BlogHop zum Minikatalog

Guten Morgen und Herzlich Willkommen zum BlogHop im Team Stempelitis. Wir möchten Euch heute Techniken und Inspirationen zum aktuellen Minikatalog zeigen.

Wenn Du von Tine hierher gehüpft bist, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Von meinem Blog aus geht es danach weiter zu Michèle (siehe unten).

Ich habe mich für die Produktreihe Schneeflockentraum entschieden. Diese Artikel findet Ihr im Minikatalog auf den Seiten 36-38.

© Stampin‘ Up! Art. Nr. 155117

Ich liebe die Blautöne, und die Schneeflocken hatten es mir auf den ersten Blick angetan!

Für diesen BlogHop habe ich ein kleines winterliches Set vorbereitet, dass ich Euch nun vorstellen möchte:

Drei winterliche Grußkärtchen, die mit ihren Umschlägen in der dekorierten Mini-Pizzaschachtel Platz finden, sowie eine leuchtende Transparente Mini-Geschenkschachtel.

Verwendet habe ich größtenteils die Farben Flüsterweiß, Babyblau, Abendblau, Marineblau und Heideblüte.

Nachfolgend beschreibe ich Euch meine Projekte und die Techniken im einzelnen zum Nachbasteln:

Die Mini-Pizzaschachtel (Art. Nr. 144645) habe ich mit Farbkarton Abendblau beklebt (8,5 x 8,5 cm sowie 4x 8,5 x 2 cm), danach den weißen Karton (8 x 8 cm sowie 4x 8 x 1,5 cm) mit der Prägeform Schneekristalle durch die Stanzmaschine gekurbelt, mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau vorsichtig über die Kristalle gewischt und ebenfalls auf die Pizzaschachtel geklebt. Mit den Stanzformen habe ich mir die beiden Schneeflocken in Heideblüte und Flüsterweiß vorbereitet und zusammen mit einem Etikett und einer Schleife auf der Schachtel befestigt. Zum Abschluss musste noch ein kleiner Glitzerstein in die Mitte der Schneeflocke 😀

Bei diesem Kärtchen (Größe 7 x 7 cm) habe ich den Spruch mit klarem Embossingpulver heiß geprägt, dann wieder mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau darüber gewischt, dabei bleibt die Tinte nicht am Spruch haften und wird somit sichtbar. Um den Spruch tummeln sich die süßen kleinen Schneeflöckchen, gestempelt in Heideblüte und Abendblau.

Dem zweiten Kärtchen habe ich Schneeflocken in Abendblau aufgedrückt, dann etwas versetzt die gleichen Schneeflocken in weiß heiß embosst. Auch hier kam danach wieder das Fingerschwämmchen in Babyblau zum Einsatz, so dass die weißen Schneeflocken gut zum Vorschein gekommen sind. Ein Streifen Karton in Heideblüte und ein Streifen in Flüsterweiß mit einem schönen Spruch wurden zum Schluss auf das Kärtchen geklebt.

Für das dritte Kärtchen habe ich ein Stück Designerpapier mit Schneeflocken in klar heiß embosst. Und auch hier wischte das Fingerschwämmchen wieder mit, wobei das Muster des Designerpapiers beim Wischen unter den Schneeflocken sichtbar bleibt. Diese Technik nennt sich Embossing Resist. Auf dem Kärtchen klebt außerdem noch ein kleiner Spruch sowie ein Stückchen Geschenkband, das sooo schön glänzt!

Passend zu den Kärtchen habe ich noch kleine Umschläge mit den Schneeflöckchen bestempelt.

Zum Schluss zeige ich Euch noch mein Mini-Tisch-Lämpchen (bitte NUR LED-Teelichter verwenden!):

Seht ihr, wie schön das schimmert? Das ist der Glitzerkarton in Babyblau. Dieser klebt sowohl innen auf dem Boden der transparenten Mini-Geschenkschachtel, als auch in Form von ausgestanzten Schneeflocken an den Innen- und Außenseiten der Schachtel. Den Spruch habe ich gestempelt, in zwei Teile geschnitten und vorne (äh, eigentlich hinten, da ich die Verschlusslasche nach hinten gedreht habe) auf die Schachtel geklebt.

Uns so leuchtet mein Licht im Dunkeln. Es soll für Euch alle leuchten!

Ich hoffe, Euch hat mein BlogHop-Beitrag gefallen. Schaut Euch nun an, was meine lieben Kolleginnen gezaubert haben und hüpft einfach weiter, und weiter, und weiter… Viel Spaß dabei!

Hier geht’s weiter zu Michèle

Hier geht’s zurück zu Tine

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Hier die gesamte Linkliste, falls eine Weiterleitung mal nicht klappt:

Silke (hier bist Du gerade)
Michèle
Anja
Jutta
Conny
Tine

Kleine Geschenktasche

Liebe Kreativfans!

Heute zeige ich Euch die versprochene Verpackung…

Für ein kleines Geschenk brauchte ich unbedingt ein schönes „Drumherum“! Meine Wahl ist auf die Tasche aus dem Stanzenset „So stilvoll“ gefallen.

Den weißen Karton habe ich 2x mit dem großen „Camouflage“-Stempel in der neuen Farbe Aventurin bestempelt und ebenso zwei Mal ausgestanzt, so dass ich daraus die Tasche zusammen kleben konnte.

Die Stanzformen für die Henkel (aus Farbkarton Aventurin) und die Knöpfe (aus Glitzerpapier silber) sind ebenfalls im Set enthalten.

Die beiden Teile für das Etikett sind mit den Formen „So hübsch bestickt“ ausgestanzt und mit Texten aus dem Set „Zauberhafte Grüsse“ bestempelt und mit Klebepads aufgeklebt.

Das Täschchen habe ich bereits an eine liebe Person verschenkt 😀 die sich sehr darüber gefreut hat!

Neue Ideen spuken schon in meinem Kopf herum, die werde ich mal in die Tat umsetzen, damit ich bald wieder was Neues zeigen kann.

Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen Freitag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Noch mehr Weihnachtsschachteln

Ich hatte euch ja schon die süßen Schachteln aus dem Herbst-/Winterkatalog in drei unterschiedlichen Varianten vorgestellt. Für meine letzten beiden Workshops standen diese Schachteln auch als Begrüßungsgeschenke auf den Plätzen der Gäste.

Hier meine minimal abgewandelte grüne Variante:

Die Grundschachtel ist die gleiche, auch mit den Stempelabdrücken und dem Etikett.

Aber hier habe ich ein anderes Band verwendet, das Satinband mit Strukturmix in Glutrot. Eine Hälfte hat eine Reliefstruktur in gerippter Optik, die andere Hälfte ist glatt. Und es hat einen wunderschönen Glanz.

Meine nächste Variante besteht aus Farbkarton Merlotrot, eine tolle neue Farbe in der Stampin‘ Up! Farbkollektion!

Das Etikett ist wieder das gleiche, aber für die Deko habe ich Glitzerpapier in Gold mit den Thinlits Schneegestöber verwendet. Diese Thinlits gehören zur Aktion Flockengestöber (klick), von der ich bereits berichtete.

Die Schleife wurde hier mit dem geflochtenen Leinenband gebunden.

Die schönen Weihnachtskarten, die wir in den Workshops gebastelt haben, zeige ich Euch beim nächsten Mal.

Für die nächsten Workshoptermine sind noch Plätze frei:

Freitag, 30.11.2018: Stampin‘ Up! meets Thermomix – jetzt ausgebucht! (15,- €) (Stand: 22.11.2018)
Freitag, 07.12.2018: Weihnachtliche Geschenkanhänger – 5 freie Plätze (30,- €, bitte Voranmeldung bis 23.11., da ich das Projektset vorbestelle)
Dienstag, 11.12.2018: Wunderbar verpackt – 5 freie Plätze (10,- €)
Mittwoch, 12.12.2018: Stampin‘ Up! meets Thermomix – 6 freie Plätze (15,- €, findet erst statt bei mindestens 3 angemeldeten Teilnehmern)
Freitag, 11.01.2018: Kunterbunt ins neue Jahr – 2 freie Plätze (12,- €)
Freitag, 01.02.2018: Neue Grußkartenformen – 5 freie Plätze (12,- €)
Mittwoch, 20.02.2019: Frühjahr und Ostern – 6 freie Plätze (12,- €)

Alle Workshops finden jeweils von 19.00 – 21.00 Uhr in meinem Bastelkeller statt.

Anmeldungen nehme ich gerne über die Workshopseite (klick) entgegen.

Liebe Grüße und bis bald…

Silke 😀

Anleitung Lebkuchen-Swaps

Anleitung Lebkuchen-Swaps

Wie versprochen hier noch die Anleitung für meine kleine Schachtel:

Hier seht ihr die kompletten Einzelteile, die ich zugeschnitten, gestempelt und gestanzt habe:

Boden: Farbkarton weiß, 9 x 10 cm, an jeder Seite bei 1,5 cm falzen

Deckel: Farbkarton Chili, 9,2 x 10,2 cm, an jeder Seite bei 1,5 cm falzen

Beide Teile zurecht schneiden, seitlich Griffmulden mit dem 3/4″ Kreis in den Deckel stanzen und zusammen kleben

Designerpapier „Voller Vorfreude“, 5,7 x 6,7 cm

Anhänger aus Farbkarton Chili, ausstanzen mit den Thinlits Formen „Flockenreigen“

Kleines Schild, 2,4 x 1,8 cm, bestempeln mit einem Spruch aus „Santa’s Suit“ in Gartengrün

Kleiner Stern aus Glitzerpapier Diamantgleißen

Lebkuchenmännchen in Schokobraun und Schleife in Glutrot auf Flüsterweiß stempeln und mit der Elementstanze „Lebkuchenmännchen“ ausstanzen

Um den Anhänger verschließen zu können, habe ich einen Schlitz geschnitten.

Um die richtige Länge dafür zu finden, habe ich mit einem dünnen Prägestift die Endpunkte markiert, siehe Bild.

Mit einem Cuttermesser habe ich die beiden Punkte verbunden, so entsteht der Schlitz in passender Länge.

Anschließend habe ich das Schildchen mit dem Spruch eingeklebt und…

…den Anhänger verschlossen:

Obendrauf habe ich den kleinen Glitzerstern geklebt.

Zum Schluss alles zusammenfügen, einen kleinen Lebkuchen in die Schachtel legen, anschließend die Schachtel und den Anhänger mit weißer Kordel zusammen binden. Danach das Lebkuchenmännchen aufkleben und den Anhänger etwas darunter klemmen.

Natürlich geht das Ganze auch in Gartengrün:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln! Und wenn ihr Fragen dazu habt, dann meldet euch gerne bei mir.

Vielleicht zeigt ihr mir mal eure Varianten?

So, jetzt ist es doch schon ganz schön spät geworden, ich sag dann mal „Gute Nacht 🌙✨

Liebe Grüße von

Silke 😃

Vielen Dank

Vielen Dank

Eigentlich wollte ich heute bei einem Blog Hop mitmachen, aber irgendwas hat mit der Kommunikation nicht geklappt, deswegen bin ich nicht direkt dabei. Naja, nicht schlimm… ☺️ Das Päckchen zu diesem Anlass habe ich auf jeden Fall weggeschickt und ich hoffe, es ist schon angekommen 🎁

Heute geht es um ein Dankeschön an die „Stempelmami“ Nadine, die eigentlich meine Stempelomi ist. Diese Karte habe ich zusammen mit einem Geschenk verpackt und zur Post gebracht:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Nachfolgend zeige ich euch, wie ich die Karte zusammengesetzt habe und wie sie innen aussieht. Das waren meine Einzelteile:
Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Grundkarte: Grußkarte C6 weiß

Vorderseite: ein Stück Designerpapier „Blühende Fantasie“ 13,85 x 9,5 cm, ein Stück Glitzerpapier (SAB 2. Teil) 12,85 x 8,5 cm, ein Stück weißer Karton 11,85 x 7,5 cm.

Innenseite: Thinlits Geburtstagsfeuerwerk aus dem Glitzerpapier ausstanzen, Rahmen aus Glitzerpapier ausstanzen, drei Streifen als Abstandshalter (siehe unten).

Stempelset: Gesagt, Gedankt (SAB 1. Teil)

Wie die Karte von vorne fertig aussieht, zeigt ja bereits das obere Bild. Und so sieht sie aus, wenn sie aufgeklappt ist:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Das Geburtstagsfeuerwerk ziert die Innenseite und steht etwas nach vorne ab. Die herausgestanzten Sterne habe ich für die Vorder- und Innenseite weiter verwendet und mit Klebepads aufgeklebt.

So habe ich den Streifen mit dem glitzernden Feuerwerk befestigt:

Grußkarte GeburtstagsfeuerwerkMan benötigt drei Streifen in der Größe 1,5 x 4 cm. Diese werden jeweils bei 1, 2 und 3 cm gefalzt. Auf dem zweiten Bild (oben) könnt ihr erkennen, wo ich rotes Klebeband befestigt habe. Und so habe ich die Abstandshalter für das Feuerwerk in die Karte geklebt:

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

Hier noch mal in Nahaufnahme (die dunklen Punkte auf dem Foto sind „rumfliegendes“ Glitzer, es hat überall geglitzert 😍).

Grußkarte Geburtstagsfeuerwerk

An der Vorderseite der Abstandshalter habe ich dann das Feuerwerk befestigt. Zum Schluss habe ich noch ein paar persönliche Worte in die Karte geschrieben.

Wer noch Fragen zur Anleitung hat, kann mich gerne kontaktieren…

Von dieser Stelle nun noch – außer dem Dankeschön – einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, zum Stampin‘ Up! Jubiläum und zum Titelaufstieg, liebe Nadine.

Und da ich nicht nur Nadine ein Dankeschön schicken wollte, sondern meine direkte Team-Mami Anja (Stempelitis) das auch gaaanz doll verdient hat, sind gleich zwei Päckchen auf die Reise gegangen. Ich weiß bereits, dass das Päckchen bei der lieben Anja schon angekommen ist und sie sich riesig gefreut hat über die Überraschung 😍

Wer sich nun noch den Blog Hop anschauen möchte, kann gerne von hier aus zu Jutta hüpfen (klickt auf den Namen), dort sind die anderen Teilnehmerinnen dann verlinkt und ihr könnt von Blog zu Blog weiterhüpfen.

Ich wünsche allen LeserInnen und HopperInnen einen schönen Sonntag!

Silke 😀

Nochmal doppelter Workshop-Rückblick 16. und 18.11.2016

Nochmal doppelter Workshop-Rückblick 16. und 18.11.2016

An diesen beiden Abenden habe ich wieder mit Janina gemeinsam „Stampin‘ Up! meets Thermomix“-Workshops durchgeführt.

Es gab leckere Köstlichkeiten aus dem Thermomix, die wir in Gefäße abgefüllt und dekoriert haben. Natürlich alles schon etwas weihnachtlich…

Glühweingelee

Glühweingelee

In diesen Gläschen befindet sich Glühweingelee. Die Banderole und den Deckel haben wir mit „Flockenzauber“ und der Stanze „Schneeflocke“ verziert.

Weihnachtszucker

Weihnachtszucker

Weihnachtszucker haben wir in diese Fläschchen abgefüllt. Die Banderole wurde mit der Stanze Sternenkonfetti „durchlöchert“. Das runde Label ist aus „Süße Stückchen“, der große silberne Stern aus der „Stern-Kollektion“. Die kleine Sternstanze aus den Itty Bitty’s gibt es leider nicht mehr…

Glühweinlikör

GlühweinlikörAn die Flasche für den Glühweinlikör haben wir ein Etikett aus dem Produktpaket „Nette Etiketten“ und den passenden Framelits „Einfach angehängt“ dran gehängt.

Bratapfelzucker

Bratapfelzucker

Und die kleinen Gefäße mit dem Korkdeckel beinhalten gut duftenden Bratapfelzucker. Die Banderole ist aus dem Designerpapier „Zuckerstangenzauber“. Das rote Etikett habe ich bei Colorspell gefunden und ausgedruckt. Dazwischen klebt ein kleiner Wellenkreis aus Glitzerpapier Diamantengleißen. Den kleinen Holzlöffel haben wir mit einem weißen Band festgebunden, vorher wurde er mit einem Schriftzug aus „Glasklare Grüße“ bestempelt.

So, das sind nun wieder ein paar leckere Kalorien mehr für die Adventstage… 😉

Vielen Dank für wieder einmal zwei wundervolle Abende mit Euch allen!

Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

 

P.S.: Für die heutige Sammelbestellung könnt Ihr Euch noch bis 14.00 Uhr bei mir melden.

Online-Preisspektakel

Einige Angebote des Online-Preisspektakels sind nur heute gültig!

Filigrane Gastgeschenke

Für den gestrigen Workshop unter dem Motto „Karten mit filigranen Dekorationen“ habe ich wie immer kleine Gastgeschenke gebastelt. Diese sollten natürlich zum Thema passen.

So habe ich mich für kleine Verpackungen aus dem „Designerpapier im Block Neutralfarben“ entschieden. Schwarz mit weißen Punkten habe ich genommen.

Gastgeschenke filigran

Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge wurde dann die Grundform erstellt.

Gastgeschenk filigran

Mit den Thinlits „Blütenpoesie“ habe ich eine Blüte in Flamingorot und eine kleinere Blüte aus dem Glitzerpapier silber ausgestanzt. Mit weißer Kordel, die ich erst um die Verpackung gelegt und dann durch die Blüten gefädelt habe, wurde das Geschenk zugebunden.

Gastgeschenk filigran

Im Inneren hatte ich kleine Eulen-Radiergummis versteckt… 🙂

Hier die Maße zum Nachbasteln für eine kleine Verpackung mit den fertigen Maßen 4,2 x 4,2 x 1,5 cm:

Designerpapier oder Farbkarton auf 10,1 x 10,1 cm zuschneiden, dann auf dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge bei 4,0 und 6,1 cm anlegen. Dann weiter verfahren wie üblich an allen vier Seiten. Wenn noch Fragen dazu sind, dann könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Zur Info:

Morgen (Donnerstag, 21.07.) mache ich noch mal eine Sammelbestellung. Bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir. Vielen Dank.

Und denkt daran: Die „Bonustage“ laufen noch bis zum 31. Juli 2016. Für je 60,- € Bestellwert gibt es einen Gutschein in Höhe von 6,- €, der in der Zeit vom 2. – 31. August 2016 eingelöst werden kann.Bonustage Juli 2016

Viel Spaß beim Nachbasteln und Shoppen.

Einen schönen Tag wünscht Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 17.06.2016

Die Bilder vom letzten Workshop stehen ja noch aus! Das werde ich heute schnell mal nachholen…

Gemeinsam mit Janina und ihrem Thermomix haben wir Leckeres aus Erdbeeren gezaubert und die Verpackungen passend dazu dekoriert. Das waren jeweils zwei Flaschen und ein Marmeladenglas.

Erdbeermarmelade

Um das Marmeladenglas haben wir aus weißem Farbkarton eine Banderole geklebt, die wir zuvor mir Erdbeeren bestempelt haben. Diese haben wir aus dem Stempelset „Das blühende Leben“ (das große Blütenblatt in glutrot und die kleinen Punkte in schwarz) und der kleinen grasgrünen Blüte aus der Elementstanze „Blüte“ zusammengesetzt. Das Etikett habe ich im Internet bei colorspell gefunden.

Auch der Deckel hat eine Erdbeer-Deko bekommen. Ein grasgrüner Wellenkreis, darauf ein weißer Kreis und darauf eine Erdbeere, passend zur Banderole. Jetzt sieht aber wirklich jeder, dass da leckere Erdbeer-Marmelade drin ist 😉

Erdbeer-Sahne-Likör

Den Erdbeer-Sahne-Likör haben wir in Flaschen abgefüllt und ein Etikett daran gebunden, das wir mit der Stanze „Gewellter Anhänger“ zurecht gestutzt haben. Die passenden Cocktailgläser haben wir aus dem Set „Maßvolle Grüße“, diese wurden unter anderem auch mit den InColors gefärbt. Eine Glitzerblüte und eine Schleife aus Rüschenband durften nicht fehlen!

Erdbeer-Limes

Zum Schluss haben wir noch leckeren Erdbeer-Limes hergestellt und auch wieder in Flaschen abgefüllt. Hier haben wir für die Deko ein rotes Band als ‚Kragen‘ um die Flasche gelegt. Darauf haben wir eine grasgrüne Rosette, einen kleinen weißen Wellenkreis sowie ein kleines rotes Schildchen geklebt. Das Erdbeer-Limes-Schild habe ich auch wieder bei colorspell gefunden, das „Lecker“ befindet sich im Stempelset „Pop-ulär“ und wurde in glutrot gestempelt.

Macht euch doch auch mal einen leckeren Erdbeer-Tag, das passt ja prima zu diesem sonnigen Wetter! 😀

Liebe Grüße sendet euch

Silke 🙂

Blühendes Herz

Hach, es ist einfach sooo schön, das „Blühende Herz“ ❤ Mit der BigShot ist es ganz schnell ausgestanzt und mit der Bürste und der Schaumstoffunterlage bekommt man es super leicht aus der Form!

Hochzeitskarte Blühendes Herz

Damit werde ich bestimmt noch viele Karten und Fotoboxen verzieren. Denn demnächst ist ja wieder Bridal Day im Fotostudio, da passt das perfekt dazu!

Der Spruch ist aus dem Stempelset „Großes Glück“:

Hochzeitskarte Blühendes Herz

Und das ist dann die fertige Karte im Format DIN lang:

Hochzeitskarte Blühendes Herz

Die beiden Glitzerstreifen sind aus dem neuen Glitzerpapier Kirschblüte 🙂

Das Herz habe ich noch mit den passenden Blümchen in Rosenrot aus den „Blüten der Liebe“ verziert und mit Glitzersteinchen beklebt.

Oh, ich bin schon gespannt, was ich noch alles mit dem Herz verzieren werde. Ihr auch? Dann schaut bald wieder rein…

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 10. und 11. Dezember 2015 – Teil 2

So, nun aber für dieses Jahr die allerletzten Workshop-Bilder…

Wir haben Kaffeehaus-Geschenktüten verziert:

Geschenkhaus Kaffeetüten

Ein Chilifarbenes Band haben wir mit einer Kordel oben zugeknotet.

Geschenkhaus Kaffeetüten

Darauf haben wir eine Weihnachtsstern-Blüte und ein Spruch-Fähnchen geklebt.

Geschenkhaus Kaffeetüten

Zum Schluss noch ein paar Glitzersterne dran – fertig!

Geschenkhaus Kaffeetüten

Das Band kann man einfach von der Tüte schieben, damit man leicht an den Inhalt kommt. Die Tüten sind innen beschichtet, so dass man darin ganz toll Weihnachtsplätzchen verschenken kann (was ich auch heute bei meinen Papa gemacht habe) 🙂

Zum Schluss haben wir noch Geschenkanhänger verziert, die wir mit der Gewellten Anhängerstanze zurecht gestutzt haben.

Geschenkanhänger Eule

Ein Spruch kam jeweils darauf und anschließend wurden sie durch die Big Shot geleiert, damit es ordentlich schneit.

Geschenkanhänger Eule

Ups, da steht ja einer auf’m Kopf 😯

Geschenkanhänger Eule

Die Eule hat mit Hilfe der Tannenbaumstanze und dem Wortfenster eine schicke Nikolausmütze bekommen. Auch der Schnabel ist eine kleine Spitze aus der Tannenbaumstanze.

Geschenkanhänger Eule

Nun ist die Weihnachtsausstattung komplett. Es hat wieder allen viel Spaß gemacht und die Ergebnisse sind wie immer toll!

Für’s neue Jahr habe ich schon wieder ganz viele Ideen und freue mich darauf, sie mit euch auszuprobieren.

Einen schönen Abend noch und liebe Grüße von

Silke 🙂