Noch mehr Herzen

…findet ihr auf den Gastgeschenken, die ich Euch heute zeigen möchte:

Schmale Zellophantüten mit HerzDie schmalen Zellophantüten kann man lecker befüllen. Für das obere Ende habe ich herzige Medaillons gebastelt. Das geht ganz schnell, denn die Formen sind alle ruck-zuck ausgestanzt. Ich habe die Stanzen “Edles Etikett”, “1 1/4″-Wellenkreis”, “Fähnchen” und das Herzchen aus den “Itty Bitty Akzenten” benutzt. Der Spruch, den ich schon sehr oft und sehr gerne verwendet habe ist aus dem Stempelset “Perfekte Pärchen”, aber das habt ihr sicher gewusst 😉

Schmale Zellophantüten mit HerzBei einem Hochzeits-Gastgeschenk darf es auch wieder ein bisschen glitzern. Deswegen habe ich noch einen Glitzerstein auf das Fähnchen geklebt.

Und was stanzt ihr so alles aus? Ich würde mir gerne ein bisschen mehr Zeit ausstanzen, aber das ist ja leider nicht möglich…

Darum genieße ich meinen freien Sonntag und sende Euch liebe Grüße!

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 21.11.2014 – Teil 2 und Angebote der Woche

Für den Home-Workshop am letzten Freitag wurden noch zwei Sachen mit dem Envelope Punch Board (Umschlagbrett) gewünscht. Diesen Wunsch erfülle ich natürlich gerne, da ich auch sehr gerne mit diesem Gerät arbeite.

Zuerst sind putzige Schneemänner entstanden:

Schneemann mit dem Umschlagbrett

Augen und Mund sind die Stanzabfälle des Hutes, für die Nase habe ich die Schwanzspitze aus der Elementstanze Vogel ausgestanzt.

Danach sind noch festliche Knallbonbons entstanden.

Knallbonbons

Knallbonbons

Verziert wurden sie mit Silberglitzerpapier, Fähnchen und einem kleinen Spruch und dann mit Schleifen in Lagunenblau zugebunden. Das passt alles sehr gut zum verwendeten Designerpapier “Stille Nacht”.

Das bereits erwähnte geglückte Experiment folgt im nächsten Blogbeitrag…

Zum Abschluss für heute noch die Angebote der Woche, gültig bis Dienstag, 2. Dezember 2014:

Angebote der Woche

Viele Grüße zur Wochenmitte sendet Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 19.11.2014 – Teil 3

Als viertes Projekt des Workshops wurde eine weihnachtliche Schachtel gewünscht. Hierfür haben wir uns die Teile mit der Big Shot und einer Thinlit Form zugeschnitten. Diese nennt sich “Zierschachtel für Andenken”. Auf englisch auch “Curvy Keepsake Box” genannt. Und so sahen unsere dann aus:

Zierschachtel für Andenken

Zierschachtel für Andenken

Zierschachtel für AndenkenWir haben das Designerpapier “Stille Nacht” verwendet, mit einer Lagunenblauen Schleife verziert und ein Gruß-Fähnchen drangehängt.

Zierschachtel für Andenken

image

Zierschachtel für AndenkenEinige Teilnehmerinnen haben auch einen nicht-weihnachtlichen Spruch drangehängt. Diese Box passt ja auch gut zu anderen Gelegenheiten.

Leider sind die Fotos irgendwie etwas ‘schattig’ geworden. Ich hoffe, man kann trotzdem alles gut erkennen.

So, das war der Abschluss von diesem Workshop – toll war’s, Mädels! Es hat viel Spaß mit euch gemacht! Und ich wünsche euch viel Spaß bei euren Wichteleien, von denen ihr mir erzählt habt… 😀

Heute Abend schicke ich auch noch eine Sammelbestellung weg, wenn jemand noch etwas möchte, dann könnt ihr mir noch bis 21 Uhr bescheid geben, am besten per Mail.

Ich gehe nachher noch auf den Geburtstag meiner Oma – lecker Kuchen schlemmen!

Gibt’s bei euch heute Nachmittag auch was Leckeres zum Kaffee?

Lasst es euch gut gehen!

Silke 🙂

 

 

Matchbox

Eine weitere Geschenkschachtel in der Kategorie Geldgeschenke ist die sogenannte Matchbox. Vielen auch bekannt als Streichholzschachtel. Vom Prinzip funktioniert sie auch so – mit Schublade.

MatchboxDas Schubfach wurde mit dem Umschlagbrett erstellt, die Banderole habe ich passend ausgemessen und gefalzt.

Ein kleiner Gruß obendrauf und schon hat man ein kleines Geburtstagsgeschenk. Wieder eine Idee, um Geldgeschenke oder Kleinigkeiten hübsch zu verpacken.

Matchbox

Auch wenn das Papier oder besser gesagt der Karton aus dem Weihnachtssortiment ist, man kann es auch gut für Geburtstage benutzen! In den Farben auch mal passend für einen Herren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend,

liebe Grüße von

Silke 🙂

 

Neue Visitenkarten

Da meine bisherigen Visitenkarten bald zur Neige gehen, wollte ich unbedingt was Neues haben. Die “Alten” waren mit Blümchen und Schmetterlingen verziert (die ich nach wie vor toll finde)!

image

Das maritime Designerpapier und der kleine Krebs aus dem Stempelset “Sea Street” waren schnell ausgewählt. Aber wie soll alles angeordnet werden? Nach mehreren Fehlversuchen kamen diese Einzelteile dabei raus:

image

Alles zusammengefügt sieht die fertige Vorderseite nun so aus:

image

Die Innenseite bleibt wie bisher meine selbstgedruckte Karte mit Anschrift usw…

Aber mit einer Karte kommt man ja nicht weit 😉 Also wurden es ein paar mehr:

image

Und noch ein paar mehr:

image

Bei Bedarf kann ja nachproduziert werden!

Na, wie gefallen Euch die neuen Karten?

Einen schönen Dienstag wünscht Euch

Silke 🙂

P.S.: Und morgen ist schon wieder Angebots-Mittwoch!

Süße Tierchen

Ich bin vor einigen Tagen nach einer Baby-Karte für ein Bübchen gefragt worden. So was mach ich doch gerne! Und hier mein Ergebnis, nachdem ich eine Weile das Internet nach schönen Ideen durchsucht habe…:

image

Die süßen Tierchen sind aus dem Stempelset “Zoo Babies” und sitzen in kleinen Wagen, gestanzt aus dem dekorativen Etikett und ein Stückchen oben abgeschnitten, dann durch die Big Shot und Pünktchen geprägt.

image

Der Spruch “Willkommen Baby” ist aus den “Perfekten Pärchen”. Die Enden habe ich mit der Pfeilstanze angepasst.

imageDer Umschlag hat auch ein süßes Tierchen aufgedrückt bekommen:

imageSo können nun Äffchen, Giraffe & Co. auf Reisen gehen und die Glückwünsche überbringen.

Heute Abend ist Sammelbestellung, ihr könnt Euch noch bis 20 Uhr bei mir melden. Ich werde die neuen Herbst-/Winterkataloge mitbestellen und baldmöglichst an meine Kunden verteilen.

Ich wünsche Euch eine zauberhafte Woche!

Silke 🙂

Vorsicht, lecker!

Am Wochenende waren wir wieder mal zu Gast bei unseren lieben Freunden in Norddeutschland. Da die beiden uns so lieb verwöhnt haben und heute auch noch der erste Arbeitstag nach ihrem Urlaub war, haben wir uns überlegt, die beiden mit einem leckeren Abendessen zu überraschen!

Da durfte natürlich ein kleines Dankeschön nicht fehlen. In Form von der längsten Praline der Welt konnten wir nichts falsch machen 😉 Wir kennen die beiden halt doch schon ganz schön gut!

Ein bisschen Bastelmaterial hatte ich dabei, so habe ich aus gegebenem Material das Bestmögliche rausgeholt:

Farbkarton zum Dreieick gefaltet (jede Seite 2,5 cm) und zusammengeklebt. Darauf den weißen Farbkarton mit den geprägten kleinen Pünktchen. Dann einen Streifen silbernes Glitzerpapier mit der Fähnchenstanze bearbeitet. Der Zweig stammt aus der Vogelstanze.

image

Zum Schluss den Spruch “Vorsicht lecker” gestempelt (dieser stammt nicht von SU!), den Rand des Schildchens ins Stempelkissen getaucht und vorne dran geklebt.

imageDie Beiden haben sich gefreut und das Essen (zumindest bis jetzt die Vorspeise!) hat schon mal lecker geschmeckt und war ratzeputz leer! Ein Schokoriegel hat auch nicht lange überlebt… 😀

Schade, dass das verlängerte Wochenende schon fast wieder rum ist…

Bis zum nächsten Mal!

Silke 🙂

Endlich…

…darf ich unsere besten Freunde mal wieder in der Heimat begrüßen. Als Willkommensgruß stelle ich meistens zwei kleine Goodies ans Gästebett. Ich hoffe, die beiden haben sich über meine Begrüßung gefreut, ich war nämlich nicht zu Hause, als sie gekommen sind…

Hier die weibliche Version mit Blümchen aus den neuen Itty Bitty Akzenten. Der Spruch ist aus dem Gastgeber/Innenset “Grandiose Grüße”.

image

imageHinter jeden gestempelten Blüte befindet sich noch mal eine aus passendem Farbkarton ausgestanzte Blüte.

Und hier die männliche Version für einen eingefleischten Disney-Fan:

image

 

Na, erkennt ihr die berühmte Maus? So was ähnliches habe ich mal auf einer spanischen Webseite gesehen, da war mir klar, das ich das mal ausprobieren musste. Hier kamen verschieden große Kreisstanzen und die Fähnchenstanze zum Einsatz. Der Spruch ist aus dem Stempelset “Sag’s mit Fähnchen”.

image

In jedem Goodie versteckt sich natürlich noch eine kleine Schokolade!

Morgen wird es weltmeisterlich!!!

Noch einen schönen Samstag Abend wünscht Euch

Silke 🙂

 

Demo-Treffen in Frankfurt – Teil 1

So, heute kommt mal ein etwas längerer Bericht mit einigen Fotos…

Am vergangenen Samstag, 5. Juli 2014, war ich in Frankfurt beim “Überregionalen Demo-Treffen” von Stampin’ Up! Mit mir haben sich 524 weitere bastelbegeisterte Demos (ich glaube, zwei Männer waren dabei) angemeldet. Da war was los…! Es gab einige Vorträge, es wurden Techniken gezeigt und es fanden Verlosungen statt. Bei meinem Glück hatte ich natürlich nix gewonnen 🙁 Am besten hat mir gefallen, dass ich meine Upline und liebe Cousine Anja (Stempelitis) und meine liebe Downline Jutta treffen konnte und noch viele mehr kennenlernen durfte.

Anja hat mich zu meinem Geburtstag (der war auch an diesem Tag 😉 ) mit einem selbstgebastelten Törtchen überrascht, worüber ich mich riesig gefreut habe 😀 Es hat den Nachhauseweg ganz unbeschadet überlebt!

image

Eine ganz tolle Aktion finde ich auch das sogenannte “Swappen”. Jeder konnte kleine Geschenke, Ideen, Karten oder ähnliches basteln, so viele wie er/sie wollte. Die wurden dann untereinander getauscht wie wild – das hat Spaß gemacht und ich habe ganz tolle Sachen getauscht. Bilder davon zeige ich euch demnächst mal.

Hier mein Swap mit Anleitung, von dem ich knapp 50 Stück gebastelt habe:

image

Man benötigt ein Stück Farbkarton (8,5 x 9,9 cm) in Flüsterweiß und bestempelt es mit dem Stempelset “Sea Street” in den Farben Jade, Marineblau und Glutrot:

image

Dann habe ich gefalzt, bei 2,5 und 6,5 cm (an der kurzen Seite) sowie bei 0,9 cm (an der langen Seite). Auf dem nächsten Bild seht ihr, wie es zugeschnitten werden muss:

image

Dann kommt Kleber oder schmales Klebeband auf den unteren und den linken Rand, danach wird es zu einer Hülle zusammen geklebt und am oberen Rand mit der 3/4″ Kreisstanze zur Hälfte eingestanzt für eine Griffmulde. Das sieht dann so aus, wenn viele Hüllen hintereinander liegen:

imageUnd nun zur “Füllung”. Ich habe kleine Kaustreifen mit einem vorher bestempelten Fähnchen (Fähnchenstanze) verziert, bei dem ich noch ein Stück Leinenfaden mit reingetackert habe. Diesen Leinenfaden einfach zu einer Schleife binden – voilà, fertig!

image

image

Nun den Kaustreifen noch in die Hülle stecken, so dass die Schleife noch rausguckt.

Und hier nochmal alle Swaps, die ich zum Tauschen gebastelt habe:

image

Beim nächsten mal zeige ich euch mein Namensschild, das ich für das Demo-Treffen gebastelt habe. Vor Ort haben wir dafür ein Schlüsselband bekommen, wo wir es dran hängen konnten. Außerdem wurden noch Karten für die Ronald McDonald Kinderstiftung gesammelt. Daran habe ich mich auch beteiligt. Stampin’ Up! bietet auch jährlich ein Stempelset an und spendet einen festgelegten Teil des Kaufpreises an diese Stiftung. Diesmal ist es das Stempelset “Rosige Zeiten” auf Seite 249 im Katalog. Vom Kaufpreis von 20,95€ gehen 2,25€ direkt an die Ronald McDonald Häuser.

Einen schönen Rest-Abend und eine gute Nacht wünscht Euch

Silke 🙂

Einblicke… Teil 2

Heute folgt der zweite Teil des Workshop-Berichtes.

Am Freitag haben wir nicht nur gekleckst, sondern sind auch in die Tiefen des Meeres abgetaucht. Mit einem neuen supersüßen maritimen Stempelset und dem passenden Designerpapier haben wir uns Deko für eine kleine Leckerei gebastelt (natürlich durfte im Anschluss auch davon genascht werden…) 😀

image

Wir haben kleine Segel in der Größe 5×6 cm mit den Farben Jade, Marineblau und Glutrot bestempelt, die auch so im Designerpapier vorkommen, das wir mit der Fähnchenstanze zurecht gestutzt haben und über die Segel an den “Mast” geklebt haben.

Dann haben wir aus fast dem gleichen Material (mit einer Grundkarte in Saharasand) noch eine Wickelkarte erstellt und eine dekorierte Innenkarte eingeklebt.

image

image

image

image

 

image

image

image

image

 

Der Verschluss ist einfach ein aus verschieden großen Kreisen zusammen gesetzter Knopf, der mit einer Musterbeutelklammer befestigt wurde. Darin kann man den Leinenfaden einfach einklemmen oder einmal drum wickeln.

Die versprochene Anleitung für die Gastgeschenke habe ich nicht vergessen, ihr werdet sie im nächsten Beitrag finden.

Ich freu mich schon soooooo auf Dienstag! Warum nur…?

Silke 🙂