Gastgeschenk Teebeutel mit Nikolaus

Hui, am Freitag war wieder ein toller Workshop-Abend bei mir im Bastelkeller. Als Gastgeschenke habe ich diesmal kleine Einschubtaschen gebastelt, in denen jeweils ein Teebeutel und ein kleiner Schoko-Nikolaus steckt:

Diese habe ich mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten gestanzt, zurecht geschnitten, anschließend zusammen geklebt, den vorderen Teil nach unten geklappt, mit einer Kordel und einer Schleife festgebunden und zum Schluss noch ein „Froh & Munter“-Schild aufgeklebt.

So, das war jetzt die komplette Erklärung in einem Satz! 😀

Aber nun nochmal langsam zum Nachbasteln (klickt auf die Fotos zur vergrößerten Ansicht):

Man benötigt ein Stück Designerpapier mit den Maßen 3″ (ca. 7,6 cm) x 14,5 cm. Ihr könnt ein kleines quadratisches 6″ Designerpapier halbieren und jede Hälfte auf eine Breite von 14,5 cm kürzen. Das ergibt dann genau zwei Taschen.

Mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten wird der Streifen dann wie folgt bearbeitet:

Der linke Rand wird am Start angelegt und gestanzt, dann bei Größe S den Falz nach unten ziehen. Diese Linie wieder am Start anlegen, stanzen und einen weiteren Falz bei Größe S nach unten nachziehen. Dann nochmals zum Start schieben und ein letztes Mal stanzen. Auf der rechten Seite verbleibt dann ein Rest als Klebelasche. Bitte nur EINEN Teil oben quer falzen (ich hoffe, das erkennt man auf dem Bild!), dieser wird später nach vorne geklappt!

Für die untere Klebelasche mit dem „normalen“ Falz- und Schneidebrett oder einem Prägestift noch mal bei 0,6 cm falzen.

So wie hier auf dem Bild gezeigt wird das Papier dann zurecht geschnitten. So entstehen die Vorder- und Rückseite sowie zwei Klebelaschen:

Nach dem Zusammenkleben wird der vordere obere Teil nach unten geklappt und mit einer Kordel festgebunden. Das kleine Etikett „Froh & Munter“ ist aus dem Stempelset „Zuckersüße Weihnachten“.

Und so sahen die fertigen und gefüllten Einschubtaschen aus, die bei den Workshop-Teilnehmerinnen auf dem Platz lagen:

Ich habe mehrere benötigt und dann wollten alle Weihnachtsmänner mit auf’s Bild 😉

Vielleicht auch eine schöne kleine Idee zum Nikolaus oder für die Kaffeetafel zum Advent? Viel Spaß beim Nachbasteln!

Diese Seite werde ich auch gleich wieder mit den Tipps, Tricks und Anleitungen verlinken, damit ihr jederzeit schnell wieder hierher finden könnt.

Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Euch

Silke 😀

Werbeanzeigen

Workshop-Rückblick 14.11.2018

Jedes Jahr im November kommt eine liebe Gruppe zu mir zum Basteln. Da stehen immer diverse Weihnachtskarten auf dem Programm. Diesmal waren die Mädels besonders fleißig und es sind jede Menge tolle Karten entstanden.

Begonnen haben wir mit dem tollen „Weihnachtshirsch“. Er ist toll gemustert und es gibt eine schöne filigrane Stanzform („Weihnachtswild“) dafür. In Merlotrot und mit dem geprägten Schnörkel-Hintergrund sieht das ganze sehr edel aus:

Mit dem Stempelset „Zuckersüße Weihnachten“ haben wir kleine schmale Grußkärtchen verziert. Sowohl die Zuckerstange als auch die Schleife kann man mit der passenden Elementstanze „Zuckerstange“ ausstanzen.Gewünscht wurde bereits im Vorfeld, dass wir etwas mit dem Produktpaket „Leuchtende Weihnachten“ gestalten. Diesen Wunsch habe ich gerne erfüllt. Kunterbunte Lichterketten tanzen über die Karten. Zum Glück gibt es auch hier die passende Elementstanze „Glühbirne“.

Auch zum Stempelset „Making every day bright“ passt die Elementstanze Glühbirne. Für jede Jahreszeit und Gelegenheit gibt es diverse ‚Glühbirnen‘ und kleine Dekostempel, die man nach Lust und Laune kombinieren kann. Wir haben die kleinen Pinguine auf die Eisberge gesetzt. Dazu wurde einfach ein weißer Karton ungleichmäßig auseinandergerissen, mit dem Fingerschwämmchen die Spitzen etwas eingefärbt und die Pinguine darauf verteilt.

Da man zu Weihnachten auch immer gerne Gutscheine oder Geld verschenken kann, hat die folgende Karte innen einen kleinen Falz, in den man das Geschenk reinstecken kann. Mit einer Banderole ist die Karte verschlossen und mit dem süßen Nikolaus oder der niedlichen Oma verziert. Verwendet haben wir das Designerpapier „Hüttenzauber“ und das Stempelset „Weihnachtswerkstatt“. Auch hier gibt es viele passende Framelits im Set „Weg zum Weihnachtsmann“.Auch dieser lange, arbeitsreiche, aber auf jeden Fall unterhaltsame Abend, ging auch diesmal wieder viel zu schnell vorbei. Ich freu mich schon wieder auf’s nächste Mal, wenn diese Gruppe kommt! 😀

Neue Infos von Stampin‘ Up!:

Morgen beginnt das Online-Preisspektakel mit Produkten aus dem Jahreskatalog. Jeweils für 48 Stunden gibt es 10% auf bestimmte Artikelgruppen.

Hier ein kurzer Überblick:
23./24. November 2018: Papier und Accessoires
25./26. November 2018: Stempel und Projekt-/Produktsets
27./28. November 2018: Arbeitsmittel und Tinte

Weitere Infos folgen…

Da in dieser Zeit mit hohem Bestellaufkommen zu rechnen ist, wird die Lieferzeit hier sicher auch einige Tage dauern. Bitte habt etwas Geduld…

Ich wünsche Euch einen schönen Tag. Durchhalten – bald ist Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Lust auf Käffchen?

Nach zwei Wochen, in denen viel passiert ist, kann ich mich endlich wieder zurück melden. Aber der Reihe nach…

Ich war mit meinem Mann ein paar Tage im Disneyland Paris. Dort haben wir echt viel erlebt und hatten viel Spaß. Kaum zu Hause, hat mich eine fette Erkältung 🤧  umgehauen, mit der ich immer noch zu kämpfen habe. So langsam kann ich mich wieder aufrichten, aber der Husten ist hartnäckig und macht mich noch ganz schön fertig.

Und zu guter Letzt hatte ich am 21. Oktober noch meinen

5. Jahrestag als Demonstratorin bei Stampin‘ Up!

Wahnsinn! 😍 Diesen Tag habe ich jedoch krankheitsbedingt im wahrsten Sinne des Wortes verschlafen… 😴 Aber ich werde mir dazu noch was einfallen lassen – versprochen!

Nun aber zu dem, was ich in der Überschrift angekündigt habe:

Ich habe kleine Kaffeebecher gestaltet, mit passendem Inhalt gefüllt und meinen Workshopteilnehmerinnen als Gastgeschenk überreicht.

Das Set „Kaffee olé“ und die Framelits „Kaffeebecher“ habe ich für die Vorder- und Rückseite verwendet. Als Untergrund habe ich außerdem Designerpapier InColor benutzt.

Um Platz für den Kaffee samt Zubehör zu schaffen, kleben zwischen den beiden Teilen schmale Streifen Farbkarton als Abstandhalter.

Das kleine Herzchen ist aus den Framelits „Bestickte Etiketten“ und das Hallo hab ich im Set „Wunderbare Vasen“ gefunden.

Passend zum Kaffeebecher war dann auch der Workshop zum Thema „Kaffee und Tee“. Die fertigen Projekte zeige ich euch beim nächsten Mal. Und das ist schon ganz bald! 😉

Bis dahin, bleibt gesund!!!

Liebe Grüße von

Silke 😃

Die erste Weihnachtskarte

…für dieses Jahr!

Um mich wieder an das Thema Weihnachten zu gewöhnen, habe ich erst mal schlicht angefangen und eine schöne Karte gebastelt. Und ich bin komplett ohne Stempel ausgekommen ☺️

Auf der granitfarbenen Grundkarte klebt ein Stück Farbkarton in Chili, darauf klebt ein Stück Designerpapier „Hüttenromantik“.

Für die weitere Dekoration wählte ich die Thinlits „Frohe Feiertage“, um den Schriftzug auszustanzen.

Hierbei muss man aufpassen, dass das „F“ nicht verloren geht, da es nicht am „rohe“ dran hängt, sondern separat aus der Form fällt 😉

Die Schleife findet man bei den Thinlits „Schenke schön“. Mir gefällt sie sehr gut und ist eine prima Alternative für alle, die nicht gerne Schleifen binden…

Ein dicker facettierter Glitzerstein in transparent gibt der Schleife noch den letzten Pfiff.

Eine andere Schleife ist schon in Arbeit und landet auf dem nächsten Projekt. Schaut bald wieder mal rein, dann seht ihr, wofür ich sie verwendet habe.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

Silke 😀

Was blubbert denn da…?

Beim Durchschauen des Herbst-/Winterkataloges hat mir dieses süße Set sofort gefallen:

Es heißt „Cauldron Bubble“ (auf deutsch etwa „Blubberkessel“) und dazu gibt es die passenden Framelits „Hexenkessel“. Damit kann man die verschiedenen Figuren passgenau ausstanzen.

Ich habe die gestempelten und ausgestanzten Teile mit den Aquarellstiften ausgemalt und mit dem Aqua Painter etwas verwischt.

Auch das Spinnennetz ist eine Form, die im Set enthalten ist. Alles zusammen klebt nun auf einer der neuen Donutschachteln. Diese sind richtig groß, wie die Maße zeigen: 10,8 x 10,8 cm. Also groß genug und lebensmitteltauglich, um einen Donut zu verpacken.

Die Ränder der Box sind mit schwarzem Karton sowie mit Designerpapier InColor (Grapefruit) beklebt.

Das schwarze Glitzerband habe ich mit einer Schleife um die fertige Box gebunden. Es verleiht der Box noch etwas Eleganz 😉 Mit hat es richtig Spaß gemacht, diese kleine Szene zu gestalten!

Das Produktpaket, die Donutschachteln, das schwarze Glitzerband und noch viele weitere passende Materialien findet man im Herbst-/Winterkatalog auf Seite 49.

Habt ihr ihn schon durchgeblättert und was Schönes gefunden?

Für die nächste Sammelbestellung könnt ihr euch noch den ganzen Abend bei mir melden.

Ich werde jetzt noch ein paar weitere neue Sets ausprobieren, um sie nach und nach vorstellen zu können.

Bis bald!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 28. und 29.08.2018

An den letzten beiden Workshop-Abenden habe ich mit den Teilnehmerinnen schön dekorierte Explosionsboxen gebastelt.

Schritt für Schritt haben wir Karton und Designpapier passend zurecht geschnitten, Kärtchen bestempelt, alles beklebt und dekoriert und zum Schluss dem ganzen die Krone, äh den Deckel aufgesetzt 😉

Es sind so tolle Boxen entstanden, die ich euch gerne alle von außen und von innen zeigen möchte (Achtung, es folgen ganz viele Bilder):

Die fertigen Boxen haben eine Größe von 7 x 7 cm, der Grundkarton wurde auf 21 x 21 cm zugeschnitten und jeweils bei 7 cm an allen vier Seiten gefalzt.

Für den Deckel haben wir Karton in der Größe 11,2 x 11,2 cm benutzt, der an allen 4 Seiten bei 2 cm gefalzt wurde.

Passend zum Designerpapier „Garten-Impressionen“ hat sich jeder noch einen Farbkarton ausgesucht.

Sowohl die beiden Innenseiten als auch der Deckel wurden bestempelt und verziert, teilweise auch mit dem gepunkteten Tüllband dekoriert.

Zwei Kärtchen konnten bestempelt und in die beiden entstanden Taschen gesteckt werden. Hier kann man natürlich auch Geldscheine oder kleine Gutscheine rein stecken.

Die Mini-Explosionsbox für die Mitte ist aus Karton in der Größe 9,9 x 9,9 cm, der jeweils bei 3,3 cm an allen vier Seiten gefalzt wurde. Der Deckel hat das Grundmaß 5,25 x 5,25 cm und wurde an allen vier Seiten bei 0,9 cm gefalzt.

Auch hier konnte nach Lust und Laune bestempelt und verziert werden.

Die meisten haben sich zum ersten Mal an eine solche Box gewagt. Aber ich finde, sie haben das alle suuuuuuper duuuuper hinbekommen!!! 😀

Zwei schöne Abende gingen mal wieder viel zu schnell rum und es hat viel Spaß gemacht!

Freut euch schon mal auf morgen: Der neue Herbst-/Winterkatalog ist dann gültig!

Mit herbstlicher und weihnachtlicher Vorfreude sende ich liebe Grüße,

Silke 😀

Gäste-Goodies für die Workshops

In dieser Woche habe ich an zwei Abenden mit mehreren Teilnehmerinnen tolle Explosionsboxen gebastelt (Fotos folgen…)

Zur Begrüßung hatte ich wieder für jeden ein kleines Gastgeschenk gebastelt. Diesmal gab es kleine Schachteln, die man nicht kleben muss:

Zum Nachbasteln gibt es hier gleich die passende Anleitung:

Farbkarton zuschneiden in der Größe 5″ x 6″

Falzen an der kurzen Seite bei 1″ / 2″ / 3″ / 4″

Falzen an der langen Seite bei 1″ / 5″

Auf dem Foto kann man erkennen, dass noch 4x schräg gefalzt werden muss.

Nun die Schachtel zusammen falten, dabei gleich füllen (ich habe ein 3er-Päckchen Knusperkugeln verwendet) und zum Schluss die Schrägen nach innen falten, dann hält die Schachtel von selbst ohne zu kleben.

Für die Deko habe ich einen schönen Spruch aus „Das blühende Leben“ farblich passend gestempelt und mit den Framelits „Bestickte Etiketten“ ausgestanzt:

Die Kordel habe ich durch zwei Löcher gefädelt und mit einer Schleife um die Verpackung gebunden.

So sind ganz schnell die süßen Verpackungen entstanden – es waren ein paar mehr, als hier auf den Fotos zu sehen 😉

Hier noch ein paar aktuelle Infos, gülig vom 1. – 30. September 2018:

Die Gutscheine der Aktion Bonustage aus dem August können nun eingelöst werden:

Am besten bei meiner nächsten Sammelbestellung am 9. September, bitte bis 20 Uhr bei mir melden. Hier gilt dann auch der neue Herbst-/Winterkatalog.

Wer also noch Gutscheine hat, bitte unbedingt bei mir melden. Nicht eingelöste Gutscheine verfallen Ende September.

Und wenn der Bestellwert (z.B. bei einer Stempelparty) die Höhe von € 275,- (nach Abzug evtl. vorhandener Gutscheine) erreicht, gibt es zusätzlich noch einen Bonus: Das Designerpapier „Elegante Weihnachten“.

Mehr Infos bei Klick auf das Banner.

Fragen zur Anleitung der Verpackung oder zu den aktuellen Aktionen beantworte ich jederzeit schnellstmöglich. Meldet euch gerne bei mir, ich stehe euch am besten per Mail zur Verfügung.

Ich wünsche noch einen schönen Rest-Sonntag-Abend und sende liebe Grüße,

Silke 😀