Gastgeschenke mit dem Envelope Punch Board

Gastgeschenke mit dem Envelope Punch Board

Gestern Abend war mein Basteltisch wieder voll besetzt mit lieben Workshop-Teilnehmerinnen. Es waren Karten für Männer und Trauerkarten gewünscht. Die Bilderflut zeige ich euch, wenn ich alle Fotos gesichtet und sortiert habe.

Heute zeige ich euch die Begrüßungsgeschenke, die ich gebastelt habe – die Farbe habe ich als Gegensatz zu den Männer- und Trauerfarben ausgewählt: ☺️

Gastgeschenk

Aus dem Sandfarbenen Karton (JK Seite 175) habe ich eine kleine rechteckige Grundschachtel hergestellt (Grundfläche 2,5 x 4 cm, 2 cm hoch). Diese habe ich seitlich mit kleinen Stückchen Designerpapier (2,5 x 2 cm) beklebt. Die langen Teile sind 4 x 15 cm lang. Die Einkerbungen für die Schleife habe ich mit dem Envelope Punch Board (Umschlagbrett) gemacht. Den Streifen habe ich mit der langen Seite angelegt und bei 1″ gestanzt. Dann auf die Rückseite gedreht und noch mal gestanzt. Beide Teile vorne und hinten angeklebt, oben zusammengeklebt und eine weiße Schleife darum gebunden.

Gastgeschenk

Aus den Framelits „Pflanzen-Potpourri“ habe ich eine große und eine kleine Blüte ausgestanzt und damit die Verpackung dekoriert. Der Glitzerstein in der Mitte durfte nicht fehlen!

Das ‚Hallöchen‘ habe ich im Set „Doppelt gemoppelt“ gefunden und mit der leider nicht mehr erhältlichen „Wortstanze“ ausgestanzt und mit Klebepads augeklebt.

Gefüllt sind die Verpackungen mit einem kleinen Duschgel, das man z. B. gut mit auf eine kurze Reise nehmen kann. Hier alle fertigen Verpackungen auf einen Blick:

Gastgeschenke

Wenn ihr Fragen zur Anleitung habt, könnt ich mich gerne kontaktieren.

Zur Erinnerung:

  • die neuen Workshoptermine sind online
  • seit zwei Tagen gilt der neue Herbst-/Winterkatalog
  • es gibt aktuelle Aktionangebote
  • die nächste Sammelbestellung findet morgen Abend statt (bitte meldet euch bis 20 Uhr bei mir)

Ich wünsche euch einen schönen Samstag und sende liebe Grüße,

Silke 🙂

Mit ganz lieben Grüßen…

…habe ich etwas verschenkt. Und das musste natürlich in eine passende Verpackung.

Ich habe mit den „Thinlits Leckereien-Box“ den weißen Karton zurecht geschnitten und daraus die Grundform erstellt.

Thinlits Leckereien-Box

Dann kamen die „Thinlits Formen Florale Fantasie“ zum Einsatz. Diese habe ich mehrmals mit marineblauem Farbkarton durch die BigShot gekurbelt und für die Leckereien-Box passend zurecht geschnitten und aufgeklebt.

Leckereien-BoxMit den „Framelits Anhänger und Etiketten“ entstand der Grußanhänger. Nachdem ich die Box gefüllt hatte, wurde sie mit Kordel in Marineblau und einer Schleife zugebunden und der Anhänger dran gebunden. Ich versuche das immer so zu binden, dass man die Verpackung öffnen kann, ohne dass man den Anhänger abmachen muss 😉

Leckereien-Box

Der kleine Gruß ist im Stempelset „Blühende Worte“ zu finden und der kleine Dekostempel im Stempelset „Botanical Blooms“.

Das Geschenk ist bereits bei der Empfängerin angekommen und ich habe auch schon eine liebe Rückmeldung dazu bekommen. Das ist schön, wenn man weiß, dass das Geschenk gut angekommen ist!

Ich wünsche euch einen kuschelig warmen Tag und sende liebe Grüße,

Silke 🙂

Süßes Schäfchen

Beim allerersten Durchblättern des Frühjahr-/Sommerkataloges hatte ich das süße Schäfchen „Easter Lamb“ entdeckt und musste es sofort haben. Ich wusste auch genau wofür…

Gestern hatte mein Schwager Geburtstag und er liebt Schäfchen, deswegen bekommt er immer eine Schäfchenkarte von mir gebastelt.

Geburtstagskarte Schäfchen

Ich habe das Schäfchen in Schiefergrau gestempelt und ausgeschnitten. Das Gras habe ich mit Markern in verschiedenen Grüntönen eingefärbt. Ein paar Blümchen aus „Spruch-reif“ ergänzen die Wiese. Das Ganze habe ich auf ein Oval geklebt, das ich mit einem Framelit aus der Oval-Kollektion ausgestanzt habe und mit der Prägeform „Leise rieselt…“ geprägt habe.

Geburtstagskarte Schäfchen

Mit der Fähnchenstanze ist und dem Stempel „Zum Geburtstag“ aus „Eins für alles“ habe ich das Spruchlabel erstellt und mit Klebepads aufgeklebt.

Und so sah dann die fertige Geburtstagskarte aus:

Geburtstagskarte Schäfchen

Das Hintergrund-Designerpapier hatte ich noch in meinem Fundus und das Apfelgrün ist leider auch nicht mehr erhältlich, aber ich habe zum Glück noch ein paar Bogen dieses schönen Grüntons.

Noch eine kleine Anmerkung: Damit ich das Schäfchen nicht jedes mal ausschneiden muss, habe ich den Schriftzug „Happy Easter“ mit einem scharfen Cuttermesser vom Schäfchen getrennt. So habe ich zwei getrennte Stempel und kann nun das Motiv als auch den Schriftzug jeweils separat benutzen.

Ich wünsche euch wie immer einen guten Start in die Woche und sende liebe Grüße.

Silke 🙂

Workshop-Goodie

So nenne ich die kleinen Begrüßungsgeschenke, die ich bei einem Workshop jedem/r Teilnehmer/in auf den Platz lege.

Für heute Abend habe ich auch wieder eine kleine Leckerei verpackt:

Nervennahrung

Ihr erkennt an der Form bestimmt, was ich in der Banderole aus dem tollen Designerpapier versteckt habe…

Nervennahrung

Obendrauf habe ich ein Schildchen aus dem Stempelset „Ach, du meine Grüße“ geklebt, das ich mit den passenden Framelits „Etikett-Kunst“ ausgestanzt habe. Den Stempel habe ich dann noch einmal in der gleichen Farbe wie die Banderole gestempelt, mit dem „Großen Oval“ ausgestanzt und mit Klebepads aufgeklebt.

Nervennahrung

Und da der Basteltisch heute Abend voll besetzt sein wird, habe ich gleich mal sechs Stück dieser Leckerei verpackt, damit auch wirklich an jedem Platz eins liegt 😉

Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Bunter Geburtstag

Gestern hatte der Mann meiner Mama (ich hätte auch Stiefvater schreiben können, aber ich finde, das ist ein doofes Wort) Geburtstag. Zu seinem Geschenk habe ich ihm eine schöne bunte Geburtstagskarte gebastelt. Das neue Designerpapier im Block „Bunte Party“ lädt ja gerade dazu ein…

Geburtstagskarte

Mit den Stempelsets „Build a Birthday“ und „Wir feiern“ sind die bunten Kerzen sowie die kleine Fähnchengirlande entstanden. Die sind mit den passenden Framelits auch ganz schnell ausgeschnitten. Big Shot sei dank!

Geburtstagskarte

Mit zwei kleinen Schleifchen aus weißer Kordel sieht es so aus, als ob die Fähnchen daran festgebunden sind.

Geburtstagskarte

Es war ein gemütlicher Abend, der aber auch irgendwann mal zu Ende sein  musste, da ja heute die Arbeit wieder ruft…

Und da muss ich jetzt auch gleich wieder hin.

Liebe Grüße sendet euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 15.05.2015 – Teil 2

Heute sind noch die Karten aus dem letzten Workshop dran.

Wir haben das Stempelset „Flower Patch“ und die zugehörigen Framelits ausgiebig getestet und durch die Big Shot genudelt. Entstanden sind wunderschöne, farbenfrohe Grußkarten:

GrußkarteHier ist eine Gutscheinkarte daraus entstanden.

GrußkarteDiese hier wird zu einem Geburtstag verschenkt.

GrußkarteHier wird demnächst gefeiert und die Gäste bekommen diese tolle Einladung.

Zum Abschluss des Abends haben sich noch lustige Gesellen auf kleine Grußkärtchen geschlichen 😀

Grußkärtchen

Die Grundkärtchen sind 7 x 7 cm, der weiße Aufleger ist 6,5 x 6,5 cm.

GrußkärtchenAuch hier kamen wieder die Blüten aus „Flower Patch“ zum Einsatz. Das Set und die Framelits werden in den neuen Jahreskatalog übernommen.

Grußkärtchen

Mit den Augen aus der „Elementstanze Eule“ und einem dünnen schwarzen Fineliner hat jede Blüte ein lustiges Gesicht bekommen.

Die Sprüche stammen größtenteils aus einem schönen Set aus dem neuen Katalog.

Ich wünsche euch ein schönes, langes und hoffentlich sonniges Pfingstwochenende!

Ganz herzliche Grüße von

Silke 🙂

 

Gastgeschenke mit Herz

Ich hatte Euch ja berichtet, dass am 14. Februar der Bridal Day bei Meli im Fotostudio stattfindet. Heute zeige ich Euch eine weitere Idee, die ich für diesen Tag zum Anschauen vorbereitet habe:

Gastgeschenk Herz

Es sind kleine herzige Gastgeschenke in denen man kleine Süßigkeiten verstecken kann. Ich habe als Grundform die leider nicht mehr erhältliche Herzstanze verwendet, man kann aber dafür auch die Framelits Herz-Kollektion verwenden, man muss dann nur die Maße etwas anpassen.

Damit Ihr sie gleich nachbasteln könnt zeige ich Euch hier Schritt für Schritt, wie die Herzchen entstanden sind:

Gastgeschenk Herz

1. Zwei Herzen aus Farbkarton Glutrot ausstanzen oder ausschneiden.

Gastgeschenk Herz

2. Ein weiteres Stück Farbkarton Glutrot zurechtschneiden in der Größe 2,5 x 5 cm. An der kurzen Seite bei 0,5 und 2 cm falzen. Auf dem Foto seht Ihr, dass ich den Farbkarton bei 15 cm angelegt habe, damit ich die 0,5 cm Einteilung des Falzbretts nutzen kann (also gefalzt bei 15,5 und 17 cm).

Gastgeschenk Herz

3. Den Farbkarton an der langen Seite bei 2,5 cm falzen (auf dem Falzbrett am besten wieder bei 15 cm anlegen und bei 17,5 cm falzen).

Gastgeschenk Herz

4. In der Mitte zwei kleine Dreiecke ausschneiden. Nun alle Falzlinien knicken. An den entstandenen Klebelaschen doppelseitiges Klebeband anbringen oder mit Bastelkleber versehen.

Gastgeschenk Herz

5. Hier seht Ihr, wie die Lasche an das erste Herz angeklebt wird.

Gastgeschenk Herz

6. So sieht dann das (fast) fertige Herz aus. Es fehlt nur noch die Dekoration. Hier könnt ihr euch wie immer austoben…

Gastgeschenk Herz7. Das sind meine fertigen Werke. Ich habe jeweils ein weiteres Herz aus dem Designerpapier im Block „Jede Menge Liebe“ ausgestanzt und auf die Vorderseite geklebt und anschließend mit kleinen Herzchen oder Blüten und Glitzersteinen verziert. Das Herz rechts oben habe ich mit Glitzerpapier in rot und silber verziert.

Man kann diese Gastgeschenke z.B. auf die Teller einer Hochzeitskaffeetafel legen oder auch dahinter aufstellen, wie oben auf dem ersten Bild zu sehen. Soll eine etwas größere Süßigkeit darin Platz finden, dann einfach die Breite des Streifens variieren. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt…

Probiert’s doch einfach mal aus, es geht ganz leicht!

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Silke 🙂

Blog Hop vom Team Stempelmami

Stampin-Up-Blog-Hop-Team-Stempelmami

Willkommen zum heutigen Team-BlogHop
vom Team Stempelmami!

Was ist ein BlogHop?

Das Team Stempelmami hat sich zusammen getan und Ihr könnt nun von Beitrag zu Beitrag springen und Euch zum Thema Frühjahr-/Sommerkatalog inspirieren lassen. Am Ende des Beitrages findet Ihr den Link zum nächsten Blog. Und irgendwann kommt Ihr wieder hier an und Ihr habt es geschafft!

Wenn Du von der lieben Stephanie Dübbers kommst bist Du bei mir genau richtig.

Hier also mein Beitrag zum heutigen BlogHop:

Teelichter mit Herz

Ich habe mich für die vielen süßen Herzchen entschieden und daraus kleine Teelichthalter gebastelt. Diese passen gut zum Valentinstag, zur Verlobung, zu Hochzeiten oder einfach, wenn man sich lieb hat!

Und damit Ihr sie gleich nachbasteln könnt, gibt es hier die Anleitung für Euch:

Ich habe weißes Pergament auf 21 x 11 cm zugeschnitten und die lange Seite bei 5 / 10 / 15 und 20 cm und die kurze Seite bei 3 cm gefalzt:

Teelichter mit Herz

Auf dem nächsten Bild seht Ihr, wie ich das Pergament zugeschnitten habe. Den oberen Rand habe ich mit der „Bordürenstanze Herzkonfetti“ gestanzt:

Teelichter mit Herz

Daraus habe ich den Teelichthalter zusammen geklebt.

Zur Verstärkung habe ich ein 4,9 x 4,9 cm großes Stück „Spezialpappe“ von innen auf den Boden geklebt:

Teelichter mit Herz

Aus einem Bogen „Designerpapier im Block Jede Menge Liebe“ habe ich Streifen in 11,4 x 1,3 cm zugeschnitten und in der Mitte gefaltet (11,4 cm ist die kurze Seite des Blocks):

Teelichter mit Herz

Die Streifen habe ich mit doppelseitigem Klebeband an den unteren Rand der Teelichthalter geklebt. Die überstehenden Ränder (die Streifen sind etwas zu lang) habe ich entsprechend abgeschnitten.

Damit ist das eigentliche Objekt schon fertig. Jetzt geht’s an die Dekoration:

Teelichter mit Herz

Hier habe ich die Wimpelkette aus den „Framelits Formen Ballon“ mit Flüsterweiß durch die BigShot gekurbelt. Dann kam noch mal die „Bordürenstanze Herzkonfetti“ zum Einsatz. Die kleinen in Glutrot ausgestanzten Herzchen haben ihren Platz auf den Wimpeln gefunden. Zum Abschluss habe ich noch eine Kordel in Flüsterweiß um den oberen Rand mit einer Schleife festgebunden.

Teelichter mit Herz

Bei dieser Variante habe ich die Herzchen direkt auf das Pergament geklebt. Mit dem Mehrzweck-Flüssigkleber ging das ganz einfach. Auch hier durfte eine Schleife aus Kordel in Flüsterweiß nicht fehlen.

Teelichter mit Herz

Meine Materialliste:

Farbkarton A4 Weißes Pergament 106584 (JK S. 193)
Spezialpappe 129392 (JK S. 192)
Bordürenstanze Herzkonfetti 137415 (FS S. 5)
Designerpapier im Block Jede Menge Liebe 137779 (FS S. 5)
Framelits Formen Ballon 137362 (FS S. 11)
Farbkarton A4 Glutrot 106578 (JK S. 180)
Kordel Flüsterweiß 124262 (JK S. 206)
Mehrzweck-Flüssigkleber 110755 (JK S. 204)

So, das war mein Beitrag zum heutigen BlogHop. Ich hoffe, er hat Euch gefallen.

Von mir aus geht es nun weiter zu der lieben Jutta Stromberger.

Viel Spaß weiterhin wünscht

Silke 🙂

 

Sollte eine Weiterleitung mal nicht funktionieren, findet Ihr nachfolgend die komplette Liste aller heutigen Teilnehmerinnen:

Nadine Köller – Stempelmami
Caro Schüßler – Wunsch-Papeterie

Melanie Demski – Stempelhausen
Rabea T. Naether – Card goes Art
Nadine Köhler – Kreative mit Herz
Marina Meijer – Marimei
Tamara Williamson – Stempelginger
Isabella Hofmann – Bellas Stempelwelt
Sandra T. Rausch – Piccolina-Creativa
Stefanie Droop – Beads & Stamps
Stephanie Dübbers – Stempelmieze
Silke Heidler – Paper-Point
Jutta Stromberger – Juttas Werkstatt-Objektgarten
Anja Reuss – Stempelitis

Rechnungstütchen

Mir ist diesmal keine bessere Überschrift eingefallen, aber da ich in diese Tütchen meine Rechnungen (die haben oben etwas rausgeschaut) und ein kleines Dankeschön für die Bestellung reingesteckt habe, nenne ich sie jetzt einfach Rechnungstütchen 😉

Rechnungstütchen

Wenn Ihr genau hinschaut, könnt Ihr auch entdecken, was ich als Dankeschön reingesteckt habe – genau – einige Blätter aus dem Designerpapier im Block „Jede Menge Liebe“ aus dem aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog. Die passen da von der Größe genau rein.

Benutzt habe ich dafür das Verpackungspapier, das immer in rauen Mengen den Paketen von Stampin‘ Up! beiliegt…

Hier zeige ich Euch Schritt für Schritt, wie sie entstanden sind:

Rechnungstütchen

Ich habe einen Streifen (Höhe 18,5 cm) des Verpackungspapiers abgetrennt und auf 25 cm Breite geschnitten.

RechnungstütchenAnschließend habe ich die lange Seite bei 6 cm und bei 18 cm genutet.

RechnungstütchenDann habe ich die kurze Seite noch bei 1 cm genutet und – wie auf dem Bild zu sehen – die kleinen Ecken etwas angeschrägt abgeschnitten.

Rechnungstütchen

Hier seht ihr, dass die untere Lasche nach oben gefaltet wurde und auf den Seitenteilen doppelseitiges Klebeband (hier: weiße Streifen) befestigt wurde. Der lange Klebestreifen von unten nach oben kommt auf die schmalere Seite, damit die „Naht“ später hinten genau mittig ist. Wenn ihr sie auf die breitere Seite klebt, ist die „Naht“ etwas verschoben.

Rechnungstütchen

Dies ist nun die fertig zusammengeklebte Tüte von hinten.

Rechnungstütchen

Damit man den Inhalt auch leicht entnehmen kann, kann man mit dem 3/4″ oder dem 1″ Kreisstanzer noch einen kleinen Ausschnitt ausstanzen. Dabei kann man sich sehr gut an der Mittelnaht orientieren.

So sehen dann die fertigen Tütchen aus (12 x 17,5 cm):

RechnungstütchenNatürlich habe ich die Vorderseite noch schön verziert:

Rechnungstütchen

Hierfür habe ich unter anderem das Designerpapier „Die schönste Zeit“ aus der SAB sowie das Stempelset „Four Feathers“ in den Farben Curry-Gelb und Jade mit den passenden Framelits benutzt. Diese sind weiterhin erhältlich, da sie aus dem Herbst-/Winterkatalog in den aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog übernommen wurden.

Ich hoffe, Euch gefallen meine Rechnungstütchen, die man natürlich auch für viele andere schöne Dinge verwenden und in jeder beliebigen Größe herstellen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 16.01.2014

Am Freitag war es nach ein paar Wochen Weihnachtspause endlich wieder soweit. Der erste Workshop im neuen Jahr hat stattgefunden.

Vier Bastlerinnen hatten sich eingefunden, um die neuen Stempelsets auszuprobieren und die Framelits und Prägefolder durch die Big Shot zu kurbeln.

Begonnen haben wir mit dem Stempelset „So froh“ aus der aktuellen Sale-A-Bration. Wir haben Blüten in Aubergine/Blauregen und Kirschblüte/Chili gestempelt. Wie das funktioniert hatte ich Euch schon in einem meiner letzten Beiträge erklärt. Der Hintergrund wurde mit der Prägeform Frühlingsblumen geprägt.

So froh und Wir feiern

So froh und Wir feiernDie zweite Karte auf dem Bild haben wir mit dem Stempelset „Wir feiern“ und den passenden Framelits Formen Ballon gewerkelt. Das Hintergrundpapier ist „Die schönste Zeit“ aus der SAB.

So froh und Wir feiern

So froh und Wir feiern

Die anderen beiden Projekte entstanden mit dem Stempelset „Schmetterlingsgruß“ und den Thinlits Formen Schmetterlinge:

Schmetterlingsgruß

Schmetterlingsgruß

Die Sprüche sind teilweise aus dem Gastgeberinnenset „Weil ich an Dich denke“ und die Blümchen wie immer aus dem Set „Spruch-reif“, mit den Itty Bitty Akzenten ausgestanzt und mit Glitzersteinchen versehen. Im Hintergrund haben die Stempel aus „Gorgeous Grunge“ ein paar Kleckse hinterlassen.

Schmetterlingsgruß

SchmetterlingsgrußSo, das war’s vom letzten Workshop. Wir hatten alle zusammen viel Spaß und es sind wieder tolle Ergebnisse entstanden!

Ich freue mich schon auf die nächsten Workshops…

Genießt Euren Sonntag und macht es Euch gemütlich!

Silke 🙂