Blog Hop vom Team Stempelmami

Stampin-Up-Blog-Hop-Team-Stempelmami

Willkommen zum heutigen Team-BlogHop
vom Team Stempelmami!

Was ist ein BlogHop?

Das Team Stempelmami hat sich zusammen getan und Ihr könnt nun von Beitrag zu Beitrag springen und Euch zum Thema Frühjahr-/Sommerkatalog inspirieren lassen. Am Ende des Beitrages findet Ihr den Link zum nächsten Blog. Und irgendwann kommt Ihr wieder hier an und Ihr habt es geschafft!

Wenn Du von der lieben Stephanie Dübbers kommst bist Du bei mir genau richtig.

Hier also mein Beitrag zum heutigen BlogHop:

Teelichter mit Herz

Ich habe mich für die vielen süßen Herzchen entschieden und daraus kleine Teelichthalter gebastelt. Diese passen gut zum Valentinstag, zur Verlobung, zu Hochzeiten oder einfach, wenn man sich lieb hat!

Und damit Ihr sie gleich nachbasteln könnt, gibt es hier die Anleitung für Euch:

Ich habe weißes Pergament auf 21 x 11 cm zugeschnitten und die lange Seite bei 5 / 10 / 15 und 20 cm und die kurze Seite bei 3 cm gefalzt:

Teelichter mit Herz

Auf dem nächsten Bild seht Ihr, wie ich das Pergament zugeschnitten habe. Den oberen Rand habe ich mit der „Bordürenstanze Herzkonfetti“ gestanzt:

Teelichter mit Herz

Daraus habe ich den Teelichthalter zusammen geklebt.

Zur Verstärkung habe ich ein 4,9 x 4,9 cm großes Stück „Spezialpappe“ von innen auf den Boden geklebt:

Teelichter mit Herz

Aus einem Bogen „Designerpapier im Block Jede Menge Liebe“ habe ich Streifen in 11,4 x 1,3 cm zugeschnitten und in der Mitte gefaltet (11,4 cm ist die kurze Seite des Blocks):

Teelichter mit Herz

Die Streifen habe ich mit doppelseitigem Klebeband an den unteren Rand der Teelichthalter geklebt. Die überstehenden Ränder (die Streifen sind etwas zu lang) habe ich entsprechend abgeschnitten.

Damit ist das eigentliche Objekt schon fertig. Jetzt geht’s an die Dekoration:

Teelichter mit Herz

Hier habe ich die Wimpelkette aus den „Framelits Formen Ballon“ mit Flüsterweiß durch die BigShot gekurbelt. Dann kam noch mal die „Bordürenstanze Herzkonfetti“ zum Einsatz. Die kleinen in Glutrot ausgestanzten Herzchen haben ihren Platz auf den Wimpeln gefunden. Zum Abschluss habe ich noch eine Kordel in Flüsterweiß um den oberen Rand mit einer Schleife festgebunden.

Teelichter mit Herz

Bei dieser Variante habe ich die Herzchen direkt auf das Pergament geklebt. Mit dem Mehrzweck-Flüssigkleber ging das ganz einfach. Auch hier durfte eine Schleife aus Kordel in Flüsterweiß nicht fehlen.

Teelichter mit Herz

Meine Materialliste:

Farbkarton A4 Weißes Pergament 106584 (JK S. 193)
Spezialpappe 129392 (JK S. 192)
Bordürenstanze Herzkonfetti 137415 (FS S. 5)
Designerpapier im Block Jede Menge Liebe 137779 (FS S. 5)
Framelits Formen Ballon 137362 (FS S. 11)
Farbkarton A4 Glutrot 106578 (JK S. 180)
Kordel Flüsterweiß 124262 (JK S. 206)
Mehrzweck-Flüssigkleber 110755 (JK S. 204)

So, das war mein Beitrag zum heutigen BlogHop. Ich hoffe, er hat Euch gefallen.

Von mir aus geht es nun weiter zu der lieben Jutta Stromberger.

Viel Spaß weiterhin wünscht

Silke 🙂

 

Sollte eine Weiterleitung mal nicht funktionieren, findet Ihr nachfolgend die komplette Liste aller heutigen Teilnehmerinnen:

Nadine Köller – Stempelmami
Caro Schüßler – Wunsch-Papeterie

Melanie Demski – Stempelhausen
Rabea T. Naether – Card goes Art
Nadine Köhler – Kreative mit Herz
Marina Meijer – Marimei
Tamara Williamson – Stempelginger
Isabella Hofmann – Bellas Stempelwelt
Sandra T. Rausch – Piccolina-Creativa
Stefanie Droop – Beads & Stamps
Stephanie Dübbers – Stempelmieze
Silke Heidler – Paper-Point
Jutta Stromberger – Juttas Werkstatt-Objektgarten
Anja Reuss – Stempelitis

Rechnungstütchen

Mir ist diesmal keine bessere Überschrift eingefallen, aber da ich in diese Tütchen meine Rechnungen (die haben oben etwas rausgeschaut) und ein kleines Dankeschön für die Bestellung reingesteckt habe, nenne ich sie jetzt einfach Rechnungstütchen 😉

Rechnungstütchen

Wenn Ihr genau hinschaut, könnt Ihr auch entdecken, was ich als Dankeschön reingesteckt habe – genau – einige Blätter aus dem Designerpapier im Block „Jede Menge Liebe“ aus dem aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog. Die passen da von der Größe genau rein.

Benutzt habe ich dafür das Verpackungspapier, das immer in rauen Mengen den Paketen von Stampin‘ Up! beiliegt…

Hier zeige ich Euch Schritt für Schritt, wie sie entstanden sind:

Rechnungstütchen

Ich habe einen Streifen (Höhe 18,5 cm) des Verpackungspapiers abgetrennt und auf 25 cm Breite geschnitten.

RechnungstütchenAnschließend habe ich die lange Seite bei 6 cm und bei 18 cm genutet.

RechnungstütchenDann habe ich die kurze Seite noch bei 1 cm genutet und – wie auf dem Bild zu sehen – die kleinen Ecken etwas angeschrägt abgeschnitten.

Rechnungstütchen

Hier seht ihr, dass die untere Lasche nach oben gefaltet wurde und auf den Seitenteilen doppelseitiges Klebeband (hier: weiße Streifen) befestigt wurde. Der lange Klebestreifen von unten nach oben kommt auf die schmalere Seite, damit die „Naht“ später hinten genau mittig ist. Wenn ihr sie auf die breitere Seite klebt, ist die „Naht“ etwas verschoben.

Rechnungstütchen

Dies ist nun die fertig zusammengeklebte Tüte von hinten.

Rechnungstütchen

Damit man den Inhalt auch leicht entnehmen kann, kann man mit dem 3/4″ oder dem 1″ Kreisstanzer noch einen kleinen Ausschnitt ausstanzen. Dabei kann man sich sehr gut an der Mittelnaht orientieren.

So sehen dann die fertigen Tütchen aus (12 x 17,5 cm):

RechnungstütchenNatürlich habe ich die Vorderseite noch schön verziert:

Rechnungstütchen

Hierfür habe ich unter anderem das Designerpapier „Die schönste Zeit“ aus der SAB sowie das Stempelset „Four Feathers“ in den Farben Curry-Gelb und Jade mit den passenden Framelits benutzt. Diese sind weiterhin erhältlich, da sie aus dem Herbst-/Winterkatalog in den aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog übernommen wurden.

Ich hoffe, Euch gefallen meine Rechnungstütchen, die man natürlich auch für viele andere schöne Dinge verwenden und in jeder beliebigen Größe herstellen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 16.01.2014

Am Freitag war es nach ein paar Wochen Weihnachtspause endlich wieder soweit. Der erste Workshop im neuen Jahr hat stattgefunden.

Vier Bastlerinnen hatten sich eingefunden, um die neuen Stempelsets auszuprobieren und die Framelits und Prägefolder durch die Big Shot zu kurbeln.

Begonnen haben wir mit dem Stempelset „So froh“ aus der aktuellen Sale-A-Bration. Wir haben Blüten in Aubergine/Blauregen und Kirschblüte/Chili gestempelt. Wie das funktioniert hatte ich Euch schon in einem meiner letzten Beiträge erklärt. Der Hintergrund wurde mit der Prägeform Frühlingsblumen geprägt.

So froh und Wir feiern

So froh und Wir feiernDie zweite Karte auf dem Bild haben wir mit dem Stempelset „Wir feiern“ und den passenden Framelits Formen Ballon gewerkelt. Das Hintergrundpapier ist „Die schönste Zeit“ aus der SAB.

So froh und Wir feiern

So froh und Wir feiern

Die anderen beiden Projekte entstanden mit dem Stempelset „Schmetterlingsgruß“ und den Thinlits Formen Schmetterlinge:

Schmetterlingsgruß

Schmetterlingsgruß

Die Sprüche sind teilweise aus dem Gastgeberinnenset „Weil ich an Dich denke“ und die Blümchen wie immer aus dem Set „Spruch-reif“, mit den Itty Bitty Akzenten ausgestanzt und mit Glitzersteinchen versehen. Im Hintergrund haben die Stempel aus „Gorgeous Grunge“ ein paar Kleckse hinterlassen.

Schmetterlingsgruß

SchmetterlingsgrußSo, das war’s vom letzten Workshop. Wir hatten alle zusammen viel Spaß und es sind wieder tolle Ergebnisse entstanden!

Ich freue mich schon auf die nächsten Workshops…

Genießt Euren Sonntag und macht es Euch gemütlich!

Silke 🙂

 

 

Hurra!

…und willkommen im neuen Jahr 2015!

Mögen die besten Tage des letzten Jahres die schlechtesten des neuen Jahres werden!

„Hurra!“ ist auch schon ein kleiner Einblick in die kurz bevorstehende Sale-A-Bration. Yippieh – in vier Tagen geht es los! Und zusammen mit einem tollen Stempel- und Framelits-Paket aus dem kommenden Frühjahr-/Sommerkatalog ist diese farbenfrohe Karte entstanden:

Hurra - Wir feiernDas Designerpapier im Hintergrund ist auch während der SAB erhältlich.

Das Stempelset mit dem Hurra enthält noch 8 weitere Stempel, mit denen man tolle Basteleien verzieren kann. Einer davon ist ein süßes kleines Häuschen, das mehrfach auf einem Weihnachtsgutschein gelandet ist, den ich Euch noch gar nicht gezeigt habe. Meine liebe Freundin hat mir hier fleißig beim Stempeln und Ausschneiden geholfen :-*

WeihnachtenDer Gutschein besteht aus einem DIN A4-Bogen, den ich in DIN lang gefaltet habe. Den „Überschlag“ (hier auf der Rückseite, leider nicht zu sehen) habe ich schräg abgeschnitten und mit einem Klettverschluss versehen. Innen wurde dann noch der passende Gutscheintext rein geschrieben.

Weihnachten

Die Häuschen haben wir in drei verschiedenen Farben gestempelt. Die Schiefergrauen habe ich direkt auf die Karte gestempelt, die Jade und Marineblauen wurden von meiner Freundin auf Flüsterweiß gestempelt und sorgfältig ausgeschnitten. Mit verschieden dicken Klebepads aufgeklebt entstand so mit einem schönen 3D-Effekt ein kleines Dörfchen.

Weihnachten

Mit Sternen, Bäumchen, Schneemann und Rentierschlitten ist aus dem Dörfchen ganz einfach ein Winter-Weihnachtsdörfchen entstanden.

Ist bei Euch auch noch Winter? Bei uns ist der Schnee schon fast wieder komplett weggetaut.

Liebe Grüße zum Start ins neue Jahr wünscht Euch

Silke 🙂

 

Tag des Ehrenamtes

Am Freitag, den 5. Dezember, war wieder der Internationale Tag des Ehrenamtes. Diesen gibt es seit 1986 und seit letztem Jahr findet auch in Erzhausen dazu eine Veranstaltung statt. Unser Bürgermeister zeichnet immer einige Bürger aus, die sich viele Jahre und Jahrzehnte ehrenamtlich für unsere Gemeinde und ihre Einwohner eingesetzt haben.

Ich wurde gefragt, ob ich – wie im letzten Jahr – wieder kleine Geschenke verpacken würde. Das habe ich natürlich gerne gemacht. Ich habe lila Pralinen in Schachteln gehüllt, die ich mit dem Envelope Punch Board gestanzt und gefaltet habe.

Tag des EhrenamtesDer Stempel „Ein großes Dankeschön für alles“ passt natürlich super zu diesem Anlass! Er stammt aus dem Stempelset „Ach, du meine Grüße“ und wurde mit den Framelits-Formen Etikett-Kunst und der Big Shot ausgestanzt:

Ein großes Dankeschön

Die nächst größere Stanzform habe ich für den Hintergrund benutzt und anschließend noch mal mit der Prägeform Schrägstreifen durch die Big Shot gedreht.

Auf den oberen Teil der weißen Banderole, die die Schachtel verschließt, habe ich eine Tasche geklebt. Darauf befindet sich ein Aufkleber mit unserem Ortswappen und darin findet ein kleiner Anhänger seinen Platz. Hierfür habe ich die Stanze Gewellter Anhänger benutzt und ein goldenes Schleifchen dran gebunden.

Tag des EhrenamtesJeder Gast fand solch ein Geschenk auf seinem Platz. Es war ein feierlicher Abend, der bei allen gut ankam. Die Personen, die eine Auszeichnung (Urkunde und Anstecknadel) bekamen und deren ehrenamtliche Tätigkeit kurz vorgestellt wurde, waren ganz gerührt und stolz! Das können sie auch sein! Denn so viel ehrenamtliche Arbeit ist natürlich ein großes Dankeschön wert! Macht weiter so, damit im nächsten Jahr weitere Personen solch eine Auszeichnung bekommen können…

Habt einen schönen Tag im Schein aller vier Adventskerzen!

Eure

Silke 🙂

 

Workshop-Rückblick 28.11.2014 – Teil 3

Zum heutigen Nikolaustag zeige ich Euch die schönen Lichterkarten und Zaubersterne, die wir im letzten Workshop noch gebastelt haben:

Zauberstern

Hier ein Zauberstern einmal geöffnet und einmal geschlossen. Anleitungen für einen solchen Stern findet man im Netz ganz viele…

Lichterkarten

Die Lichterkarten kann man aufstellen und ein LED-Teelicht dahinter stellen, dann leuchtet es schön durch das Pergamentpapier durch.

Die Sterne haben wir mit den Sternen-Framelits und der Big Shot ausgestanzt. Den Sternchen-Hintergrund haben wir auch mit der Big Shot geprägt.

Zauberstern und Lichterkarte

Zauberstern und LichterkarteDas Basteln hat viel Spaß gemacht und hat romantische Weihnachtsstimmung auf unserem Basteltisch verbreitet.

Vielleicht haben die Kerzen ja heute auch wieder geleuchtet und dem Nikolaus den Weg zu den Stiefeln gezeigt…

Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Nikolaustag!

Silke 🙂

 

Workshop-Rückblick 21.11.2014 – Teil 3 – Das Experiment

Normalerweise bereite ich für die Workshops immer alles vor. Plane die Projekte, bastle ein Muster, notiere mir die Materialien, schneide das Papier vor und lege alles zusammen.

Diesmal war es etwas anders:

Nach den vorbereiteten Projekten habe ich noch ein kleines Experiment gestartet:

Ein Stempelset, das bei mir noch fast nicht benutzt wurde habe ich zur Grundlage genommen, weiße Karten und passenden Farbkarton sowie die zugehörenden Framelits und ein paar Stempelkissen wurden bereitgelegt. Aber keine Musterkarte von mir!

Die Bastlerinnen (und ich natürlich auch) habe dann einfach mal drauf los gewerkelt – und es sind tolle Unikate entstanden:

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem Häuschen

Karte Aus dem HäuschenIch finde, das Experiment ist voll geglückt! Und es hat viel Spaß gemacht mit den Mädels!

Jetzt muss ich auch gleich wieder an den Basteltisch, an einem Auftrag weiter arbeiten, damit die Sachen noch rechtzeitig fertig werden…

Ich wünsche Euch ein schönes Adventswochenende. Und nicht vergessen: Morgen das erste Lichtlein anzünden!

Silke 🙂