Viele bunte Schäfchen

Für ein Geschenk zu einem Geburtstag benötigte ich eine kleine Deko, mit der ich Geld und eine Pflanze gemeinsam verschenken konnte.

Da das Geburtstagskind Schäfchen sehr gerne mag, war natürlich klar, was ich dafür verwenden werde:

Ich habe die kleinen Tierchen aus dem Set „Tierisch süße Grüße“ (JK S. 49, Art. Nr. 152945) in der Two-Step-Technik gestempelt, mit den Stanzformen „Tierische Freunde“ (JK S. 176, Art. Nr. 153585) ausgestanzt und anschließend an hölzerne Schaschlik-Spieße geklebt.

Farblich habe ich mich an einige der neuen InColors gehalten: Magentarot, Aventurin sowie Hummelgelb.

Mit genau dazu passenden Schleifen habe ich dann jeweils einen Geldschein an jedes Hölzchen gebunden und diese dann in den Pflanztopf gesteckt.

Die Schäfchen sind doch einfach zuckersüß und jubeln dem Geburtstagskind zu!

Morgen zeige ich Euch noch die Karte, die ich zu diesem Geschenk gebastelt habe.

Ich wünsche allen noch einen schönen Abend und sende liebe Grüße,

Silke 😀

BlogHop zum Minikatalog

Guten Morgen und Herzlich Willkommen zum BlogHop im Team Stempelitis. Wir möchten Euch heute Techniken und Inspirationen zum aktuellen Minikatalog zeigen.

Wenn Du von Tine hierher gehüpft bist, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Von meinem Blog aus geht es danach weiter zu Michèle (siehe unten).

Ich habe mich für die Produktreihe Schneeflockentraum entschieden. Diese Artikel findet Ihr im Minikatalog auf den Seiten 36-38.

© Stampin‘ Up! Art. Nr. 155117

Ich liebe die Blautöne, und die Schneeflocken hatten es mir auf den ersten Blick angetan!

Für diesen BlogHop habe ich ein kleines winterliches Set vorbereitet, dass ich Euch nun vorstellen möchte:

Drei winterliche Grußkärtchen, die mit ihren Umschlägen in der dekorierten Mini-Pizzaschachtel Platz finden, sowie eine leuchtende Transparente Mini-Geschenkschachtel.

Verwendet habe ich größtenteils die Farben Flüsterweiß, Babyblau, Abendblau, Marineblau und Heideblüte.

Nachfolgend beschreibe ich Euch meine Projekte und die Techniken im einzelnen zum Nachbasteln:

Die Mini-Pizzaschachtel (Art. Nr. 144645) habe ich mit Farbkarton Abendblau beklebt (8,5 x 8,5 cm sowie 4x 8,5 x 2 cm), danach den weißen Karton (8 x 8 cm sowie 4x 8 x 1,5 cm) mit der Prägeform Schneekristalle durch die Stanzmaschine gekurbelt, mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau vorsichtig über die Kristalle gewischt und ebenfalls auf die Pizzaschachtel geklebt. Mit den Stanzformen habe ich mir die beiden Schneeflocken in Heideblüte und Flüsterweiß vorbereitet und zusammen mit einem Etikett und einer Schleife auf der Schachtel befestigt. Zum Abschluss musste noch ein kleiner Glitzerstein in die Mitte der Schneeflocke 😀

Bei diesem Kärtchen (Größe 7 x 7 cm) habe ich den Spruch mit klarem Embossingpulver heiß geprägt, dann wieder mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau darüber gewischt, dabei bleibt die Tinte nicht am Spruch haften und wird somit sichtbar. Um den Spruch tummeln sich die süßen kleinen Schneeflöckchen, gestempelt in Heideblüte und Abendblau.

Dem zweiten Kärtchen habe ich Schneeflocken in Abendblau aufgedrückt, dann etwas versetzt die gleichen Schneeflocken in weiß heiß embosst. Auch hier kam danach wieder das Fingerschwämmchen in Babyblau zum Einsatz, so dass die weißen Schneeflocken gut zum Vorschein gekommen sind. Ein Streifen Karton in Heideblüte und ein Streifen in Flüsterweiß mit einem schönen Spruch wurden zum Schluss auf das Kärtchen geklebt.

Für das dritte Kärtchen habe ich ein Stück Designerpapier mit Schneeflocken in klar heiß embosst. Und auch hier wischte das Fingerschwämmchen wieder mit, wobei das Muster des Designerpapiers beim Wischen unter den Schneeflocken sichtbar bleibt. Diese Technik nennt sich Embossing Resist. Auf dem Kärtchen klebt außerdem noch ein kleiner Spruch sowie ein Stückchen Geschenkband, das sooo schön glänzt!

Passend zu den Kärtchen habe ich noch kleine Umschläge mit den Schneeflöckchen bestempelt.

Zum Schluss zeige ich Euch noch mein Mini-Tisch-Lämpchen (bitte NUR LED-Teelichter verwenden!):

Seht ihr, wie schön das schimmert? Das ist der Glitzerkarton in Babyblau. Dieser klebt sowohl innen auf dem Boden der transparenten Mini-Geschenkschachtel, als auch in Form von ausgestanzten Schneeflocken an den Innen- und Außenseiten der Schachtel. Den Spruch habe ich gestempelt, in zwei Teile geschnitten und vorne (äh, eigentlich hinten, da ich die Verschlusslasche nach hinten gedreht habe) auf die Schachtel geklebt.

Uns so leuchtet mein Licht im Dunkeln. Es soll für Euch alle leuchten!

Ich hoffe, Euch hat mein BlogHop-Beitrag gefallen. Schaut Euch nun an, was meine lieben Kolleginnen gezaubert haben und hüpft einfach weiter, und weiter, und weiter… Viel Spaß dabei!

Hier geht’s weiter zu Michèle

Hier geht’s zurück zu Tine

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Hier die gesamte Linkliste, falls eine Weiterleitung mal nicht klappt:

Silke (hier bist Du gerade)
Michèle
Anja
Jutta
Conny
Tine

Produktpaket „Zauberhafte Grüsse“

Für meine heutigen Basteleien habe ich das Stempelset „Zauberhafte Grüsse“ sowie die dazu im Paket erhältliche Stanze nach Wahl „Allerliebste Anhänger“ verwendet. Ihr findet die Artikel auf Seite 22 im neuen Jahreskatalog, entweder einzeln erhältlich oder im Paket mit einem Preisvorteil von 10%.

© Stampin‘ Up! 2020 – Artikel Nr. 152922

 

© Stampin‘ Up! 2020 – Artikel Nr. 152883

 

Die Inspiration für meine Karten habe ich mir im Jahreskatalog geholt. Das mache ich gerne, wenn ich ein Produkt oder Set das erste mal benutze.

© Stampin‘ Up! 2020 – Jahreskatalog 2020-2021

 

Und diese beiden Karten sind bei mir enstanden:

Mit den Blüten- und Blätter-Motivstempeln habe ich mir sozusagen mein eigenes Hintergrundpapier gestempelt.

Auf der oberen Karte in Lindgrün, Gartengrün und Mangogelb, auf der unteren Karte in Olivgrün, Blütenrosa und Rokoko-Rosa.

Vor dem Aufkleben auf eine weiße Grundkarte habe ich noch eine Schleife darum gebunden, einmal mit Leinenfaden und einmal mit Band in Olivgrün aus dem Kombipack „Schöner Garten“.

Die Etiketten habe ich farblich passend mit der Anhängerstanze gestaltet.

Die wunderschönen (zauberhaften! 😉 ) Sprüche habe ich in weiß heiß embosst und zum Schluss aufgeklebt.

Aus weiteren Etiketten habe ich noch ein paar Anhänger schöne gebastelt:

Die Stanze bietet zwei verschiedene Muster und drei verschiedene Stanzbreiten (1,3 cm / 1,9 cm / 2,5 cm), so dass man sich zu seinen Stempeltexten wunderbar passende Etiketten ausstanzen kann. Die Länge des Etiketts kann man frei bestimmen.

Alles in allem ein Set, das mir sehr gut gefällt und das sehr vielseitig ist. Probiert es doch selbst einmal aus!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 27. November 2019

Ein weiteres Mal war Janina mit Ihrem Thermomix in meinem Bastelkeller und wir haben gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmerinnen lecker gekocht und kreativ gewerkelt:

Ganz schnell gemixt war der Weihnachts-Cappuccino mit leckerem Lebkuchengewürz und Schokoladengeschmack. Das Pulver haben wir in kleine Gefäße mit Korkdeckel abgefüllt. Am Gefäß haben wir einen Anhänger in Form einer Tasse sowie einen kleinen Holzlöffel mit einer gestreiften Kordel befestigt.

Eine kleine Portion zum Verschenken befindet sich in diesem kleinen Reagenzglas. Wobei Glas hier das falsche Wort ist, es ist aus Kunststoff. Wir haben es mit einem Anhänger, einem kleinen bestempelten Holzstiel zum Rühren sowie einer Schleife, die alles zusammen hält, verziert.

 

In die kleinen Marmeladen-Gläschen haben wir den Spekulatius-Aufstrich abgefüllt. Eine merlotrote Banderole, die wir mit der Form „Winterstrick“ geprägt hatten, wurde um das Gläschen geklebt und mit einem Etikett sowie zwei goldenen Sternchen dekoriert. Auch auf dem Deckel befindet sich ein solcher Stern, nur etwas größer. Alle Sterne sind aus dem Stanzenset „Bestickte Sterne“.

 

In den höheren Gläsern befindet sich nun die Heidelbeer-Honig-Konfitüre. Den Deckel haben wir in Packpapier „eingepackt“, das wir kreisrund ausgeschnitten und ebenfalls mit dem „Winterstrick“ geprägt haben. Zum Verzieren haben wir die Produktreihe Tannen & Karos verwendet. Auf dem Deckel klebt ein schön gestempelter Spruch auf einem ausgestanzten Designerpapierkreis. An der Schleife sind ein gestempelter und ausgestanzter Tannenbaum sowie ein kleines Glöckchen befestigt.

 

Zum Schluss haben wir den weißen Mandellikör in schmale Glasflaschen gefüllt. Zum Verschenken ist der mega leckere Likör fast viel zu schade, dennoch haben wir an die Flaschen kleine Geschenkanhänger mit dem wunderschön glänzenden rauchblauen Geschenkband dran gebunden. Wir haben die Stanze „Bezaubernder Anhänger“ sowie das Stempelset „Frostige Grüße“ verwendet, um die Anhänger zu gestalten. Einen für die Flasche, einen zusätzlich zur Verwendung für eigene Geschenke.

Damit ihr nicht nur meine leeren Mustergefäße seht, zeige ich hier natürlich noch die schönen fertig dekorierten und gefüllten Flaschen und Gläschen der Teilnehmerinnen:

Ja, die Bilder sehen sich wirklich sehr ähnlich, aber wenn man genau hinschaut, dann erkennt man die kleinen aber feinen Unterschiede, die jede Dekoration einzigartig machen 😀

Habt Ihr auch schon Weihnachtsleckereien gebacken oder gekocht? Es war wieder ein wunderbarer Abend, der wie immer duftend, lecker, kreativ und spaßig war!

Ich wünsche noch einen wunderschönen Abend, genießt die Adventszeit, sie geht leider immer so schnell vorbei…!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 10.04.2019 – Frohe Ostern

„Frühlingsleckereien dekorativ verpackt“ war unser Ziel des letzten „Stampin‘ Up! meets Thermomix“-Workshops.

Vier Leckereien brachte der Thermomix zum Vorschein, die wir abgefüllt oder verpackt und mit Oster-Deko verziert haben:

Neben Mohn-Eierlikör und Waldmeisterlikör haben wir ein Rhabarber-Chutney gekocht und Karamell-Bonbons verpackt. Alles seeehr lecker!!! 😛

Vielleicht findet sich für Euch hierbei noch eine kurzfristige Oster-Idee? Oder hattet ihr schon alle Geschenke und Mitbringsel fertig? Ich bin da oft auf den letzten Drücker… 😮

An den Flaschen mit dem Waldmeisterlikör haben wir Anhänger mit einer Schleife daran befestigt. Ein Oval aus Flüsterweißem Karton klebt auf einem etwas größeren Oval aus Farbkarton Osterglocke. Der süße Hase aus dem Set „Hasengrüße“ wurde gestempelt und ausgestanzt. Auch etwas Gras wurde noch gestempelt und dem Hasen wurde beim Aufkleben noch ein Schild mit „Frohe Ostern“ in die Hand gedrückt. Eine Schleife in Osterglocke hält den Anhänger an der Flasche fest.

Für den Mohn-Eierlikör werkelten wir Anhänger mit einer kleinen Ablage für einen Mini-Schokohasen. Mit kleinen Blümchen und einem Spruch verziert, haben wir die Anhänger mit weißem Band an die Flaschen gebunden.

Das Rhabarber-Chutney wurde in kleine Einmachgläser gefüllt. Um die Gläser haben wir eine Banderole geklebt, die mit der Prägeform „Korbgeflecht“ geprägt wurde. Dann haben wir noch eine „Dekobordüre“ um das Korbgeflecht geklebt.

Der Deckel besteht aus einer ausgestanzten „Sonne“ und einem Kreis, den wir mit einem Spruch und kleinen Blüten verziert haben. Und zum Abschluss dürfen die kleinen Glitzersteinchen nicht fehlen 😉

Das Osterkörbchen ist eine Kombination aus dem Designerpapier „Gartenglück“ und dem passenden Farbkarton. Eine genaue Anleitung hierzu gebe ich Euch noch in einem anderen Beitrag. Der kleine Hase ist aus dem Set „Hasengrüße“. Dahinter klebt ein ausgestanzter Wellenkreis. Mit dem Stanzenpaket Blümchen haben wir Deko-Blümchen ausgestanzt und damit das Körbchen verziert. Im Körbchen befinden sich die leckeren, selbst gemachten Karamellbonbons – mega lecker!

Mit sechs Personen war der Workshop gut besucht und jeder hatte alle Hände voll zu tun, um teilweise beim Kochen zu helfen und anschließend alle Bastel-Projekte mit viel Spaß und Elan zu meistern! Toll gemacht von allen! 😀

Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Ostersonntag, das Wetter hat ja super mitgespielt! Morgen ist ja noch mal Ostern – feiert es und genießt den Tag, bevor es wieder in die nächste Arbeitswoche geht…

Und für alle, die die letzte Sammelbestellung verpasst haben: am 25. April ist die nächste Gelegenheit! Bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir! Vielen Dank!

Einen schönen Abend noch und liebe Grüße von

Silke 😀

Etwas Besonderes

Für meine beiden gestrigen Workshopteilnehmerinnen gab es von mir wie immer ein kleines Gastgeschenk:

Da die beiden mich schon sehr lange auf meiner Stampin‘ Up!-Reise begleiten, sollte es diesmal etwas Besonderes sein, genauso besonders wie diese beiden lieben Menschen.

Ich habe mich für die Sandfarbenen Kissenschachteln entschieden, die ich mit dem Produktpaket „Definition von Glück“ verziert habe.

Zuerst habe ich eine Schleife in Tannengrün um die Schachtel gebunden (aus dem Metallic-Geschenkband im Kombipack).

Den Text und die Rose habe ich gestempelt und anschließend zusammen mit den kleinen Blattelementen aus den Formen „Bildschöne Blüten“ und „Stickmuster“ mit der Big Shot ausgestanzt, dann alles auf der Schachtel schön angeordnet und befestigt.

Ich glaube, den Beiden hat das Geschenk gefallen und ich konnte ihnen damit ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern 😀

Was wir Schönes im Workshop gewerkelt haben, zeige ich Euch nach und nach, da ich zu einigen Projekten eine kleine Erklärung dazu schreiben werde…

Genießt Euer Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Hasengrüße zum Geburtstag?

Für meinen Vorrat mussten mal wieder neue Gutscheinhüllen her. Die gebe ich ja immer mit, wenn bei mir jemand einen Gutschein holt.

Die Hülle besteht aus dem Designerpapier „Schmetterlingsvielfalt“. Das ist noch bis Ende März als Gratisprodukt der Sale-A-Bration erhältlich.

Auf der Hülle klebt ein Stück Farbkarton, passend zur Organza-Schleife, die ich um die Hülle gebunden habe.

Den weißen Karton habe ich mit Stempeln aus dem Set „Hasengrüße“ bestempelt. Das findet man mit einer passenden Stanze im Frühjahr-/Sommerkatalog.

Obwohl das Stempelset im ersten Moment nach Ostern aussieht, kann man damit auch prima z.B. Geburtstags- und Babykarten gestalten.

Ich habe mich für den Geburtstagsstempel sowie das kleine Päckchen und das Partyhütchen entschieden. Die Motive sind mit den Aquarellstiften ein bisschen eingefärbt.Wer sich dieses schöne Designerpapier oder eine der vielen anderen SAB-Prämien noch sichern möchte, kann sich noch an meiner Sammelbestellung beteiligen. Für je 60,- € oder 120,- € Bestellwert darf man sich jeweils ein Gratisprodukt aus den Sale-A-Bration-Broschüren aussuchen.

Denkt bei Eurer Bestellung bitte auch daran, dass die InColor-Farben 2017-2019 (Puderrosa, Sommerbeere, Feige, Limette, Meeresgrün) zum Ende des Jahreskataloges (3. Juni 2019) aus dem Sortiment genommen werden. Und erfahrungsgemäß sind diese Artikel nicht mehr so lange erhältlich… ich muss auch gleich mal gucken, ob ich noch genug vorrätig habe… und wegen Limette bin ich echt traurig!!!

Bitte meldet Euch für die Sammelbestellung bis Samstag, 23. März, um 20:00 Uhr bei mir. Vielen Dank.

Bei den nächsten Workshops sind auch noch ein paar Plätze frei. Vielleicht möchte noch jemand mitmachen? Ich würde mich freuen!

Startet gut ins Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Süssigkeiten-Becher Süße Überraschung

Sind euch im Frühjahrskatalog schon die tollen „Süssigkeiten-Becher“ aufgefallen? Man findet sie auf Seite 15, dort gibt es noch viele weitere Produkte, die gut zu kleinen süßen Leckereien passen.

Ich habe die kleinen Becher mit dem Designerpapier „Süße Überraschung“ sowie passendem Farbkarton und Geschenkband dekoriert.

Aber so klein sind die Becher gar nicht: Sie sind 5,4 cm hoch. Der obere Durchmesser mit Deckel beträgt 8,9 cm, der untere Durchmesser 7 cm. Da geht schon ordentlich was rein 😉

Mit dem Designerpapier habe ich den Becher sowie den Rand des Deckels (Höhe 1,3 cm) beklebt. Auf dem Deckel klebt ein Kreis aus Farbkarton sowie ein weiterer Kreis aus Designerpapier, beides mit den „Lagenweise Kreise“ mit der Big Shot ausgestanzt.

Für die weitere Deckelverzierung habe ich Elemente des Designerpapiers ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt. Das Etikett ist mit dem Schriftzug „Ein kleiner Gruß“ aus dem Set „Klitzekleine Grüße“ farblich passend bestempelt.

Der Henkel besteht aus einem Streifen Farbkarton, der rechts und links am Deckel mit einer Musterbeutelklammer befestigt wurde. Zum Abschluss habe ich noch eine Schleife aus Geschenkband an den Henkel gebunden.

Für die kommenden Feiertage oder Geburtstage kann man diese Becher super als kleine Mitbringsel verwenden. Zudem sind sie noch lebensmittelecht, deshalb auch für selbstgemachte Leckereien und Naschereien geeignet.

Beim nächsten Mal zeige ich Euch noch eine weitere Deko-Variante.

Ich wünsche noch einen schönen Tag! Liebe Grüße von

Silke 😀

Definition von Glück

Auch wenn der Valentinstag nun schon vorbei ist, kann man lieben Mitmenschen eigentlich immer mitteilen, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Mit diesem Stempelset „Definition von Glück“ und Edgelits Formen „Bildschöne Blüten“ aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog habe ich drei passende Karten dazu gestaltet.

Ich habe das mal wieder aufgeteilt in Stempelanfänger, Fortgeschrittene und Stempelverrückte 😀 Da kann sich jeder seine Lieblingskarte aussuchen…

Die erste Karte für Anfänger ist nur gestempelt. Die Blüten und Herzchen in Sommerbeere, die Blätter und der Spruch in Olivgrün. Da die Stempel durchsichtig sind, kann man sie sehr gut „frei Hand“ positionieren, so dass die Blätter passgenau zu den Blüten gestempelt werden können. Eine einfache aber wunderschöne Karte für jemand ganz Besonderen!

Die zweite Karte war schon etwas aufwändiger, aber für Fortgeschrittene kein Problem. Auch hier sind die Blüten und Blätter gestempelt. Darunter klebt ein Stück Geschenkband mit Metallic-Kante. Den Spruch habe ich auf separates Stück Farbkarton gestempelt und darüber geklebt.

Aus dem Edgelits-Set wurden noch ein paar Blätter und Blümchen ausgestanzt und dekorativ an das Etikett geklebt. Zum Abschluss noch zwei Glitzersteine drauf – fertig!

Bei der dritten Karte muss man schon ziemlich genau arbeiten, damit alles möglichst perfekt übereinander passt. Aber dafür gibt es ja den Stamparatus, der mit hier gute Dienste geleistet hat.

Passend zur Karte habe ich mir ein weiteres Stück Farbkarton in rosa zugeschnitten und mit den Edgelits Formen den schönen Blütenrand ausgestanzt. Dann habe ich die Karte und den rosa Farbkarton in den Stamparatus gelegt (siehe Bild). Darauf passend den sauberen (!) Blütenstempel positionieren. Nun klappt man den Stamparatus zu und wieder auf und der Stempel haftet somit an der Platte. Nun den rosa Farbkarton entfernen, aber die weiße Grundkarte nicht verrücken! Einer der Magneten kann hier gut helfen 😉 Dann kann man die Blüten mit einem Stempelkissen einfärben und an passender Stelle abdrücken.

Die Blätter kann man wieder passend dazu stempeln, entweder frei Hand oder ebenfalls mit dem Stamparatus.

Wenn alles gestempelt ist, kann man den rosa Farbkarton aufkleben und nach Belieben weiter verzieren. Ich habe den Spruch auf ein Fähnchen gestempelt und wieder Blüten mit der Big Shot ausgestanzt und auf der Karte verteilt. Eine Schleife aus Olivgrünem Leinenfaden und ein paar Glitzersteine vollenden die dritte Karte.

So, ich kann mich gerade nicht entscheiden, welche Karte mir am besten gefällt – sie sind eben alle drei etwas Besonderes! ❤

Genießt den sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Gastgeschenke: Selbstschließende Box

Für meine letzten beiden Workshoptermine habe ich diese niedlichen Verpackungen als Gastgeschenk für jeden vorbereitet:

Die Vorlage habe ich HIER (klick) gefunden und die Größe auf den von mir ausgesuchten Inhalt (eine längliche Schoki) angepasst.

Da mir die Farben aus dem Designerpapier „Gartenglück“ so gut gefallen, habe ich gleich alle verwendet: Osterglocke, Babyblau, Heideblüte, Grapefruit und Limette. Den jeweiligen Farbkarton für die Grundform und das passende Designerpapier für die Deko.

Das zarte Organzaband, das ich wellenförmig unter das „Bestickte Etikett“ geklebt habe, gibt es zur Zeit (ebenfalls in diesen Farben) als Gratisartikel in der Sale-A-Bration-Aktion. Der Spruch ist auch aus einem SAB-Set, es heißt „Kleiner Wunscherfüller“.

Diese Goodies machen sich sicher auch gut auf einer Kaffeetafel oder sind prima als kleines Mitbringsel geeignet…

Genießt Euren restlichen Samstag!

Liebe Grüße von

Silke 😃