Workshop-Rückblick 14.11.2017

So, um ein bisschen aufzuholen, zeige ich euch endlich einen weiteren Workshop-Rückblick. Das Thema war “Weihnachtliche Grußkarten”

Mit den Edgelits Formen Winterstädtchen haben wir diese bezaubernden Karten erstellt. Meine Vorlage hatte ich euch in einem der vorherigen Blogbeiträge schon mal gezeigt.

Hier die Maße zum Nachbasteln:

Grundkarte C6 in Flüsterweiß: 21 cm x 14,85 cm (halbiert auf 10,5 x 14,85 cm)

Farbkarton Marineblau: 10 cm x 14,35 cm

Farbkarton Anthrazit: 10 cm x 10,5 cm

Farbkarton Schiefergrau: 10 cm x 12 cm

Farbkarton Flüsterweiß: 10 cm x 8 cm

Auf den unteren weißen Rand kann man dann Sprüche, Sterne oder Schneeflocken nach Belieben stempeln.

Die nächste Karte hat uns mein Stempelkind Jutta mal an einem Teamtreffen gezeigt. Da war klar, dass ich die mal in einen Workshop einbauen werde.

Grundkarte C6 Himmelblau

Auf der Vorderseite wird ein Kreis mit den “Stickmustern” ausgestanzt. Ein weiterer Kreis wird mit einer Schneeflocke aus “Flockenzauber” bestempelt. Die Grundkarte wird ebenfalls mit Schneeflocken und einem schönen Spruch bestempelt.

 

Karton Flüsterweiß 17 cm x 14,35 cm / Falzen bei 5 / 10,25 / 15,5 cm

Nach Belieben bestempeln, anschließend falzen und einkleben. Die Klebelasche entlang des Kreises einschneiden und die beiden ausgestanzten Kreise auf die überstehende Klebelasche kleben.

Nun folgen die schönen Z-Fold-Karten.

Die Grundkarte ist in Olivgrün im Format C6 ausgeschnitten, wobei die Vorderseite ein weiteres Mal bei 5,25 cm gefalzt wird.

Die weiteren Maße für die Grundkarte:

Flüsterweiß: 1x 10 x 14,35 cm / 2x 4,75 x 14,35 cm

Designerpapier Frohes Fest: 2x 4,25 x 13,85 cm

Für das “Z”:

Streifen Farbkarton Olivgrün: 21 x 4,5 cm / gefalzt bei 10,5 / 15,75 cm

Flüsterweiß: 1x 10 x 4 cm / 2x 4,75 x 4 cm

Designerpapier Frohes Fest: 1x 9,5 x 3,5 cm / 2x 4,25 x 3,5 cm

Pergament: 10,5 x 8 cm / gefalzt bei 5,25 cm / mit den Edgelits Formen “Winterstädtchen” durch die Big Shot kurbeln

Zwei Kreise ausstanzen, mit dem “Frohe Weihnachten” aus “Doppelt gemoppelt” bestempeln und auf die linke Seite kleben.

Auf die weiße Fläche kann man später noch seine persönlichen Grüße schreiben. Und in die entstandene Ecke kann man ein kleines Teelicht (mit Glas (!) oder LED) reinstellen, dann leuchtet es durch die Häuschen, die wir aus dem Pergamentkarton ausgestanzt haben.

Die vierte und letzte Karte dieses Abends hat Jenni Pauli mal auf einem Demo-Workshop vorgestellt. Auch hier war klar, dass die gut in die Weihnachts-Workshops passt:

Es ist eine Karte im Format DIN lang. Dies ist aber eigentlich nur der Kartenumschlag. Aus der Karte kann man noch eine weitere Karte herausziehen, die man dann nach Wunsch noch als Gutschein oder mit seinen Weihnachtsgrüßen beschriften kann.

Grundkarte: Flüsterweiß A4, gefalzt bei 9,9 und 19,8 cm.

Aus dem oberen Teil auf der linken Seite einen 2-1/4″ (5,7 cm) Kreis ausstanzen, aus dem unteren Teil rechts eine Griffmulde mit der gleichen Stanze ausstanzen.

Die Karte wird mit dem Stempelset “Winterwunder” bestempelt. Wir haben die Farben Himbeerrot, Limette und Meeresgrün verwendet.

Der untere Teil mit der Griffmulde wird nach oben geklappt und festgeklebt (rechts offen lassen!)

Der obere Teil wird anschließend nach unten gefaltet.

Mit den Thinlits Formen “Flockenreigen” haben wir eine Schneeflocke ausgestanzt. Den Farbkarton haben wir vorher mit den “Mehrzweckaufklebern” präpariert, somit entsteht eine Art Aufkleber und man kann die Schneeflocke direkt vollflächig aufkleben.Die Karte zum Rausziehen hat die Maße 9 x 20 cm (Himbeerrot), darauf ein Stück Flüsterweiß (8,5 x 19,5 cm). Zwischen die beiden Lagen haben wir ein Stück Band in Limette geklebt, damit kann man die Karte dann leicht rausziehen.

Ich hoffe, alle Anleitungen waren verständlich und die Karten können gut nachgebastelt werden. Wer Fragen hat kann mich gerne kontaktieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Donnerstag (in 10 Tagen ist Weihnachten!) und sende liebe Grüße.

Silke 😀

Nikolaus mit Doodle-Rand

Nikolaus mit Doodle-Rand

Das süße Set “Santa’s Suit” mit dem Nikolaus und seinem Outfit hat mir von Anfang an total gut gefallen! Daraus habe ich eine süße Karte gebastelt:

Der kleine Nikolaus streckt sich nach seiner Kleidung… Die Glatze, die Hände und die Füße habe ich mit dem Aqua Painter ausgemalt.

Den Rand der Karte habe ich mit einem schwarzen Marker gedoodelt (Frei-Hand-Wellenrand) und in die Ecken die winzig kleinen Ilex-Blätter mit den roten Beeren gestempelt.

In der Mitte der Karte klebt ein Kreis aus den Stickmustern mit einem glutroten Spruch, darum versammeln sich die ganzen Kleidungsstück des Nikolaus. Diese sind in der Two-Step-Technik aufgestempelt. Jeweils ein Stempel für den Rand und ein Stempel für die Ausfüllfarbe.

Ich hoffe, dass Santa bis zum 6. Dezember all seine Klamotten eingesammelt hat, damit er den braven Kindern die Stiefel rechtzeitig füllen kann!

Viel Spaß bei den Vorbereitungen für Eure Adventszeit!

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 😀

Zum Fest alles Liebe

Es sind zwar noch ein paar Wochen bis Weihnachten, aber mit Grußkarten dafür kann man ja nie früh genug anfangen.

Die heutige Karte ist eine Mischung aus Musik, Natur und Schrift:

Im Hintergrund klebt auf einer weißen Grundkarte ein Stück rechteckiger Farbkarton in Chili, darauf ein weiteres Rechteck, das mit “Sheet Music” bestempelt und am Rand mit einem Schwämmchen und Stempelfarbe gewischt wurde. Auch die Grundkarte wurde am Rand mit dem Schwämmchen eingefärbt.

Zur Dekoration kleben in zwei Ecken je zwei Blätter, die mit den Stempelset “Gut geschmückt” gestempelt und den passenden Framelits ausgestanzt wurden (das ist im Herbstkatalog das Paket mit dem Nikolausstrumpf, diesen zeige ich euch in Kürze auch noch ausführlich). Die kleinen Kreise für die Beeren habe ich mit der “Elementstanze Lebkuchenmännchen” ausgestanzt und alles zusammen mit Klebepads aufgeklebt.

Der Spruch ist aus dem Set “Weihnachtliche Etiketten”. Hierzu gehört normalerweise die “Stanze Etikett für jede Gelegenheit”. Aber auf einen Kreis, der mit den Framelits “Stickmuster” ausgestanzt wurde, passt der Spruch auch prima drauf. Den Rand des Kreises habe ich auch noch im Stempelkissen eingefärbt.

Bei vielen Karten versuche ich, möglichst nur ein Stempelset mit Stanze oder Framelits/Thinlits zu benutzen. Hier waren es mal ganz unterschiedliche Sets und Hilfsmittel. Schön, dass man alles so gut miteinander kombinieren kann… 😀

Für meinen Workshop an diesem Freitag sind noch Plätze frei. Es besteht entweder die Möglichkeit, kleine Geschenkverpackungen weihnachtlich zu dekorieren, oder weihnachtliche Grußkarten und Geschenkanhänger zu basteln. Vielleicht hat ja noch jemand Zeit und Lust? Anmeldungen zu diesem und weiteren Workshops sind jederzeit möglich.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Rest-Dienstag.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Geburtstagsgruß

Meine Mama hat sich zum Geburtstag das Produktpaket “Gänseblümchengruß” (Stempelset “Gänseblümchengruß” und Stanze “Gänseblümchen”) gewünscht. Diesen Wunsch habe ich ihr gerne erfüllt und ihr damit auch gleich eine passende Glückwunschkarte gebastelt:

Den Spruch aus “Stadt, Land, Gruß” habe ich auf Pergament gestempelt und mit silbernem Embossingpulver heiß embosst. Den Glanz kann man glaube ich ganz gut erkennen.

Aus dem Set “Gänseblümchengruß” habe ich die dünnen Gräser mit den zarten Blümchen aufgestempelt und mit einem Oval aus den “Stickmuster” ausgestanzt.

Dahinter kleben noch einige ausgeschnittene Blätter sowie etwas verwickelter Silberfaden.

Den Hintergrund habe ich mit der Tiefen-Prägeform “Rüschen” geprägt.

Meine Mama hat heute auch gleich das Set ausprobiert und schon eine schöne Karte damit gebastelt!

Genießt den Start ins Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😃

Workshop-Rückblick 25.08.2017

Vorgestern Abend fand wieder ein Workshop unter dem Thema “Stampin’ Up!” meets Thermomix” statt.

Gemeinsam mit Thermomix-Beraterin Janina haben die Teilnehmerinnen sommerliche Leckereien abgewogen, gemixt, gekocht, gerührt… Diese haben wir in Gläschen und Flaschen abgefüllt. Anschließend habe ich mit den Teilnehmerinnen die Gefäße mit Banderolen, Schleifen und Anhängern dekoriert.

Hier unsere leckeren und dekorativen Ergebnisse:

Zuerst wurde ein Kräuterdip gemixt. Mit frischer Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch usw. ist eine köstliche Leckerei entstanden. Hierfür war das kleine Gläschen, dem wir eine Schleife in Limette und einen “Deckel” in Limette und Meeresgrün verpasst haben. Aus dem Set “Glasklare Grüße” benutzten wir einen Stempel, um die ‘Kräuter’ darzustellen, die wir auf einen Kreis aus dem Framelits-Set “Stickmuster” gestempelt haben. Den Text hatte ich vorgedruckt, damit man ihn mit einem Kreisstanzer ausstanzen konnte. Mit frischem Baguette haben wir den Rest des Dips auch gleich noch ausgeschleckt – Mhhhhh 😛

Als nächstes haben wir Aprikosenmarmelade gekocht. Da ich keinen Aprikosenstempel habe, verwendeten wir das Set “Swirly Bird”. Ein Kringel in Pfirsich pur, ein kleiner Stiel und zwei Blättchen in Gartengrün, fertig ist eine Aprikose 😉 Für das Etikett benutzten wir die Stanze “Etikett für jede Gelegenheit”. Auf dem Deckel klebt ein 2″ Kreis in Pfirsich, darauf das beschriftete Schildchen, das wir mit einer ‘alten’ Wellenkreisstanze ausgestanzt haben.

Der Kirschlikör ist in eine 0,2 l Flasche abgefüllt worden. Hier haben wir eine Banderole mit Kirschen bestempelt. Die kleinen findet man im Set “Maßvolle Grüße”, die etwas größeren sind mit Stempeln aus “Swirly Bird” entstanden. Auch hier haben wir noch ein “Etikett für jede Gelegenheit” in Glutrot angebunden und darauf die Beschriftung geklebt.

Zum Schluss haben wir noch Sirup für Pfirsich-Eistee gekocht. Da der Sirup sehr süß ist, muss man ihn mit reichlich Wasser verdünnen. Aber auch seeehr lecker! An diese Flasche haben wir einen Anhänger mit der “Gewellten Anhängerstanze” gebunden. Auf das Etikett wurde ein passendes Glas, ebenfalls aus den “Maßvollen Grüßen” gestempelt. Ein kleiner Spruch (Lecker,…) fand teilweise auch noch eine freie Ecke auf dem Anhänger. Die Beschriftung haben wir kreisförmig ausgestanzt, den Rand im Stempelkissen gefärbt und auch auf den Anhänger geklebt.

Auch dieser schöne Abend verging wieder wie im Fluge. Mit thermomixen, basteln, probieren und quatschen wurde es zu keinem Zeitpunkt langweilig und alle konnten tolle Ergebnisse mit nach Hause nehmen 😀

Beim nächsten “Stampin’ Up! meets Thermomix” werden wir in die weihnachtliche Produktion einsteigen.

Neue Workshoptermine für das 4. Quartal werden in der 1. Septemberwoche veröffentlicht.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag wünscht Euch

Silke 😀

Workshop-Rückblick 11.07.2017 – Teil 1 “Baby”

Workshop-Rückblick 11.07.2017 – Teil 1 “Baby”

Der Workshop am Dienstag stand unter dem Thema “Karten für Hochzeit und Geburt”.

Begonnen haben wir mit den Babykarten, die sind sooo süß geworden! Schaut hier:

Für die ersten Karten haben wir das Stempelset “Moon Baby” verwendet und mit Aqua Paintern ausgemalt.

Den Hintergrund haben wir mit der Prägeform “Alle meine Sterne” geprägt.

Für die zweite Karte haben wir das Stempelset “Tierische Glückwünsche” sowie die passenden Framelits “Tierisch süß” benutzt.

Den Farbkarton im Hintergrund haben wir mit “Gut gepunktet” durch die Big Shot gekurbelt.
Die unterschiedlich großen Quadrate entstanden auch mit Hilfe der Big Shot mit den Framelits “Stickmuster”.

Diese Karten haben richtig Spaß gemacht! Genauso wie die Hochzeitskarten (oder was die Teilnehmerinnen noch daraus gemacht haben). Diese zeige ich euch dann im nächsten Beitrag.

Bis bald!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Ella Marie

Vor gut zwei Wochen hat bei lieben Freunden ein kleines Mädchen das Licht der Welt erblickt.

Natürlich bekam die kleine Ella von mir auch eine Namens-Girlande:

Den Namen habe ich mit den “Letters for You” in Petrol gestempelt und mit den Framelits “Große Buchstaben” durch die Big Shot geleiert. Die Ovale sind aus Farbkarton Osterglocke mit den Framelits “Stickmuster” ausgestanzt.

Die weißen Fähnchen habe ich noch mit kleinen Pünktchen geprägt, bevor ich sie auf die großen Fähnchen in Oval geklebt habe.

Rechts und links außen rahmen zwei kleine Küken den Namen ein. Diese sind aus dem Set “Osterkörbchen”, dass es im Frühjahrskatalog gab.

Da es zwei Vornamen sind, habe ich zwischen die beiden Worte ein süßes kleines Baby gestempelt:

Das Set habe ich schon ewig im Schrank und ist auch leider nicht mehr erhältlich. Es heißt “Bundled Baby” und passt zuckersüß zu dieser Girlande.

Ich werde demnächst mal nachschauen, wo die Girlande ihren Platz gefunden hat… 😉

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch und sende liebe Grüße,

Silke 😀

Workshop-Rückblick 18.05.2017

Für gestern Abend hatten sich drei liebe Familienmitglieder bei mir angekündigt, um bei mir zu basteln. Gewünscht waren Verpackungen und eine Karte. Diese Wünsche habe ich natürlich gerne erfüllt.

Begonnen haben wir mit der Diamantbox, die ich euch HIER schon mal gezeigt hatte. Dort findet ihr auch den Link zur Anleitung, die ich bei einer Stempelkollegin gefunden habe. Wir haben allerdings den Deckel etwas anders gestaltet, die Grundform ist aber die gleiche:

Der Deckel besteht aus dem Designerpapier “Blühende Fantasie”. Verziert haben wir ihn mit einem ausgestanzten “Herzblatt”. Darunter ist etwas Silberfaden festgeklebt, der an den Seiten etwas übersteht.

Das Banner und die Sprüche sind aus dem Stempelset “Bannerweise Grüße”, dazu gibt es die passende Stanze “Bannerduo”.

Als nächstes wurden Transparente Mini-Schachteln verziert. Banderolen in Pfirsich pur und Zarte Pflaume wurden ausgesucht und an der Schachtel befestigt. Darauf klebt ein “Klassisches Etikett”. Auch hier wurden “Bannerweise Grüße” verwendet.

Der Deckel ist farblich passend verziert, mit einer Blüte und Blättern aus den Framelits “Pflanzen-Potpourri”, dazu passend das Stempelset “Botanical Blooms”.

Das letzte Projekt war eine Karte. Und da ich weiß, dass zwei der Bastlerinnen gerne mit der BigShot prägen oder mit dem Erhitzungsgerät das Prägepulver schmelzen lassen, habe ich beides in das Projekt eingebunden.

Der Hintergrund wurde mit der Prägeform “Funkelsterne” geprägt, darauf klebt ein Kreis aus den Framelits “Stickmuster”. Das Fähnchen mit dem Spruch haben wir mit der 3-fach-Stanze angepasst und den Spruch darauf mit dem Erhitzungsgerät heiß embosst. Auf den folgenden beiden Karten könnt ihr sehen, wie toll das glänzt:

Überall fahren glutrote und marineblaue Heißluftballons und es schweben Wölkchen aus dem Stempelset “Abgehoben” umher, diese kann man mit den Thinlits Formen “In den Wolken” ausschneiden.

Sooo, alle Wünsche erfüllt! Den Mädels (und mir natürlich auch!) hat es wieder viel Spaß gemacht.

Der nächste Workshop am 9. Juni ist bereits ausgebucht, aber am 30. Juni ist noch jede Menge Platz…

Die Workshop-Termine für das 3. Quartal 2017 werden spätestens in der ersten Juni-Woche veröffentlicht. Themenvorschläge und Anmeldungen nehme ich gerne jederzeit entgegen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Bei uns ist es zur Zeit sehr verregnet, da lohnt es sich, am Basteltisch sitzen zu bleiben 😉

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 12.05.2017

Huiii, ich möchte euch endlich die schönen Sachen zeigen, die wir am vergangenen Freitag im Karten-Workshop “geschüttelt, gezogen und geprägt” kreiert haben:

Begonnen haben wir mit dem Prägen und der Prägeform “Schmetterlingsschwarm”, die wir für den Hintergrund verwendet haben:

Den Schmetterling haben wir in 3 Schritten und mit drei Farben auf weißen Karton gestempelt (Stempelset “Watercolor Wings”) und mit der großen Form aus den Framelits “Schmetterling” ausgestanzt. Der kleine Gruß befindet sich im Stempelset “Kleine Wünsche” und wir haben dafür die Stanze “Klassisches Etikett” verwendet. Den Rand haben wir noch mit dem Stempelkissen eingefärbt, anschließend mit Klebepads aufgeklebt.

Als nächstes war eine Schüttelkarte dran. Hier wurde aus dem Farbkarton ein Quadrat (3. Größe) mit den Framelits “Stickmuster” ausgestanzt. Der Rahmen wurde mit zwei Formen gleichzeitig ausgestanzt (einmal 3. Größe, einmal 4. Größe, gleichzeitig mit Farbkarton durch die BigShot kurbeln).

Hinter den Ausschnitt haben wir Klarsichtfolie geklebt und einen Spruch auf die Grundkarte gestempelt (“Ballonparty” und “Rosenzauber”) und den Aufleger noch mit den “Funkelsternen” geprägt. Bevor der Aufleger dann mit Schaumklebestreifen auf der Karte befestigt wird, legt man die “Schüttelteile” parat, wir haben mit der Stanze “Konfetti” kleine Teile aus dem silbernen Glitzerkarton ausgestanzt.  Dekoriert haben wir mit diversen Ballons auch aus dem Set “Ballonparty”. Für die Luftballons gibt es eine passende Stanze. Mit silberner Kordel und silbernen Glitzersternen haben wir unsere Werke vollendet.

Zum Schluss war eine Ziehkarte dran. Hier besteht der Effekt darin, wenn man an dem Band zieht, dass rechts und links eine weitere Karte zum Vorschein kommt. Das waren unsere Grundkarten (Drei Karten haben wir im Workshop gebastelt, eine war meine Musterkarte)

Hierfür haben wir die Stempel und Thinlits “Grüße voller Sonnenschein” verwendet. Die Hintergründe sind mit “Playful Backgrounds” sowie “Timeless Textures” gestaltet.

Und diese Überraschungen kommen heraus, wenn man am jeweiligen Band zieht:

Zur vergrößerten Ansicht könnt ihr einfach auf die jeweiligen Bilder klicken.

Wer auch mal solch eine Ziehkarte nachbasteln möchte, kann das gerne mal probieren. Ich habe HIER eine ganz tolle Anleitung dazu gefunden.

Obwohl wir lange gebastelt haben, verging die Zeit wieder wie im Flug. Aber danach war ja zum Glück Wochenende…

Im nächsten Workshop am 9. Juni sind dann die neuen InColor Farben dran! 😀 Dazu gibt es tolles Designerpapier und viele neue Stempel, Stanzen und Zubehör. Es sind noch Plätze frei. Wer mitmachen möchte, kann sich gerne noch anmelden.

Genießt den sonnigen Tag, liebe Grüße von

Silke 😀

Banner-Karte

Das “Herzstück” der heutigen Karte ist eines der schönen Banner aus dem Set “Bannereien” ausgestanzt mit einer Form aus dem “Bunten Banner-Mix”:

Das Banner klebt auf drei Quadraten. Das Marineblaue und das Weiße habe ich zurecht geschnitten, das Quadrat in Taupe wurde mit der großen quadratischen Form aus den Framelits “Stickmuster” ausgestanzt.

Die Worte sind normalerweise gerade, ich habe sie mir auf dem Acrylstempelblock etwas ‘zurecht gebogen’, damit sie besser in das Banner reinpassen. Das kann man gut mit den schmalen Silikonstempeln machen und es geht auch nichts kaputt dabei 😉

Den Hintergrund habe ich zuerst mit einem Aquapainter in Aquamarin etwas eingefärbt und anschließend mit “Gorgeous Grunge” in Marineblau bekleckst.

Nun nur noch alles übereinander kleben, nach Belieben direkt aufeinander mit Flüssigkleber oder dünnem Klebeband – oder mit Klebepads, damit es etwas plastischer wirkt. Fertig ist eine schöne Glückwunschkarte, die man für viele Anlässe verwenden kann.

Heute Abend mache ich kurzfristig noch eine Sammelbestellung. Wer dringend noch etwas benötigt, kann sich gerne bis 20 Uhr per Mail bei mir melden. Die nächste Sammelbestellung ist voraussichtlich am 26. Mai und dann natürlich am 1. Juni zum Start des neuen Jahreskataloges, der so aussieht:

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 😀