Blühende Hortensie

Während eines Videochats hatte ich meiner lieben Cousine Anja (von Stempelitis) eine Anleitung gezeigt, dass ich so eine Karte basteln möchte. „Das ist ja wie meine Explosionskarte!“ kam der freudige Ruf zurück. Da hatte ich wohl ein Video übersehen…😮 tatsächlich hat sie auch schon viele tolle Karten in dieser Art gebastelt. So konnte ich mir HIER (klick!) ein bisschen was abgucken. Ich habe nur die Maße ein wenig abgeändert (siehe unten).

Da ist sie also nun, meine fertige Klappkarte, die ich mit der Produktreihe „Hortensienpark“ gestaltet habe. Nachdem ich beim letzten Basteln mit dieser Produktreihe beim Designerpapierverbrauch doch etwas sparsam war, wollte ich diesmal richtig was raushauen! 😁

Die Karte kann mit einer Banderole verschlossen werden, die hier mit einer Hortensie sowie einem Anhänger und Schleifenband dekoriert ist. Die Blume ist ähnlich wie auf meiner letzten Karte (klick!). Erst eine große Blüte ausgestanzt, dann viele kleine Blütchen aufgeklebt.

Wenn man die Karte aufklappt, sieht man am unteren Rand einen Streifen in Flieder. Diesen habe ich so angebracht, dass man einen Gutschein, eine Eintrittskarte oder auch Geldscheine reinstecken kann.

Die Mitte kann man nochmal aufklappen, so entdeckt man eine große Fläche, die man noch mit seinen eigenen Grüßen beschriften kann. Alles (außer die Rückseite Mitte) ist hier mit Designerpapier beklebt, da gehen schon ein paar gute Stückchen drauf. Aber so wollte ich das ja!

Und so sieht die Klappkarte „verschenkfertig“ aus. Wäre schade, wenn man sie zum Verschenken in einen Umschlag stecken würde. Außer man will sie per Post verschicken… 😉

Hier schreibe ich noch die Maße auf, damit Ihr das jederzeit nachbasteln könnt:

Ihr benötigt einen Bogen Farbkarton in A4 (hier in Flieder), der an der langen Seite bei 10,3 und 20,8 cm gefalzt wird.

Der kürzere Abschnitt wird nach Belieben angeschrägt, das ergibt die vordere Klappe.

Für die Seitenklappen werden 2x 10,2 x 11,5 cm benötigt, die an der langen Seite bei 1 cm gefalzt werden und mit den so entstandenen Klebelaschen jeweils rechts und links an den mittleren Teil der Karte geklebt werden.

Das Designerpapier wird wie folgt zugeschnitten:
– 2x 20,5 x 9,8 cm, für das untere Drittel, innen und außen
– 1x 20,5 x 10 cm, für die Mitte innen (oder 2x, wenn man die Rückseite auch bekleben möchte)
– 4x 10 x 9,7 cm, für die Seitenklappen innen und außen
– 2x 20,5 x 7,9 cm (bzw. an die Länge anpassen), für die vordere Klappe innen und außen, entsprechend schräg schneiden.

Für den Gutscheinhalter wird ein Streifen in der Größe 21 x 2,5 cm benötigt, der nur an den Seiten und unten festgeklebt wird. Die obere Seite bleibt offen, damit man den Gutschein oder was man sonst möchte auch reinstecken kann.

Die Banderole besteht aus einem Streifen mit den Maßen 24 x 3,5 cm. dieser wird bei ca. 8,5 und 19,4 cm gefaltet und zusammengeklebt, so dass er gut um die Karte passt. Dann kann die Banderole nach Belieben verziert werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln und noch einen schönen Abend wünscht

Silke 😀

Känguru

Vor einigen Tagen ist eines der niedlichen Kängurus auf meine Grußkarte gehüpft. Schaut, es hat Geburtstagspäckchen in seinem Beutel. Wem es die wohl bringt?

Das Känguru aus dem Set „Kangaroo & Company“ habe ich gestempelt, ausgestanzt und mit den Aquarellstiften ausgemalt. Nun klebt es auf einem geprägten weißen Hintergrund, darunter befindet sich noch ein Stück Designerpapier „Jede Menge Farben“. Das habe ich in letzter Zeit sehr häufig verwendet, es ist durch seine Farbkombinationen und Muster auch sehr vielfältig einsetzbar.

Als Grundkarte habe ich C6 im Querformat gewählt. Eine kleine Besonderheit ist der linke Rand. Ich habe bei ca. 2 cm die Vorderseite nochmal gefalzt und dann innen aufeinandergeklebt. So öffnet sich nur der restliche Teil der Karte. Auf diesen Rand habe ich die Streifen aus dem Stempelset „Pattern Play“ in Granit gestempelt.

Anschließend habe ich noch ein Stück schwarze Kordel mit einen kleinen Anhänger daran mit einer Schleife befestigt. Im Stempelset findet man viele kleine Texte, zwar auf englisch, aber alle gut verständlich und brauchbar.

Da mir die Karte noch etwas zu schlicht war, mussten noch einige Glitzersteine aufgeklebt werden. So gefällt sie mir richtig gut!

Die Geschenke kann man noch gegen viele andere Sachen und sogar gegen ein süßes Känguru-Baby austauschen. Die ausgestanzten Deko-Teile können an einem weiteren Stück Karton befestigt werden, dafür gibt es extra eine Stanzform im Set. Und dank eines eingestanzten Schlitzes im Känguru-Beutel können sie jederzeit rausgezogen und wieder eingesteckt werden.

Einfach süß! Findet ihr nicht auch?

Hui, es geht schon wieder steil auf’s Wochenende zu! Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Mit Anzug und Krawatte

… habe ich eine Grußkarte ‚angezogen‘. Hierfür findet man im Minikatalog das perfekte Material. Und man muss zum Glück nicht mal wissen, wie man eine Krawatte bindet. Es reicht, die Stanzmaschine bedienen zu können 😉 Ganz viele Stanzformen laden zum Ausstanzen und Kombinieren ein:

Stanzformen „Anzug und Krawatte“, Art. Nr. 154322

Für die Grundkarte habe ich weißen Karton gewählt, ergänzt durch einen weißen Kragen kann man so das Hemd bereits erkennen.

Das graugemusterte Designerpapier aus „Wie maßgeschneidert“ habe ich auf die Größe der Kartenvorderseite geschnitten und mit einem Ausschnitt versehen. Hierzu verwendet man die V-förmige Stanzform. Für den Kragen, den ich aus anthrazitfarbenem Karton ausgestanzt habe, gibt es ebenfalls eine Stanzform im Set.

Für die Krawatte habe ich ein schräg gemustertes Papierdesign verwendet. Der „Knoten“ ist mustermäßig gegengleich ausgestanzt, damit es nach dem Aufkleben wie eine gebundene Krawatte aussieht.

Natürlich darf die Brusttasche mit Einstecktuch nicht fehlen. Und für die kleinen Knöpfe gibt es ebenfalls passende Stanzformen. So sitzt der ‚Anzug‘ perfekt…

Zu dieser Produktreihenkollektion gehören auch noch das Stempelset „Der Beste“ sowie zwei Rollen Kordel im Kombipack. Dieses Material habe ich hier nicht benötigt, wird aber bei anderen Projekten sicher zum Einsatz kommen.

Diese Karte habe ich meinem „kleinen“ Cousin (er ist jünger, aber mindestens einen Kopf größer als ich 🤣) zum Geburtstag geschickt. Das Designerpapier „Ganz mein Geschmack“ hat mich direkt an seinen Hochzeitsanzug erinnert, deswegen musste die Karte so werden, wie sie geworden ist. Er hat sich riesig gefreut, ich habe schon eine tolle Rückmeldung von ihm bekommen! 🤩

Ich habe noch weitere Ideen mit dieser Produktreihe… Mal sehen, wann ich dazu komme…

Morgen müssen wir erst mal wieder in den Garten, denn unser Parkplatz wird demnächst neu gepflastert, da müssen wir noch einiges vorbereiten. Puh, wird sicher anstrengend! 😅

Kommt gut ins Wochenende und bleibt weiterhin gesund!

Liebe Grüße von Silke 😀

Vorfreude auf den Sommer

Mhhhh – bei den leckeren Früchtchen läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen! Da freut man sich schon richtig auf den Sommer! Frische Beeren auf oder im Kuchen, auf Eis oder einfach so ohne alles 😀 Lecker!

Bei mir ist ein kleines fruchtiges Geschenk-Set entstanden, ein Körbchen, eine Mini-Zierschachtel und eine passende Grußkarte:

Die Gratis-Produkte aus der Sale-A-Bration „Fruchtige Grüße“ (gratis bei einem Bestellwert von 120,- €) sind eine perfekte Ergänzung zum Produktpaket „Beerenstark“ aus dem Minikatalog. Ergänzt habe ich meine Basteleien mit den Stanzformen „Dekorative Rahmen“, „Mini-Zierschachtel“ und „Bestickte Rechtecke“.

PRODUKTPAKET BEERENSTARK : STEMPELSET BEERENSTARK + ELEMENTSTANZE ERDBEERE
PRODUKTPAKET FRUCHTIGE GRÜSSE: STEMPELSET FRUCHTIGE GRÜSSE +DESIGNERPAPIER SOMMERBEEREN

Zum Nachbasteln gibt es hier ein paar Tipps:

Das Körbchen habe ich aus einem Rechteck in den Maßen 16,5 x 20 cm zugeschnitten. An allen vier Seiten wird bei 5,5 cm genutet, dann die Klebelaschen wie auf dem Foto zuschneiden und alles zusammenkleben.

Der Henkel besteht aus einem „Bestickten Rechteck“, die Ornamente sind mit den „Dekorativen Rahmen“ ausgestanzt. Dann kann die Vorderseite nach Belieben weiter dekoriert werden.

Für die Mini-Zierschachtel habe ich das Designerpapier „Sommerbeeren“ verwendet. Der Stiel mit Blättern sowie ein Etikett, das ich mit weißer Kordel angebunden habe, vollenden meine kleine Erdbeere.

Zum Schluss noch die Grußkarte: Auch hier besteht der Hintergrund aus einem „Dekorativen Rahmen“. Auf dem weißen Karton habe ich mit Grüner Apfel einen dezenten Hintergrund gestaltet.

Darauf ein paar Blüten gestempelt, einige sind auch ausgestanzt und mit Klebepads aufgeklebt. Genauso wie die Erdbeeren und das Grußetikett. Die „Elementstanze Erdbeere“ sowie die Stanze „Oval-Duo“ haben hier sehr gute Dienste geleistet.

Das Produkt-Sets werden bestimmt noch eine Weile auf meinem Tisch liegen bleiben! Ich möchte noch weitere fruchtige Sachen damit gestalten… Der Sommer kann kommen!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Libellengarten

Habt ihr im Minikatalog schon das wunderbare Produktpaket Libellengarten (Art. Nr. 156226) entdeckt? Es besteht aus dem Stempelset „Libellengarten“ und der passenden Stanze „Libellen“. Damit hat man super schnell und einfach ein paar Karten dekoriert.

Ich habe das Set mit dem Gratisartikel Designerpapier „Ombré“ aus der aktuellen Sale-A-Bration kombiniert. Das Papier gefällt mir so gut, dass es aktuell im Dauereinsatz ist… 😀

Jede Farbe hat eine eigene Karte bekommen, die ich Euch gleich nochmal im Einzelnen zeige. Alle sind im gleichen Grundformat entstanden, dennoch hat jede Karte ihren eigenen Stil.

Die Grundkarte ist jeweils in A6 zugeschnitten, das Designerpapier in 10 x 14,35 cm. Der nächste Farbkarton hat die Maße 11,85 x 7,5 cm, darauf der weiße Karton hat die Größe 11,35 x 7 cm.

Brombeermousse war meine erste Wahl, hier habe ich nur die Wiesenblumen und die kleinen Libellchen gestempelt, mit einem Spruch aus „Prima Pärchen“ ergänzt (Jahreskatalog, Art.Nr. 152940) und mit einem Leinenfaden weiter dekoriert:

Auch mit Bermudablau ist eine schnelle und schöne Karte entstanden. Ich habe den Wiesenblumenstempel eingefärbt und viermal nebeneinander abgestempelt, ohne ihn neu einzufärben, dadurch entsteht ein schöner Effekt. Den Spruch habe ich in den helleren Bereich gestempelt, damit er gut erkennbar ist. Die Schleife wurde aus dem „Geflochtenen Leinenband“ gebunden.

Auf der dritten Karte in Rokoko-Rosa sind zwei Libellen gelandet, die ich in Brombeermousse gestempelt und ausgestanzt habe. Ich habe die Tierchen nur an den Körpern auf der Karte befestigt und die Flügel etwas nach oben gebogen, das gibt ein bisschen 3D-Effekt. Die Schleife ist wieder aus Leinenfaden gebunden.

Die letzte Karte dieser Serie ist der Farbe Grüner Apfel gewidmet. Hier sind die Stempelabdrücke durch kleine gestanzte Libellen und ein Spruch, beides in Pfauengrün, ergänzt worden, die ich ebenfalls nur am Körper befestigt habe mit einem klitzekleinen Streifen eines Klebepads und danach auch die Flügel etwas nach oben gebogen habe. Diesmal besteht die Schleife aus weißer Kordel, die ich mehrmals um den Karton gewickelt und dann festgebunden habe.

Mit diesem Produktpaket hat man im Handumdrehen einen Stapel Karten fertig, so hat man immer welche für verschiedene Gelegenheiten auf Vorrat.

Sollte Euch dieses Stempel-/Stanzenpaket gefallen und möchtet Ihr gratis das tolle Designerpapier bekommen, dann beteiligt Euch an meiner nächsten Sammelbestellung. Diese ist am Freitag, den 5. Februar, bitte meldet Euch bis 20 Uhr bei mir. Vielen Dank.

So, jetzt wünsche ich noch einen guten Start ins Wochenende. Bei uns ist morgen Regen angesagt – perfektes Bastelwetter!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Per Schneckenpost

Guten Morgen,

kann man diesen Augen wiederstehen? Ich konnte es nicht! Die Produktreihe „Per Schneckenpost“ (Art. Nr. 156840, Minikatalog Seiten 54/55) stand ganz oben auf meiner Liste bei den Vorbestellungen.

Mit dem Stempelset, den passenden Stanzformen sowie dem niedlichen Designerpapier habe ich ein bisschen was gewerkelt. Zwei Grußkarten und viele kleine Anhänger sind entstanden. Wer einen neuen Katalog von mir bekommen hat, kennt die Anhänger bereits. 😉

Mit der Stanze „Hübscher Anhänger“ habe ich die Streifen zurecht gestanzt. Darauf befindet sich nun der Stempelabdruck der süßen Postschnecke. Ich habe dann die Schnecke nochmal auf das Designerpapier gestempelt, das Schneckenhaus ausgeschnitten und aufgeklebt. Mit den beiden Kordeln in Flüsterweiß und Kirschblüte habe ich noch eine Schleife an den Anhänger gebunden.

Hier nun meine Karte mit der Schnecke, die Geschenke bringt. Im Hintergrund klebt ein Stück Designerpapier, darauf die Teile, die ich gestempelt und ausgestanzt habe. Man kann sich richtige kleine Szenen gestalten. ☺️

Das „Hallo“ in der Sprechblase findet man im SAB-Set „Tintentraum“. Die Schnecke habe ich mit den Aquarellstiften ausgemalt. Sooo süß 🥰

Zu spät, das kann passieren, schnell hat man mal einen Geburtstag vergessen. Mit dieser Karte kann man ganz schnell Abhilfe schaffen 😉

Auch hier kann man dem verliebten Blick der Schnecke sicher nicht wiederstehen und verzeiht ganz schnell den verspäteten Gruß ☺️

Diese niedliche Produktreihe kann man auch wieder für viele Anlässe verwenden. Da wird sicher noch einiges von meinem Basteltisch hüpfen…

Ich habe noch viele neue Sachen hier, die ich bald ausprobieren möchte. Schaut doch gerne wieder vorbei, um Euch weitere Anregungen zu holen…

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag wünscht

Silke 😃

Mini-Grußkärtchen

Ich hatte mir nochmal das Produktpaket „Little Treats“ vorgenommen und wollte daraus kleine Kärtchen für unterschiedliche Gelegenheiten gestalten.

Das ist dabei heraus gekommen:

Eine bunte Sammlung an Kärtchen (je 7×7 cm), die ich für verschiedene Anlässe verwenden kann.

Ich zeige sie hier nochmal einzeln mit kurzen Erläuterungen:

Für den Heiratsantrag oder für ein besonderes Geschenk…

Die Ringe sind als Hintergrund auf das Kärtchen gestempelt, darauf klebt ein Doppel-Etikett, an den ein ausgestanzter Ring aus goldenem Glitzerkarton gebunden wurde.

Für Halloween…

Hier habe ich den Hintergrund mit den Süßigkeiten bestempelt. Der Spruch wurde mit dem Wellenkreis ausgestanzt und mit Klebepads in die Mitte geklebt. Darunter klebt schwarze Kordel, die an ein Spinnennetz erinnert. Die beiden ausgestanzten Spinnen sind wundervoll filigran und krabbeln über das Kärtchen.

Zum Geburtstag…

Eine Wimpelkette und viele Päckchen passen immer prima zu einem Geburtstag. Dazu noch ein kleiner Geburtstagsgruß und fertig ist das Mini-Kärtchen.

Einfach so für ein kleines Geschenk oder für ein Mitbringsel…

Hier fliegen viele Süßigkeiten aus der Geschenkschachtel. Auch der Rand ist wieder damit bestempelt. Das Päckchen habe ich gestempelt, ausgestanzt, den Deckel abgeschnitten und versetzt aufgeklebt.

Und hier noch die Weihnachtsvariante…

Eine Nikolausmütze geht immer! Und viele kuschelige Mützen bilden hier den Hintergrund. Darauf klebt ein Doppel-Etikett mit Weihnachtsgrüßen sowie eine Schleife aus geflochtenem Leinenfaden.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein paar Inspirationen zu diesem Produktpaket geben. Außer auf diesen kleinen Kärtchen kann man das Ganze z.B. auch auf den Mini-Pizzaschachteln (siehe JK) oder den Mini-Geschenkschachteln aus diesem Set dekorieren.

Ich mag diese Art von Sets ganz besonders, man kann sie eigentlich das ganze Jahr über verwenden und es entstehen immer neue Varianten. Viel Spaß beim Nachbasteln oder beim Kreieren eigener Designs.

Möchtest Du auch so schöne Kärtchen gestalten? Heute Abend ist meine nächste Sammelbestellung. Bitte bis 20 Uhr bei mir melden. Danke!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 05.03.2020

„Grußkarten mit kleinen Besonderheiten“ haben wir im letzten Workshop gebastelt. Hier zeige ich die tollen Ergebnisse und erkläre kurz dazu, wie sie entstanden sind…

Die erste Karte hat eigentlich nur die Besonderheit, dass man aus ganz schlichtem Material ein wundervolles Ergebnis bekommen kann! 😉

Wir haben uns die Blütenmotive aus dem Designerpapier „Mit Stil und Klasse“ ausgesucht, zurecht geschnitten und auf eine Grundkarte in Flüsterweiß geklebt. Aus dem Produktpaket „So gesagt“ haben wir uns einen Text farblich passend aufgestempelt, diesen mit einer Stanzform ausgestanzt, dann noch ein weiteres, etwas größeres Etikett ausgestanzt und alles mit Klebepads übereinander auf dem Hintergrund befestigt. Die kleine Schleife ist aus weißer Kordel und verziert das Etikett.

Für die zweite Karte haben wir eine Grundkarte in Mangogelb verwendet und die Vorderseite mit den „Pariser Schnörkel“ geprägt. Dem ausgestanzten Kreis haben wir mit den „Lagenweisen Kreisen“ einen Rahmen in Kürbisgelb verpasst. Der Spruch wurde auf einen weißen Streifen gestempelt, dahinter klebt ein Streifen in Kürbisgelb.

 

Hier besteht die Besonderheit darin, dass man von vorne nur einen Teil der Blume sieht, wenn man die Karte aufklappt kommt die gesamt große Blüte aus dem Set „Band together“ zum Vorschein. Diese wurde auf eine weitere (etwas kleinere) Klappkarte gestempelt und in die Karte reingeklebt. Mit den Aquarellstiften hat die Blume ihre Coloration erhalten.

Das Produktpaket „Geheimnisvoller Garten“ nutzten wir für die nächste Karte. Aus dem Karton in Savanne wurde ein Bogen ausgestanzt, der restliche Karton mit der 3D-Form „Mauerkwerk“ geprägt und auf eine weiße Grundkarte geklebt. Der Torbogen mit dem Zaun ist aus Farbkarton Wildleder ausgestanzt. Hier zähle ich als Besonderheit, dass wir den Gartenzaun mittig durchgeschnitten haben, damit man das Tor etwas öffnen kann. Darunter verbirgt sich noch ein Spruch oder vielleicht ein kleines Kätzchen? Jeder hat dann mit Blüten, Zweigen und Sprüchen nach Lust und Laune weiter dekoriert. Das Stanzenset „Gartentor“ aus diesem Produktpaket war uns dabei besonders hilfreich.

Ein Sale-A-Bration Set kam für die letzte Karte zum Einsatz: Mit dem Stempelset „Blumige Überraschung“ wurden die Zweige in schwarz und die Mini-Blümchen in Kirschblüte als Rahmen gestempelt. Weitere Blüten in Merlotrot und Rokoko-Rosa wurden mit der Handstanze „Kleinen Blume“ ausgestanzt und mit Klebepads auf die Zweige geklebt, um sie als Rahmen etwas hervorzuheben. Abschließend fand noch ein passender Spruch den Weg in die Kartenmitte. Diese Karten machen so viel Spaß und gefallen mir so gut, dass ich mir davon einen kleinen Vorrat angelegt habe… 😉

An all diesen Karten sieht man, dass man mit wenig Aufwand und nicht viel Extra-Material den Karten kleine Besonderheiten hinzufügen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln oder Austüfteln eigener kleiner Besonderheiten!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Dankeschön für meine Kundinnen

Meinen Mit-Bestellerinnen hatte ich ein kleines Dankeschön zu ihrer Bestellung gelegt – ein Tütchen, gefüllt mit kleinen Schokoladen.

Daran habe ich einen Anhänger befestigt, für den ich die Stanze „Bezaubernder Anhänger“ verwendet habe:

Bezaubernder Anhänger © Stampin‘ Up!

Man kann mit dieser Stanze drei unterschiedlich breite Farbkartonstreifen ausstanzen, dafür sind die Einkerbungen an der Stanze gedacht:

1″ (2,5 cm) oder 1 1/2″ (3,8 cm) oder 2″ (5,1 cm) (siehe rote Muster auf dem nächsten Bild)

Die Länge des Streifens kann beliebig sein.

Ich habe mich für die mittlere Variante und einen hellen Farbkarton entschieden:

Natürlich blieb der Anhänger nicht einfarbig, sondern wurde bestempelt: Hierfür habe ich zwei Stempel aus dem Set „Ernte-Gruß-Fest“ verwendet, einen Textstempel und den Schnörkel-Stempel.

Nun noch den Anhänger mit einer Schleife an die Tüte gebunden – fertig waren die Geschenke: Ein riesiges Dankeschön!

Mal sehen, was ich mir für meine nächsten Mit-Bestellerinnen ausdenke… 😉

Meine nächste Sammelbestellung ist am Sonntag, den 6. Oktober. Bitte schickt mir Eure Bestellwünsche bis 20 Uhr. Vielen Dank.

Zur Info: Das Stempelkissen Flieder aus den neuen InColors ist endlich bestellbar! Das wandert sofort auf meine Bestellliste!

Einen schönen Rest-Nachmittag und Abend wünscht

Silke 😀

Workshop-Rückblick 10.07.2019

Der letzte Workshop war ein privat gebuchter Termin, den Töchter ihren Müttern zu Muttertag bzw. Geburtstag geschenkt hatten. Zu siebt kamen Sie in meinen Bastelkeller und eröffneten den Abend mit einem Schlückchen Sekt und mitgebrachten Leckereien. Danach wurde es kreativ. Achtung, es folgen ganz viele Bilder 😉Begonnen haben wir mit zwei schönen Stempelsets, zu denen es jeweils eine Handstanze gibt.

Das Produktpaket „Über den Wolken“ eignete sich hervorragend, um sich mit dem Stempeln und Stanzen vertraut zu machen. Mit den Motiven kann man sich für den Hintergrund schöne Himmelsformationen stempeln. Für die großen Heißluftballons gibt es die passende Handstanze. Wenn man diese Ballons dann mit Klebepads aufklebt, entsteht ein schöner 3D-Effekt.

Ein Schleifchen aus weißer Kordel und ein Spruch vollendeten das Gesamtwerk.

Mit dem Produktpaket „Gänseblümchenglück“ entstand die zweite Karte.

Auf den weißen Hintergrund wurden teilweise grüne Blätter gestempelt. Den passenden grünen Streifen haben wir mit der Prägeform „Struktureffekt“ geprägt. Ein weiterer Streifen aus Designerpapier in den InColor-Farben 2018-2020 ergänzt den Hintergrund.

Im Vordergrund kleben tolle Blumen, die aus jeweils zwei gestempelten Blüten übereinandergeklebt wurden. Diese wurden mit den beiden unterschiedlich großen Stanzen ausgestanzt. Hier haben wir zum Abschluss facettierte Glitzersteine in die Blütenmitten geklebt, damit erhält die Karte noch ein bisschen Glanz 😉

Die verschiedenen Sprüche sind aus dem Stempelset „Klitzekleine Grüße“ und wurden mit verschiedenen Etikett-Stanzen ausgestanzt.

Das Stempelset „Setz die Segel“ mit den Stanzformen „Luv und Lee“ sind in diesem Sommer der echte Renner! Wir haben daraus eine doppelte Z-Fold-Karte gestaltet.

Der Marineblaue Farbkarton hat die Maße 10,5 x 21 cm und wurde an der langen Seite bei 10,5 und 5,25 cm gefalzt.

Der Rauchblaue Farbkarton ist 1 cm kleiner und hat somit die Maße 9,5 x 21 cm und wurde an den selben Maßen gefalzt.

Gegengleich wurden die beiden Teile zusammengeklebt, so entsteht der Z-Fold-Effekt.

Die drei Vorderseiten haben wir mit Designerpapier (9,5 x 8,5 cm / 4,25 x 8,5 cm) sowie den schönen Stempelmotiven gestaltet. Schöne Texte sind ebenso im Stempelset enthalten. Mit den Stanzformen kann man sowohl gestempelte Motive als auch weitere Dekoelemente ausstanzen. Hier hat jeder seiner Fantasie freien Lauf gelassen und so sind ganz unterschiedliche Karten entstanden.

Für die kleine Geschenkverpackung (Transparente Mini-Schachtel) haben wir eine Banderole aus weißem Farbkarton mit den „Birthday Backgrounds“ bestempelt. Diese kann man zum Öffnen der Schachtel einfach zur Seite schieben und entfernen.

Oben auf die Schachtel wurden noch Quadrate aus den „Stickmustern“ ausgestanzt und aufgeklebt.

Die weitere Deko bilden zwei Schmetterlinge sowie ein kleines Text-Etikett.

Das war dann auch das letzte Projekt für diesen schönen Abend.

Alle Teilnehmerinnen, ob Neuling oder schon Fortgeschrittene, haben tolle Sachen gestaltet und wir hatten gemeinsam viel Spaß!

Danke für den schönen Workshop-Abend mit Euch!

Liebe Grüße von

Silke 😀