Blog-Hop zum Herbst-/Winterkatalog

Guten Morgen liebe BastlerInnen und herzlich willkommen zum heutigen Blog Hop vom Team Stempelitis.

Entweder Du beginnst gerade bei mir, dann hüpfe am Ende des Beitrages einfach per Klick weiter zum nächsten Blogbeitrag von der lieben Anja. Oder Du kommst vom Blog meiner lieben Teamkollegin Jutta, dann weißt Du ja schon, wie das Ganze funktioniert 😉

Wir alle haben uns mit dem neuen Herbst-/Winterkatalog beschäftigt, ein schönes Produkt ausgesucht und etwas für diesen Blog Hop vorbereitet. Ich hoffe, wir können Euch viele Inspirationen geben.

Da bei mir noch nicht ganz das Weihnachtsbastelfieber ausgebrochen ist, habe ich mich für Deko für verschiedene Jahreszeiten entschieden (etwas Winterliches ist natürlich dabei) 😉

Ich habe jeweils einen Serviettenring, eine Teelichtdeko, eine Mini-Zierschachtel (die ist sooo süß!) sowie passende Streudeko mit den verschiedenen Motiven aus dem Stempelset „Für Herbst und Winter“ gestaltet. Die Stanzformen für die kleinen Anhänger sind im Set der „Mini-Zierschachtel“ enthalten. Für die Streudeko gibt es das Stanzenpaket „Für jede Jahreszeit“.

Zuerst habe ich die süßen Herzchen verwendet und in Kussrot gestempelt bzw. ausgestanzt, z.B. für den Valentinstag oder ein romantisches Essen mit dem/der Liebsten:

Die nächsten Motive sind die kleinen Herbstblätter (geht sicher auch für Frühling), für die ich Kürbisgelb, Glutrot und Grüner Apfel verwendet habe:

Für den gruseligen Halloween-Tisch gibt es die Deko mit den niedlichen Fledermäusen in schwarz:

Und zu guter Letzt noch mit fluffigen Schneeflocken in Babyblau, Jade und Pazifikblau für den Adventskaffee, zum Wintergrillen oder zum gemütlichen Weihnachtsessen:

Es sieht natürlich schöner aus, wenn das Teelicht dann auch noch leuchtet 😉

Ich habe die folgenden Produkte verwendet:

Stempelset „Für Herbst und Winter“ Seite 51 / Stanzenpaket „Für jede Jahreszeit“ Seite 50 (Herbst-/Winterkatalog)

Stanzformen „Mini-Zierschachtel“ Seite 19 (Herbst-/Winterkatalog)

Farbkarton Pergament Seite 169 (Jahreskatalog)

sowie die genannten Stempelfarben, etwas Kordel in weiß und schwarz, Leinenfaden und noch einige Reste von passendem Farbkarton für die Anhänger und Streuteile. Die weißen Texte sind mit Versamark gestempelt und mit weißem Embossingpulver bestreut und erhitzt worden.

Hier die Maße und Infos zum Nachbasteln:

Serviettenring:
Transparenter Karton: 12 x 6 cm, mit den Motiven bestempeln, zu einem Ring zusammenkleben, Anhänger gestalten, mit einer passenden Kordel festbinden.

Teelichtdeko:
Transparenter Karton: 17,5 x 6,5 cm (bitte an Dein Teelichtglas anpassen!), mit den Motiven bestempeln, zu einem Ring zusammenkleben, Anhänger gestalten, mit einer passenden Kordel festbinden.

Mini-Zierschachtel:
Transparenter Karton: 14 x 14 cm, Mini-Zierschachtel ausstanzen, mit den Motiven bestempeln, Schachtel zusammenfalten, Anhänger gestalten, mit einer passenden Kordel festbinden.

Streuteile:
Kleine Motive stempeln und ausstanzen (es gibt zu jeder Mini-Stanze das passende Motiv)

So, ich hoffe, meine Ideen haben Euch gefallen! Das Set ist wirklich für viele Jahreszeiten, Gelegenheiten und Projekte nutzbar!

Bei der lieben Anja (klick) geht es zum nächsten Beitrag. Viel Spaß beim weiter hoppen…

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von

Silke 😃

 

Und falls mal eine Weiterleitung nicht klappen sollte, dann ist hier zur Sicherheit noch mal die komplette Liste:

Anja
Christine
Michele
Jutta
Silke (hier bist Du gerade)

Werbeanzeigen

Die Kreativität ruft!

So lautet das Motto des neuen Herbst-/Winterkataloges.

Der Herbst-/Winterkatalog 2019–2020 ist da und bietet brandneue Möglichkeiten, dem Ruf der Kreativität zu folgen.

Klickt auf das Deckblatt, dann könnt ihr Euch den gesamten Katalog als PDF-Datei anschauen.

gültig vom 04.09.2019 bis 02.01.2020

Was man alles aus den schönen neuen Produkten gestalten kann, möchten wir Euch am Samstag in einem Blog Hop zeigen. Schaut ab 10 Uhr rein, dann könnt ihr zwischen einigen Blogs hin und her hüpfen und Euch tolle Anregungen holen.

Viele weitere Ideen werde ich auch in den nächsten Wochen bis Weihnachten dann immer wieder hier auf meinem Blog zeigen.

Wer selbst zu Hause etwas gestalten und basteln möchte, kann mir gerne seine Bestellung zusenden. Meine nächste Sammelbestellung ist am Freitag, den 6. September 2019. Bitte bis 20 Uhr bei mir melden.

Wer die Produkte einmal anschauen und ausprobieren möchte, kann jederzeit zu einem meiner Workshops kommen. Da wird alles genau gezeigt und erklärt und man nimmt schöne, fertige Projekte mit nach Hause.

Die Termine für die Weihnachts-Workshops werden in Kürze veröffentlicht.

Ich wünsche allen einen sonnigen Tag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 30.08.2019

Nach den Gastgeschenken mit dem Apfel-Anhänger zeige ich Euch heute noch die an diesem Workshop-Abend gebastelten Karten.

Wir haben uns mit verschiedenen Stempel- und Lagentechniken beschäftigt und die folgenden tollen Ergebnisse befanden sich am Ende des Abends auf dem großen Basteltisch:

Mit der 3-Lagen-Technik haben wir begonnen. Es werden zwei Lagen weißer Farbkarton auf die Grundkarte gelegt und über alle Lagen mit verschiedenen Motiven (hier aus dem Set „Mit Meerwert“) gestempelt.

Beim finalen Aufkleben der Schichten werden dann jeweils noch die Farbkarton-Lagen dazwischen geklebt.

Hier die verwendeten Maße:

  • Grundkarte C6 Flüsterweiß (14,85 cm x 10,5 cm)
  • Flüsterweiß 11,85 cm x 7,5 cm (zentriert auflegen, evtl. ganz leicht fixieren, damit es wieder ablösbar ist)
  • Flüsterweiß 8,85 cm x 4,5 cm (zentriert auflegen, evtl. ganz leicht fixieren, damit es wieder ablösbar ist)
  • Marineblau 12,35 cm x 8 cm (schmaler Rand) oder 12,85 x 8,5 cm (breiter Rand)
  • Marineblau 9,35 cm x 5 cm (schmaler Rand) oder 9,85 x 5,5 cm (beiter Rand)

Das Ganze funktioniert natürlich genauso mit geänderten Maßen, weiteren Lagen oder einfach auch hochkant 😉

 

Bei der zweiten Karte haben wir uns an die Spiegeltechnik gewagt. Hierfür eignen sich die süßen Walrösser („We’ll walrus bei friends“) perfekt. Wenn man sie spiegelt, können sie sich zum Beispiel verliebt anschauen, oder verschämt voneinander wegschauen, ganz wie man möchte… es ergeben sich immer wieder neue süße Szenen:

Für diese Technik haben wir den Stamparatus verwendet. Erst ein Walross ’normal‘ stempeln, das zweite dann mit Hilfe des Stamparatus und eines großen, flachen Silikonstempels spiegeln.

Ein paar Fischlein hüpfen hier auch noch aus dem Wasser. Und zum Schluss haben wir alles mit Aquarellstiften noch ausgemalt.

 

Die folgende Karte sieht komplizierter aus, als sie eigentlich ist.

Auf zwei Grundkarten C6 in Lindgrün klebt jeweils ein halber Baum (aus „Kraft der Natur“) in weiß und Waldmoos. Dies ist die sogenannte Negativtechnik.

Auch hier hat uns der Stamparatus gute Dienste geleistet, da wir so den Baum jeweils einmal in Waldmoos auf Flüsterweiß sowie in weiß embosst (vorher mit Versamark gestempelt) auf Waldmoos an der gleichen Stelle (!) aufstempeln konnten (Kartonmaße: 10 x 14,35 cm).

Die beiden Bäume inkl. Spruch wurden dann genau in der Mitte halbiert (hier bei 5 cm) und gegengleich auf zwei Karten geklebt. So hat man mit wenig Aufwand gleich zwei Karten gefertigt.

 

Zum Schluss wie immer etwas zum ‚Austoben‘. Bei den Endloskarten konnte jeder seiner kreativen Fantasie freien Lauf lassen. Ich habe alle Seiten der fertigen Endloskarten fotografiert und daraus schöne Collagen gemacht.

Aus dem Designerpapier mit den neuen InColors hat sich jeder eine Farbe ausgesucht und dazu einen passenden Karton für die Grundkarte gewählt.

Man schneidet sich vier Rechtecke in der Größe 7 cm x 14 cm zurecht und falzt diese an der langen Seite bei 3,5 cm auf beiden Seiten.

Nach dem Falzen legt man zwei Lagen vor sich quer übereinander, die anderen beiden Lagen werden hochkant nebeneinander darauf gelegt.

Nun werden NUR DIE VIER ECKEN (!) (3,5 cm x 3,5 cm) miteinander verklebt, so dass man nach dem Trocknen lassen die Karte 4 x umklappen kann. Nach dem vierten Umklappen ist man wieder am Anfang angekommen.

Die großen Felder (7 Stück à 6,5 cm x 6,5 cm) haben wir mit dem Stempelset „Kuchen ist die Antwort“ bestempelt und auch ein bisschen mit den Aquarellstiften coloriert.

Passende Sprüche gibt es in diesem Set ja jede Menge.

Die seitlichen Felder und die Eckfelder haben wir mit dem Designerpapier (4 Stück à 3 cm x 3 cm und 12 Stück à 3 cm x 6,5 cm) beklebt.

Die beiden Stücke Designerpapier und den weißen Karton auf dem jeweils dritten Bild haben wir mittig halbiert, so dass man problemlos weiter klappen kann.

Eine Teilnehmerin hat sich für die Vasen-Sets („Wunderbare Vasen“ und „Vibrant Vases“) entschieden und damit ihre Endloskarte gestaltet. Auch eine sehr schöne Möglichkeit.

Ein weiteres Beispiel sowie ein paar Tipps, damit die Karte gut gelingt, bekommt ihr in diesem Video (klick) von meiner Stempelmami Anja von Stempelitis.

Und wie würdet ihr eure Endloskarten gestalten? Es gibt ja zum Glück ganz viele tolle Motive und Sprüche, die dafür geeignet sind.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Ausprobieren der Techniken!

Schaut doch bitte auch morgen wieder rein, da startet der neue Herbst-/Winterkatalog!

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Gastgeschenk mit Apfel

Als ich den neuen Herbst-/Winterkatalog durchgeblättert habe, hatte ich spontan eine Idee, was ich als Gastgeschenke (zum bald beginnenden Herbst) für meinen nächsten Workshop mache:

Ich habe kleine Flaschen mit Apfelsaft besorgt und aus grün gemustertem Designerpapier (aus einem früheren Katalog) eine Banderole darum geklebt.

 

Aus dem Stempelset „Ernte-Gruß-Fest“ und der dazugehörigen Elementstanze Apfel habe ich kleine Anhänger gestaltet.

Den Umriss des Apfels sowie den Stiel und das kleine Blatt habe ich gestempelt, ausgestanzt und zusammengeklebt.

Der Apfel hat noch ein bisschen Farbe auf die Bäckchen bekommen mit einem Fingerschwämmchen.

Der Text „für dich“ befindet sich im Stempelset „Geburtstagsfeier“ aus der Broschüre für Neulinge (klick).

Mit einer weißen Kordel habe ich die Äpfel jeweils an eine Flasche gebunden und jedem Workshop-Teilnehmer zur Begrüßung auf seinen Platz gestellt.

Der Workshop hat bereits am letzten Freitag stattgefunden und alle fanden, dass dieses Gastgeschenk eine gute Idee war, was mich natürlich sehr gefreut hat 😀

Die Workshop-Projekte, bei denen wir viele verschiedenen Techniken ausprobiert haben, zeige ich Euch im nächsten Beitrag.

Und nicht vergessen: Am kommenden Samstag ist endlich mal wieder ein Blog Hop:

Ich hoffe, Ihr seid gut in die Woche gestartet!

Liebe Grüße sendet

Silke 😀

Designerpapier-Aktion

Die tolle Designerpapier-Aktion von Stampin‘ Up! wird wiederholt!

Nachfolgend informiere ich über die Details:

Wenn man zwischen dem 4. und 30. September 2019 drei Packungen Designerpapier kauft, bekommt man eine Packung GRATIS dazu!

Dieses Angebot kann während des angegebenen Zeitraumes beliebig oft genutzt werden.

Die Aktion gilt für alle in der folgenden Tabelle aufgeführten Artikel aus dem Jahreskatalog:

Alle aufgeführten Artikel können zu dieser Aktion untereinander kombiniert werden. Man kann sowohl mehrere unterschiedliche als auch gleiche Packungen auswählen.

Meine nächste Sammelbestellung ist am Freitag, den 6. September 2019. Bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir. Vielen Dank!

Da ist dann auch bereits der neue Herbst-/Winterkatalog gültig, der ab dem 4. September online verfügbar sein wird.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Candy-Bar

Meinem Cousin und seiner Frau hatte ich zur Hochzeit (das war bereits im Juli) eine Candy-Bar versprochen. Und da ich eine gute Woche vorher auch noch Geburtstag hatte, habe ich das zum Anlass genommen, die Candy-Bar einem Probelauf zu unterziehen.

An beiden Veranstaltungen ist das sehr gut angekommen und viele Leckereien waren schnell weggenascht – dafür war es ja auch gedacht! 😉

Für meinen Geburtstag hatte ich mir die Gänseblümchen in blau gestempelt und ausgestanzt und mit einer Banderole auf die Gläser geklebt:

(Auf die Bilder klicken zum Vergrößern)

Die Stanzform für die Pommes-Schachteln gab es mal vor vielen Jahren, aber ich finde, das passt sehr gut zu einer Candy-Bar. Mit dem passenden Stempelset habe ich die Schachteln sowie kleine Tütchen verziert.

Auch die Girlande hatte ich in blau-weiß gestaltet und rechts und links mit Gänseblümchen verziert:

Das Wetter hat auch super mitgespielt, so dass ich mit meiner Familie und Freunden eine tolle Garten- und Terrassenparty feiern konnte.

Für die Hochzeit, eine Woche später, habe ich mich farblich an die Einladungen und Kirchenhefte gehalten, damit alles Ton in Ton zueinander passt:

Hier sind neben den Pommes-Schachteln auch noch einige Popcorn-Schachteln entstanden. Den Farbkarton Savanne habe ich mit weißen Motiven bestempelt, darauf ein kleines Etikett geklebt und mit Leinenfaden eine klitzekleine Schleife gebunden und daran befestigt.

Die Tütchen sind mit Savanne bestempelt und der Spruch darüber in schwarz.

Und so sah die komplette Candy-Bar mit der passenden Girlande dann fertig aufgebaut und beleuchtet in der Hochzeits-Location aus:

Selbst am nächsten Morgen beim Aufräumen wurden noch ein paar Kleinigkeiten genascht…

Mein Fazit: Die Vorbereitungen haben viel Spaß gemacht und zu jeder Feier passt defintiv eine Candy-Bar! 😀

Wenn Du für Deine Feier auch mal eine Candy-Bar vorbereiten möchtest, dann setze Dich doch einfach mit mir in Verbindung. Ich stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Meine Candy-Bar und das Zubehör kann auch ab sofort bei mir gemietet werden. Sie ist einfach zu transportieren und aufzubauen. Gerne kann diese auch individuell angepasst werden. Hierzu wird es in Kürze noch eine eigene Seite auf meiner Homepage geben.

Einen schönen Nachmittag wünscht

Silke 😀

Vorankündigung:

Geburtstagsgrüße

Neulich habe ich – wie so oft – mal wieder den Jahreskatalog durchgeblättert. Dabei hat mir eine Karte so gut gefallen, dass ich sie als Vorlage für eine meiner Karten verwendet habe.

Die Motive und der Spruch stammen komplett aus dem Stempelset „Alle meine Geburtstagsgrüße“. Dieses findet man im Katalog auf Seite 66, die Karte auf Seite 67.

Für die Blüten und Blätter habe ich die Stempelfarben Grapefruit, Kussrot, Kleegrün und Bermudablau verwendet. Die helleren Motive sind jeweils der zweite Stempelabdruck. Dadurch entsteht ein toller Farbmix.

Das Sechseck wurde aus Farbkarton Bermudablau ausgestanzt („Raffiniert bestickte Rahmen“), der Spruch wurde darauf in weiß embosst (heiß geprägt).

Auf dem Etikett befinden sich noch Blüten und Blätter, die ich auf ein extra Stück Karton gestempelt, dann ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt habe.

Wie ihr seht, kann man den Katalog super toll als Ideenbuch verwenden. Die eigenen Kreationen kommen danach ganz wie von selbst… 😉

Stampin‘ Up! nennt es das CASE-Prinzip (copy and share everything). Man darf alles nachmachen und teilen, aber man sollte auch immer auf die Quelle der Idee aufmerksam machen 😉

Auch mit meiner Blogseite möchte ich euch immer wieder neu inspirieren und euch schöne Kreationen zeigen.

Viel Spaß beim Ideen holen, egal von wo auch immer, und beim Nachbasteln.

Liebe Grüße von

Silke 😀