Workshop-Rückblick 18.05.2017

Für gestern Abend hatten sich drei liebe Familienmitglieder bei mir angekündigt, um bei mir zu basteln. Gewünscht waren Verpackungen und eine Karte. Diese Wünsche habe ich natürlich gerne erfüllt.

Begonnen haben wir mit der Diamantbox, die ich euch HIER schon mal gezeigt hatte. Dort findet ihr auch den Link zur Anleitung, die ich bei einer Stempelkollegin gefunden habe. Wir haben allerdings den Deckel etwas anders gestaltet, die Grundform ist aber die gleiche:

Der Deckel besteht aus dem Designerpapier „Blühende Fantasie“. Verziert haben wir ihn mit einem ausgestanzten „Herzblatt“. Darunter ist etwas Silberfaden festgeklebt, der an den Seiten etwas übersteht.

Das Banner und die Sprüche sind aus dem Stempelset „Bannerweise Grüße“, dazu gibt es die passende Stanze „Bannerduo“.

Als nächstes wurden Transparente Mini-Schachteln verziert. Banderolen in Pfirsich pur und Zarte Pflaume wurden ausgesucht und an der Schachtel befestigt. Darauf klebt ein „Klassisches Etikett“. Auch hier wurden „Bannerweise Grüße“ verwendet.

Der Deckel ist farblich passend verziert, mit einer Blüte und Blättern aus den Framelits „Pflanzen-Potpourri“, dazu passend das Stempelset „Botanical Blooms“.

Das letzte Projekt war eine Karte. Und da ich weiß, dass zwei der Bastlerinnen gerne mit der BigShot prägen oder mit dem Erhitzungsgerät das Prägepulver schmelzen lassen, habe ich beides in das Projekt eingebunden.

Der Hintergrund wurde mit der Prägeform „Funkelsterne“ geprägt, darauf klebt ein Kreis aus den Framelits „Stickmuster“. Das Fähnchen mit dem Spruch haben wir mit der 3-fach-Stanze angepasst und den Spruch darauf mit dem Erhitzungsgerät heiß embosst. Auf den folgenden beiden Karten könnt ihr sehen, wie toll das glänzt:

Überall fahren glutrote und marineblaue Heißluftballons und es schweben Wölkchen aus dem Stempelset „Abgehoben“ umher, diese kann man mit den Thinlits Formen „In den Wolken“ ausschneiden.

Sooo, alle Wünsche erfüllt! Den Mädels (und mir natürlich auch!) hat es wieder viel Spaß gemacht.

Der nächste Workshop am 9. Juni ist bereits ausgebucht, aber am 30. Juni ist noch jede Menge Platz…

Die Workshop-Termine für das 3. Quartal 2017 werden spätestens in der ersten Juni-Woche veröffentlicht. Themenvorschläge und Anmeldungen nehme ich gerne jederzeit entgegen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Bei uns ist es zur Zeit sehr verregnet, da lohnt es sich, am Basteltisch sitzen zu bleiben 😉

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 10.03.2017

Workshop-Rückblick 10.03.2017

Im Workshop am Freitag haben wir überwiegend florale Motive eingesetzt. Daraus haben wir Karten und eine kleine Verpackung gebastelt. Und ich hatte noch eine „Co-Anleiterin“, die uns auch noch eine schöne kleine Verpackung gezeigt hat. Dazu später mehr…

Begonnen haben wir mit dem Designerpapier „Zum Verlieben“. Jeder durfte sich ein Muster für seine Karte aussuchen. Dahinter klebt ein Stück Farbkarton Espresso.

Mit den Thinlits Formen „Liebe zum Detail“ haben wir das filigrane Blütenmotiv ausgestanzt. Den Rand haben wir umgeknickt und habe unter das Designerpapier geklebt. Das Motiv haben wir vorsichtig auf der Vorderseite festgeklebt.

Mit einem Schmetterling aus „Papillon Potpourri“ sowie einem schönen Spruch wurde die Karte verziert. Zum Abschluss noch ein paar Glitzersteinchen… 🙂

Als nächstes haben wir eine Karte mit dem Produktpaket „Besondere Grüße“ gebastelt.

Den Hintergrund haben wir mit einem Schwämmchen und Stempelfarbe eingefärbt.

Die große Blüte aus den Framelits Formen Blumenkreation haben wir zum Stanzen verwendet. Außerdem haben wir noch einige Blätter ausgestanzt, um die Blüte damit zu dekorieren.

Die Sprüche sind aus den Sets „Blühende Worte“ und „Grußelemente“.

Meine Mama hatte diese Karten am Mittwoch schon einmal ‚probe-gebastelt‘:

Jede Farbe hat seine eigene Wirkung…

Bei der dritten Karte benutzten wir das Designerpapier „Blühende Fantasie“. Auch hier durfte sich jeder einen Hintergrund aussuchen.

Gestempelt haben wir mit dem Set „Glasklare Grüße“, gestanzt mit den Framelits Formen „Einweckgläser“.

Hier noch die blaue Variante dieser Karte:

Nun kam meine „Co-Leiterin“ (eine meiner treuen Workshop-Teilnehmerinnen) zum Einsatz. Sie hat uns gezeigt, wie man aus einem quadratischen Stück Farbkarton diese schöne Pralinen-Rose bastelt.

Mit einem kleinen Fähnchen und einer gekringelten Deko wurde die Rose verziert. Als Untergrund haben wir uns eine Blüte (alte Stanze) ausgestanzt. Die Anleitung hatte sie in einem Youtube-Video gefunden.

Zum Abschluss haben wir mit dem „Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten“ eine kleine Diamantbox hergestellt. Sie wird mit einem passenden Deckel verschlossen, den wir mit (nicht mehr erhältlichem) Designerpapier beklebt haben.

Die Grundfarbe ist Rosenrot, die kleinen Teile sind in Kirschblüte mit den Framelits Formen „Liebesgrüße“ ausgestanzt. Das mini Sprüchlein ist aus dem passenden Stempelset „Mit Gruß und Kuss“. Mit einem süßen Schleifchen sowie etwas Silberfaden haben wir der Deko ein bisschen Glanz verliehen. Die Anleitung zu dieser wunderschönen Schachtelform habe ich hier gefunden:

Anleitung Diamantbox von Jessica Winter

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Wer auch gerne mal an einem meiner Kreativ-Workshops teilnehmen möchte, kann sich jederzeit bei mir melden. Die neuen Workshop-Termine für das zweite Quartal sind online und werden auch in Kürze im neuen Erzhäuser Terminkalender veröffentlicht.

Genießt den schönen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Vielen Dank

Vielen Dank

Eigentlich wollte ich heute bei einem Blog Hop mitmachen, aber irgendwas hat mit der Kommunikation nicht geklappt, deswegen bin ich nicht direkt dabei. Naja, nicht schlimm… ☺️ Das Päckchen zu diesem Anlass habe ich auf jeden Fall weggeschickt und ich hoffe, es ist schon angekommen 🎁

Heute geht es um ein Dankeschön an die „Stempelmami“ Nadine, die eigentlich meine Stempelomi ist. Diese Karte habe ich zusammen mit einem Geschenk verpackt und zur Post gebracht:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Nachfolgend zeige ich euch, wie ich die Karte zusammengesetzt habe und wie sie innen aussieht. Das waren meine Einzelteile:
Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Grundkarte: Grußkarte C6 weiß

Vorderseite: ein Stück Designerpapier „Blühende Fantasie“ 13,85 x 9,5 cm, ein Stück Glitzerpapier (SAB 2. Teil) 12,85 x 8,5 cm, ein Stück weißer Karton 11,85 x 7,5 cm.

Innenseite: Thinlits Geburtstagsfeuerwerk aus dem Glitzerpapier ausstanzen, Rahmen aus Glitzerpapier ausstanzen, drei Streifen als Abstandshalter (siehe unten).

Stempelset: Gesagt, Gedankt (SAB 1. Teil)

Wie die Karte von vorne fertig aussieht, zeigt ja bereits das obere Bild. Und so sieht sie aus, wenn sie aufgeklappt ist:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Das Geburtstagsfeuerwerk ziert die Innenseite und steht etwas nach vorne ab. Die herausgestanzten Sterne habe ich für die Vorder- und Innenseite weiter verwendet und mit Klebepads aufgeklebt.

So habe ich den Streifen mit dem glitzernden Feuerwerk befestigt:

Grußkarte GeburtstagsfeuerwerkMan benötigt drei Streifen in der Größe 1,5 x 4 cm. Diese werden jeweils bei 1, 2 und 3 cm gefalzt. Auf dem zweiten Bild (oben) könnt ihr erkennen, wo ich rotes Klebeband befestigt habe. Und so habe ich die Abstandshalter für das Feuerwerk in die Karte geklebt:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Hier noch mal in Nahaufnahme (die dunklen Punkte auf dem Foto sind „rumfliegendes“ Glitzer, es hat überall geglitzert 😍).

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

An der Vorderseite der Abstandshalter habe ich dann das Feuerwerk befestigt. Zum Schluss habe ich noch ein paar persönliche Worte in die Karte geschrieben.

Wer noch Fragen zur Anleitung hat, kann mich gerne kontaktieren…

Von dieser Stelle nun noch – außer dem Dankeschön – einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, zum Stampin‘ Up! Jubiläum und zum Titelaufstieg, liebe Nadine.

Und da ich nicht nur Nadine ein Dankeschön schicken wollte, sondern meine direkte Team-Mami Anja (Stempelitis) das auch gaaanz doll verdient hat, sind gleich zwei Päckchen auf die Reise gegangen. Ich weiß bereits, dass das Päckchen bei der lieben Anja schon angekommen ist und sie sich riesig gefreut hat über die Überraschung 😍

Wer sich nun noch den Blog Hop anschauen möchte, kann gerne von hier aus zu Jutta hüpfen (klickt auf den Namen), dort sind die anderen Teilnehmerinnen dann verlinkt und ihr könnt von Blog zu Blog weiterhüpfen.

Ich wünsche allen LeserInnen und HopperInnen einen schönen Sonntag!

Silke 😀

Unterwegs…

Gestern war ich mal wieder zu einem Workshop außer Haus unterwegs. Da bangt man immer, ob man alles eingepackt hat… Und bis auf das Stempelreinigungskissen hatte ich auch alles dabei 😱 Das lag zum Trocknen auf dem Terrassentisch, da habe ich es natürlich liegen gelassen 🙄 Aber es war ein Reinigungskissen dort vorhanden, und so stand dem Bastelspaß nichts mehr im Weg 😬

Mini-RS Täschchen

Für die lieben Bastlerinnen habe ich süße Begrüßungsgeschenke gebastelt. Kleine Taschen aus dem tollem Designerpapier „Blühende Fantasie“.

Mini-RS Täschchen

Hier habe ich als Basis die Box-in-a-bag genommen. Man stellt eine kleine Grundschachtel her und daran klebt man das Papier für die Tasche. Hier eine kurze Anleitung:

Anleitung „Kleine Tasche“ für Mini-Schokolade:
Farbkarton Kirschblüte: 3,5 x 8 cm
an allen vier Seiten bei 1 cm falzen
4x einschneiden, damit Klebelaschen entstehen, dann daraus eine kleine Schachtel kleben
Designerpapier: 5,5 x 16 cm, Klebeband an eine kurze und eine lange Seite
Designerpapier mit der langen Seite am Rand der Schachtel befestigen, Naht zusammenkleben
2 x Designerpapierstreifen 14,5 x 0,8 cm, mit Klebeband an der Tasche befestigen
kleine Punkte als „Nieten“ anbringen, weitere Dekoration nach Wunsch

Wenn ihr noch Fragen zur Anleitung habt, dann kontaktiert mich gerne.

Mini-RS Täschchen

Hier erkennt ihr den Anhänger, den ich mit weißer Kordel dran gebunden habe. Es ist eine Form, die bei der „Zierschachtel für Andenken“ dabei ist. Der Stempel ist aus dem Set „Populär“, die Größe passt prima auf den Anhänger, dessen Rand ich noch im Stempelkissen gefärbt habe.

Bei genauem Hinschauen erkennt man auch, dass ich die kleine Tasche gefüllt habe, nämlich mit einer Mini-RS, um die ich eine Banderole geklebt habe. Hier habe ich mit zwei Blumen aus den „Petite Petals“ verziert. Dieses Stempelset habe ich gefühlt schon ewig, aber ich finde die Blümchen immer noch toll! 🙂

Mini-RS

Was wir dann gemeinsam im Workshop gebastelt haben zeige ich euch im nächsten Beitrag.

Von hier sende ich euch ganz liebe Grüße!

Silke 🙂

Danke schön

Ich habe einen kleinen Acrylblock verschenkt. Den habe ich nicht einfach so überreicht, sondern in eine hübsche Verpackung gesteckt.

Die Hülle ist eine Zellophantüte, in die normalerweise fertige Karten rein kommen. Das hat von der Größe genau gepasst. Ich habe nur oben den Kleberand abgeschnitten, mit dem man eigentlich die Hülle verschließt.

An diese Stelle habe ich ein gefaltetes Stück Farbkarton Zarte Pflaume geklebt und anschließend dekoriert:

Verpackung Stempelblock A

Zum Öffnen, damit nichts zerrissen wird, kleben unter der Vorderseite des Kartons zwei kleine Klettverschlüsse.

Verziert habe ich mit Designerpapier „Blühende Fantasie“ sowie mit einer mit den Thinlits „Pflanzen-Potpourri“ ausgestanzten Blüte.

Verpackung Stempelblock A

Das „Danke schön“ findet man im Stempelset „Bannereien“, das Banner ist aus dem Stempelset „Geburtstagsbanner“. Zum Ausstanzen gibt es ja die tollen Framelits „Bunter Banner-Mix“. Diese gehören definitiv zu meinen Favoriten aus dem aktuellen Jahreskatalog.

Ich bin schon ganz neugierig, was mein Favorit aus dem neuen Herbst- / Winterkatalog wird. Heute müsste mein Paket mit den vorbestellten Sachen kommen (wir Demos dürfen ja immer schon ein bisschen früher die neuen Produkte ausprobieren) 😀 Für alle Kunden geht es aber auch schon bald los: am 1. September ist es so weit!

In großer Vorfreude sende ich euch liebe Grüße,

Silke 🙂