Viele bunte Schäfchen

Für ein Geschenk zu einem Geburtstag benötigte ich eine kleine Deko, mit der ich Geld und eine Pflanze gemeinsam verschenken konnte.

Da das Geburtstagskind Schäfchen sehr gerne mag, war natürlich klar, was ich dafür verwenden werde:

Ich habe die kleinen Tierchen aus dem Set „Tierisch süße Grüße“ (JK S. 49, Art. Nr. 152945) in der Two-Step-Technik gestempelt, mit den Stanzformen „Tierische Freunde“ (JK S. 176, Art. Nr. 153585) ausgestanzt und anschließend an hölzerne Schaschlik-Spieße geklebt.

Farblich habe ich mich an einige der neuen InColors gehalten: Magentarot, Aventurin sowie Hummelgelb.

Mit genau dazu passenden Schleifen habe ich dann jeweils einen Geldschein an jedes Hölzchen gebunden und diese dann in den Pflanztopf gesteckt.

Die Schäfchen sind doch einfach zuckersüß und jubeln dem Geburtstagskind zu!

Morgen zeige ich Euch noch die Karte, die ich zu diesem Geschenk gebastelt habe.

Ich wünsche allen noch einen schönen Abend und sende liebe Grüße,

Silke 😀

Doppelter Froschkönig auf einer Gate Fold Karte

Heute zeige ich Euch eine sogenannte Gate Fold Karte, da sie sich wie ein Tor öffnen lässt. Verziert habe ich sie überwiegend mit dem Stempelset „Froschkönig“ aus der Sale-A-Bration.

Für die Grundkarte benötigt man ein Stück Farbkarton in der Größe 14,85 x 21 cm (1/2 A4). Diesen falzt man an der langen Seite jeweils bei ca. 5,2 cm auf beiden Seiten, das ergibt die Torfaltung.

Auf jeder Hälfte klebt ein Stück Designerpapier „Teestube“ (da sind die kleinen Fliegen mit drauf) in der Größe 14,35 x 4,7 cm. Die beiden Fähnchen wurden mit der 3-fachen Fähnchenstanze zurecht gestanzt und farblich passend mit ein paar kleinen Fliegen bestempelt.

Die beiden Frösche habe ich mit der sogenannten Kusstechnik gestempelt, da er ja nur in eine Richtung im Stempelset verfügbar ist 😉

Ein Frosch wurde ganz normal auf weißen Karton gestempelt. Der zweite Frosch hat einen Zwischenschritt: Man stempelt ihn auf ein Stück glattes Stempelgummi (meistens ist noch jede Menge davon übrig, wenn man neue Gummistempel herausgetrennt hat). Der Abdruck muss gut sichtbar sein (siehe nachfolgendes Foto). Dann stempelt man diesen Abdruck auch auf den weißen Karton. Mit dieser Technik kann man eigentlich jeden Stempel spiegelverkehrt abstempeln.

Anschließend habe ich die beiden Frösche mit Aquarellstiften angemalt und ausgeschnitten.

Auf dem Foto sieht man, wie sich die Karte öffnet und an welcher Stelle die Fähnchen festgeklebt wurden.

Die Innenseite ist weiter verziert mit einem Frosch und vielen weiteren Fliegen als Dekorand. Der Spruch ist aus dem Set „Schmetterlingsglück“.

Auf die rechte und linke Innenseite habe ich noch kleine Rechtecke als Taschen aufgeklebt, in die man kleine Geldgeschenke oder Gutscheine rein stecken kann. Das Krönchen und die süßen Mini-Texte findet man wieder im Stempelset „Froschkönig“.

Als kleine Vorfreude: Demnächst müssen die Frösche nicht mehr ausgeschnitten werden! Mehr dazu in Kürze…

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln dieser einfachen, aber effektvollen Karte.

Liebe Grüße von

Silke 😀