Workshop-Rückblick 14.11.2017

So, um ein bisschen aufzuholen, zeige ich euch endlich einen weiteren Workshop-Rückblick. Das Thema war „Weihnachtliche Grußkarten“

Mit den Edgelits Formen Winterstädtchen haben wir diese bezaubernden Karten erstellt. Meine Vorlage hatte ich euch in einem der vorherigen Blogbeiträge schon mal gezeigt.

Hier die Maße zum Nachbasteln:

Grundkarte C6 in Flüsterweiß: 21 cm x 14,85 cm (halbiert auf 10,5 x 14,85 cm)

Farbkarton Marineblau: 10 cm x 14,35 cm

Farbkarton Anthrazit: 10 cm x 10,5 cm

Farbkarton Schiefergrau: 10 cm x 12 cm

Farbkarton Flüsterweiß: 10 cm x 8 cm

Auf den unteren weißen Rand kann man dann Sprüche, Sterne oder Schneeflocken nach Belieben stempeln.

Die nächste Karte hat uns mein Stempelkind Jutta mal an einem Teamtreffen gezeigt. Da war klar, dass ich die mal in einen Workshop einbauen werde.

Grundkarte C6 Himmelblau

Auf der Vorderseite wird ein Kreis mit den „Stickmustern“ ausgestanzt. Ein weiterer Kreis wird mit einer Schneeflocke aus „Flockenzauber“ bestempelt. Die Grundkarte wird ebenfalls mit Schneeflocken und einem schönen Spruch bestempelt.

 

Karton Flüsterweiß 17 cm x 14,35 cm / Falzen bei 5 / 10,25 / 15,5 cm

Nach Belieben bestempeln, anschließend falzen und einkleben. Die Klebelasche entlang des Kreises einschneiden und die beiden ausgestanzten Kreise auf die überstehende Klebelasche kleben.

Nun folgen die schönen Z-Fold-Karten.

Die Grundkarte ist in Olivgrün im Format C6 ausgeschnitten, wobei die Vorderseite ein weiteres Mal bei 5,25 cm gefalzt wird.

Die weiteren Maße für die Grundkarte:

Flüsterweiß: 1x 10 x 14,35 cm / 2x 4,75 x 14,35 cm

Designerpapier Frohes Fest: 2x 4,25 x 13,85 cm

Für das „Z“:

Streifen Farbkarton Olivgrün: 21 x 4,5 cm / gefalzt bei 10,5 / 15,75 cm

Flüsterweiß: 1x 10 x 4 cm / 2x 4,75 x 4 cm

Designerpapier Frohes Fest: 1x 9,5 x 3,5 cm / 2x 4,25 x 3,5 cm

Pergament: 10,5 x 8 cm / gefalzt bei 5,25 cm / mit den Edgelits Formen „Winterstädtchen“ durch die Big Shot kurbeln

Zwei Kreise ausstanzen, mit dem „Frohe Weihnachten“ aus „Doppelt gemoppelt“ bestempeln und auf die linke Seite kleben.

Auf die weiße Fläche kann man später noch seine persönlichen Grüße schreiben. Und in die entstandene Ecke kann man ein kleines Teelicht (mit Glas (!) oder LED) reinstellen, dann leuchtet es durch die Häuschen, die wir aus dem Pergamentkarton ausgestanzt haben.

Die vierte und letzte Karte dieses Abends hat Jenni Pauli mal auf einem Demo-Workshop vorgestellt. Auch hier war klar, dass die gut in die Weihnachts-Workshops passt:

Es ist eine Karte im Format DIN lang. Dies ist aber eigentlich nur der Kartenumschlag. Aus der Karte kann man noch eine weitere Karte herausziehen, die man dann nach Wunsch noch als Gutschein oder mit seinen Weihnachtsgrüßen beschriften kann.

Grundkarte: Flüsterweiß A4, gefalzt bei 9,9 und 19,8 cm.

Aus dem oberen Teil auf der linken Seite einen 2-1/4″ (5,7 cm) Kreis ausstanzen, aus dem unteren Teil rechts eine Griffmulde mit der gleichen Stanze ausstanzen.

Die Karte wird mit dem Stempelset „Winterwunder“ bestempelt. Wir haben die Farben Himbeerrot, Limette und Meeresgrün verwendet.

Der untere Teil mit der Griffmulde wird nach oben geklappt und festgeklebt (rechts offen lassen!)

Der obere Teil wird anschließend nach unten gefaltet.

Mit den Thinlits Formen „Flockenreigen“ haben wir eine Schneeflocke ausgestanzt. Den Farbkarton haben wir vorher mit den „Mehrzweckaufklebern“ präpariert, somit entsteht eine Art Aufkleber und man kann die Schneeflocke direkt vollflächig aufkleben.Die Karte zum Rausziehen hat die Maße 9 x 20 cm (Himbeerrot), darauf ein Stück Flüsterweiß (8,5 x 19,5 cm). Zwischen die beiden Lagen haben wir ein Stück Band in Limette geklebt, damit kann man die Karte dann leicht rausziehen.

Ich hoffe, alle Anleitungen waren verständlich und die Karten können gut nachgebastelt werden. Wer Fragen hat kann mich gerne kontaktieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Donnerstag (in 10 Tagen ist Weihnachten!) und sende liebe Grüße.

Silke 😀

Werbeanzeigen
Nochmal doppelter Workshop-Rückblick 16. und 18.11.2016

Nochmal doppelter Workshop-Rückblick 16. und 18.11.2016

An diesen beiden Abenden habe ich wieder mit Janina gemeinsam „Stampin‘ Up! meets Thermomix“-Workshops durchgeführt.

Es gab leckere Köstlichkeiten aus dem Thermomix, die wir in Gefäße abgefüllt und dekoriert haben. Natürlich alles schon etwas weihnachtlich…

Glühweingelee

Glühweingelee

In diesen Gläschen befindet sich Glühweingelee. Die Banderole und den Deckel haben wir mit „Flockenzauber“ und der Stanze „Schneeflocke“ verziert.

Weihnachtszucker

Weihnachtszucker

Weihnachtszucker haben wir in diese Fläschchen abgefüllt. Die Banderole wurde mit der Stanze Sternenkonfetti „durchlöchert“. Das runde Label ist aus „Süße Stückchen“, der große silberne Stern aus der „Stern-Kollektion“. Die kleine Sternstanze aus den Itty Bitty’s gibt es leider nicht mehr…

Glühweinlikör

GlühweinlikörAn die Flasche für den Glühweinlikör haben wir ein Etikett aus dem Produktpaket „Nette Etiketten“ und den passenden Framelits „Einfach angehängt“ dran gehängt.

Bratapfelzucker

Bratapfelzucker

Und die kleinen Gefäße mit dem Korkdeckel beinhalten gut duftenden Bratapfelzucker. Die Banderole ist aus dem Designerpapier „Zuckerstangenzauber“. Das rote Etikett habe ich bei Colorspell gefunden und ausgedruckt. Dazwischen klebt ein kleiner Wellenkreis aus Glitzerpapier Diamantengleißen. Den kleinen Holzlöffel haben wir mit einem weißen Band festgebunden, vorher wurde er mit einem Schriftzug aus „Glasklare Grüße“ bestempelt.

So, das sind nun wieder ein paar leckere Kalorien mehr für die Adventstage… 😉

Vielen Dank für wieder einmal zwei wundervolle Abende mit Euch allen!

Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

 

P.S.: Für die heutige Sammelbestellung könnt Ihr Euch noch bis 14.00 Uhr bei mir melden.

Online-Preisspektakel

Einige Angebote des Online-Preisspektakels sind nur heute gültig!

Kleine Auswahl

Am letzten Samstag habe ich mich mit meiner Mama getroffen. Wir haben leckere Vanillekipferl gebacken. Den Teig hatte ich schon vorbereitet. Im Nu entstanden die kleinen Leckereien und der süßlich leckere Zuckerduft verbreitete sich rasch. Ich liebe diesen Duft!!!

Natürlich haben wir auch gebastelt – Weihnachtskarten. Wir hatten hierfür nur flüsterweißen Karton, 4 Stempelsets, 6 Farben und 3 Stanzen sowie Klebepads zur Verfügung. Hier eine kleine Auswahl unserer Werke:

Weihnachtskarte

Hier haben wir Taupe, Curry-gelb und Schokobraun verwendet.

Weihnachtskarte

Die Flöckchen und Schriftzüge sind in Marineblau gestempelt, die helleren Flöckchen wurden mit dem zweiten Abdruck gemacht.

Weihnachtskarte

Den Rand des Etikettes haben wir ins Stempelkissen gedrückt, damit es sich vom Hintergrund etwas abhebt.

Weihnachtskarte

Diese verschneite Winterlandschaft wurde nur mit der Farbe Taupe auf die Karte gezaubert.

Bei diesen Karten haben wir insgesamt dann sogar nur 4 Farben verwendet. Aber ihr seht, dass man auch mit wenig Material tolle Karten machen kann.

Habt ihr eure Weihnachtspost schon fertig? Bei mir ging der Großteil gestern in die Post, ein paar werfe ich noch persönlich ein…

Ich wünsche Euch einen schönen Tag.

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 17.11.2015

Am Dienstag fand bei mir ein privat gebuchter Workshop mit sieben super netten Bastlerinnen statt. Sie hatten sich verschiedene Weihnachtskarten gewünscht.

Quer durch verschiedene Stempelsets, diverse Stanzen und mit Hilfe von meiner BigShot und einer Gast-BigShot haben wir viele tolle Ergebnisse erzielt:

Weihnachtskarten

Die großen Weihnachtsbäume sind aus dem Set „O Tannenbaum“ mit den passenden Framelits „Tannentraum“. Das Designerpapier im Hintergrund heißt „Fröhliche Weihnachten“.

Weihnachtskarten

Aus dem Stempelset „Es schneit“ und des Framelits „Frostige Freunde“ sind die süßen Schneemänner und Pinguine entstanden.

Weihnachtskarten

„Flockenzauber“ lässt filigrane Schneeflocken über die Karten tanzen. Mit der Elementstanze „Schneeflocken“ oder mit der Stanze „Blütenmedaillon“ kann man die gestempelten Flocken ausstanzen und mit Klebepads etwas erhöht aufkleben.

Weihnachtskarten

Den Hintergrund haben wir mit der Prägeform „Leise rieselt…“ geprägt. Kleine Zwischeninfo : Diese wird in den Frühjahr-/Sommerkatalog übernommen. Dieser erscheint am 5. Januar 2016.Weihnachtskarten

Einige Schneeflocken wurden zu kleinen Schriftzügen mit den Thinlits „Beeindruckende Buchstaben“.

Weihnachtskarten

Die kleine Gutscheinkarte haben wir ebenso mit dem Designerpapier verziert. Jeder konnte einen Verschluss nach Wahl gestalten und die Innenseite noch nach Belieben dekorieren.

Weihnachtskarten

Die von außen ganz schlichten Karten habe ich ein bisschen bei meiner Upline Anja abgeguckt 😉 Mit den Edgelits Formen „Schlittenfahrt“ haben wir die Vorderseite gestaltet. Die Stempel sind aus dem vielseitigen Set „Kling, Glöckchen…“.

Weihnachtskarten

Der Effekt dieser Karten kommt eigentlich erst beim Öffnen. Das „Negativ“ der Außenseite dient uns innen als Fläche für die Weihnachtsgrüße und wurden in unterschiedlicher Weise noch weiter verziert und bestempelt.Weihnachtskarten innen

Vielen Dank für den tollen Abend! Es hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht mit euch!

Heute Abend findet schon der nächste Workshop bei mir statt. Dafür muss ich gleich noch ein bisschen was vorbereiten…

Also bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Angebote der Woche und Mini-Bastelei

Ach herrje, schon wieder eine Woche rum!

Angebote der Woche

Da gibt es natürlich wieder neue Angebote der Woche:

Angebote der Woche

  • Designer-Motivklebeband Modische Muster
  • Dekoschablonen Nach Lust und Laune
  • Zierdeckchen metallisch
  • Accessoires Zauberwald

Lauter tolle Sachen, um die Weihnachtsbasteleien noch schön zu verzieren.

Damit es nicht nur bei den Angeboten bleibt, zeige ich euch noch eine Mini-Bastelei, die ihr ratz-fatz nachbasteln könnt:

Grundkarte: 7 x 7 cm marineblau (14 x 7 cm in der Hälfte gefaltet)

Farbkarton weiß: 6,5 x 6,5 cm

Stempelset: Flockenzauber

Mini Weihnachtskarte

Den weißen Karton mit der passenden Schneeflocke in himmelblau bestempeln, den Spruch in marineblau darüber stempeln und den fertigen Karton auf die Karte kleben. Das war’s schon!

Bei dunklen Grundkarten kann man innen auch noch ein weißes Blatt einkleben, damit man sie besser mit seinen Grüßen beschriften kann.

Diese Idee kann man mit vielen anderen Stempelsets wiederholen. Einfach mit einer helleren Farbe einen Hintergrund stempeln und mit einer kräftigen Farbe den Spruch darauf.

Viel Spaß beim Nachmachen und bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 27.10. und 28.10.2015 – Teil 1

„Der Winter naht mit großen Schritten“ war das Thema der letzten beiden Workshops.

Hier der Rückblick…

Achtung: Jetzt folgen viele Bilder…

Mit Mini-Grußkärtchen (7 x 7 cm) haben wir die Wintersaison eröffnet:
Mini-Weihnachtskarten

Kleine verschneite Landschaften sind entstanden. Hierzu haben wir die Farben Schiefergrau, Türkis und Marineblau verwendet.

Mini Weihnachtskärtchen

Die Stempelsets „Fröhliche Stunden“ und „Magische Weihnachten“ waren bestens dafür geeignet.

Ein bisschen Glitzer in Form von Glitzerkleber und Glitzerpapier, aus dem wir Sternchen ausgestanzt haben, durfte nicht fehlen.

 

Bei der zweiten Winterkarte haben wir das Stempelset „Flockenzauber“ sowie die Trio-Stanze „Elegante Ecken“ verwendet:

Weihnachtskarten

Die helleren Stempelabdrücke bei den marineblauen Karten wurden mit dem Farbton Himmelblau gestempelt.

Weihnachtskarten

Weihnachtskarten

Bei den ockerbraunen Karten haben wir den 2. Stempelabdruck verwendet, um den helleren Farbton zu erzielen.

Weihnachtskarten

Weihnachtskarten

Einige Karten wurden sogar auf den Innenseiten noch verziert.

Das war Teil 1 des Rückblickes. Teil 2 zeige ich euch morgen, das sind dann auch wieder viele Bilder.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

Silke 🙂