Workshop-Rückblick 30.11.2018

Ohhh, wie hat das geduftet, nach Äpfeln, Zimt, Nüssen, Karamel und vielen anderen Leckereien… wie Weihnachten 😀

So ist das, wenn Thermomix auf Stampin‘ Up! trifft! Es werden Leckereien gehackt, gemischt, gekocht und abgefüllt, später mit Anhängern, Banderolen und Geschenkbändern verziert.

Hier zeige ich Euch die tollen fertigen Sachen. Schade, dass es noch kein Duft-Internet gibt…! 😉

In den kleinen Tütchen befinden sich Schokolöffel, die man in heißer Milch oder Kaffee eintauchen kann – mhhh, lecker! Für die Tütchen haben wir Anhänger gebastelt und dazu das Produktpaket „Süße Adventsgrüße“ verwendet. Hier gibt es passend zum gleichnamigen Stempelset die Framelits „Bezaubernd bestickt“. So sind im Nu ganz viele Herzchen, Geschenkpäckchen und Tannenbäume entstanden, die wir mit einer Kordel an die Tütchen gebunden haben (manche auch erst später…).

Das runde Gläschen wurde mit köstlicher Bratapfelmarmelade befüllt. Mit Geschenkband in Kussrot oder Tannengrün haben wir eine Schleife um die Gläschen gebunden. Der Deckel ist mit einem Wellenkreis aus den Framelits „Lagenweise Kreise“, der mit den klitzekleinen Sternchen aus „Cauldron Bubble“ bestempelt wurde, einem weiteren Kreis aus den Framelits „Stickmuster“ sowie einem Etikett aus der Stanz-Box „Weihnachtstraditionen“ verziert. In der Box befindet sich auch zum Glück gleich die passende Stanze.

In der kleinen quadratischen Dose befindet sich ein mega leckerer Toffee-Nuss-Aufstrich. Na, beim wem ist die Dose noch voll??? Zum Verzieren haben wir ein Quadrat aus Farbkarton an den Ecken abgerundet. Hierzu diente sehr gut das Envelope Punch Board. Dieser Farbkarton wurde mit dem „Zopfmuster“ geprägt. Herrlich gemütlich! Darauf kleben ein Rentier aus „Ausgestochen weihnachtlich“ (passende Elementstanze „Lebkuchenmännchen“), ein Zierzweig (Stanze „Zierzweig“), ein kleines goldenes oder silbernes Glitzersternchen und ein kleiner Weihnachtsgruß.

In der Flasche befindet sich auch was Leckeres – Schoko-Eierlikör. Erinnert sehr an Schokoladenpudding 😉 An diese Flaschen wurden mit dem geflochtenen Leinenband schön verzierte Anhänger dran gebunden. Ein Kreis aus dem Designerpapier „Holzdekor“ sowie ein Hirsch (Produktpaket „Weihnachtshirsch“), zwei Zierzweige und ein kleiner Spruch wurden für die Dekoration verwendet.Eigentlich sind diese Sachen viel zu lecker, um sie zu verschenken, aber manche nutzen das gerne als kleine Mitbringsel in der Adventszeit.

Im Frühjahr wird es sicher wieder neue Leckereien mit Deko geben, wenn es dann wieder heißt: Stampin‘ Up! meets Thermomix.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Nikolaustag und viel Spaß bei weiteren Advents- und Weihnachtsbasteleien. Ich habe auch noch einiges vor mir…

Liebe Grüße von

Silke 😀

Advertisements

Workshop-Rückblick 24.08.2018

Im letzten Workshop ging es um verschiedene Techniken. Neben dem Stempeln, Stanzen und Prägen gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, was man mit den tollen Produkten von Stampin‘ Up! alles anstellen kann.

Die erste Karte wurde zwar auch geprägt, aber nicht mit einer gewöhnlichen Prägeform, sondern mit der Prägeunterlage für die Big Shot (JK S. 221) sowie der großen Thinlits Form aus Frühlingsimpressionen:

Diese Technik kann mit jeder beliebigen Thinlits- oder Framelits-Form durchgeführt werden.

Als Deko haben wir noch ein Fähnchen mit einem Spruch, etwas Floralem sowie einem kleinen Schleifchen aufgeklebt.

Bei der nächsten Karte hat uns der Stamparatus (ein tolles Stempel-Tool!) gute Dienste geleistet. Der Blumenkranz auf dem weißen Farbkarton ist mit seiner Hilfe entstanden.

Die Stempel hierfür befinden sich alle im Stempelset „Hedgehugs“ (JK S. 34). Die Sprüche sind aus dem Stempelset „Klitzekleine Grüße“ (JK S. 46) und wurden mit dem Klassischen Etikett ausgestanzt und mit Klebepads aufgeklebt.

Wer genau hinschaut (oder das Bild per Klick vergrößert), kann erkennen, dass der Hintergrund mit der Tiefen-Prägeform Holzdielen geprägt wurde.

Die letzte Karte kennt ihr schon aus dem vorherigen Workshop-Rückblick, sie wurde aber noch einmal gewünscht. Diesmal habe ich eine herbstliche Variante gewählt:

Für diese Karte hat jede Teilnehmerin ihr Schneidebrett mitgebracht, so dass wir alle gleichzeitig die Grundform sowie die benötigten Rechtecke zurecht schneiden konnten.

Die Wahl fiel auf das Designerpapier „Holzdekor“, sehr gut passend zum Herbst.

Die bestempelten Rechtecke sind aus Farbkarton Vanille pur. Die tollen Blätter sind aus dem Set „Jahr voller Farben“ und den Thinlits „Aus jeder Jahreszeit“ (JK S. 161). Die Kanten sind mit einem Schwämmchen und etwas Stempelfarbe eingefärbt worden.

So, da waren ja ein paar schöne Techniken dabei… es hat sehr viel Spaß gemacht!

Im nächsten Workshop am Mittwoch, den 29. August, werden wir Explosionsboxen herstellen und verzieren. An diesem Termin sind noch Plätze frei. Der Zusatzkurs morgen ist bereits ausgebucht. Vielleicht möchte sich kurzfristig noch jemand für Mittwoch anmelden? (zur Anmeldung)

Ich muss ja noch die Gastgeschenke für die Workshops verzieren… 😮 oh, dann mal ganz schnell in den Bastelkeller…! 😉

Liebe Grüße sendet

Silke 😀

Grillschürze

Nein, das sind noch nicht die Bilder vom Workshop 😉

Wir sind heute auf einen Geburtstag eingeladen. Da das Geburtstags“kind“ gerne kocht und grillt, haben wir uns überlegt, einen Zuschuss für die nächste Grillparty zu verschenken.

Dafür habe ich einen kleinen Bilderrahmen gestaltet:

Der Hintergrund ist aus dem Designerpapier „Holzdekor“. Die Schürze habe ich aus dem Stempelset „Kittelkreationen“ und den passenden Framelits „Schürze“ gestempelt und gestanzt:

Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge habe ich einen kleinen Umschlag gebastelt, in den ich das Geld reingesteckt habe. Dahinter kann man nochmal ein aus silbernem Metallic-Folienpapier gestanztes Grillbesteck erkennen.

Ich hoffe, das Geburtstagskind hat Freude an dem Bilderrahmen und dem „Inhalt“ 😉

Einen schönen Freitag Abend wünscht

Silke 😀

Workshop-Rückblick 16.02.2018

„Männersachen“

oder schöner ausgedrückt „Grußkarten für Männer“ haben wir am vergangenen Freitag im Workshop gebastelt.

Wir waren uns schnell einig, dass rosa, pink und Glitzer da nichts zu suchen haben 😉

Das Designerpapier „Ganz Gentleman“ haben wir für diese Karten verwendet:

Zuerst eine DIN lang Karte gefaltet, darauf wurde das Designerpapier geklebt. Aus einem weiteren Stück Farbkarton haben wir mit den Framelits „Große Buchstaben“ das Wort HAPPY ausgestanzt. Anschließend durfte nach Lust und Laune noch geprägt werden.

Beim Aufkleben des Farbkartons sollte man darauf achten, auch die kleinen Stanzteile aus dem A und den Ps wieder mit einzukleben, damit die Buchstaben komplett sind.

Um die Karte zu vervollständigen wurde noch der Schriftzug Birthday aus dem Thinlit „Happy Birthday“ ausgestanzt und an beliebiger Stelle auf die Karte geklebt.

Aus dem gleichen Designerpapier sind noch Banderolen und Schleifen für die kleinen Umschläge entstanden:

Hier die Maße zum Nachbasteln (Achtung: Maße in Zoll/Inch!)

Farbkarton 6″ x 5 1/4″
falzen an der kurzen Seite bei 3/4″ auf jeder Seite
falzen an der langen Seite bei 1 1/4″ auf einer Seite, bei 2 1/4″ auf der anderen Seite
Die Felder in den vier Ecken werden abgeschnitten.
Die Ecken der oberen Lasche abrunden (z.B. mit Eckenabrunder oder Envelope Punch Board)

 

Banderole aus Designerpapier: 3/4″ x 6″ (Länge entsprechend anpassen)

Die Schleife mit der Elementstanze Schleife 2x ausstanzen, zusammenkleben und auf die Banderole kleben

In diese kleinen Umschläge passen wieder die überall erhältlichen Gutscheinkarten rein.

Das nächste Projekt ist eine Grußkarte, die mit einem kleinen Klettverschluss verschlossen wird:

Grundformat ist eine C6-Karte im Querformat. Die rechten Ecken sind auch hier abgerundet.

Der Verschluss besteht aus einem Stück Farbkarton mit den Maßen 2 x 6 cm, den wir bei 3 cm gefaltet haben und auch alle Ecken abgerunden wurden. Er wird von hinten an die Karte geklebt und vorne versteckt sich ein Klettverschluss dahinter. Mit der 1/2″ Kreisstanze haben wir noch einen kleinen Knopf ausgestanzt und auf die Lasche geklebt.

Auf der Vorderseite kleben verschiedene Schilder mit diversen Grüßen, überwiegend mit den Framelits Etikett-Kollektion ausgestanzt. Die meisten haben an ihr Etikett noch ein Fähnchen aus Kordband angeklebt oder festgetackert.

Zum Abschluss durften sich alle nochmal farblich austoben. Mit dem schönen Flaschen-Set „Auf Dich“ und den passenden Framelits konnte jeder nach Herzenslust gestalten:

Der Hintergrund wurde entweder mit der Tiefenprägeform „Holzdielen“ geprägt und mit dem Schwämmchen etwas Farbe darauf gewischt…

…oder mit buntem Karton und Designerpapier „Einfach erfrischend“ aus der SAB bunt verziert.

Die Flaschen wurden mit verschiedenen Etiketten, Strohhalmen, Kronkorken und Epoxidharzakzenten verziert.

 

So sind ganz unterschiedliche Designs entstanden, die alle super schön geworden sind.

Auch dieser schöne Abend verging wieder wie im Fluge, aber der nächste Workshop-Abend ist ja schon bald:

Am Freitag, den 9. März 2018. Wer sich noch anmelden möchte, kann dies gerne noch tun.

Eine schöne Woche wünscht

Silke 😀