Gastgeschenke Perfekte Päckchen

Für den letzten Workshop „Stampin‘ Up! meets Thermomix“ hatte ich noch einmal diese süße neue Schachtel als Gastgeschenke gefertigt.

Man benötigt hierfür die Stanzformen „Perfekte Päckchen“. Das große Stanzelement wird zwei mal ausgestanzt. Diese habe ich dann mit dem Blütenornament aus dem Stempelset „Schachtelweise Liebe“ auf den beiden Stanzteilen bestempelt.

Nach dem Zusammenkleben habe ich noch eine Kleinigkeit in der Schachtel versteckt, bevor ich sie durch das Einstecken der seitlichen Laschen verschlossen habe.

Für den Anhänger habe ich eine Blüte und Blätter aus dem oben genannten Stempelset verwendet und mit der Stanze „Exquisites Etikett“ ausgestanzt. In der Stanz-Box „Exquisites Etikett“ befinden sich auch 6 passende Stempel, von denen ich das „Hallo“ ausgewählt habe.

Das Etikett habe ich noch gelocht, anschließend auf das „Wellenförmige Spitzenband“ gefädelt und mit einer Schleife um die Schachtel gebunden. So hat jeder ein Begrüßungsgeschenk auf seinem Platz vorgefunden.

Die schön dekorierten Leckereien aus dem Workshop zeige ich euch dann im nächsten Beitrag.

Bis bald, liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 28.05.2019

Zum Workshop mit den Ananas-Gastgeschenken möchte ich Euch natürlich noch die schönen Karten zeigen, die wir gebastelt haben:

Die kuhlen Kühe aus dem Stempelset „Kuhle Grüße“ sind auf der ersten Karte gelandet. Der Hintergrundstempel nennt sich „Buffalo Check“, den bestempelten Farbkarton haben wir anschließend auf die passende Größe gerissen, so dass unebene Ränder entstanden sind. Das gibt einen schönen rustikalen Touch.

Die Kühe sind mit den „Raffiniert bestickten Rahmen“ ausgestanzt worden. Ein bisschen Farbe bekamen sie durch die Aquarellstifte. Noch ein kuhler Spruch dazu und fertig waren die witzigen Karten.

Viele Heißluftballons tummeln sich auf den nächsten Karten. Im Hintergrund wurden mit der neuen InColor-Farbe Rauchblau ein paar Wölkchen gestempelt. Für die Heißluftballons aus dem Set „Über den Wolken“ gibt es die passende Handstanze.

Auch ein paar schöne Sprüche und Verzierungen sind im Set enthalten. Die für die Texte verwendete Stanze nennt sich „Exquisites Etikett“ und ist in der Stanz-Box (JK S. 94) enthalten.

Eine maritime Karte durfte bei dieser Kollektion nicht fehlen. Da gibt es in diesem Jahreskatalog ja jede Menge zu entdecken. Wir haben uns auf das Stempelset „Setz die Segel“, die Stanzformen „Luv und Lee“ sowie das Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“ konzentriert.

Viele verschiedene Elemente wurden gestempelt und ausgestanzt und mit dem Designerpapier auf den Karten angeordnet. Jede Karte ist eine hübsche kleine Collage, die einen von einem Aufenthalt am Meer träumen lässt.

Zum Schluss wollten die Teilnehmerinnen noch das Produktpaket „Kreativität verbindet“ ausprobieren. Es besteht aus dem gleichnamigen Stempelset sowie den Stanzformen „Kunsthandwerk“. Ergänzend wurde die Prägeform „Knopf an Knopf“ für den Hintergrund verwendet.

Daraus sind dann noch die folgenden schönen Karten entstanden:

Auch dies war wieder ein Abend, der sehr viel Spaß gemacht hat und den Kartenvorrat wieder etwas aufgestockt hat.

Ich hoffe, Ihr seid gut in die neue Woche gestartet!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Produktpaket Schachtelweise Liebe

Habt Ihr im neuen Katalog schon die schöne neue Schachtel entdeckt? Sie ist auf Seite 27 als Produktpaket mit 10 % Preisvorteil zusammen mit dem Stempelset „Schachtelweise Liebe“ erhältlich.

Ich musste sie natürlich gleich haben und auch ausprobieren. Das geht leichter, als ich dachte 😉

Man muss zweimal die Stanzform aus „Perfekte Päckchen“ ausstanzen (hier: Blütenrosa), dann falten, an den richtigen Stellen zusammen kleben und nach dem Verschließen die seitlichen Laschen einstecken.

Vor dem Falten und Kleben habe ich den Farbkarton in den Farben Rokoko-Rosa und Pfauengrün (neue InColors!) mit Blättern und Blüten aus dem Set „Schachtelweise Liebe“ bestempelt.

Mit dem gestreiften Organdy-Band schnürte ich eine große Schleife um die fertige Schachtel.

Für das Etikett habe ich einen Spruch aus dem Stempelset ausgewählt und auf ein Stück weißen Karton gestempelt. Die Stanzform für das Etikett ist im Set enthalten. Mit einem Stück weißer Kordel ist das Etikett an der großen Schleife befestigt.

Die fertige Schachtel hat eine Größe von 8,9 x 5,4 x 3,5 cm. Da passt schon einiges rein…

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 03.05.2019

Puh, die Hitze ist ja nicht auszuhalten. Deshalb sitze ich in meinem (noch) recht kühlen Bastelkeller und arbeite mal wieder ein bisschen was auf. Heute ist eeendlich dieser Workshopbericht dran!

Wir haben an diesem Workshop-Abend sowohl Männer- als auch Trauerkarten gebastelt.

Mit den Stempelsets „Gut gesagt“ und „Bokeh Dots“ haben wir die erste Karte bestempelt. Die filigranen Akzente und Worte wurden mit den Framelits „Schön geschrieben“ ausgestanzt und vorsichtig auf die Karte geklebt. Mit den doppelseitigen Klebeblättern lässt sich das alles gut verarbeiten.Mit einem Fingerschwämmchen ist der Rand noch ein bisschen eingefärbt worden.

Bei der nächsten Karte klebt auf einer Seite ein Stück Designerpapier „Holzdekor“, auf der anderen Seite ein Stück Karton, der mit dem „Blätter-Relief“ geprägt wurde. Für die Deko wurde das Stempelset „Kraft der Natur“ verwendet. Auf die gestempelte Holzscheibe haben wir die große Schrift gestempelt und anschließend ausgeschnitten. Auch die Blätter sind gestempelt und konnten mit der Big Shot und den Framelits „Starke Wurzeln“ ausgestanzt werden. Sie kleben, genauso wie ein Stückchen Juteband, etwas unter der Holzscheibe.

Für die dritte Karte haben wir andere Motive aus dem gleichen Stempelset und den passenden Framelits verwendet, jedoch komplett anders angeordnet. Mit etwas Leinenfaden wurde noch eine kleine Schleife um die Karte gebunden.

Bei der letzten Karte verwendeten wir das Stempelset „Werkstattworte“, die Thinlits „Werkzeugteile“ sowie das Designerpapier „In der Werkstatt“. Aus dem „Metallic-Folienpapier Silber“ wurden die tollen filigranen Zahnräder ausgestanzt, die ein Highlight auf der Karte sind. Das Auto wurde gestempelt und coloriert, das Motorrad ist ein Motiv aus dem Designerpapier.

Jetzt ist der Vorrat an Karten mal wieder ein bisschen aufgefüllt, aber davon kann man ja nie genug haben 😉

Ich hoffe, dass wir alle gut die Hitze überstehen und wünsche noch einen schönen Nachmittag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Mini-Osterkörbchen

Huiuiui… Ich bin ein bisschen im Rückstand mit Workshop-Berichten und Zeigen von meinen aktuellen Projekten. Aber ich werde versuchen, in den nächsten Tagen etwas aufzuholen.

Heute zeige ich Euch kleine Osterkörbchen, die ich gestern meinen Workshopteilnehmerinnen bei „Stampin‘ Up! meets Thermomix“ als Gastgeschenk auf ihre Plätze gestellt hatte:

Die Idee dazu habe ich im Internet gefunden und musste sie sofort nachbasteln (war auch gar nicht schwer) 😉

Ihr benötigt ein Stück Farbkarton in der Größe 6 1/2″ x 2 1/2″ (ca. 16,5 x 6,4 cm). Ich habe die Farben Kleegrün, Ananas, Blutorange und Blaubeere verwendet.

Dieses falzt ihr an der kurzen Seite bei 1 1/2″ und an der langen Seite bei 2″ / 3″ und 5″ jeweils bis zur Falzlinie, und bei 6″ die komplette Höhe.

Anschließend wird der Farbkarton mit dem Muster „Korbgeflecht“ geprägt (nur der obere Teil ohne die Klebelasche), dann eingeschnitten, gefalzt und zusammen geklebt.

Für den Henkel benötigt man ein Stück Farbkarton in der Größe 6″ x 1/2″. Das passt von der Länge genau in die Prägeform „Zopfmuster“ und wenn man es richtig anlegt, dann sieht es aus, als ob der Griff geflochten ist. Dieser wird dann seitlich innen in das Körbchen eingeklebt.

Zum Schluss noch nach Wahl ein Etikett und eine kleine Schleife dran und fertig ist ein süßes Gastgeschenk, Mitbringsel, Tischdeko…

Hier (klick) habe ich die Anleitung dazu gefunden (es öffnet sich ein Youtube-Video).

Viel Spaß beim Nachbasteln! Es sind ja noch ein paar Tage bis Ostern, da kann man noch einiges schaffen… 😉

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Euch

Silke 😀

Urlaubsmitbringsel als Gastgeschenk

Im Februar war ich ein paar Tage Skifahren in Österreich. Von dort habe ich leckere Mozartkugeln mitgebracht, die ich zum gestrigen Workshop für die Teilnehmerinnen als kleine Gastgeschenke verpackt habe:

Die Kugeln passten genau in kleine Tütchen, die sich noch in meinem Vorrat befanden. Zum Verschließen verwendete ich ein Stück Farbkarton in Glutrot, dass als Klappe über die Öffnung geklebt wurde.

Das schöne Etikett ist aus dem Stempelset „Sweetest Thing“ (Frühjahr-/Sommerkatalog) in schwarz gestempelt, darauf zwei mal die Pralinen mit dem jeweils zweiten Abdruck in Saharasand als dezenten Hintergrund.

Da Mozartkugeln echt lecker aber auch sehr süß sind, fand ich den Text „Sweets for you“ in Glutrot sehr passend 😀

Zum Schluss habe ich das Etikett mit den Framelits „Bonbonglas“ ausgestanzt und mit einem Klebepad auf die Lasche geklebt.

Eine im wahrsten Sinne des Wortes süße Idee, die sich mit dem Produktpaket einfach umsetzen lässt.

Weitere Ideen mit diesem Produktpaket werden folgen…

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag und sende liebe Grüße,

Silke 😀

Süßes Baby

Mit einem niedlichen Produktpaket aus dem Jahreskatalog habe ich die folgenden Karten gestaltet:

Es besteht aus dem Stempelset „Süßes Baby“ sowie den Framelits „Wiegenfest“.

Der Hintergrund wurde mit „Gut gepunktet“ mit der Big Shot geprägt und auf eine weiße Karte geklebt.

Ich habe die Babys in die gepunkteten Decken eingepackt, die ich auf farbigen Karton gestempelt und ausgestanzt habe. Haare und Gesicht bekamen Ihre Farbe mit den Aquarellstiften.

Auf beiden Karten klebt jeweils noch ein Fläschchen sowie eine Schleife aus weißem Geschenkband.

Der schöne Spruch passt perfekt als Abschluss dazu.

So, diese beiden Karten stecken nun in meinen Kartenständer, bis sie benötigt werden.

Und am Mittwoch ist ja wieder Workshop in meinem Bastelkeller. Wir werden schöne Dinge zum Thema „Kaffee & Tee“ gestalten. Es sind noch Plätze frei, wenn noch jemand mitmachen möchte…

Liebe Grüße zum Wochenende-Ende wünscht

Silke 😀

Süssigkeiten-Becher Schmetterling

Wie versprochen zeige ich heute eine weitere Deko-Variante der Süssigkeiten-Becher: Kunterbunt wird umher geflattert 🙂

Um den Becher klebt das Designerpapier „Schmetterlingsvielfalt“ aus der Sale-A-Bration. Der Rand des Deckels bekam einen Streifen aus einem älteren Designerpapier („Farbenspiel“).

Für die Kreise auf dem Deckel habe ich wieder die Framelits verwendet und der Henkel ist mit Musterbeutelklammern befestigt worden.

Die hübschen Schmetterlinge sind aus dem Stempelset „Schmetterlingsglück“, zu der es eine passende Handstanze „Schmetterlingsduett“ gibt. Und wie der Name schon erahnen lässt, kann man damit gleich zwei Schmetterlinge – einen großen und einen kleinen – gleichzeitig ausstanzen. Das ist echt praktisch, geht super schnell und macht viel Spaß.

Der Text „Für Dich“ ist aus dem Set „Klitzekleine Grüße“ und wurde mit dem „Klassischen Etikett“ ausgestanzt. Aufgrund der Kürze des Spruchs habe ich das Etikett etwas verkleinert 😉

Es ist toll, wie schnell und vielfältig man diese kleinen Becher verzieren kann.

Und was wird als nächstes verziert? Lasst euch überraschen.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Süssigkeiten-Becher Süße Überraschung

Sind euch im Frühjahrskatalog schon die tollen „Süssigkeiten-Becher“ aufgefallen? Man findet sie auf Seite 15, dort gibt es noch viele weitere Produkte, die gut zu kleinen süßen Leckereien passen.

Ich habe die kleinen Becher mit dem Designerpapier „Süße Überraschung“ sowie passendem Farbkarton und Geschenkband dekoriert.

Aber so klein sind die Becher gar nicht: Sie sind 5,4 cm hoch. Der obere Durchmesser mit Deckel beträgt 8,9 cm, der untere Durchmesser 7 cm. Da geht schon ordentlich was rein 😉

Mit dem Designerpapier habe ich den Becher sowie den Rand des Deckels (Höhe 1,3 cm) beklebt. Auf dem Deckel klebt ein Kreis aus Farbkarton sowie ein weiterer Kreis aus Designerpapier, beides mit den „Lagenweise Kreise“ mit der Big Shot ausgestanzt.

Für die weitere Deckelverzierung habe ich Elemente des Designerpapiers ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt. Das Etikett ist mit dem Schriftzug „Ein kleiner Gruß“ aus dem Set „Klitzekleine Grüße“ farblich passend bestempelt.

Der Henkel besteht aus einem Streifen Farbkarton, der rechts und links am Deckel mit einer Musterbeutelklammer befestigt wurde. Zum Abschluss habe ich noch eine Schleife aus Geschenkband an den Henkel gebunden.

Für die kommenden Feiertage oder Geburtstage kann man diese Becher super als kleine Mitbringsel verwenden. Zudem sind sie noch lebensmittelecht, deshalb auch für selbstgemachte Leckereien und Naschereien geeignet.

Beim nächsten Mal zeige ich Euch noch eine weitere Deko-Variante.

Ich wünsche noch einen schönen Tag! Liebe Grüße von

Silke 😀

Definition von Glück

Auch wenn der Valentinstag nun schon vorbei ist, kann man lieben Mitmenschen eigentlich immer mitteilen, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Mit diesem Stempelset „Definition von Glück“ und Edgelits Formen „Bildschöne Blüten“ aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog habe ich drei passende Karten dazu gestaltet.

Ich habe das mal wieder aufgeteilt in Stempelanfänger, Fortgeschrittene und Stempelverrückte 😀 Da kann sich jeder seine Lieblingskarte aussuchen…

Die erste Karte für Anfänger ist nur gestempelt. Die Blüten und Herzchen in Sommerbeere, die Blätter und der Spruch in Olivgrün. Da die Stempel durchsichtig sind, kann man sie sehr gut „frei Hand“ positionieren, so dass die Blätter passgenau zu den Blüten gestempelt werden können. Eine einfache aber wunderschöne Karte für jemand ganz Besonderen!

Die zweite Karte war schon etwas aufwändiger, aber für Fortgeschrittene kein Problem. Auch hier sind die Blüten und Blätter gestempelt. Darunter klebt ein Stück Geschenkband mit Metallic-Kante. Den Spruch habe ich auf separates Stück Farbkarton gestempelt und darüber geklebt.

Aus dem Edgelits-Set wurden noch ein paar Blätter und Blümchen ausgestanzt und dekorativ an das Etikett geklebt. Zum Abschluss noch zwei Glitzersteine drauf – fertig!

Bei der dritten Karte muss man schon ziemlich genau arbeiten, damit alles möglichst perfekt übereinander passt. Aber dafür gibt es ja den Stamparatus, der mit hier gute Dienste geleistet hat.

Passend zur Karte habe ich mir ein weiteres Stück Farbkarton in rosa zugeschnitten und mit den Edgelits Formen den schönen Blütenrand ausgestanzt. Dann habe ich die Karte und den rosa Farbkarton in den Stamparatus gelegt (siehe Bild). Darauf passend den sauberen (!) Blütenstempel positionieren. Nun klappt man den Stamparatus zu und wieder auf und der Stempel haftet somit an der Platte. Nun den rosa Farbkarton entfernen, aber die weiße Grundkarte nicht verrücken! Einer der Magneten kann hier gut helfen 😉 Dann kann man die Blüten mit einem Stempelkissen einfärben und an passender Stelle abdrücken.

Die Blätter kann man wieder passend dazu stempeln, entweder frei Hand oder ebenfalls mit dem Stamparatus.

Wenn alles gestempelt ist, kann man den rosa Farbkarton aufkleben und nach Belieben weiter verzieren. Ich habe den Spruch auf ein Fähnchen gestempelt und wieder Blüten mit der Big Shot ausgestanzt und auf der Karte verteilt. Eine Schleife aus Olivgrünem Leinenfaden und ein paar Glitzersteine vollenden die dritte Karte.

So, ich kann mich gerade nicht entscheiden, welche Karte mir am besten gefällt – sie sind eben alle drei etwas Besonderes! ❤

Genießt den sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 😀