Libellengarten

Habt ihr im Minikatalog schon das wunderbare Produktpaket Libellengarten (Art. Nr. 156226) entdeckt? Es besteht aus dem Stempelset „Libellengarten“ und der passenden Stanze „Libellen“. Damit hat man super schnell und einfach ein paar Karten dekoriert.

Ich habe das Set mit dem Gratisartikel Designerpapier „Ombré“ aus der aktuellen Sale-A-Bration kombiniert. Das Papier gefällt mir so gut, dass es aktuell im Dauereinsatz ist… 😀

Jede Farbe hat eine eigene Karte bekommen, die ich Euch gleich nochmal im Einzelnen zeige. Alle sind im gleichen Grundformat entstanden, dennoch hat jede Karte ihren eigenen Stil.

Die Grundkarte ist jeweils in A6 zugeschnitten, das Designerpapier in 10 x 14,35 cm. Der nächste Farbkarton hat die Maße 11,85 x 7,5 cm, darauf der weiße Karton hat die Größe 11,35 x 7 cm.

Brombeermousse war meine erste Wahl, hier habe ich nur die Wiesenblumen und die kleinen Libellchen gestempelt, mit einem Spruch aus „Prima Pärchen“ ergänzt (Jahreskatalog, Art.Nr. 152940) und mit einem Leinenfaden weiter dekoriert:

Auch mit Bermudablau ist eine schnelle und schöne Karte entstanden. Ich habe den Wiesenblumenstempel eingefärbt und viermal nebeneinander abgestempelt, ohne ihn neu einzufärben, dadurch entsteht ein schöner Effekt. Den Spruch habe ich in den helleren Bereich gestempelt, damit er gut erkennbar ist. Die Schleife wurde aus dem „Geflochtenen Leinenband“ gebunden.

Auf der dritten Karte in Rokoko-Rosa sind zwei Libellen gelandet, die ich in Brombeermousse gestempelt und ausgestanzt habe. Ich habe die Tierchen nur an den Körpern auf der Karte befestigt und die Flügel etwas nach oben gebogen, das gibt ein bisschen 3D-Effekt. Die Schleife ist wieder aus Leinenfaden gebunden.

Die letzte Karte dieser Serie ist der Farbe Grüner Apfel gewidmet. Hier sind die Stempelabdrücke durch kleine gestanzte Libellen und ein Spruch, beides in Pfauengrün, ergänzt worden, die ich ebenfalls nur am Körper befestigt habe mit einem klitzekleinen Streifen eines Klebepads und danach auch die Flügel etwas nach oben gebogen habe. Diesmal besteht die Schleife aus weißer Kordel, die ich mehrmals um den Karton gewickelt und dann festgebunden habe.

Mit diesem Produktpaket hat man im Handumdrehen einen Stapel Karten fertig, so hat man immer welche für verschiedene Gelegenheiten auf Vorrat.

Sollte Euch dieses Stempel-/Stanzenpaket gefallen und möchtet Ihr gratis das tolle Designerpapier bekommen, dann beteiligt Euch an meiner nächsten Sammelbestellung. Diese ist am Freitag, den 5. Februar, bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir. Vielen Dank.

So, jetzt wünsche ich noch einen guten Start ins Wochenende. Bei uns ist morgen Regen angesagt – perfektes Bastelwetter!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Ausgepackt: Paper Pumpkin-Produktset „Feiertage voller Freude“

Schon ein paar Tage lag das Set unangetastet auf meinem Basteltisch. Endlich bin ich dazu gekommen, es auszupacken und auszuprobieren.

Hier kurz die Fakten zum Set: Art. Nr. 155875, Preis 25,35 € (inkl. 16% MwSt.)

Wenn man den Deckel öffnet, wird man gleich von einem Stempelset „Feiertage voller Freude“, einem Stampin‘ Spot in Aventurin sowie einem farbigen Deckblatt begrüßt.

Das macht schon mal Lust auf mehr…

Darunter befinden sich weitere Materialien, in Seidenpapier verpackt. Wenn man das vorsichtig öffnet, erblickt man Leinenfaden in Chili, Stampin‘ Dimensionals, Geprägten Karton, Briefumschläge (die innen bedruckt sind) sowie Grußkarten mit Metallic-Prägung.

Das ist aber immer noch nicht alles. Hier seht ihr, was wirklich alles in der Verpackung zu finden ist:

Es kommen zu den bereits aufgezählten Materialien noch vorgedruckte und gestanzte Motive und Etiketten mit Stickmuster, Metallic-Folienakzente und Klebepunkte hinzu.

Das Set ist auf die Farben Aventurin, Chili, Espresso, Lindgrün und Savanne abgestimmt.

Separat erhältlich ist der empfohlene transparente Block in der Größe D.

Um mich mit dem Set vertraut zu machen, habe ich die ersten beiden Karten nach der beigefügten Anleitung gebastelt. Im Hintergrund seht ihr jeweils einen der schönen (innen) bedruckten Umschläge. Sie passen perfekt dazu.

Die erste Karte im Querformat habe ich verziert mit einem geprägten Karton, einem Stück Leinenfaden, zwei ausgestanzten floralen Motiven, einem Metallic-Folienetikett sowie einem Etikett mit Stickmuster, das ich bestempelt habe. Hier hat man bereits nach kurzer Zeit eine schöne Karte fertig.

Auf die zweite Karte im Hochformat habe ich ebenfalls ein Stück geprägten Karton geklebt, um den ich vorher ein Stück Leinenband gewickelt und mit einer Schleife festgebunden habe. Der Kranz ist ein Stanzteil, das man nochmal bestempeln kann, damit er komplett ist. Man muss den Stempel solange drehen, bis die roten Punkte genau zwischen die Blätter passen. Das hat bei mir einem Moment gedauert, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die oberste Schicht bildet ein kleines bestempeltes Etikett sowie ein vorgestanztes Wort aus Metallic-Folie. Also auch hier ein schnelles und feines Ergebnis!

Einfach selbst mal ausprobieren! Es macht total viel Spaß und geht ganz einfach: Nach Anleitung für Anfänger, etwas abgewandelt für Fortgeschrittene, oder kombiniert mit weiterem Material für Stempelprofis. Ich werde aus dem restlichen Material (das eigentlich für je 4 Karten in 2 Designs gedacht ist) noch weitere Karten und Verpackungen basteln. Muss ja nicht immer nach Anleitung sein 😉

Zur Erinnerung: Morgen (24.11.) gibt es auf fast alle Artikel aus dem Jahreskatalog einen Preisnachlass von 10 %. Dies gilt auch für dieses Set (solange der Vorrat reicht). Ein super Preis, wie ich finde. Wenn man das ganze Material verbastelt hat, bleiben einem ja immer noch das schöne Stempelset und der Stampin‘ Spot, die man noch für viele weitere Projekte verwenden kann. Auch die Schachtel kann man natürlich weiter verzieren und als Geschenkschachtel oder zum Aufbewahren von Kleinmaterial benutzen. Euch fallen bestimmt noch viele weitere Möglichkeiten ein.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Mir wird das Set auch noch lange Freude bereiten und ich möchte mit den gebastelten Karten auch viel Freude an andere weitergeben.

Einen schönen Abend, eine gute Nacht und liebe Grüße von

Silke 😀

Mini-Grußkärtchen

Ich hatte mir nochmal das Produktpaket „Little Treats“ vorgenommen und wollte daraus kleine Kärtchen für unterschiedliche Gelegenheiten gestalten.

Das ist dabei heraus gekommen:

Eine bunte Sammlung an Kärtchen (je 7×7 cm), die ich für verschiedene Anlässe verwenden kann.

Ich zeige sie hier nochmal einzeln mit kurzen Erläuterungen:

Für den Heiratsantrag oder für ein besonderes Geschenk…

Die Ringe sind als Hintergrund auf das Kärtchen gestempelt, darauf klebt ein Doppel-Etikett, an den ein ausgestanzter Ring aus goldenem Glitzerkarton gebunden wurde.

Für Halloween…

Hier habe ich den Hintergrund mit den Süßigkeiten bestempelt. Der Spruch wurde mit dem Wellenkreis ausgestanzt und mit Klebepads in die Mitte geklebt. Darunter klebt schwarze Kordel, die an ein Spinnennetz erinnert. Die beiden ausgestanzten Spinnen sind wundervoll filigran und krabbeln über das Kärtchen.

Zum Geburtstag…

Eine Wimpelkette und viele Päckchen passen immer prima zu einem Geburtstag. Dazu noch ein kleiner Geburtstagsgruß und fertig ist das Mini-Kärtchen.

Einfach so für ein kleines Geschenk oder für ein Mitbringsel…

Hier fliegen viele Süßigkeiten aus der Geschenkschachtel. Auch der Rand ist wieder damit bestempelt. Das Päckchen habe ich gestempelt, ausgestanzt, den Deckel abgeschnitten und versetzt aufgeklebt.

Und hier noch die Weihnachtsvariante…

Eine Nikolausmütze geht immer! Und viele kuschelige Mützen bilden hier den Hintergrund. Darauf klebt ein Doppel-Etikett mit Weihnachtsgrüßen sowie eine Schleife aus geflochtenem Leinenfaden.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Inspirationen zu diesem Produktpaket geben. Außer auf diesen kleinen Kärtchen kann man das Ganze z.B. auch auf den Mini-Pizzaschachteln (siehe JK) oder den Mini-Geschenkschachteln aus diesem Set dekorieren.

Ich mag diese Art von Sets ganz besonders, man kann sie eigentlich das ganze Jahr über verwenden und es entstehen immer neue Varianten. Viel Spaß beim Nachbasteln oder beim Kreieren eigener Designs.

Möchtest Du auch so schöne Kärtchen gestalten? Heute Abend ist meine nächste Sammelbestellung. Bitte bis 20 Uhr bei mir melden. Danke!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Flinke Wichtelkarten

Oh, sind die niedlich! ❤

Die kleinen Weihnachtswichtel aus dem Stempelset „Wichtelweihnacht“!

Diese findet man im Minikatalog August – Dezember 2020 auf Seite 23, Art. Nr. 155976.

Ich habe daraus ein paar schnelle Karten gewerkelt:

Meine Grundfarben sind Glutrot,…

Heideblüte…

und Bermudablau.

Die Schneeflöckchen, die sich neben den Sprüchen als Bordüre an den Rändern der Karten tummeln, sind aus dem Stempelset „Schneeflockengrüße“.

Die Wichtel habe ich mit den Aquarellstiften coloriert. Geht ganz schnell und macht viel Spaß!

Zur Info: Heute Abend mache ich die nächste Sammelbestellung. Bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir. Vielen Dank.

Die Ausverkaufsecke von Stampin‘ Up! wurde auch wieder neu gefüllt. Hier heißt es schnell sein, denn wenn weg, dann weg…

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

BlogHop zum Minikatalog

Guten Morgen und Herzlich Willkommen zum BlogHop im Team Stempelitis. Wir möchten Euch heute Techniken und Inspirationen zum aktuellen Minikatalog zeigen.

Wenn Du von Tine hierher gehüpft bist, dann bist Du auf dem richtigen Weg. Von meinem Blog aus geht es danach weiter zu Michèle (siehe unten).

Ich habe mich für die Produktreihe Schneeflockentraum entschieden. Diese Artikel findet Ihr im Minikatalog auf den Seiten 36-38.

© Stampin‘ Up! Art. Nr. 155117

Ich liebe die Blautöne, und die Schneeflocken hatten es mir auf den ersten Blick angetan!

Für diesen BlogHop habe ich ein kleines winterliches Set vorbereitet, dass ich Euch nun vorstellen möchte:

Drei winterliche Grußkärtchen, die mit ihren Umschlägen in der dekorierten Mini-Pizzaschachtel Platz finden, sowie eine leuchtende Transparente Mini-Geschenkschachtel.

Verwendet habe ich größtenteils die Farben Flüsterweiß, Babyblau, Abendblau, Marineblau und Heideblüte.

Nachfolgend beschreibe ich Euch meine Projekte und die Techniken im einzelnen zum Nachbasteln:

Die Mini-Pizzaschachtel (Art. Nr. 144645) habe ich mit Farbkarton Abendblau beklebt (8,5 x 8,5 cm sowie 4x 8,5 x 2 cm), danach den weißen Karton (8 x 8 cm sowie 4x 8 x 1,5 cm) mit der Prägeform Schneekristalle durch die Stanzmaschine gekurbelt, mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau vorsichtig über die Kristalle gewischt und ebenfalls auf die Pizzaschachtel geklebt. Mit den Stanzformen habe ich mir die beiden Schneeflocken in Heideblüte und Flüsterweiß vorbereitet und zusammen mit einem Etikett und einer Schleife auf der Schachtel befestigt. Zum Abschluss musste noch ein kleiner Glitzerstein in die Mitte der Schneeflocke 😀

Bei diesem Kärtchen (Größe 7 x 7 cm) habe ich den Spruch mit klarem Embossingpulver heiß geprägt, dann wieder mit einem Fingerschwämmchen in Babyblau darüber gewischt, dabei bleibt die Tinte nicht am Spruch haften und wird somit sichtbar. Um den Spruch tummeln sich die süßen kleinen Schneeflöckchen, gestempelt in Heideblüte und Abendblau.

Dem zweiten Kärtchen habe ich Schneeflocken in Abendblau aufgedrückt, dann etwas versetzt die gleichen Schneeflocken in weiß heiß embosst. Auch hier kam danach wieder das Fingerschwämmchen in Babyblau zum Einsatz, so dass die weißen Schneeflocken gut zum Vorschein gekommen sind. Ein Streifen Karton in Heideblüte und ein Streifen in Flüsterweiß mit einem schönen Spruch wurden zum Schluss auf das Kärtchen geklebt.

Für das dritte Kärtchen habe ich ein Stück Designerpapier mit Schneeflocken in klar heiß embosst. Und auch hier wischte das Fingerschwämmchen wieder mit, wobei das Muster des Designerpapiers beim Wischen unter den Schneeflocken sichtbar bleibt. Diese Technik nennt sich Embossing Resist. Auf dem Kärtchen klebt außerdem noch ein kleiner Spruch sowie ein Stückchen Geschenkband, das sooo schön glänzt!

Passend zu den Kärtchen habe ich noch kleine Umschläge mit den Schneeflöckchen bestempelt.

Zum Schluss zeige ich Euch noch mein Mini-Tisch-Lämpchen (bitte NUR LED-Teelichter verwenden!):

Seht ihr, wie schön das schimmert? Das ist der Glitzerkarton in Babyblau. Dieser klebt sowohl innen auf dem Boden der transparenten Mini-Geschenkschachtel, als auch in Form von ausgestanzten Schneeflocken an den Innen- und Außenseiten der Schachtel. Den Spruch habe ich gestempelt, in zwei Teile geschnitten und vorne (äh, eigentlich hinten, da ich die Verschlusslasche nach hinten gedreht habe) auf die Schachtel geklebt.

Uns so leuchtet mein Licht im Dunkeln. Es soll für Euch alle leuchten!

Ich hoffe, Euch hat mein BlogHop-Beitrag gefallen. Schaut Euch nun an, was meine lieben Kolleginnen gezaubert haben und hüpft einfach weiter, und weiter, und weiter… Viel Spaß dabei!

Hier geht’s weiter zu Michèle

Hier geht’s zurück zu Tine

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße von

Silke 😀

 

Hier die gesamte Linkliste, falls eine Weiterleitung mal nicht klappt:

Silke (hier bist Du gerade)
Michèle
Anja
Jutta
Conny
Tine

Die neuen In Colors 2020-2022

Jedes Jahr mit dem Jahreskatalog werden 5 neue In Colors in die Farbpalette aufgenommen, die dann für zwei Jahre im Sortiment bleiben.

Heute stelle ich Euch die neuen Farben vor, die seit dem 3. Juni erhältlich sind:

Artikel Nr. 154957 Klassische Stempelkissen im Set

Die Farben heißen Hummelgelb, Zimtbraun, Aventurin, Magentarot und Abendblau. Ich finde sie super schön und kräftig.

Neben dem Farbkarton, den Stempelkissen und passendem Geschenkband gibt es auch ein neues Sortiment Designerpapier mit dezenten Mustern, das man für viele Gelegenheiten verwendet kann.

Art. Nr. 153070 Designerpapier In Color 6″x6″

Für meine heutigen In Color Gutschein-Karten, die man immer wieder mal gebrauchen kann, habe ich die zu den weißen Grundkarten die Farbkartons verwendet und mit neuen Prägeformen geprägt.

Die filigranen Elemente und der Schriftzug befinden sich im Stanzformen-Set „Schön geschrieben“.

Den Farbkarton Zimtbraun habe ich mit „Textil mit Stil“ geprägt.

Für Hummelgelb und Magentarot habe ich die Form „Blumenmeer“ verwendet.

Zum Schluss wurden Aventurin und Abendblau mit der Form für „Antikes Papier“ geprägt.

So hat man sich einfach und schnell einen kleinen Vorrat angelegt…

Ich wünsche Euch einen sonnigen Freitag!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Produktpaket „Zauberhafte Grüsse“

Für meine heutigen Basteleien habe ich das Stempelset „Zauberhafte Grüsse“ sowie die dazu im Paket erhältliche Stanze nach Wahl „Allerliebste Anhänger“ verwendet. Ihr findet die Artikel auf Seite 22 im neuen Jahreskatalog, entweder einzeln erhältlich oder im Paket mit einem Preisvorteil von 10%.

© Stampin‘ Up! 2020 – Artikel Nr. 152922

 

© Stampin‘ Up! 2020 – Artikel Nr. 152883

 

Die Inspiration für meine Karten habe ich mir im Jahreskatalog geholt. Das mache ich gerne, wenn ich ein Produkt oder Set das erste mal benutze.

© Stampin‘ Up! 2020 – Jahreskatalog 2020-2021

 

Und diese beiden Karten sind bei mir enstanden:

Mit den Blüten- und Blätter-Motivstempeln habe ich mir sozusagen mein eigenes Hintergrundpapier gestempelt.

Auf der oberen Karte in Lindgrün, Gartengrün und Mangogelb, auf der unteren Karte in Olivgrün, Blütenrosa und Rokoko-Rosa.

Vor dem Aufkleben auf eine weiße Grundkarte habe ich noch eine Schleife darum gebunden, einmal mit Leinenfaden und einmal mit Band in Olivgrün aus dem Kombipack „Schöner Garten“.

Die Etiketten habe ich farblich passend mit der Anhängerstanze gestaltet.

Die wunderschönen (zauberhaften! 😉 ) Sprüche habe ich in weiß heiß embosst und zum Schluss aufgeklebt.

Aus weiteren Etiketten habe ich noch ein paar Anhänger schöne gebastelt:

Die Stanze bietet zwei verschiedene Muster und drei verschiedene Stanzbreiten (1,3 cm / 1,9 cm / 2,5 cm), so dass man sich zu seinen Stempeltexten wunderbar passende Etiketten ausstanzen kann. Die Länge des Etiketts kann man frei bestimmen.

Alles in allem ein Set, das mir sehr gut gefällt und das sehr vielseitig ist. Probiert es doch selbst einmal aus!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Noch mehr Karten…

Die Produktreihe „Schöner Garten“ , die ich bereits in DIESEM (klick) Blogbeitrag vorgestellt habe, hat es mir richtig angetan, daher habe ich gleich noch zwei Karten damit gebastelt, die ich Euch hier zeigen möchte:

Auf einer weißen Grundkarte klebt ein Stück olivgrüner Farbkarton, bei dem ich die Ränder mit einer Stanzform aus dem Set „Dekorative Bordüren“ bearbeitet habe. Das Mittelteil ist ein Stück aus dem Besonderen Designerpapier „Schöner Garten“.

Das „Entzückende Etikett“ habe ich einmal in Olivgrün ausgestanzt und noch einmal in flüsterweiß, mit aufgestempeltem Spruch aus dem Set „Liebe Gedanken“ aus der SAB. Bei diesem Etikett habe ich den oberen und unteren Rand nochmal nachgestanzt, damit das Etikett etwas kleiner wurde und somit der grüne Rand übersteht.

Die zweite Karte besteht ebenfalls aus einer weißen Grundkarte. Den Ziegelroten Farbkarton habe ich mit einem Blütenrand ausgestanzt, darauf klebt ebenfalls wieder ein Stück des Besonderen Designerpapiers. In den Blütenmitten kleben „Vergoldete Schmucksteine“ aus dieser Produktreihe.

Für das Etikett habe ich die „Apartes Etikett“-Stanze verwendet und ebenfalls einen Spruch aus dem Set „Liebe Gedanken“. Diesmal habe ich das ziegelrote Etikett in der Mitte durchgeschnitten und hinter dem weißen Etikett etwas nach außen versetzt aufgeklebt. Das ergibt den selben Effekt wie bei der oberen Karte, ist einfach eine andere Möglichkeit 😉

Weitere Ideen werden folgen… und nicht vergessen… am Freitag ist Oster-Blog Hop:

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünscht

Silke 😀

Workshop-Rückblick 05.03.2020

„Grußkarten mit kleinen Besonderheiten“ haben wir im letzten Workshop gebastelt. Hier zeige ich die tollen Ergebnisse und erkläre kurz dazu, wie sie entstanden sind…

Die erste Karte hat eigentlich nur die Besonderheit, dass man aus ganz schlichtem Material ein wundervolles Ergebnis bekommen kann! 😉

Wir haben uns die Blütenmotive aus dem Designerpapier „Mit Stil und Klasse“ ausgesucht, zurecht geschnitten und auf eine Grundkarte in Flüsterweiß geklebt. Aus dem Produktpaket „So gesagt“ haben wir uns einen Text farblich passend aufgestempelt, diesen mit einer Stanzform ausgestanzt, dann noch ein weiteres, etwas größeres Etikett ausgestanzt und alles mit Klebepads übereinander auf dem Hintergrund befestigt. Die kleine Schleife ist aus weißer Kordel und verziert das Etikett.

Für die zweite Karte haben wir eine Grundkarte in Mangogelb verwendet und die Vorderseite mit den „Pariser Schnörkel“ geprägt. Dem ausgestanzten Kreis haben wir mit den „Lagenweisen Kreisen“ einen Rahmen in Kürbisgelb verpasst. Der Spruch wurde auf einen weißen Streifen gestempelt, dahinter klebt ein Streifen in Kürbisgelb.

 

Hier besteht die Besonderheit darin, dass man von vorne nur einen Teil der Blume sieht, wenn man die Karte aufklappt kommt die gesamt große Blüte aus dem Set „Band together“ zum Vorschein. Diese wurde auf eine weitere (etwas kleinere) Klappkarte gestempelt und in die Karte reingeklebt. Mit den Aquarellstiften hat die Blume ihre Coloration erhalten.

Das Produktpaket „Geheimnisvoller Garten“ nutzten wir für die nächste Karte. Aus dem Karton in Savanne wurde ein Bogen ausgestanzt, der restliche Karton mit der 3D-Form „Mauerkwerk“ geprägt und auf eine weiße Grundkarte geklebt. Der Torbogen mit dem Zaun ist aus Farbkarton Wildleder ausgestanzt. Hier zähle ich als Besonderheit, dass wir den Gartenzaun mittig durchgeschnitten haben, damit man das Tor etwas öffnen kann. Darunter verbirgt sich noch ein Spruch oder vielleicht ein kleines Kätzchen? Jeder hat dann mit Blüten, Zweigen und Sprüchen nach Lust und Laune weiter dekoriert. Das Stanzenset „Gartentor“ aus diesem Produktpaket war uns dabei besonders hilfreich.

Ein Sale-A-Bration Set kam für die letzte Karte zum Einsatz: Mit dem Stempelset „Blumige Überraschung“ wurden die Zweige in schwarz und die Mini-Blümchen in Kirschblüte als Rahmen gestempelt. Weitere Blüten in Merlotrot und Rokoko-Rosa wurden mit der Handstanze „Kleinen Blume“ ausgestanzt und mit Klebepads auf die Zweige geklebt, um sie als Rahmen etwas hervorzuheben. Abschließend fand noch ein passender Spruch den Weg in die Kartenmitte. Diese Karten machen so viel Spaß und gefallen mir so gut, dass ich mir davon einen kleinen Vorrat angelegt habe… 😉

An all diesen Karten sieht man, dass man mit wenig Aufwand und nicht viel Extra-Material den Karten kleine Besonderheiten hinzufügen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln oder Austüfteln eigener kleiner Besonderheiten!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 17.01.2020 – Teil 2

Da wir in diesem Workshop ganz fleißig waren, kann ich hier noch viele weitere Fotos von den gefertigten Karten zeigen:

Mit verschiedenen Farben hat sich jeder sein kleines Universum auf weißen Karton gestempelt und nach Lust und Laune weiter verziert. Das Set „Alles im Block“ aus dem aktuellen Minikatalog bietet hierfür jede Menge Möglichkeiten.

Mit den beiden Flächenstempeln kann man sich tolle Hintergründe stempeln. Wir haben größtenteils den zweiten Stempelabdruck verwendet, damit es nicht zu farbintensiv wurde. Die Herzen, Sternchen und Pünktchen sind eine prima Ergänzung dazu. Die Texte wurde auf separaten Karton gestempelt, ausgeschnitten und in allen Richtungen aufgeklebt. So bekommt jede Karte ihre ganz individuelle Note.

An den niedlichen Tierchen aus dem Stempelset „Special Someone“ kommt ja echt niemand vorbei! Man muss sie einfach lieb haben! Sogar die englischen Texte sind gut zu gebrauchen…

Wir haben daraus kleine Mini-Kärtchen gewerkelt. Grundmaß: 7×7 cm, Farbkarton: 6,6 x 6,6 cm, weiß: 6,2 x 6,2 cm. So bleibt noch genügend Platz zum Stempeln.

Die Luftballons und die Mini-Schmetterlinge, die zusätzlich im Set enthalten sind, passen perfekt zu den kleinen Nagern. Alles in Two-Step-Technik, jeweils ein Stempel für die Konturen und ein passender Stempel für die farbliche Füllung. Das geht echt ganz einfach!

So sind viele süße kleine Kreationen entstanden, jede Karte für sich ein Highlight! 😀

Es passen auch mal zwei Tierchen auf eine Karte und feiern gemeinsam Geburtstag 😉

Oder – so wie auf diesen Kärtchen – mal nur mit Luftballons und Deko, auch einfach zauberhaft!

Zu diesem Set gibt es aktuell bis zum 31. März auch die Stanzformen zu bestellen, das Set nennt sich „Schöner Tag“. Damit kann man die Tiere, die Luftballons und viele weitere Elemente mit einer Stanz- und Prägemaschine ausstanzen.

Weitere Produkte unter dem Motto „Neu und perfekt abgestimmt“ findet man HIER (klick).

Hui, dieser Workshop ging wieder wie im Fluge vorbei, aber was bleibt sind tolle Erinnerungen an einen schönen Abend und bei jedem die fertig gebastelten Karten!

Die Fotos vom nächsten Workshop sind auch schon im Kasten und ich werde sie in Kürze zeigen. Also schaut bald mal wieder rein…

Ein schönes Wochenende wünscht

Silke 😀