Stilvolle Stiefmütterchen

Bei der letzten Bestellung habe ich mir das Produktpaket „Stilvolle Stiefmütterchen“ mit bestellt. Es besteht aus einem Klarsicht-Stempelset, mit dem man in der Two-Step Stampin‘-Technik zwei oder mehr Motive zu einem finalen Motiv übereinander stempelt, sowie aus den Stanzformen „Stiefmütterchen-Mix“. Man kann mit den Formen fertig gestempelte Blüten und Blätter ausstanzen, oder aus den filigranen Formen eigene Blütenkreationen zusammen setzen. Die gesamte Produktreihe beinhaltet noch das wunderschöne Designerpapier „Stiefmütterchen“ und die „Metall-Accessoires Hummel“.

155809 PRODUKTREIHEN-KOLLEKTION STIEFMÜTTERCHEN (DEUTSCH) 85,00 €

Die Produktreihen-Kollektion Stiefmütterchen beinhaltet folgende Artikel:
* Klarsichtstempelset Stilvolle Stiefmütterchen (mit 10 % Preisnachlass)
* Stanzformen Stiefmütterchen-Mix (mit 10 % Preisnachlass)
* Designerpapier Stiefmütterchen
* Metall-Accessoires Hummel

Da ich die Materialien hier zum ersten mal verwendet habe, diente mir eine Idee aus dem Katalog als Vorlage, die ich aber ein bisschen abgewandelt habe.

Die Blüten sind in vier Schritten übereinander gestempelt. Hier kann man sich mit den vielen verfügbaren Farben austoben, da gibt es sicher unendlich viele Kombinations-Möglichkeiten. Die kleine Blüte und die Blätter habe ich in zwei Schritten übereinander gestempelt und die Stiele sind jeweils ein einzelner Stempel. Für alle Motive gibt es passende Stanzformen.

Den Geburtstagsgruß habe ich auf ein Stück Farbkarton gestempelt, rechteckig ausgeschnitten und auf einen Streifen Designerpapier geklebt. Da die Hummeln bei meiner Bestellung gerade nicht lieferbar waren, habe ich einen kleinen Marienkäfer verwendet.

Um die Karte zu komplettieren, besteht der Hintergrund noch aus einem Stück Designerpapier sowie einem ausgestanzten weißen Rahmen aus dem Set „Gewellte Konturen“. Hier habe ich noch mit einem Schwämmchen ein bisschen mit Hummelgelb gewischt.

Das Kombinieren mit den Farben hat mir richtig Spaß gemacht und die Karte ist auch schon längst verschenkt zu einem Geburtstag. Da muss ich wieder neue für meinen Vorrat machen. Mal sehen, für welche Farben ich mich dann entscheiden werde…

Kurzer Ausblick: Ab 1. Juli gibt es wieder eine Aktion von Stampin‘ Up! Ich werde rechtzeitig alle Infos zur Verfügung stellen.

Startet gut in den Dienstag!

Viele Grüße von

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 5/5

HEUTE: Einen schönen Geburtstag!

Dies ist schon der 5. und leider auch schon der letzte Tag von unserem verrückten Bloghop. Die letzten beiden Ideen zum Produktpaket Eisdiele von Anja und von mir könnt ihr Euch heute anschauen.

Bei mir sind noch mal ganz viele Stempel und die Stanze zum Einsatz gekommen. Daraus ist eine Geburtstagskarte mit besonderem Falz entstanden:

Wie ihr Euch denken könnt, haben mir die die vier Eiskugeln wieder mal nicht gereicht… 😉 Von Eis kann ich einfach nicht genug bekommen!

Die Karte kann nach oben aufgeklappt werden, dann kommen die weiteren Eiskugeln zum Vorschein.

Hier könnt ihr erkennen, dass ich die dritte Eiskugel nicht komplett aufgeklebt habe, damit sie sich mit nach oben aufklappen und an das restliche Eis anpassen kann.

Auf den Mittelteil habe ich auch noch einen zweiten Text geklebt, der prima zum Thema passt.

Die Texte habe ich gestempelt, mit der Schere ausgeschnitten und aufgeklebt. Auch für einen persönlichen Gruß ist auf der Karte noch genügend Platz.

Das rechte Eis schmilzt schon, das erkennt man an den (Stempel-)Tropfen. Also schnell schlecken!

Hier seht ihr nochmal die Karte in ihrer kompletten ausgefalteten Größe:

Zum Nachbasteln wird ein A4-Bogen in Grundweiß der Länge nach halbiert (10,5 x 29,7 cm) und bei 14,85 und 20,3 cm gefalzt.

Das große Eis wird gestempelt und alle Teile ausgestanzt. Man muss beim Aufkleben der Kugeln ein bisschen hin- und herschieben, damit alles gut übereinander passt. Das kleine Eis und die Texte werden von Hand ausgeschnitten und aufgeklebt.

Heute seid ihr das letzte Mal bei diesem Bloghop von Anja hierher gehüpft. Wenn ihr Anjas Idee noch nicht angeschaut habt, dann springt schnell zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Ich hoffe, wir konnten Euch die heißen Tage mit ein paar „coolen“ Ideen versüßen und Euch hat unser verrückter Mini-Bloghop gefallen. Uns beiden hat es jedenfalls viel Spaß gemacht, die Projektideen vorzubereiten!

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und sende liebe Grüße,

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 4/5

HEUTE: Box mit doppelter Überraschung

Es ist schon Tag 4 unseres verrückten Bloghops! Das heißt heute und morgen je noch eine Idee von Anja und von mir. Dann ist alles schon wieder vorbei…

Meine Box, die ich für diesen Tag vorbereitet habe, sieht von außen eigentlich ganz harmlos aus.

Verwendet habe ich eine Leckereien-Schachtel „Für immer im Herzen“ aus dem Minikatalog. Diese sind leider nicht mehr erhältlich, lassen sich aber recht einfach auch selbst herstellen. Sie hat die Maße 10,4 x 6,9 x 3,9 cm. Man benötigt eine Schublade und die passende Hülle.

Natürlich möchte man gerne an dem Band ziehen, um zu erfahren, welche Überraschungen die Box verbirgt.

Hier kann man schon ein bisschen was erkennen…

Achtung, gleich geht’s los!

Ein kleiner Überraschungs-Effekt beim Öffnen der Box… Mit Schwung werden die „Dekostreusel“ aus der Box geschleudert!

Wenn man sich von diesem kleinen Schreck erholt hat, dann entdeckt man noch etwas in der Box: es ist eine kleine Karte, die ebenfalls eine Überraschung beinhaltet:

In der oberen Eiskugel ist Platz für z.B. einen Geldschein oder man kann einen kleinen Gutschein-Zettel darin verstecken.

Auf dem folgenden Bild kann man erkennen, dass ich das Eis doppelt aufgeklebt habe. Dazwischen befinden sich Schaumstoffklebestreifen, die ich nur an den Rändern befestigt habe und oben offen gelassen habe. Das ist dann die Öffnung für den Geldschein oder den Gutschein.

Haben Euch die Überraschungen gefallen? Ich würde mich jedenfalls riesig über so eine Box freuen.

Zum Nachbasteln benötigt Ihr

  • für die Leckereien-Schachtel (Hülle):

Farbkarton Brombeermousse: 6,5 x 10 cm sowie 3,5 x 10 cm (je 2x)
Designerpapier: 6 x 9,5 cm sowie 3 x 9,5 cm (je 2x)

  • für die Leckereien-Schachtel (Schublade):

Farbkarton Brombeermousse: 6,5 x 3,5 cm (2x)
Desingerpapier: 6 x 3 cm (je 2x)

Ein Stück Geschenkband für die Schlinge an der Schublade, ein Stück Windradfolie (ca. 1,7 x 10 cm) für den Schleudereffekt (wird an die Innenseite der Schublade geklebt), sowie ein Stück Farbkarton 6 x 6 cm, an allen vier Seiten bei 1 cm gefalzt, dann eingeschnitten und geklebt, für die Dekostreusel. Dieses Teil wird an der Windradfolie befestigt, mit Dekostreuseln gefüllt und beim Verschließen der Box vorsichtig nach unten gedrückt.

Die Karte hat die Maße 12 x 9,5 cm und wird bei 6 cm gefaltet.

Farbkarton Brombeermousse 9 x 5,5 cm, Designerpapier 8,5 x 5 cm.

Dann benötigt ihr zwei gestempelte und ausgestanzte Eiswaffeln mit je zwei Eiskugeln. Dazwischen kommt das bereits erwähnte Schaumklebeband.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken! Wenn ihr Fragen dazu habt, dann meldet Euch gerne bei mir.

Auch Anja hat sich für heute noch was Schönes ausgedacht. Einfach auf den Namen klicken und schon kommt ihr wieder zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Haben Euch unsere Ideen gefallen? Dann schaut doch auch morgen wieder rein und hüpft hin und her oder her und hin…

Das Wochenende hat begonnen! Vielleicht bleibt ja ein bisschen Zeit zum Basteln?

Liebe Grüße von

Silke 😃

Bloghop Produktreihe „Eisdiele“ – Teil 2/5

HEUTE: Grußkarte mit EIS-VERSCHLUSS

Heute geht es direkt weiter mit unserem „eiskalten“ verrückten Bloghop. Wir (Anja und ich) haben weitere tolle Ideen für Euch vorbereitet.

Diesmal ist es bei mir eine Karte, die mit einem Eis am Stiel verschlossen ist. Wie das funktioniert, erkläre ich Euch mit den nächsten Bildern…

Wenn man das Eis mit dem Papp-Strohhalm-Stiel nach oben aus der Lasche zieht, dann kann man die Karte nach rechts und anschließend nach links aufklappen.

Innen ist dann viel Platz vorhanden, um seine Grüße oder Wünsche reinzuschreiben. Oder man stempelt noch ein bisschen weiter. Das ist natürlich jedem selbst überlassen…

Hier seht ihr den „Verschluss“: Die kleine Öse ist auf der linken Vorderseite aufgeklebt (ähnlich wie ein kleiner Koffergriff) und erscheint in dem kleinen Loch, wenn man die rechte Seite darüber klappt. Dann kommt das Eis zum Einsatz und die Karte kann damit verschlossen werden.

Zum Nachbasteln hier noch die Maße:

Farbkarton Flieder: 26,2 x 14,85 cm, falzen an der langen Seite bei 10,3 und 20,8 cm.

linke Vorderseite: Farbkarton Brombeermousse: 9,8 x 14,35 cm, Designerpapier: 9,3 x 13,85 cm

rechte Vorderseite: Farbkarton Brombeermousse: 5 x 14,35 cm, Designerpapier: 4,5 x 13,85 cm

Das kleine rechteckige Loch hat die Maße von ca. 0,6 x 0,8 cm, der Streifen für den Verschluss ist Farbkarton Brombeermousse in der Größe von ca. 0,5 x 2,5 cm. Das Loch und die Öse müssen an den Durchmesser des Strohhalmes angepasst werden.

Dann noch ein Eis stempeln, ausschneiden und an ein Stück Papp-Strohhalm kleben, damit wird die Karte verschlossen.

Da dies ja immer noch der Mini-Bloghop ist, seid ihr entweder wieder von Anja hierher gekommen oder ihr könnt von hier wieder zu Anja weiter hüpfen. Einfach auf den Namen klicken und schon kommt ihr zu

–> ANJA von STEMPELITIS

Ich hoffe, Euch haben auch diese beiden Ideen zu dieser Produktreihe gefallen. Morgen ist schon Bergfest, aber es kommen ja noch ein paar Ideen. Einfach wieder bei Anja oder bei mir starten, dann zum anderen Blog „rüber“ hüpfen.

Jetzt startet gut in den Donnerstag. Ich sende Euch liebe Grüße,

Silke 😃

Freundschaftsblüten

Oh je, jetzt sind schon wieder einige Tage vergangen, seit ich mich das letzte Mal hier gemeldet hatte. Das heißt nicht, dass im Hintergrund nichts passiert, aber dazu später mehr…

Jetzt möchte ich Euch erst mal eine neue Karte vorstellen, die ich mit dem Produktpaket „Freundschaftsblüten“ (JK 155589, € 42,25) gestaltet habe. Das Set besteht aus dem Stempelset „Freundschaftsblüten“ mit vier Texten sowie hübschen floralen Motiven, die sich leicht mit der dazu gehörenden Stanze „Blüten und Blätter“ ausstanzen lassen.

Hier bestehen die Blüten aus zwei übereinandergeklebten Schichten, dadurch wirkt die Blüte voller. Im Hintergrund kleben ein paar grüne Blättchen. Alle Teile habe ich mit dem Aquapainter und den InColors Freesienlila, Bonbonrosa, Seladon und Papaya ausgemalt. Ein paar Glitzersteine jeweils in der Blütenmitte geben den Blumen den nötigen Glanz.

Der Text ist prima und eigentlich könnte ich ganz vielen Leuten solch eine Karte schicken ☺️ Ausgestanzt wurde er mit den achteckigen Formen aus dem Stanzformenset „Tierische Freunde“. Diesen Stanzformen habe ich bis jetzt eigentlich viel zu wenig Beachtung geschenkt, das muss sich ändern! 😉

Im Hintergrund klebt noch ein Stück Designerpapier sowie passender Farbkarton, so ergibt alles zusammen mit weiteren Glitzersteinen eine tolle Komposition. Fast wie ein kleiner Blumenstrauß… gefällt mir!

Und nun zu dem, was hier sonst noch so passiert oder passiert ist:

Meinem Fuß geht es mittlerweile besser, ich kann wieder einigermaßen laufen, aber die Schiene muss noch zwei Wochen dran bleiben. So langsam haben wir (die Schiene und ich) uns aneinander gewöhnt. Krankengymnastik muss ich wohl erst mal nicht machen, sondern Balanceübungen – genau mein Ding! 🤣

Unser Garten wird auch langsam wieder zu einem Garten, nachdem hier so einiges geändert wurde. Der Rasen fehlt noch, aber der Rest sieht schon mal ganz gut aus. Der Sommer kann kommen!

Noch eine Info zu meiner Homepage: Diese wird demnächst auf einen anderen Server umziehen, daran arbeite ich mit Hochdruck. Für Euch fleißige Leser wird sich erst mal nicht viel ändern. Für mich wird jedoch einiges leichter sein. Sollte sich was ändern, werde ich rechtzeitig darüber informieren.

Und das Beste zum Schluss: Ab morgen wird es neue Aktionen von Stampin‘ Up! geben. Das möchte ich aber nicht hier auf die Schnelle berichten, sondern werde morgen ausführlich darüber schreiben, damit auch nichts vergessen geht.

Jetzt genießt noch die letzten Sonnenstrahlen an diesem Abend und bleibt weiterhin gesund – wir sind auf einem guten Weg!

Bis morgen und liebe Grüße von

Silke 😃

Frohe Ostern

Hallo an alle,

ich wünsche Euch ein frohes Osterfest und ein paar schöne Stunden im kleinsten Kreis mit Euren Liebsten.

Da wir coronabedingt auch nicht alle aus der Familie treffen können, habe ich vorab kleine Oster-Wimpel verschickt.

Ich habe schon oft solche gesehen, aber mit dem schönen Produktpaket „Kreative Kränze“ hab ich mich endlich auch mal an‘s Wimpel basteln gewagt. Das hat richtig Spaß gemacht.

Passend zu diesem Motiv ist auch noch eine Grußkarte entstanden:

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen schönen Ostersonntag. Genießt noch den Ostermontag, danach geht es ja für viele wieder zur Arbeit. Und es soll auch wieder kälter werden. Was gibt es da Schöneres, als mit einer heißen Tasse Kaffee oder Tee am Basteltisch zu sitzen…?

Viele liebe Grüße von

Silke 😃

Oster-Schnecke und Auslaufliste

Der Osterhase hat sich heute mal frei genommen. Aus diesem Grund hat eine der niedlichen Schnecken den Job übernommen.

Schwer beladen kriecht sie über die Karte zu ihrer Schneckenfreundin, damit rechtzeitig bis Ostern alle Eier versteckt werden können.

Ein kleiner Gruß wird natürlich mitgeschickt und mit viel Liebe überbracht.

Folgende Materialien habe ich für diese Karte verwendet: Produktpaket Schneckenpost, Designerpapier Per Schneckenpost, Harz-Accessoires in Herzform, Produktpaket Kreative Kränze, Stempelset Gut gesagt, Stanzformen Schön geschrieben.

Aktuelle Info:

Demnächst verlässt uns der aktuelle Jahreskatalog. Daher gibt es wieder eine Auslaufliste. Diese gilt noch bis zum 3. Mai 2021. Klickt auf das Banner, dann öffnet sich die Liste als PDF. Es gilt wieder, wenn weg, dann weg…

Einige Produkte verlassen uns komplett, einige Produktpakete werden teilweise als Einzelprodukte in den neuen Jahreskatalog übernommen.

Meine nächste Sammelbestellung, bei der ich auch die neuen Kataloge mit bestellen kann, ist am Donnerstag, den 1. April, bitte bis 13 Uhr bei mir melden.

Die Online-Version des neuen Kataloges wird ab dem 4. Mai 2021 unter Kataloge/Angebote verfügbar sein.

Viel Spaß bei den letzten Oster-Vorbereitungen. Nur noch ein paar Tage…

Ich wünsche allen noch einen schönen Rest-Abend, liebe Grüße von

Silke 😃

Blühende Hortensie

Während eines Videochats hatte ich meiner lieben Cousine Anja (von Stempelitis) eine Anleitung gezeigt, dass ich so eine Karte basteln möchte. „Das ist ja wie meine Explosionskarte!“ kam der freudige Ruf zurück. Da hatte ich wohl ein Video übersehen…😮 tatsächlich hat sie auch schon viele tolle Karten in dieser Art gebastelt. So konnte ich mir HIER (klick!) ein bisschen was abgucken. Ich habe nur die Maße ein wenig abgeändert (siehe unten).

Da ist sie also nun, meine fertige Klappkarte, die ich mit der Produktreihe „Hortensienpark“ gestaltet habe. Nachdem ich beim letzten Basteln mit dieser Produktreihe beim Designerpapierverbrauch doch etwas sparsam war, wollte ich diesmal richtig was raushauen! 😁

Die Karte kann mit einer Banderole verschlossen werden, die hier mit einer Hortensie sowie einem Anhänger und Schleifenband dekoriert ist. Die Blume ist ähnlich wie auf meiner letzten Karte (klick!). Erst eine große Blüte ausgestanzt, dann viele kleine Blütchen aufgeklebt.

Wenn man die Karte aufklappt, sieht man am unteren Rand einen Streifen in Flieder. Diesen habe ich so angebracht, dass man einen Gutschein, eine Eintrittskarte oder auch Geldscheine reinstecken kann.

Die Mitte kann man nochmal aufklappen, so entdeckt man eine große Fläche, die man noch mit seinen eigenen Grüßen beschriften kann. Alles (außer die Rückseite Mitte) ist hier mit Designerpapier beklebt, da gehen schon ein paar gute Stückchen drauf. Aber so wollte ich das ja!

Und so sieht die Klappkarte „verschenkfertig“ aus. Wäre schade, wenn man sie zum Verschenken in einen Umschlag stecken würde. Außer man will sie per Post verschicken… 😉

Hier schreibe ich noch die Maße auf, damit Ihr das jederzeit nachbasteln könnt:

Ihr benötigt einen Bogen Farbkarton in A4 (hier in Flieder), der an der langen Seite bei 10,3 und 20,8 cm gefalzt wird.

Der kürzere Abschnitt wird nach Belieben angeschrägt, das ergibt die vordere Klappe.

Für die Seitenklappen werden 2x 10,2 x 11,5 cm benötigt, die an der langen Seite bei 1 cm gefalzt werden und mit den so entstandenen Klebelaschen jeweils rechts und links an den mittleren Teil der Karte geklebt werden.

Das Designerpapier wird wie folgt zugeschnitten:
– 2x 20,5 x 9,8 cm, für das untere Drittel, innen und außen
– 1x 20,5 x 10 cm, für die Mitte innen (oder 2x, wenn man die Rückseite auch bekleben möchte)
– 4x 10 x 9,7 cm, für die Seitenklappen innen und außen
– 2x 20,5 x 7,9 cm (bzw. an die Länge anpassen), für die vordere Klappe innen und außen, entsprechend schräg schneiden.

Für den Gutscheinhalter wird ein Streifen in der Größe 21 x 2,5 cm benötigt, der nur an den Seiten und unten festgeklebt wird. Die obere Seite bleibt offen, damit man den Gutschein oder was man sonst möchte auch reinstecken kann.

Die Banderole besteht aus einem Streifen mit den Maßen 24 x 3,5 cm. dieser wird bei ca. 8,5 und 19,4 cm gefaltet und zusammengeklebt, so dass er gut um die Karte passt. Dann kann die Banderole nach Belieben verziert werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln und noch einen schönen Abend wünscht

Silke 😀

Ausprobiert: Butterfly Brilliance

Nachdem jetzt alle Produkte aus der Aktion „Flügel voller Fantasie“ auf meinem Basteltisch gelandet sind, konnte ich sie gestern endlich ausprobieren: Das Produktpaket „Butterfly Brilliance“ und das Designerpapier „Schmetterlingsschmuck“ kamen zum Einsatz. Zwei Projekte habe ich bereits fertiggestellt. Das erste zeige ich hier: eine Karte mit knalligen Farben und schwarzen, filigranen Schmetterlingen.

Auf der weißen Grundkarte, die sich diesmal nach oben aufklappen lässt, klebt schwarzer Farbkarton, darauf ein Stück Designerpapier, das ich zuvor mit einer kleinen Stanzform mehrfach „gelocht“ habe. Da schaut jetzt wieder der schwarze Karton durch.

Den Text aus „Kreative Kränze“ habe ich direkt in schwarz aufgestempelt. Das hebt sich gut ab vom hellen Hintergrund.

Die filigranen Schmetterlinge habe ich aus schwarzem Karton ausgestanzt und nur am Körper aufgeklebt, so dass ich die Flügel ein bisschen nach oben knicken konnte. Unter den Schmetterlingen kleben drei ausgestanzte Wellenkreise in Magentarot, Aventurin und Safrangelb aus „Lagenweise Kreise“.

Man kann bei den Schmetterlingen so schön mit den Farben spielen, das macht richtig Spaß! Probiert es doch auch mal aus!

Beim nächsten Mal zeige ich euch mein zweites Butterfly-Projekt. Ich verrate schon mal, dass es keine Karte ist 😉

Lasst Euch heute nicht vom Wind wegpusten und passt auf Euch auf!

Liebe Grüße von

Silke 😃

Känguru

Vor einigen Tagen ist eines der niedlichen Kängurus auf meine Grußkarte gehüpft. Schaut, es hat Geburtstagspäckchen in seinem Beutel. Wem es die wohl bringt?

Das Känguru aus dem Set „Kangaroo & Company“ habe ich gestempelt, ausgestanzt und mit den Aquarellstiften ausgemalt. Nun klebt es auf einem geprägten weißen Hintergrund, darunter befindet sich noch ein Stück Designerpapier „Jede Menge Farben“. Das habe ich in letzter Zeit sehr häufig verwendet, es ist durch seine Farbkombinationen und Muster auch sehr vielfältig einsetzbar.

Als Grundkarte habe ich C6 im Querformat gewählt. Eine kleine Besonderheit ist der linke Rand. Ich habe bei ca. 2 cm die Vorderseite nochmal gefalzt und dann innen aufeinandergeklebt. So öffnet sich nur der restliche Teil der Karte. Auf diesen Rand habe ich die Streifen aus dem Stempelset „Pattern Play“ in Granit gestempelt.

Anschließend habe ich noch ein Stück schwarze Kordel mit einen kleinen Anhänger daran mit einer Schleife befestigt. Im Stempelset findet man viele kleine Texte, zwar auf englisch, aber alle gut verständlich und brauchbar.

Da mir die Karte noch etwas zu schlicht war, mussten noch einige Glitzersteine aufgeklebt werden. So gefällt sie mir richtig gut!

Die Geschenke kann man noch gegen viele andere Sachen und sogar gegen ein süßes Känguru-Baby austauschen. Die ausgestanzten Deko-Teile können an einem weiteren Stück Karton befestigt werden, dafür gibt es extra eine Stanzform im Set. Und dank eines eingestanzten Schlitzes im Känguru-Beutel können sie jederzeit rausgezogen und wieder eingesteckt werden.

Einfach süß! Findet ihr nicht auch?

Hui, es geht schon wieder steil auf’s Wochenende zu! Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße von

Silke 😀