streifen in der Größe 21 x 2,5 cm benötigt, der nur an den Seiten und unten festgeklebt wird. Die obere Seite bleibt offen, damit man den Gutschein oder was man sonst möchte auch reinstecken kann.

Die Banderole besteht aus einem Streifen mit den Maßen 24 x 3,5 cm. dieser wird bei ca. 8,5 und 19,4 cm gefaltet und zusammengeklebt, so dass er gut um die Karte passt. Dann kann die Banderole nach Belieben verziert werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln und noch einen schönen Abend wünscht

Silke 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.