Workshop-Rückblick 25.10.2016

Workshop-Rückblick 25.10.2016

Am Mittwoch habe ich einen Workshop mit Stampin‘ Up! zum Kennenlernen angeboten. Hierfür haben sich drei interessierte Teilnehmerinnen gemeldet.

Nachdem ich alles ein bisschen erklärt hatte, ging es auch gleich los. Ich hatte versprochen, dass jeder fertige Projekte mitnimmt 😉

Begonnen haben wir mit „Timeless Texture“ und den „Petite Petals“.

Karte mit Blümchen

Nach Belieben hat jeder drauf los gestempelt und gestanzt und es wurden die ersten wunderbaren Karten gezaubert!

Auf die Blümchen kamen noch selbstklebende Glitzersteine und alle waren glücklich über die erste selbstgebastelte Karte 😃

Karte mit Blümchen

Bei der zweiten Karte haben wir uns gleich etwas gesteigert und außer stempeln und stanzen auch gleich noch mit der Big Shot geprägt. Das ist immer ein toller Wow-Effekt!

Karte mit Schmetterling

Ein paar Kleckse, Herzchen, Sterne usw., ein Spruch, die geprägte Mauer und süße ausgestanzte Schmetterlinge haben den Weg auf diese Karten gefunden.

Karte mit Schmetterling

Bei der dritten Karte haben wir das Umschlagpapier in den aktuellen InColor-Farben auf die Karten geklebt, darauf ein Stück Flüsterweiß bekleckselt. Die Blüten und das Banner wurden ausgestanzt und dekorativ aufgeklebt.

Karte mit Blumen

Schön, dass hier jeder eine andere Farbe gewählt hatte, so ergab das eine bunte Palette an Karten.

Karte mit Blumen

Zum Schluss haben wir uns noch an eine kleine Verpackung gewagt… Die einfach zu bastelnde Sour-Cream-Box haben wir jahreszeitlich passend  mit den Eicheln dekoriert.

Sour-Cream-Box

Der Spruch befindet sich auch in diesem Set und wurde in chili gestempelt und als Schildchen aufgeklebt.

Sour-Cream-Box

Ein aufregender und bastelreicher Abend mit vielen netten Unterhaltungen ging leider viel zu schnell zu Ende. Es hat allen (mich eingeschlossen!) viel Spaß gemacht und alle haben glücklich ihre fertigen Objekte mit nach Hause genommen.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😊

Advertisements
Apfel-Workshop

Apfel-Workshop

Was macht man, wenn man mit Thermomix-Freundin Janina einen Workshop „Stampin‘ Up! meets Thermomix“ zum Thema Apfel plant, aber der einzige Apfel-Stempel, den ich besitze, gerade einmal 0,5 Quadratzentimeter misst? Genau! Einen Apfel-Workshop! 😂 Und dieser findet gerade statt, deswegen kann ich euch schon mal die Gestgeschenke zeigen, die ich für die Teilnehmerinnen gebastelt habe:

Es ist – taddaaaa – ein Apfel 🍎 😃

Zierschachtel Apfel

Grundform ist die „Zierschachtel für Andenken“ in glutrot. Der Stiel ist ein Stück des Zweiges aus der Elementstanze Vogel, die es leider nicht mehr im Katalog gibt.

Zierschachtel Apfel

Die Blätter habe ich mit der Elementstanze Festliche Blüte ausgestanzt und mit dem passenden Stempelset „Weihnachtswunder“ bestempelt.

Der Herbstgruß ist aus dem fast gleichnamigen Set „Herbstgrüße“, das ich mit der kleinsten Form aus dem „Bunten Banner-Mix“ ausgestanzt habe.

Ein bisschen rustikale Deko in Form von etwas Juteband und fertig sind wunderbare Äpfel:

Zierschachtel Apfel

Wenn Ihr gespannt seid, was wir noch Apfeliges im Workshop machen, dann schaut doch bald mal wieder rein.

Bis dahin schon mal einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße von

Silke 🙂

Erdbeerige Begrüßungsgeschenke

Nach dem tollen Blog Hop vom Sonntag (vielen Dank für die lieben Kommentare!) zeige ich euch heute die Begrüßungsgeschenke, die ich für den letzten Workshop gebastelt habe. In Kombination mit Thermomix  (Danke an Janina) hatten wir uns für das Thema Erdbeeren entschieden. Und dazu passend sollte auch mein Geschenk sein… 🙂

Gastgeschenk Erdbeere

Zur Ausführung habe ich auch Sachen benutzt, die leider nicht mehr im Katalog sind, die ich aber dennoch immer wieder mal gerne benutze. Und hier hat es prima gepasst, finde ich…

Mit der Big Shot habe ich „Pommes Frites Schachteln“ ausgekurbelt, die ich anschließend mit der „Prägeform Polka Dots“ gepunktet und dann zusammen geklebt habe.

Gastgeschenk Erdbeere

Ich habe süße kleine Schaumzuckererdbeeren in Zellophanbeutel gepackt, mit einem weißen Band eine Schleife darum gebunden und in die Schachtel gesteckt. Das ‚Grünzeug‘ ist eine Blüte aus der „Stanze Dreierlei Blüte“, in die ich ein Loch hinein gestanzt habe, damit ich sie über die Schleife ziehen konnte (Vorsichtig, sonst reißt’s!)

Gastgeschenk Erdbeere

Der grüne Wellenkreis und der ausgestanzte Kreis waren meine Deko für die Vorderseite. Den freudigen Spruch habe ich im Stempelset „Designer-Grußelemente“ gefunden.

Gastgeschenk Erdbeere

Mir hat es viel Spaß gemacht, diese Erdbeeren zu kreieren. Weitere erdbeerige Ideen zeige ich euch beim nächsten Mal, dann sind endlich die Workshop-Ergebnisse dran.

Einen schönen, hoffentlich sonnigen Tag wünscht euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 27.02.2015

„Schachtel-Parade“ habe ich den letzten Workshop genannt. Wir haben gemeinsam fertige Schachteln dekoriert und auch selbst welche gebastelt.

Leider mussten zwei Teilnehmerinnen kurzfristig absagen, so dass wir eine kleine Runde mit nur zwei Teilnehmerinnen waren. Aber so hatte ich die Gelegenheit, auch ein bisschen mit zu basteln.

Es war ein gemütlicher Abend, an dem dennoch viel geschafft wurde. Hier unsere tollen Ergebnisse:

Mini-Geschenkschachtel

Zuerst haben wir den Mini-Geschenkschachteln eine kunterbunte Banderole aus dem SAB-Designerpapier und dem farblich passenden Geschenkband verpasst. Mit der Elementstanze haben wir für obendrauf noch eine Schleife „gebunden“ und an der Vorderseite wurde ein kleines Schildchen aus „Eine runde Sache“ bzw. „Ein Gruß für alle Fälle“ befestigt.

Sour Cream Box

Für das zweite Projekt haben wir ein Papier in der Größe 10,5 x 14,8 cm bestempelt mit „Perpetual Birthday Calendar“ bzw. „Flowering Flourishes“. Daraus haben wir eine Sour Cream Box zusammengeklebt und mit einer Musterbeutelklammer verschlossen. Verziert haben wir mit Herzen (Stempelset „Herzklopfen“ und Stanze „Herzblatt“) und Schmetterlingen (Stanze „Eleganter Schmetterling“) sowie Sprüchen aus „Eins für alles“.

Extra große Geschenkbox

Die extra großen Geschenboxen haben wir uns danach vorgenommen. Die Seiten wurden mit Farbkarton in Vanille Pur und Kirschblüte beklebt. Obendrauf kam ein Papier-Spitzendeckchen, das wir mit einem Schwämmchen und Stempelfarbe eingefärbt haben.

Extra große Geschenkschachtel

Die grünen Zweige haben wir mit der Elementstanze Vogel ausgestanzt und aufgeklebt.

Extra große Geschenkschachtel

Anschließend haben wir noch drei tolle „Spiralblumen“ mit der Big Shot ausgestanzt und oben drauf geklebt. Mit etwas Übung sind die Blüten ganz leicht herzustellen, was die Teilnehmerinnen auch gleich richtig gut geschafft haben, wie man auf den Fotos sieht!

Aus der „Zierschachtel für Andenken“ haben wir dann noch kleine Küken erstellt. Die sehen total niedlich aus:

Zierschachtel für Andenken

Augen und Schnabel stammen aus der „Elementstanze Eule“, die Watschelfüße sind ein geteiltes „Modernes Label“ und die Flügel sind ein geteilter 1 1/4″ Wellenkreis. Wenn ihr genau hinschaut erkennt ihr, dass die Küken sogar eine kleine Frisur haben: Das ist ein Fuß aus der Eulenstanze, bei dem wir eine kleine Klebelasche dran gelassen haben.

Der Spruch stammt aus dem Set „Ei, ei, ei“ und wurde mit einem Leinenfaden angeknotet.

Puh, das war ganz schön viel, aber es sind tolle Schachteln entstanden und unsere kleine Runde hatte viel Spaß beim Stempeln, Dekorieren und Verzieren!

ACHTUNG: Der Workshop am 20. März muss leider ausfallen. Neue Termine für das 2. Quartal 2015 erscheinen in Kürze.
Ihr könnt mir auch gerne Themenwünsche für Workshops mitteilen, diese baue ich gerne in die Termine mit ein.

In eigener Sache: Da ich im März viele private Termine habe, kann es sein, dass ich ab und zu etwas weniger Zeit zum Blog schreiben habe. Aber ich werde Euch bei wichtigen Infos immer auf dem Laufenden halten und bin auch per Mail gut erreichbar.

Einen schönen Sonntag wünscht Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 21.11.2014 – Teil 3 – Das Experiment

Normalerweise bereite ich für die Workshops immer alles vor. Plane die Projekte, bastle ein Muster, notiere mir die Materialien, schneide das Papier vor und lege alles zusammen.

Diesmal war es etwas anders:

Nach den vorbereiteten Projekten habe ich noch ein kleines Experiment gestartet:

Ein Stempelset, das bei mir noch fast nicht benutzt wurde habe ich zur Grundlage genommen, weiße Karten und passenden Farbkarton sowie die zugehörenden Framelits und ein paar Stempelkissen wurden bereitgelegt. Aber keine Musterkarte von mir!

Die Bastlerinnen (und ich natürlich auch) habe dann einfach mal drauf los gewerkelt – und es sind tolle Unikate entstanden:

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem HäuschenIch finde, das Experiment ist voll geglückt! Und es hat viel Spaß gemacht mit den Mädels!

Jetzt muss ich auch gleich wieder an den Basteltisch, an einem Auftrag weiter arbeiten, damit die Sachen noch rechtzeitig fertig werden…

Ich wünsche Euch ein schönes Adventswochenende. Und nicht vergessen: Morgen das erste Lichtlein anzünden!

Silke 🙂

 

 

Weihnachtliche Geschenkanhänger

Gestern Abend im Workshop ging’s schon sehr weihnachtlich zu. Das Thema waren Weihnachtskarten und Geschenkanhänger. Alle Teilnehmerinnen waren mit Spaß und Eifer dabei und wir haben wirklich viel geschafft!

Die kleinen Begrüßungsgeschenke waren diesmal passend zum Thema – übrigens die erste Weihnachsnascherei, die ich dieses Jahr gekauft habe:

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Ich habe Farbkarton Saharasand auf 5,1 x 10,5 cm geschnitten und mit der Anhängerstanze in Form gebracht, darauf ein paar Sternchen aus „Spruch-reif“ gestempelt. Das Ho Ho Ho stammt aus dem Set „Gesammelte Grüße“. Zum Abschluß noch ein Schokonikoläuschen und eine Kordel dran.

Die Teilnehmerinnen durften dann selbst kleine Kärtchen mit dem süßen Stempelset „Warten auf den Weihnachtsmann“ und zwei Geschenkanhänger mit dem vielfältigen Set „Christbaumfestival“ gestalten. Hier die Ergebnisse (Achtung Bilderflut 😉 )

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Na, wer erkennt seine wieder…?

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger

Die Bilder von den Weihnachtskarten zeige ich Euch ein anderes Mal. Heute habe ich nämlich noch einen stempeligen Termin, auf den ich mich sehr freue! Ich werde berichten!

Zur Info: Morgen Abend werde ich noch mal eine Bestellung losschicken, da doch noch ein paar Sachen zusammen gekommen sind. Falls Du also kurzfristig noch was haben möchtest, zum Beispiel aus den Wochenangeboten, dann sag mir bitte bis Sonntag Abend, 20 Uhr bescheid.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Silke 🙂

Bitte warten!

Und zwar auf die weiteren Blogeinträge über die getauschten Swaps beim Demo-Treffen. Die tollen Sachen möchte ich nicht so zwischendurch zeigen, weil sie dafür einfach zu schön sind! Die Beiträge hängen also für die nächsten Tage in der Warteschleife 😉

Heute aber ganz druck- äh bastelfrisch die Ergebnisse vom gestrigen Workshop. Fünf fleißige Bastlerinnen haben eifrig Blumen und Blüten gewerkelt. Wir kamen uns fast vor wie in einem Blumenladen… Achtung, jetzt folgen gaaaaanz viele Bilder!

Das erste Projekt war eine Blume, die man gut auch als Mitbringsel nutzen kann. Und der Stiel ist sogar essbar (dank Haribo):

image

imageVerwendet haben wir die schmalen Zellophantüten, das Stempelset „Mixed Bunch“, die kleinen Stempel aus „Eine runde Sache“ und Schleifenband in der Farbe „Waldmoos“.

Anschließend haben wir aus einer Mixed Bunch Blüte einen Schmetterling hergestellt. Dazu einfach aus der Blüte zwei Blütenblätter wegschneiden.

image

Für die Fühler knotet man ein Stück Leinenfaden um den Bauch und lässt ihn oben überstehen.

Danach haben wir mit der Stanze „Blume“ und einigen Blütenstempeln noch zwei süße kleine Grußkärtchen gebastelt.

image

Das Grundformat der Karten ist Farbkarton Saharasand  7 x 14 cm, gefaltet bei 7 cm. Darauf stempelt man einige zarte Blüten in Erd- und Grüntönen. Manche haben auch mit Glutrot oder Brombeermousse noch ein Highlight gesetzt. Für das Passepartout benutzt man etwas dunkleren Farbkarton in 7x 7cm und stanzt die Blume aus.

image

Bei der zweiten Karte haben wir die vorher ausgestanzte Blume (bei Bastlern wird alles verwendet 😉 ) in ihre sechs Blütenblätter zerschnippelt und etwas nach außen versetzt hinter eine weitere Blüte geklebt.

imageDie Mitte der Blüte wurde noch mit einem „Gruß für alle Fälle“ verziert. Auf einer Karte hat sich sogar noch ein kleiner Schmetterling niedergelassen.

Das nächste Projekt hat meine „Gastrednerin“ (und gleichzeitig meine Mama) erklärt. Sie liebt die Knäuelblumen und hat schon etliche davon hergestellt. Wie diese Blumen gemacht werden, haben wir schon vor über einem Jahr von Stempelitis (Anja) gezeigt bekommen. Mit verschiedenen Blumen- sowie gewellten Kreisstanzen haben wir dann losgeknäuelt.

imageImmer fünf ausgestanzte Blüten (am besten aus dem Füllpapier, das in vielen Paketen zum Auspolstern drin ist) werden übereinandergelegt, in der Mitte mit einer Musterbeutelklammer zusammengehalten, und dann Schicht für Schicht geknäuelt.

image

image

Hier haben wir hinter den Blüten noch Glitzerpapier in Gold und Silber befestigt. Das gibt noch mal einen tollen „edlen“ Effekt und hat alle begeistert.

Nein, wir sind noch nicht am Ende mit diesem Bericht. Bitte haltet durch! Ein Projekt kommt noch. Da es diesmal viele kleinere Basteleien waren, haben wir so viel machen können.

Zum Schluss dann noch die große Kür für die Teilnehmerinnen – eine Blumentopfkarte:

image

Man kann an den oberen Blüten vorsichtig ziehen, dann kommt eine beschriftbare Karte aus dem Blumentopf, das hat für einen Wow-Effekt bei den Teilnehmerinnen gesorgt. Das Band hält die Karte zusammen, man muss die Seiten gar nicht zukleben.image

Hier konnte jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen und gestalten wie er (oder besser: sie) wollte. Wir haben die verschiedenen Blumen-Stempelsets mit den passenden Blütenstanzen verwendet. Die kleinen grünen Zweige haben wir mit der Elementstanze Vogel ausgestanzt und hinter die Blüten geklebt. Das Designerpapier für den Blumentopf ist aus dem Block „Mondschein“.
image

Die Grundanleitung habe ich bei Stempeleinmaleins (klick) gefunden. Vielen Dank für diese tolle Idee!image(Bei einigen Projekten habe ich wohl irgendwie nicht alle Ergebnisse fotografisch erwischt, deswegen fehlen vereinzelt die Fotos. Das nächste Mal muss ich besser aufpassen!)

Es war wieder ein super schöner Abend, es wurde viel gequatscht und gelacht und in den gut zwei Stunden waren wir ganz schön produktiv! Vielen Dank auch noch mal an alle Teilnehmerinnen.

Der nächste Workshop findet am 1. August um 19 Uhr statt. Thema: Ideen mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge. Weitere Workshop-Termine findet Ihr HIER.

Sonnige Grüße schickt Euch

Silke 🙂