Workshop-Rückblick 03.05.2019

Puh, die Hitze ist ja nicht auszuhalten. Deshalb sitze ich in meinem (noch) recht kühlen Bastelkeller und arbeite mal wieder ein bisschen was auf. Heute ist eeendlich dieser Workshopbericht dran!

Wir haben an diesem Workshop-Abend sowohl Männer- als auch Trauerkarten gebastelt.

Mit den Stempelsets „Gut gesagt“ und „Bokeh Dots“ haben wir die erste Karte bestempelt. Die filigranen Akzente und Worte wurden mit den Framelits „Schön geschrieben“ ausgestanzt und vorsichtig auf die Karte geklebt. Mit den doppelseitigen Klebeblättern lässt sich das alles gut verarbeiten.Mit einem Fingerschwämmchen ist der Rand noch ein bisschen eingefärbt worden.

Bei der nächsten Karte klebt auf einer Seite ein Stück Designerpapier „Holzdekor“, auf der anderen Seite ein Stück Karton, der mit dem „Blätter-Relief“ geprägt wurde. Für die Deko wurde das Stempelset „Kraft der Natur“ verwendet. Auf die gestempelte Holzscheibe haben wir die große Schrift gestempelt und anschließend ausgeschnitten. Auch die Blätter sind gestempelt und konnten mit der Big Shot und den Framelits „Starke Wurzeln“ ausgestanzt werden. Sie kleben, genauso wie ein Stückchen Juteband, etwas unter der Holzscheibe.

Für die dritte Karte haben wir andere Motive aus dem gleichen Stempelset und den passenden Framelits verwendet, jedoch komplett anders angeordnet. Mit etwas Leinenfaden wurde noch eine kleine Schleife um die Karte gebunden.

Bei der letzten Karte verwendeten wir das Stempelset „Werkstattworte“, die Thinlits „Werkzeugteile“ sowie das Designerpapier „In der Werkstatt“. Aus dem „Metallic-Folienpapier Silber“ wurden die tollen filigranen Zahnräder ausgestanzt, die ein Highlight auf der Karte sind. Das Auto wurde gestempelt und coloriert, das Motorrad ist ein Motiv aus dem Designerpapier.

Jetzt ist der Vorrat an Karten mal wieder ein bisschen aufgefüllt, aber davon kann man ja nie genug haben 😉

Ich hoffe, dass wir alle gut die Hitze überstehen und wünsche noch einen schönen Nachmittag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Werbeanzeigen

Workshop-Rückblick 20.03.2019 „Tee und Kaffee“ – Teil 1

So, jetzt komme ich endlich dazu, ein bisschen aufzuarbeiten und euch nach und nach die letzten Workshop-Projekte zu zeigen.

Heute zeige ich Euch die ersten beiden Projekte aus dem „Tee und Kaffee Workshop“. Ich schreibe auch jeweils die Maße dazu, damit ihr das gleich nach basteln könnt:

Die erste Karte hat auf der Vorderseite eine Tasche, in der ein Teebeutel sowie ein kleines Kandiszuckertütchen steckt.

Die Idee habe ich bei meiner Stempel-Team-Mami Anja gesehen, sie hat dazu ein tolles Youtube-Video gedreht, dass ihr euch HIER (klick) anschauen könnt.

Die Grundkarte ist Farbkarton Vanille pur extra stark, A5 auf A6 gefaltet. Darauf klebt ein Stück Farbkarton mit den Maßen 10 x 14,35 cm und ein Stück Designerpapier „Teestube“ mit den Maßen 9,5 x 13,85 cm.

Für die Tasche wird ein Stück Farbkarton in der Größe 10 x 14,35 cm benötigt. Die Bogen werden mit den Thinlits „Aus jeder Jahreszeit“ zurecht gestanzt.

Der Anhänger wird aus einem Stück Farbkarton 5 x 10 cm mit der „Gewellten Anhängerstanze“ gefertigt, darauf wird mit einem Streifen doppelseitiges Klebeband ein verpackter Teebeutel aufgeklebt.

Dann kann nach Belieben mit Band und einem Etikett  (Texte aus Stempelset „Teezeit“, Hintergrund Stempelset „Bokeh Dots“) verziert werden und schon ist diese schöne Karte fertig 😀

Beim nächsten Projekt haben wir alle Zutaten für eine kleine Kaffeepause in einen Anhänger verpackt:

Auch hier gebe ich Euch wieder die Maße:

Farbkarton Espresso 24,5 x 5 cm, falzen bei 5 und 7 cm. Das lange Ende mit der „Gewellten Anhängerstanze“ stanzen.

Für die Seiten benötigt man 2x Farbkarton Espresso 5 x 4 cm. Falzen an der kurzen Seite bei 1 und 3 cm. Diese beiden Laschen werden rechts und links eingeklebt, so dass eine seitlich geschlossene Tasche entsteht.

Verziert haben wir den Anhänger mit einem Stück Designerpapier in der Größe 4,4 x 4,5 cm.

Die Sprüche sind aus den Stempelsets „Würze des Lebens“ oder „Kittelkreationen“ und mit dem „Klassischen Etikett“ ausgestanzt.

Die süßen Kaffeebohnen gibt es auch als Stempel im Set „Kaffee olé“ und dazu passen die Framelits „Kaffeebecher“. Man muss also nichts ausschneiden. Sehr praktisch!

Den kleinen Holzlöffel haben wir auch noch bestempelt, z.B. mit „Lecker“ aus dem Stempelset „Kurz gefasst“ oder „Mit ❤ gemacht“ aus dem Stempelset „Kittelkreationen“.

Wir haben in diesem Workshop noch eine weitere Karte und einen dazu passenden Anhänger gestaltet, die ich euch beim nächsten Mal zeigen werde. Sonst wieder dieser Blogbeitrag ja unendlich laaaang… 😉

Heute habe ich noch ein bisschen zu tun, denn morgen geht’s nach Düsseldorf zu „OnStage“ 😀 Da treffe ich wieder ein paar von meinen lieben Team-Mädels und wir bekommen von Stampin‘ Up! den neuen Jahreskatalog präsentiert!

Ich bin schon ganz gespannt, was es wieder Neues zu entdecken gibt!

Wichtige Info: Am Montag, den 15. April erscheint die Auslaufliste, die ich schnellstmöglich auf meiner Seite veröffentlichen werde. Darin werden alle Artikel und Produktpakete genannt, die nicht mehr in den nächsten Katalog übernommen werden. Dies betrifft auch die InColors 2017-2019! Hier heißt es dann schnell sein, denn wenn weg, dann weg. Daher habe ich meine Sammelbestellung auf diesen Tag verschoben. Bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir.

Für die nächsten Workshops gibt es auch noch freie Plätze. Wer Zeit und Lust hat mitzumachen, kann sich gerne bei mir melden.

Puh, ein langer Blogbeitrag geht zu Ende, aber dann kann auch bald wieder ein neuer kommen.

Bis bald und liebe Grüße!

Silke 😀

Trauerkarten – Kraft der Natur

Das schöne Stempelset „Kraft der Natur“ mit den passenden Framlits „Starke Wurzeln“ liegt schon längere Zeit bei mir, ich habe es aber irgendwie noch nie richtig benutzt.

Jetzt war es mal an der Zeit, meinen Trauerkarten-Vorrat aufzufüllen, dazu habe ich dieses Set dann endlich mal verwendet und die Karte gleich in drei verschiedenen Farbvarianten ausprobiert:Die Grundkarten sind aus Farbkarton Espresso, Anthrazit und Schiefergrau. Auf weißen bzw. Vanille-Karton habe ich ein Motiv aus „Bokeh Dots“ gestempelt.

Der Baum und der Spruch (aus „Doppelt gemoppelt“) sind auch direkt aufgestempelt.Farblich passend habe ich jeweils noch zwei Blätter gestempelt, mit der Big Shot ausgestanzt und mit Klebepads auf die Karte geklebt.

Diese Karten waren schnell hergestellt und finden nun in meinem Kartenständer einen Platz.

Ich hoffe bei solchen Karten immer, dass ich sie nicht so schnell brauchen werde…

Ich wünsche Euch noch einen schönen Nachmittag.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Bokeh zum 2.

Heute steht der zweite Bokeh-Stempel aus „Bokeh Dots“ im Vordergrund (äh Hintergrund) 😉

Er erinnert mehr an winzige Sternchen. Ich finde, das passt super gut zu Babykarten!

Den Stempel habe ich hier jeweils als Hintergrund verwendet.

In den Vordergrund habe ich einen süßen Klapperstorch („Precious Delivery“, JK Seite 90) gestempelt.

Das kleine Sternbild und der Stern mit dem Spruch befinden sich im Set „Sternstunden“ (JK Seite 83). Die Sternstanze ist eine „alte Stanze“ und hat auch etwas kleiner ausgestanzt, als die ursprüngliche Stempelgröße, aber es hat gerade noch gepasst, dass der Spruch gut zu lesen ist.

Als Grundfarben habe ich Kussrot und Blaubeere verwendet – zwei Farben aus den neuen InColors.

Was würdet ihr in den Vordergrund stempeln? Es gibt sicher noch tausend Ideen…

Mal sehen, an wen ich diese Karten verschenken kann.

Ein Dank noch an mein Stempelkind Jutta, dort habe ich beim letzten Teamtreffen diese Stempel ausprobiert. Jetzt sind sie doch noch in meine Bestellung gerutscht… 🙂

Einen schönen Tag wünscht

Silke 😀

Bokeh-Stempel

Bo…-was?

Wer noch nichts von Bokeh gehört hat, für den habe ich hier eine kurze Erklärung: Es ist ein Begriff aus der Fotografie für einen Unschärfebereich. Meistens sieht das aus wie Ringe oder Punkte. Diese Technik wird verwendet, um den Hintergrund unscharf zu halten und den Betrachter auf das Hauptmotiv zu lenken.

Von Stampin‘ Up! gibt es im aktuellen Jahreskatalog ein Set mit zwei Bokeh-Stempeln. Es heißt „Bokeh Dots“ und man findet es auf Seite 153 unten.

Für die heutige Karte habe ich den Stempel mit den Punkten genommen, Stempelfarbe Schiefergrau:

Der Bokeh-Effekt hält sich im Hintergrund, im Vordergrund fällt die Pusteblume direkt ins Auge. Diese ist ein Stempel aus dem Set „Dandelion Wishes“ (JK Seite 118), begleitet vom passenden Schriftzug aus „Voller Mitgefühl“ (JK Seite 108).

Mit gelochter Folie und weißer Stempelfarbe kann man die Technik auch „manuell“ gestalten, was natürlich viel aufwändiger ist. Da nimmt der Stempel schon einiges an Arbeit ab 😉

Ich hoffe, dass ich diese Trauerkarte nicht so schnell benötige…

Mit dem zweiten Stempel aus „Bokeh Dots“, der mehr an Sternchen erinnert, habe ich auch schöne Karten gestaltet, die ich im nächsten Beitrag zeigen werde.

Bis dahin, liebe Grüße von

Silke 😀