Froschkönige

Froschkönige

Heute ganz früh bin ich mit meinem Stempelkind Jutta ins Saarland zu einem Treffen mit vielen Stampin‘ Up! Demonstratorinnen gefahren. Das war sozusagen ein riesen Workshop für uns Demos.

Neben Gesprächen, leckerem Essen und Workshop-Basteleien haben wir natürlich wieder geswappt. Ich habe hierfür kleine Froschkönige gebastelt:

Damit ihr die süße Idee nachbasteln könnt, schreibe ich euch hier eine kleine Anleitung dazu:

Zuerst habe ich leckere grüne Gummifrösche in kleine Zippertüten gepackt.

Mit der Stanze „Runder Karteireiter“ habe ich ganz viele Teile aus Farbkarton Savanne ausgestanzt und mit ‚Lecker‘ aus dem Stempelset „Kurz gefasst“ in der Farbe Espresso bestempelt.

Für die Krönchen mussten viele kleine Kreise in Gartengrün gestempelt werden. Dort hinein passen prima die Krönchen, in Espresso, gefüllt mit Curry-Gelb. Zum Schluss habe ich alle Krönchen mit einer kleinen Kreisstanze ausgestanzt.

Zwei Klebestreifen halten den Karteireiter an der Tüte fest und setzt sozusagen den Fröschen die Krone auf.

Die kleinen Kerlchen haben beim Swappen viel Freude bereitet und die ertauschten Sachen haben mir viel Freude bereitet 😃

So, jetzt bin ich wieder zu Hause und ganz schön müde. So ein Tag mit Fahrerei und allerlei Erlebnissen ist insgesamt dann doch ganz schön anstrengend… 😅

Liebe Grüße und einen schönen Samstag-Abend wünscht euch

Silke 😃

Advertisements
Doodle-Rand zum 30. Geburtstag

Doodle-Rand zum 30. Geburtstag

Am Samstag waren wir zu einem 30. Geburtstag bei einer lieben Freundin eingeladen. Für ein Gemeinschaftsgeschenk hat die Schwester des Geburtstagskindes bei mehreren Leuten gesammelt, hierfür habe ich eine niedliche Karte gebastelt:

Auf die Karte musste unbedingt ein kleines Kätzchen! Mit dem Set „Pretty Kitty“ hat man dafür eine schöne Auswahl. Ich habe mich für das Kätzchen im Blumentopf entschieden, es in schwarz aufgestempelt und mit dem Aqua Painter ausgemalt.

Den Rand habe ich abwechselnd mit kleinen gestempelten Herzchen und kleinen Wellen, die ich mit einem dünnen Marker aufgemalt habe, verziert. Diesen Wellen-Rand nennt man Doodle-Rand. Eine einfache und zugleich witzige Technik, die viele Karten aufpeppen kann. Anstelle der Herzchen kann man auch Sterne, Punkte und vieles andere verwenden… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt 😉

Die Ziffern und die Girlande sind aus älteren Stempelsets: „Zur Feier des Tages“ / „Aus freudigem Anlass“.

Sogar auf dem Briefumschlag ist eines der süßen Kätzchen gelandet ❤

Eine schöne Woche, die ja wieder sehr sonnig werden soll, wünscht Euch

Silke 😀

Gastgeschenke

Gastgeschenke

Für den gestrigen „Stampin‘ Up! meets Thermomix“-Workshop habe ich wieder kleine Gastgeschenke / Begrüßungsgeschenke gebastelt. Ich habe auf jeden Platz eins hingestellt. Und damit ihr das nach basteln könnt, gibt es auch gleich eine kurze Anleitung dazu.

Diese kleinen Täschchen sind es geworden, gefüllt mit einem Tütchen Kirsch-Bonbons.
Nun zur Anleitung:

Mein weißer Farbkarton hatte die Größe 21 x 14,85 (1/2 A4).

Diesen habe ich an der langen Seite bei 8/10/18/20 cm gefalzt und an der kurzen Seite bei 2/12,5 cm.

Verwendet wurde das Stempelset „Herbstanfang“ aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog. Die Sonnenblume habe ich in der Two-Step-Technik aufgestempelt. Den größeren Stempel mit dem zweiten Abdruck, den kleineren Stempel mit dem ersten Abdruck, jeweils in Currygelb. Das Innere der Blume habe ich in Schokobraun gestempelt.

Und so habe ich den Karton zugeschnitten. Bitte beachten, der kleinere Rand (2 cm) ist für den Boden, der größere Abschnitt ist für die Verschlusslasche. Hier habe ich noch die Ecken abgerundet. Die Klebelasche (rechts) und ein langes Bodenteil habe ich mit Klebeband versehen.

Für die weitere Deko habe ich jeweils noch folgende Teile vorbereitet:

Einen Zweig, auch in der Two-Step-Technik in Gartengrün. Hierfür gibt es eine praktische neue Stanze 😀 Und ein Fähnchen in Currygelb in der Größe 2,5 x 6,5 cm. Die Schrift gefällt mir richtig gut! Die benutzte Farbe ist wieder Schokobraun.

Anschließend klebt man das Tütchen zusammen und drückt die Seiten etwas zusammen, damit die Verschlusslasche darüber passt. Die Löcher für die Schleife habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten gestanzt. Man kann natürlich auch eine Handstanze oder einen handelsüblichen Locher dafür nehmen 😉

Nach dem Befüllen folgte die Schleife aus Juteschnur.

Den Zweig und das Fähnchen habe ich zum Schluss mit Klebepads aufgeklebt. Und fertig ist das niedliche Täschchen.


Die Anleitung werde ich in die Sammlung „Tipps, Tricks und Anleitungen“ aufnehmen. Dort könnt ihr jederzeit nach Anleitungen suchen und die Sachen einfach nach basteln.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Swaps vom Teamtreffen

Swaps vom Teamtreffen

Im letzten Beitrag hatte ich euch schon alle Swaps des Teamtreffens gezeigt.

Meine Swaps möchte ich hier noch mal ausführlicher zeigen, damit sie ggf. nach gebastelt werden können:

Ich habe kleine Bonbongläser mit Deckel (Inhalt ca. 280 ml) besorgt, mit leckerem, süßen Meeresgetier von Ha..bo gefüllt und verziert.

Zuerst habe ich einen Streifen aus weißem Karton in der Größe 27 x 2,5 cm zugeschnitten und mit dem Sand, den Gräsern und dem Wasser aus dem Set „Durch die Gezeiten“ bestempelt und um den unteren Rand des Glases geklebt.

Die Leuchttürme habe ich separat gestempelt in schwarz und glutrot, mit einer feinen Schere ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt.

 Ebenso die Wasservögel: gestempelt, ausgeschnitten, befestigt:An jedem Glas habe ich noch einen Anhänger mit weißer Kordel festgebunden. Diese habe ich mit dem Stempelset „Glasklare Grüße“ gestempelt, mit den Framelits „Einweckgläser für alle Fälle“ ausgestanzt, und gelocht. Eine Portion Glück kann man ja immer gebrauchen!

Wenn das Glas leer gefuttert ist, kann man es prima z.B. als sommerliches Windlicht für eine Kerze verwenden.

Ich wünsche den Teammädels viel Freude mit meinen und den vielen anderen Swaps, die wir am Samstag getauscht haben!

Einen schönen sommerlichen Tag wünscht Euch

Silke 😀

Kleine Gastgeschenke

Kleine Gastgeschenke

Gestern Abend war endlich mal wieder Workshop-Abend und dafür habe ich natürlich wieder kleine Gastgeschenke gebastelt:

Kleine Schachteln in der Farbe Blauregen, mit einer Schleife in Vanille.

Zum Nachbasteln hier eine kurze Anleitung:

Für den Deckel ein Quadrat in der Größe 6,7 x 6,7 cm zurecht schneiden. An allen vier Seiten bei 1 cm falzen, einschneiden und zusammen kleben.

Für die Grundbox benötigt man ein weiteres Quadrat in der Größe 13,3 x 13,3 cm. Diesmal werden alle vier Seiten bei 4,5 cm gefalzt. Die vier entstehenden Ecken werden nochmal diagonal gefalzt.

Für die ausgestanzten Muster habe ich eine Form von den Thinlits „Fensterschachtel“ benutzt. Hier muss man beim Ausstanzen auf die richtige Richtung achten, sonst sind später die mittleren Herzchen seitlich oder auf dem Kopf! Ich spreche da aus Erfahrung 😉

Alle Falzlinien werden nach oben geknickt. Die dabei entstehenden Dreiecke werden einfach nach innen geklappt. Zum Schluss kommt der Deckel oben drauf. Er hält alles zusammen. Beim Öffnen des Deckels ‚entfaltet‘ sich die Schachtel dann wieder.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln und noch einen schönen Abend!

Silke 😀

Two-Step-Stempelset mit Anleitung

Two-Step-Stempelset mit Anleitung

Wir Demos durften schon einen kleinen Blick in den neuen Jahreskatalog werfen. Ui, was freue ich mich auf einige schöne neue Sets…😍 Aber einiges wird zum Glück auch aus den bisherigen Katalogen übernommen… so wie das Stempelset „Das blühende Leben“ und die passende Elementstanze „Blüte“, die ich für die heutige Karte benutzt habe.

Begonnen habe ich mit einer Karte C6 in Wasabigrün und einem etwas kleineren Aufleger in Flüsterweiß. Darauf habe ich den Spruch sowie zwei Blumenstiele in Gartengrün gestempelt.

Für die Blüten habe ich folgende Teile vorbereitet:

Die einzelnen Blütenblätter bekommen durch die sogenannte Two-Step-Stempeltechnik ihre tolle Farbgebung. Dieser Hinweis steht immer bei den entsprechenden Stempelsets im Katalog unter dem Produktbild. In diesem Falle sind es sogar drei Schritte zu perfekten Ergebnis. Ich erkläre euch kurz anhand eines Blütenblattes, wie das funktioniert, es ist gar nicht so schwer:

Zuerst wird die Umrandung mit einer dunkleren Farbe gestempelt – hier Himbeerrot.

Danach wird für die Füllfarbe der zweite Abdruck (also vorher einmal z.B. auf einem Schmierpapier abstempeln) einer helleren Farbe verwendet – hier Zarte Pflaume:

Für die Schattierung nimmt man den ersten Stempelabdruck der helleren Farbe. Dieser ist ja dann dunkler als die Füllfarbe:

Und wenn man alle Teile fertig gestempelt und ausgestanzt hat, kann man so schöne Blumen zusammensetzen:

Den Hintergrund habe ich vor dem Aufkleben noch mit „Leise rieselt…“ geprägt.

Durch die einzelnen Blütenblätter kann man sowohl komplette Blumen als auch kleine Blüten oder Knospen von der Seite gestalten. Der Fantasie und Farbgebung sind keine Grenzen gesetzt… Viel Spaß beim Ausprobieren!

Falls ihr noch Fragen zu dieser oder einer anderen Stempeltechnik habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Liebe Grüße von

Silke 😃

Tag des Ehrenamtes – 5. Dezember

Tag des Ehrenamtes – 5. Dezember

Unsere Gemeinde feiert diesen Tag nun seit bereits vier Jahren im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung, an der jeweils einige Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich lange und/oder intensiv ehrenamtlich um die Gemeinde verdient gemacht haben. Ich helfe mit bei der Organisation und Vorbereitung und bastele auch jedes Jahr die Geschenke für alle Gäste und Besucher.

Da mir die aktuellen InColor-Farben so gut gefallen und es diese in den tollen 12″-Farbkartons gibt, habe ich daraus die Schachteln angefertigt:

Verpackung Tag des Ehrenamtes

In diesem Jahr habe ich die leckeren goldenen Kugeln mit Hilfe des Umschlagbretts (Envelope Punch Board) verpackt, hier seht ihr meinen Platz an diesem Abend 😉

Verpackung Tag des Ehrenamtes

Ja, das ist tatsächlich Flamingorot, hier hat ein gelber oder grüner Scheinwerfer auf unseren Tisch geleuchtet, deswegen sieht die Farbe etwas verändert aus.

Hier die Maße zum Nachbasteln: Farbkarton zuschneiden auf 28 x 28 cm.

Die erste und dritte Seite werden gestanzt und gefalzt bei 6,4 cm und 16,6 cm, die zweite und vierte Seite bei 11,4 cm und 21,6 cm.

Da die Anlegekante des Umschlagbrettes nicht lang genug ist, habe ich mir eine „Verlängerung“ gebaut. Wir ihr auf dem Bild erkennen könnt, habe ich aus dem karierten Unterlegepapier ein „Maßband“  von ca. 23 cm abgeschnitten und passend aufgeklebt. Damit nichts verrutscht, habe ich noch einen kleinen Acrylblock darunter befestigt. Alles einfach mit Klebestreifen befestigt und los geht’s!

Trick Umschlagbrett

So sieht der fertig gestanzte Farbkarton aus:

Verpackung Tag des Ehrenamtes

Passt bitte auf beim Ziehen der Falzlinien! Einige Linien kann man aufgrund der Papiergröße nicht bis zum Ende durchziehen, man kann sie aber entsprechend den vorhandenen Linien später fertig falten. Ich habe über alle Faltungen noch einmal mit dem Falzbein drüber gestrichen, damit die Schachtel schöne Kanten bekommt.

Meine Banderole besteht aus einem Streifen Designpapier in der Größe 1,5″ x 12″ (3,8 x 30,5 cm). Die Deko habe ich mit verschieden großen Ovalen ausgestanzt, geprägt, bestempelt und mit Schmetterling und Blümchen beklebt. Hierbei hat mir eine liebe Freundin geholfen, der ich an dieser Stelle auch einmal danken möchte! 🙂

Vielleicht ist das auch für euch eine schöne Geschenkidee, um einem netten und hilfsbereiten Menschen einmal DANKE zu sagen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 🙂