Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 5/5

HEUTE: Einen schönen Geburtstag!

Dies ist schon der 5. und leider auch schon der letzte Tag von unserem verrückten Bloghop. Die letzten beiden Ideen zum Produktpaket Eisdiele von Anja und von mir könnt ihr Euch heute anschauen.

Bei mir sind noch mal ganz viele Stempel und die Stanze zum Einsatz gekommen. Daraus ist eine Geburtstagskarte mit besonderem Falz entstanden:

Wie ihr Euch denken könnt, haben mir die die vier Eiskugeln wieder mal nicht gereicht… 😉 Von Eis kann ich einfach nicht genug bekommen!

Die Karte kann nach oben aufgeklappt werden, dann kommen die weiteren Eiskugeln zum Vorschein.

Hier könnt ihr erkennen, dass ich die dritte Eiskugel nicht komplett aufgeklebt habe, damit sie sich mit nach oben aufklappen und an das restliche Eis anpassen kann.

Auf den Mittelteil habe ich auch noch einen zweiten Text geklebt, der prima zum Thema passt.

Die Texte habe ich gestempelt, mit der Schere ausgeschnitten und aufgeklebt. Auch für einen persönlichen Gruß ist auf der Karte noch genügend Platz.

Das rechte Eis schmilzt schon, das erkennt man an den (Stempel-)Tropfen. Also schnell schlecken!

Hier seht ihr nochmal die Karte in ihrer kompletten ausgefalteten Größe:

Zum Nachbasteln wird ein A4-Bogen in Grundweiß der Länge nach halbiert (10,5 x 29,7 cm) und bei 14,85 und 20,3 cm gefalzt.

Das große Eis wird gestempelt und alle Teile ausgestanzt. Man muss beim Aufkleben der Kugeln ein bisschen hin- und herschieben, damit alles gut übereinander passt. Das kleine Eis und die Texte werden von Hand ausgeschnitten und aufgeklebt.

Heute seid ihr das letzte Mal bei diesem Bloghop von Anja hierher gehüpft. Wenn ihr Anjas Idee noch nicht angeschaut habt, dann springt schnell zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Ich hoffe, wir konnten Euch die heißen Tage mit ein paar „coolen“ Ideen versüßen und Euch hat unser verrückter Mini-Bloghop gefallen. Uns beiden hat es jedenfalls viel Spaß gemacht, die Projektideen vorzubereiten!

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße,

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 4/5

HEUTE: Box mit doppelter Überraschung

Es ist schon Tag 4 unseres verrückten Bloghops! Das heißt heute und morgen je noch eine Idee von Anja und von mir. Dann ist alles schon wieder vorbei…

Meine Box, die ich für diesen Tag vorbereitet habe, sieht von außen eigentlich ganz harmlos aus.

Verwendet habe ich eine Leckereien-Schachtel „Für immer im Herzen“ aus dem Minikatalog. Diese sind leider nicht mehr erhältlich, lassen sich aber recht einfach auch selbst herstellen. Sie hat die Maße 10,4 x 6,9 x 3,9 cm. Man benötigt eine Schublade und die passende Hülle.

Natürlich möchte man gerne an dem Band ziehen, um zu erfahren, welche Überraschungen die Box verbirgt.

Hier kann man schon ein bisschen was erkennen…

Achtung, gleich geht’s los!

Ein kleiner Überraschungs-Effekt beim Öffnen der Box… Mit Schwung werden die „Dekostreusel“ aus der Box geschleudert!

Wenn man sich von diesem kleinen Schreck erholt hat, dann entdeckt man noch etwas in der Box: es ist eine kleine Karte, die ebenfalls eine Überraschung beinhaltet:

In der oberen Eiskugel ist Platz für z.B. einen Geldschein oder man kann einen kleinen Gutschein-Zettel darin verstecken.

Auf dem folgenden Bild kann man erkennen, dass ich das Eis doppelt aufgeklebt habe. Dazwischen befinden sich Schaumstoffklebestreifen, die ich nur an den Rändern befestigt habe und oben offen gelassen habe. Das ist dann die Öffnung für den Geldschein oder den Gutschein.

Haben Euch die Überraschungen gefallen? Ich würde mich jedenfalls riesig über so eine Box freuen.

Zum Nachbasteln benötigt Ihr

  • für die Leckereien-Schachtel (Hülle):

Farbkarton Brombeermousse: 6,5 x 10 cm sowie 3,5 x 10 cm (je 2x)
Designerpapier: 6 x 9,5 cm sowie 3 x 9,5 cm (je 2x)

  • für die Leckereien-Schachtel (Schublade):

Farbkarton Brombeermousse: 6,5 x 3,5 cm (2x)
Desingerpapier: 6 x 3 cm (je 2x)

Ein Stück Geschenkband für die Schlinge an der Schublade, ein Stück Windradfolie (ca. 1,7 x 10 cm) für den Schleudereffekt (wird an die Innenseite der Schublade geklebt), sowie ein Stück Farbkarton 6 x 6 cm, an allen vier Seiten bei 1 cm gefalzt, dann eingeschnitten und geklebt, für die Dekostreusel. Dieses Teil wird an der Windradfolie befestigt, mit Dekostreuseln gefüllt und beim Verschließen der Box vorsichtig nach unten gedrückt.

Die Karte hat die Maße 12 x 9,5 cm und wird bei 6 cm gefaltet.

Farbkarton Brombeermousse 9 x 5,5 cm, Designerpapier 8,5 x 5 cm.

Dann benötigt ihr zwei gestempelte und ausgestanzte Eiswaffeln mit je zwei Eiskugeln. Dazwischen kommt das bereits erwähnte Schaumklebeband.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken! Wenn ihr Fragen dazu habt, dann meldet Euch gerne bei mir.

Auch Anja hat sich für heute noch was Schönes ausgedacht. Einfach auf den Namen klicken und schon kommt ihr wieder zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Haben Euch unsere Ideen gefallen? Dann schaut doch auch morgen wieder rein und hüpft hin und her oder her und hin…

Das Wochenende hat begonnen! Vielleicht bleibt ja ein bisschen Zeit zum Basteln?

Liebe Grüße von

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 3/5

HEUTE: Zeit für eine Eiszeit?

Heute ist schon der dritte Tag unseres verrückten Bloghops zum Thema „Eisdiele“. Anja und ich haben wieder zwei tolle Projekte für Euch vorbereitet.

Mein heutiges „Eis“ ist auf den ersten Blick relativ klein. Die Hülle hat gerade mal eine Größe von 4 x 7 x 1,5 cm.

Wenn man sie umdreht und von oben reinschaut kann man erkennen, dass sich darin etwas verbirgt. Was wird das wohl sein?

Zieht man vorsichtig an der Schlaufe, kommt eine Eiskugel zum Vorschein, beschriftet mit „EIS-„:

Und wenn man weiterzieht…

…erscheint Kugel für Kugel ein EIS-GUTSCHEIN in XXL:

Genau 10 Kugeln sind auf der Eiswaffel gestapelt. Coole Überraschung, nicht wahr?

Die Eiskugeln haben die Farbkombinationen Lindgrün/Olivgrün – Blütenrosa/Ziegelrot – Flieder/Brombeermousse – Aquamarin/Bermudablau. Mit der jeweils helleren Farbe ist die Eiskugel gestempelt, mit der dunkleren Farbe die entsprechenden Streusel. Hier ist nun auch endlich die Elementstanze „Eistüte“ zum Einsatz gekommen, sowohl für die Eiskugeln als auch für die Eiswaffel in Zimtbraun. Aus passendem Farbkarton sind die Buchstaben ausgestanzt.

Und dann ist die kleine Hülle leer. Um sie zu basteln benötigt man ein Stück Farbkarton in der Größe 8,5 x 12 cm. Gefalzt wird an der kurzen Seite bei 1,5 cm (für den Boden) und an der langen Seite bei 4 / 5,5 / 9,5 / 11 cm. Der 1 cm am Rand ist die Klebelasche.

Ich habe die Seitenflächen der Hülle jeweils mit Designerpapier (2 Stück à 1 x 6,5 cm, 2 Stück à 3,5 x 6,5 cm) beklebt. Das Eis ist ebenfalls aus dem Designerpapier ausgeschnitten, dazu verwendete ich noch zwei Stückchen Geschenkband und ein Etikett mit einem gestempelten Text als weitere Deko.

Hier zeige ich Euch noch, wie die Eiskugeln miteinander verbunden werden:

Zwischen den einzelnen Eiskugeln befindet sich jeweils ein Stück Geschenkband. Das ist ca. 2,5 cm lang. Es wird vorne an der Oberseite der unteren Kugel sowie hinten an die Oberseite der oberen Kugel befestigt. Das ist ein bisschen Fummelei, aber wenn man den Dreh mal raus hat, ist es gar nicht so schwer.

Wenn man nun die einzelnen Teile übereinander legt, dann passen sie wieder in die kleine Hülle und können prima verschenkt werden. 🍦😋 Bei der aktuellen Hitzewelle freut sich doch bestimmt jeder über so ein riesiges Eis!

Ich packe jetzt meinen Eis-Gutschein wieder ein, Ihr könnt zwischenzeitlich schon mal weiter hüpfen zu

–> ANJA von STEMPELITIS

So, das Bergfest hätten wir geschafft. Morgen ist schon der 4. Tag des Bloghops. Schaut gerne wieder rein und lasst Euch von unseren Ideen inspirieren.

Liebe Grüße von

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 2/5

HEUTE: Grußkarte mit EIS-VERSCHLUSS

Heute geht es direkt weiter mit unserem „eiskalten“ verrückten Bloghop. Wir (Anja und ich) haben weitere tolle Ideen für Euch vorbereitet.

Diesmal ist es bei mir eine Karte, die mit einem Eis am Stiel verschlossen ist. Wie das funktioniert, erkläre ich Euch mit den nächsten Bildern…

Wenn man das Eis mit dem Papp-Strohhalm-Stiel nach oben aus der Lasche zieht, dann kann man die Karte nach rechts und anschließend nach links aufklappen.

Innen ist dann viel Platz vorhanden, um seine Grüße oder Wünsche reinzuschreiben. Oder man stempelt noch ein bisschen weiter. Das ist natürlich jedem selbst überlassen…

Hier seht ihr den „Verschluss“: Die kleine Öse ist auf der linken Vorderseite aufgeklebt (ähnlich wie ein kleiner Koffergriff) und erscheint in dem kleinen Loch, wenn man die rechte Seite darüber klappt. Dann kommt das Eis zum Einsatz und die Karte kann damit verschlossen werden.

Zum Nachbasteln hier noch die Maße:

Farbkarton Flieder: 26,2 x 14,85 cm, falzen an der langen Seite bei 10,3 und 20,8 cm.

linke Vorderseite: Farbkarton Brombeermousse: 9,8 x 14,35 cm, Designerpapier: 9,3 x 13,85 cm

rechte Vorderseite: Farbkarton Brombeermousse: 5 x 14,35 cm, Designerpapier: 4,5 x 13,85 cm

Das kleine rechteckige Loch hat die Maße von ca. 0,6 x 0,8 cm, der Streifen für den Verschluss ist Farbkarton Brombeermousse in der Größe von ca. 0,5 x 2,5 cm. Das Loch und die Öse müssen an den Durchmesser des Strohhalmes angepasst werden.

Dann noch ein Eis stempeln, ausschneiden und an ein Stück Papp-Strohhalm kleben, damit wird die Karte verschlossen.

Da dies ja immer noch der Mini-Bloghop ist, seid ihr entweder wieder von Anja hierher gekommen oder ihr könnt von hier wieder zu Anja weiter hüpfen. Einfach auf den Namen klicken und schon kommt ihr zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Ich hoffe, Euch haben auch diese beiden Ideen zu dieser Produktreihe gefallen. Morgen ist schon Bergfest, aber es kommen ja noch ein paar Ideen. Einfach wieder bei Anja oder bei mir starten, dann zum anderen Blog „rüber“ hüpfen.

Jetzt startet gut in den Donnerstag. Ich sende Euch liebe Grüße,

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 1/5

Endlich geht es los mit unserem verrückten 5-tägigen Mini-Bloghop von Anja (von Stempelitis) und von mir (Silke von Paper Point) zur Produktreihe „Eisdiele“, passend zu den schönen warmen Sommertagen. Man findet die Produktreihe im Minikatalog Januar – Juni 2021 auf Seite 48/49.

Ich stelle Euch die Produktreihe erst mal vor, bevor es mit der Girlande los geht. Folgende Einzelprodukte sind enthalten:

  • Produktpaket „Eiszeit“ (Stempelset „Eiszeit“ und Elementstanze „Eistüte“)
  • Designerpapier „Eisdiele“
  • Streifenband in Brombeermousse 3/8″ (1,3 cm)
  • Dekostreusel „Eisdiele“

Die Produktreihe ist so leider nicht mehr erhältlich, aber das Stempelset (JK S. 32) und die Elementstanze (JK S. 149) sind zu meiner Freude in den aktuellen Jahreskatalog übernommen worden. Die Stanze kommt aber erst in einem späteren Bloghop-Beitrag zum Einsatz…

Mit dem Stempelset und der Elementstanze kann man viele schöne Eis-Kombinationen gestalten. Die Texte passen perfekt zu einem Eis und auch zu vielen anderen Leckereien:

HEUTE: Girlande EISBAR

Für den ersten Bloghop-Tag habe ich mich für eine bunte Sommergirlande entschieden. Wie wäre es mit einer EISBAR?

Oh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Auf einem Buffet mehrere Sorten Eis, dazu viele Schoko- und Fruchtsoßen, diverses Obst, Schoko-, Kokos und Zuckerstreusel, Waffeln und vieles mehr. Lecker! Dazu passt solch eine Girlande wunderbar!

Ich habe 6 Fähnchen, je zwei in den Farben Hummelgelb, Ziegelrot und Bermudablau mit der 3-fach Fähnchenstanze (JK 2020/2021) ausgestanzt. Sie haben eine Größe von 10,5 x 5 cm. Am oberen Ende sind sie mit zwei Löchern versehen. Da habe ich das Band durchgefädelt. Das Designerpapier benötigt man ebenfalls 6x mit der Größe 9,5 x 3,8 cm, diese werden auch zu Fähnchen gestanzt und aufgeklebt.

Jedes Fähnchen bekommt einen Stiel in Zimtbraun sowie das leckere Eis dazu. Für die hell-dunkel-Nuancen habe ich jeweils den 1. bzw. 2. Abdruck beim Stempeln verwendet. Diese Teile habe ich anschließend alle ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt..

Damit aus den Eisfähnchen auch eine EISBAR wird, klebt auf jedem Eis ein Buchstabe aus schwarzem Farbkarton, die ich mit den Stanzformen „Buchstabenmix“ ausgestanzt habe. Jetzt suche ich noch ein schönes Plätzchen für die Girlande und geh mal einkaufen 😄

Da dies ja ein Mini-Bloghop ist, seid ihr entweder von Anja hierher gekommen oder ihr könnt von hier zu Anja weiter hüpfen. Einfach auf den Namen klicken und schon kommt ihr zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Da ich Anjas Projekte auch noch nicht kenne, werde ich auch schnell mal rüber hüpfen… ich bin schon ganz gespannt!

Ich hoffe, Euch haben unsere ersten beiden Ideen zu dieser Produktreihe gefallen. Morgen geht es direkt weiter. Einfach wieder bei Anja oder bei mir starten, dann zum anderen Blog „rüber“ hüpfen.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und sende liebe Grüße,

Silke 😃

BlogHop zum Minikatalog

Eine kleine Gruppe aus dem Team Stempelitis hat sich zum heutigen BlogHop verabredet. Wir haben tolle Projekte mit Produkten aus dem aktuellen Minikatalog vorbereitet. Wenn Du von Anja hierher gehüpft bist, dann bist Du genau richtig. Oder Du startest hier bei mir, dann ist das genauso richtig.

Für meine Bastelei habe ich mir das Produktpaket „Perfekte Pinselstriche“ ausgesucht. Du findest es im Minikatalog auf Seite 29 unter der Artikelnummer 156233 (Stempelset „Perfekte Pinselstriche“ + Stanzformen „Wie gemalt“):

© Stampin‘ Up!

Die filigranen Rosen in diesem Set haben es mir angetan. Und so ist ein schönes Set zum Geburtstag entstanden:

Ein kleines Geschenktäschchen und eine passende Grußkarte.

Die Grußkarte ist eine Standard A6 Karte im Querformat. Darauf klebt ein Stück Designerpapier „Jede Menge Farben“ (JK S. 100, Art. Nr. 152490). Den weißen Karton habe ich mit der 3D-Form „Textil mit Stil“ (JK S. 185, Art. Nr. 152718) geprägt.

Für das Etikett habe ich einen der ausgestanzten Pinselstriche aus der großen Stanzform verwendet. Das ist mal eine etwas andere Form als die üblichen Etiketten und hat durch das Stanzen sogar noch ein bisschen Struktur bekommen. Der Textstempel ist im Stempelset enthalten.

Die Rosen bestehen jeweils aus drei Stanzteilen, auf dieser Karte in Amethyst, Heideblüte und Flieder. Die Blätter sind 2-lagig, hier in Tannengrün und Lindgrün übereinander geklebt.

Das blaue Band, mit dem ich die Schleife gebunden habe, gehört zur gleichen Produktreihe wie das Designerpapier und ist im Kombipack mit zwei weiteren Bändern erhältlich (Dekoband im Kombipack „Jede Menge Muster“, Art. Nr. 152468).

Die Stanzformen „So stilvoll“ (JK S. 180, Art. Nr. 151665) waren die Grundlage für die kleine Tasche. Ich habe sie im gleichen Design gestaltet wie die Grußkarte.

In der Übersicht kannst Du sehen, welche Teile ich dafür ausgestanzt habe:

Damit alles gut zueinander passt, klebt auf dem Täschchen ebenfalls ein Stück Designerpapier, ein kleiner geprägter Hintergrund sowie eine Rose, ein Blätterzweig und ein Schleifchen.

Den Verschlussriegel habe ich mit einem Magneten versehen, der ganz leicht geöffnet werden kann.

Das war mein Beitrag zum heutigen BlogHop. Ich hoffe, Dir haben die Projekte gefallen, dann würde ich mich über einen Kommentar freuen. Nun kannst Du weiterhüpfen zu Jutta und schauen, was sie Schönes vorbereitet hat.

zurück zu Anja
weiter zu Jutta

Lass Dich weiterhin inspirieren und genieße noch einen schönen Valentinstag.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Hier nochmal alle Links zum Bloghop, falls eine Weiterleitung mal nicht funktionieren sollte:

Tine
Anja
Silke (hier bist Du gerade)
Jutta
Michèle

Tintentraum

Heute stelle ich ein weiteres Sale-A-Bration Gratisprodukt vor, das Stempelset „Tintentraum“. Es ist ein Two-Step-Stempelset. Zuerst stempelt man den Umriss. Mit dem passenden zweiten Stempel kann man das Motiv dann farbig ausfüllen. Das sieht das ein bisschen nach Aquarellmalerei aus.

Weiterhin sind kleine Grußtexte sowie Dekopünktchen enthalten, die man gut mit den Bildmotiven kombinieren kann.

Ich habe mich für die Blüten und Blätter entschieden. Die Umrisse sind in schwarz gestempelt, die Füllungen in Rokoko-Rosa und Grüner Apfel, die Pünktchen in Saharasand.

Für das Etikett habe ich die Stanze „Allerliebste Anhänger“ verwendet und zwei verschiedene Größen ausgestanzt.

Mit Rokoko-Rosa wurde der Spruch gestempelt und anschließend mit Klebepads auf der bestempelten Karte befestigt.

Mit diesem Stempelset hat man wieder einmal schnell und einfach die Möglichkeit, schöne Grußkarten zu verschiedenen Gelegenheiten zu gestalten.

Hier noch ein kleiner Hinweis zum Vormerken:

Unser Stempelteam bereitet wieder einen BlogHop vor! Alle teilnehmenden Demos werden Projekte mit Materialien aus dem aktuellen Minikatalog zeigen.

Ich bin schon ganz gespannt und hoffe, dass wir an diesem Tag ganz viele „Mithopper“ begrüßen dürfen.

Genießt Euren Samstag und bleibt gesund!

Liebe Grüße von

Silke 😀

BlogHop zum Minikatalog

Guten Morgen und Herzlich Willkommen zum BlogHop im Team Stempelitis. Wir möchten Euch heute Techniken und Inspirationen zum aktuellen Minikatalog zeigen.

Wenn Du von Tine hierher gehüpft bist, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Von meinem Blog aus geht es danach weiter zu Michèle (siehe unten).

Ich habe mich für die Produktreihe Schneeflockentraum entschieden. Diese Artikel findet Ihr im Minikatalog auf den Seiten 36-38.

© Stampin‘ Up! Art. Nr. 155117

Ich liebe die Blautöne, und die Schneeflocken hatten es mir auf den ersten Blick angetan!

Für diesen BlogHop habe ich ein kleines winterliches Set vorbereitet, dass ich Euch nun vorstellen möchte:

Drei winterliche Grußkärtchen, die mit ihren Umschlägen in der dekorierten Mini-Pizzaschachtel Platz finden, sowie eine leuchtende Transparente Mini-Geschenkschachtel.

Verwendet habe ich größtenteils die Farben Flüsterweiß, Babyblau, Abendblau, Marineblau und Heideblüte.

Nachfolgend beschreibe ich Euch meine Projekte und die Techniken im einzelnen zum Nachbasteln:

Die Mini-Pizzaschachtel (Art. Nr. 144645) habe ich mit Farbkarton Abendblau beklebt (8,5 x 8,5 cm sowie 4x 8,5 x 2 cm), danach den weißen Karton (8 x 8 cm sowie 4x 8 x 1,5 cm) mit der Prägeform Schneekristalle durch die Stanzmaschine gekurbelt, mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau vorsichtig über die Kristalle gewischt und ebenfalls auf die Pizzaschachtel geklebt. Mit den Stanzformen habe ich mir die beiden Schneeflocken in Heideblüte und Flüsterweiß vorbereitet und zusammen mit einem Etikett und einer Schleife auf der Schachtel befestigt. Zum Abschluss musste noch ein kleiner Glitzerstein in die Mitte der Schneeflocke 😀

Bei diesem Kärtchen (Größe 7 x 7 cm) habe ich den Spruch mit klarem Embossingpulver heiß geprägt, dann wieder mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau darüber gewischt, dabei bleibt die Tinte nicht am Spruch haften und wird somit sichtbar. Um den Spruch tummeln sich die süßen kleinen Schneeflöckchen, gestempelt in Heideblüte und Abendblau.

Dem zweiten Kärtchen habe ich Schneeflocken in Abendblau aufgedrückt, dann etwas versetzt die gleichen Schneeflocken in weiß heiß embosst. Auch hier kam danach wieder das Fingerschwämmchen in Babyblau zum Einsatz, so dass die weißen Schneeflocken gut zum Vorschein gekommen sind. Ein Streifen Karton in Heideblüte und ein Streifen in Flüsterweiß mit einem schönen Spruch wurden zum Schluss auf das Kärtchen geklebt.

Für das dritte Kärtchen habe ich ein Stück Designerpapier mit Schneeflocken in klar heiß embosst. Und auch hier wischte das Fingerschwämmchen wieder mit, wobei das Muster des Designerpapiers beim Wischen unter den Schneeflocken sichtbar bleibt. Diese Technik nennt sich Embossing Resist. Auf dem Kärtchen klebt außerdem noch ein kleiner Spruch sowie ein Stückchen Geschenkband, das sooo schön glänzt!

Passend zu den Kärtchen habe ich noch kleine Umschläge mit den Schneeflöckchen bestempelt.

Zum Schluss zeige ich Euch noch mein Mini-Tisch-Lämpchen (bitte NUR LED-Teelichter verwenden!):

Seht ihr, wie schön das schimmert? Das ist der Glitzerkarton in Babyblau. Dieser klebt sowohl innen auf dem Boden der transparenten Mini-Geschenkschachtel, als auch in Form von ausgestanzten Schneeflocken an den Innen- und Außenseiten der Schachtel. Den Spruch habe ich gestempelt, in zwei Teile geschnitten und vorne (äh, eigentlich hinten, da ich die Verschlusslasche nach hinten gedreht habe) auf die Schachtel geklebt.

Uns so leuchtet mein Licht im Dunkeln. Es soll für Euch alle leuchten!

Ich hoffe, Euch hat mein BlogHop-Beitrag gefallen. Schaut Euch nun an, was meine lieben Kolleginnen gezaubert haben und hüpft einfach weiter, und weiter, und weiter… Viel Spaß dabei!

Hier geht’s weiter zu Michèle

Hier geht’s zurück zu Tine

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Hier die gesamte Linkliste, falls eine Weiterleitung mal nicht klappt:

Silke (hier bist Du gerade)
Michèle
Anja
Jutta
Conny
Tine

Unsere Osterswaps 2020

Guten Morgen und Herzlich Willkommen zum BlogHop im Team Stempelitis. Wir möchten Euch heute unsere schönen Osterswaps zeigen.

Wenn Du von Anja hierher gehüpft bist, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Von meinem Blog aus geht es danach weiter zu Tine. Dazu aber später mehr 😉

Hier zeige ich Euch meinen Osterswap:

Ich habe einen Aufsteller gebastelt, den jeder an einen schönen Platz stellen soll und wir so beim Anschauen aneinander denken können. Bei mir steht er auf der Fensterbank im Esszimmer.

Hier zeige ich Euch noch, aus welchen Einzelteilen ich das zusammen gesetzt habe:

Aus dem supersüßen Stempelset „Osterschatz“ habe ich den Hasen auf Farbkarton Savanne und das Schaf auf weißen Karton gestempelt. Mit den Aquarellstiften habe ich ein paar Farbakzente aufgemalt. Beim Ausschneiden habe ich jeweils unten einen Rand daran gelassen, um einen Streifen Klebeband anbringen zu können.

Mit Stanzformen aus dem Set „Schöner Tag“ habe ich die Grasstreifen sowie die filigranen Blumenstiele und Blüten ausgestanzt. Diese Formen gab es im Februar/März als Zusatzprodukte zum Minikatalog bzw. zur Sale-A-Bration.

Die Streifen habe ich bei 5 cm für ein Tierchen und bei 3 cm für jeden Buchstaben bzw. die Blümchen gefalzt und kleine Klebelaschen überstehen lassen, damit ich sie problemlos aneinander kleben konnte. Die Höhe der Streifen hatte ich auf 2 cm geschnitten, die Breite variiert zwischen 10 und 15 cm.

Diese tollen großen Buchstaben sind eines meiner All-Time-Favourites, die es leider schon lange nicht mehr gibt. Ich habe die Worte FROHE OSTERN in gelb, orange und rot ausgestanzt und mit Hase, Schaf und Blümchen an den Grasstreifen festgeklebt.

Nun alles noch im Zick-Zack falten und z.B. auf die Fensterbank oder auf den Esstisch zu einer schönen Blumenvase stellen. Es gibt bestimmt noch viel mehr schöne Plätze, wo der Aufsteller zur Osterzeit hinpasst.

Und da ich nicht nur meine Teammädels, sondern auch meine Familie überraschen wollte, mit denen wir Ostern dieses Jahr leider nicht zusammen feiern dürfen, habe ich einfach ein paar Aufsteller mehr gebastelt und letzte Woche verschickt und verschenkt. Ich habe auch schon ganz liebe Rückmeldungen bekommen ❤

So, das war mein Swap mit kleiner Bastelanleitung. Ich hoffe, er hat Euch gefallen. Ich hatte beim Basteln jedenfalls viel Spaß!

Wenn Du noch mal zurück zu Anja hüpfen möchtest, dann klicke hier:Wenn Du nun zu Tine weiter hüpfen möchtest, dann klicke hier:

Und falls ein Link mal nicht funktioniert, dann findet Ihr unten noch mal die komplette Liste.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterfest. Macht das Beste aus der aktuellen Situation, denkt aneinander, telefoniert miteinander und bleibt in Eurem Umfeld zu Hause! Dann können wir auch bald wieder gemeinsam basteln!

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Bitte direkt auf die Namen klicken:

Jutta
Anja mit Susanne
Silke
Tine
Michèle
Conny

 

Blog Hop „Hallo Baby“

Blog Hop „Hallo Baby“

Meine liebe Stempelschwester Kreetta ist vor einigen Tagen zum zweiten mal Mama geworden. Aus diesem Grund veranstaltet unser Team heute einen Überraschungs-Blog Hop zum Thema „Hallo Baby“.

Wir haben uns viele schöne Dinge zur Geburt des kleinen Elias ausgedacht, die wir euch heute zeigen möchten. Ihr könnt über die Buttons (unten) ganz einfach zum nächsten Beitrag weiter hüpfen oder könnt noch einmal zum vorherigen Beitrag zurück springen. So gelangt ihr zu allen Beiträgen und könnt euch alles in Ruhe anschauen. Ich bin auch schon ganz gespannt, was die anderen Mädels vorbereitet haben!

Ich habe einen süßen Bilderrahmen gestaltet, den ich im schwedischen Möbelhaus gekauft habe:

Für die Deko sind folgende Elemente in Himmelblau, bestempelt mit Pazifikblau, entstanden:

Die Fähnchen der kleinen Girlande habe ich mit einem Framelit aus „Große Zahlen“ ausgestanzt und mit dem Rahmen aus „So viele Jahre“ bestempelt. Den Leinenfaden habe ich durch kleine Löcher gefädelt, die ich zuvor mit einer Nadel reingepiekst habe.

Die Buchstaben und Zahlen findet man im Stempelset „Labeler Alphabet“. Den Punkt findet man auch bei den „Großen Zahlen“.

Die Angaben für Datum, Größe und Gewicht stehen auf kleinen Schildchen, die ich mit dem „Klassischen Etikett“ ausgestanzt habe. Der Rahmen ist aus dem Stempelset „Bannerweise Grüße“.

Da mir noch etwas gefehlt hat, sind noch kleine Sternchen 🌟 auf die Collage gewandert. Diese habe ich aus goldenem Glitzerkarton mit Hilfe einer Stanzform aus den Thinlits „Mini-Leckereientüte“ und der Big Shot ausgestanzt. Da bekommt man gleich ganz viele auf einmal 😁

Und so sieht der fertige Rahmen mit Foto aus.

Der Bilderrahmen kann aufgehängt oder aufgestellt werden. Er wird sicher einen schönen Platz bei Elias finden.

Willkommen auf der Welt kleiner Elias und Glückwunsch an die gesamte Familie!

Hier kommt ihr nochmal zum vorherigen Beitrag von Anja:

Hier kommt ihr zum nächsten Beitrag von Jutta:

Viel Spaß beim Blog Hoppen!

Liebe Grüße von Deiner Stempelschwester

Silke 😘

 

P.S.: Falls mal eine Weiterleitung nicht funktionieren sollte, habt ihr hier noch mal die Liste aller Teilnehmerinnen:

Susanne: Www.suvidu.de/?p=1217
Christine: stempeltamtam.blogspot.com/2017/10/blog-hop-hallo-baby.html
Anja: https://stempelitis.blogspot.de/2017/10/bloghop-hallo-baby.html
Silke: https://paper-point.de/2017/10/03/blog-hop-hallo-baby/
Jutta: https://objektgarten.blogspot.de/2017/10/bloghop-fur-unser-stempelbaby.html
Michèle: https://elchisworldofbooks.blogspot.com/2017/10/crafting-stampinup-baby-blog-hop-kreetta.html
Julia: http://www.lajulie-stempelt.de/bloghop/zur-geburt-von-elias-2/
Martina: https://papierkram1.blogspot.com/2017/10/blog-hop-fur-elias.html