Perfekter Geburtstag – Teil 2

Perfekter Geburtstag – Teil 2

Heute zeige ich euch weitere Basteleien, die ich mit der Produktreihe „Perfekte Party“ gestaltet habe.

Die Silbernen Mini-Schachteln mit Tragegriff (FS S. 13) haben es mir direkt angetan. Diese durften wir Demos schon bei OnStage von Stampin‘ Up! im November bewundern und dekorieren (mit einem anderen Designerpapier, das zeige ich euch bei einer weiteren Produktreihe).

Die Mini-Schachtel hat den Namen eigentlich gar nicht verdient, denn sie hat eine ordentliche Größe: Breite: 10,2 cm, Tiefe: 5,2 cm, Höhe: 10,2 cm. (Die angegebenen Maße im Katalog sind leider nicht korrekt.)

Ich habe Rechtecke in Bermudablau ausgeschnitten (etwa 4 mm kleiner als die Schachtel) und auf die 4 Seiten der Schachtel geklebt. Von dem Designerpapier „Perfekte Party“ habe ich weitere Rechtecke (weitere 4 mm kleiner) zurecht geschnitten und auch auf die Schachteln geklebt.

Mit der gestreiften Kordel in Silber habe ich einen Anhänger (2″ Kreis) daran gebunden, den ich vorher kunterbunt bestempelt („Perfekter Geburtstag“) und im Stempelkissen den Rand eingefärbt habe.

Mit dem 3/8″ (1 cm) Geschenkband mit Metallic-Kante in Silber musste unbedingt noch eine Schleife daran. Der Rand des Bandes glänzt mega schön!!!

Für die Konfetti-Tüte habe ich mal wieder die „Thinlits Mini-Leckereientüte“ hervorgekramt und aus Farbkarton Pergament ausgestanzt. Ich hatte noch ein Stückchen von dem Designerpapier übrig (Bastler haben ja keinen Abfall, nur Reste 😉 ), das klebt nun als Hintergrund auf der Tüte.

Den Spruch mit dem Konfetti habe ich auf ein Fähnchen gestempelt und aufgeklebt.

Aus der gestreiften Kordel in Silber habe ich mir ein paar Fransen (eine Art Quaste) zurecht geschnitten, oben verknotet und mit einem 3/4″ Kreis festgeklebt. Darauf zur Deko eine silberne Glitzerschleife (diese Form ist im Set der Leckereientüte enthalten).

Zum Glück besitzt mein Stanzen-Fundus die tolle Konfetti-Stanze. In den passenden Farben und in Glitzerkarton Silber habe ich Konfetti ausgestanzt und in die Tüte gefüllt.

In den nächsten Wochen finden ja wieder jede Menge Karnevals- und Faschingsveranstaltungen statt. Da wird sich sicher eine Gelegenheit ergeben, solche Tütchen zur Deko zur verwenden.

Zum Schluss zeige ich Euch noch kleine Umschläge für die mittlerweile überall erhältlichen und in vielen Geschäften einlösbaren Gutscheinkärtchen im Scheckkartenformat:

Für den Umschlag habe ich ein Designpapier in der Größe 12,6 x 12,6 cm zurecht geschnitten und mit dem Umschlagbrett gefalzt und gestanzt (1. Anlegepunkt bei 7,4 cm).

Die Ecken habe ich abgerundet. Ich finde, das sieht immer schöner aus als die spitzen Ecken.

Um den Umschlag zu verschließen, habe ich aus einem 2 cm breiten Streifen eine Banderole zusammen geklebt. Das Label besteht aus einem 1 1/2″ Kreis, darauf das ‚Etikett aus einem 1 3/8″ Kreis.

Und da wir Bastler auch diesmal die Reste verwerten, habe ich aus dem längeren Streifen, der beim Zuschneiden des Designerpapier abgefallen ist, die nächste Banderole gefaltet. So hat man aus einem Bogen Designerpapier gleich das Material für zwei Umschläge 😉

So, das war’s mit der Vorstellung der ersten Produktreihe. Die nächste ist in Arbeit… 🙂

Hoffentlich konnten Euch meine Ideen inspirieren, dass man aus nur einem Stempelset und ein bisschen Zubehör ganz schön viel gestalten kann!

Ich wünsche einen schönen Samstag Abend und hoffentlich einen gemütlichen Sonntag.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Advertisements
Zum 95. Geburtstag

Zum 95. Geburtstag

Meine Oma wird heute 95 (!) Jahre alt. Sie ist soweit noch fit, dass sie mit der Familie und ein paar Freunden zusammen in einer Gaststätte feiern möchte.

Für die Gäste habe ich kleine Begrüßungsgeschenke gebastelt und jedem an den Platz gestellt. Das sieht so schön aus 😀

Die Schachtel selbst ist aus Farbkarton Savanne, bestempelt mit Blümchen in Himbeerrot aus „Blüten der Liebe“.

Der Deckel ist aus Farbkarton Himbeerrot, darauf ein kleiner Kreis in Flüsterweiß mit einem Spruch aus „Quartett fürs Etikett“, der ebenfalls mit Himbeerrot gestempelt wurde. Ich hatte noch Reste von Geschenkband in passender Farbe, so habe ich unter jeden Kreis noch ein Stückchen Band geklebt als Fähnchen.

Hier könnt ihr vielleicht erahnen, was ich in jeder Schachtel versteckt habe 😉

Und da wir nicht genau wissen, wie viele Personen noch so zum Gratulieren kommen, habe ich mal 55 Stück von den kleinen Schachteln gebastelt.

Ich hoffe, wir verbringen einen schönen Tag mit meiner Oma, an den sie sich noch lange gerne zurück erinnert!

Und wer diese süßen Schächtelchen nachbasteln möchte, bekommt hier die Maße:

Farbkarton Savanne: 9,9 x 9,9 cm, falzen an allen 4 Seiten bei 3,3 cm. Die vier Eck-Quadrate habe ich noch schräg gefalzt (Richtung Ecke), damit man die Seiten dreieckig nach innen einschlagen kann.

Farbkarton Himbeerrot: 5,25 x 5,25 cm (dann bekommt man ganz viele aus einem A4-Blatt), falzen an allen 4 Seiten bei 0,9 cm. An den 4 Ecken einschneiden und zu einem Deckel zusammen kleben.

Verzieren und füllen kann man das Kästchen dann nach Lust und Laune…

Ich wünsche einen schönen Tag, vielleicht habt ihr ja auch was zu feiern?

Liebe Grüße von

Silke 😀

Kleine Schoki-Verpackung

Kleine Schoki-Verpackung

Kleine Schoki-Verpackungen hatte ich als Begrüßungsgeschenke für meinen letzten Workshop gebastelt:

Gastgeschenk Schoki

Je ein Stückchen Farbkarton in Aquamarin, ein paar Faltungen, eine Banderole aus dem Designerpapier im Block Ausgefuchst, einen Kreis in Anthrazitgrau, einen Kreis in weiß, bestempelt mit Calypso aus dem Stempelset „Designer T-Shirt“ aus der SAB und natürlich die Schokolade. Das waren die Zutaten zu meinen Gastgeschenken.

Gastgeschenk Schoki

Äh, den Eckenabrunder, etwas Klebeband und zwei Klebepads habe ich auch noch benutzt… Und? Wie gefallen sie euch? Ich finde den Spruch super süß!

Gastgeschenk Schoki

Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, diese Verpackungen zu basteln und an meine Workshopteilnehmerinnen zu verschenken.

Ich wünsche euch eine schöne neue Woche, in der ich versuche, euch viel zu zeigen, da ich am Wochenende endlich mal wieder fleißig war 😀

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 27.01.2017

Workshop-Rückblick 27.01.2017

Endlich wieder „workshopen“! Der erste Workshop im neuen Jahr 2017!

Das Thema war „Geburtstagsfeuerwerk“. Wir haben drei Projekte mit Geburtstagskarten gebastelt sowie eine kleine Verpackung hergestellt und verziert.

Zuerst ging es an eine Geburtstagskarte mit dem Stempelset „Geburtstagsfeuerwerk“:

Geburtstagskarte Geburtstagsfeuerwerk

Wir haben den großen Stempel mit den Sternen zweimal als Hintergrund gestempelt, mit den kleinen Sternchen noch kleine Farbtupfer gesetzt und ein Banner mit dem Spruch aufgesetzt.

Das Banner haben wir mit der 3-fach Fähnchenstanze in Form gebracht.

Geburtstagskarte Geburtstagsfeuerwerk

Die nächsten Kärtchen sind nur halb so groß, dafür aber mindestens genauso schön! Die gefaltete Grundkarte ist C7, das heißt, dass man aus einem A4-Bogen 4 Kärtchen erhält. Das verwendete Stempelset heißt „Geburtstagshurra“.

Geburtstagskarte Geburtstagshurra

Als Hintergrundpapier haben wir das Designerpapier im Block mit den aktuellen InColors 2016-2018 verwendet.

imageGeburtstagskarte Geburtstagshurra

Die Luftballons wurden überwiegend mit schwarz aufgestempelt und dann mit einem bunten Muster ausgefüllt.

Geburtstagskarte Geburtstagshurra

Für den 3-dimensionalen Effekt haben wir bei manchen Karten einen weiteren Ballon auf extra Karton gestempelt und mit der 1″ Kreisstanze ausgestanzt und mit Klebepads aufgeklebt.

Geburtstagskarte Geburtstagshurra

Die Texte dazu stammen alle aus dem Stempelset und können kunterbunt zusammengesetzt werden. Auch das Banner ist im Stempelset enthalten und kann mit der Stanze Bannerduo ausgestanzt werden.

Das dritte Projekt war eine weitere Karte mit Luftballons:

Hierfür haben wir das Produktpaket „Ballonparty“ verwendet, das aus dem gleichnamigen Stempelset sowie den Thinlits Formen „Pop-up-Ballons“ besteht. Die Karte besteht aus mehreren Schichten…

Geburtstagskarte Ballonparty

Das Hintergrundpapier wurde aus dem Designerpapier im Block „Ausgefuchst“ zurecht geschnitten und aufgeklebt.

Darauf haben wir weißen, mit Klecksen bestempelten Karton geklebt. Als nächstes haben wir die große Form aus dem Thinlits-Set mit Farbkarton durch die Big Shot gekurbelt.

Mit der Luftballonstanze haben wir drei große Luftballons ausgestanzt und passgenau aufgeklebt, um unsere Luftballons wieder ‚weiß‘ zu machen.

Geburtstagskarte Ballonparty

Der letzte Schritt war dann das Ausstanzen von drei Luftballons mit den kleinen Thinlits und der Big Shot, um diese dann auf die Karte zu kleben. Ein Spruch auf dem unteren Banner durfte natürlich auch nicht fehlen.

Zum Schluss haben wir noch Geschenkschachteln mit dem passenden Stanz- und Falzbrett vorbereitet und anschließend dekoriert (leider sind hier die Fotos etwas dunkel geworden):

Geschenkschachtel Sternenfeuer

Den Farbkarton für die Schachtel haben wir auf 20,3 x 20,3 cm zugeschnitten und mit kleinen Sternchen (aus „Moon Baby“ oder „Geburtstagsfeuerwerk“) in Bermudablau bestempelt.

Das Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln hat uns gute Dienste geleistet: Startlinie war L, diagonale Linie war S.

Nach dem Zusammenfalten haben wir eine Banderole zum Verschließen darum geklebt. Diese hatte ich schon mit einem kleinen Schlitz vorbereitet, damit man das tolle Sternenfeuer aus der Edgelits Form einstecken konnte. Mit einer Schleife darum hat man den Schlitz schon gar nicht mehr gesehen…

Geschenkschachtel Sternenfeuer

Ein kleiner Anhänger und etwas Deko auf den Seiten der Schachtel rundeten das Ergebnis ab.

So, das waren unsere tollen Ergebnisse aus dem Workshop. Es wurde wieder viel geschafft, aber auch gelacht und geschwätzt, bis in spätere Abendstunden. Es hat mir Spaß gemacht mit Euch! Bis zum nächsten Mal!

Wenn Du auch mal dabei sein möchtest: Schau einfach bei den Workshopterminen nach und melde Dich an, es sind noch Plätze frei.

Eine schöne Woche wünscht euch

Silke 😀

Gäste-Goodies

Zum Wochehende möchte ich Euch noch eine Kleinigkeit zeigen. Ich glaube, ich habe Euch die Gäste-Goodies aus dem letzten Workshop noch gar nicht vorgestellt:

Gäste-Goodie

In diesen Hüllen habe ich Schokotäfelchen verpackt. Einfach die Täfelchen ausmessen, großzügig Designerpapier als Banderole darum schlagen und zusammen kleben.

Gäste-Goodie

Mit der 3/4″ Kreisstanze habe ich Griffmulden seitlich reingestanzt. Zum SAB-Designerpapier habe ich das passende Band genommen und eine schöne Schleife drum gebunden.

Gäste-GoodieDer Gruß „Von Herzen“ ist aus dem Stempelset „Herzklopfen“ und wurde mit den „Famosen Fähnchen“ mit der Big Shot ausgestanzt. Ein kleines Klebepad hält das Fähnchen auf dem Band fest.

Vielleicht braucht ihr für morgen Mittag für die Kaffeetafel auch noch kleine Goodies für die Gäste? Dann bastelt diese doch einfach nach, das geht ruck zuck!

Ui, der Samstag ging schon wieder total schnell rum! Aber vom Wochenende bleibt ja noch der Sonntag!

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 🙂

Rechnungstütchen

Mir ist diesmal keine bessere Überschrift eingefallen, aber da ich in diese Tütchen meine Rechnungen (die haben oben etwas rausgeschaut) und ein kleines Dankeschön für die Bestellung reingesteckt habe, nenne ich sie jetzt einfach Rechnungstütchen 😉

Rechnungstütchen

Wenn Ihr genau hinschaut, könnt Ihr auch entdecken, was ich als Dankeschön reingesteckt habe – genau – einige Blätter aus dem Designerpapier im Block „Jede Menge Liebe“ aus dem aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog. Die passen da von der Größe genau rein.

Benutzt habe ich dafür das Verpackungspapier, das immer in rauen Mengen den Paketen von Stampin‘ Up! beiliegt…

Hier zeige ich Euch Schritt für Schritt, wie sie entstanden sind:

Rechnungstütchen

Ich habe einen Streifen (Höhe 18,5 cm) des Verpackungspapiers abgetrennt und auf 25 cm Breite geschnitten.

RechnungstütchenAnschließend habe ich die lange Seite bei 6 cm und bei 18 cm genutet.

RechnungstütchenDann habe ich die kurze Seite noch bei 1 cm genutet und – wie auf dem Bild zu sehen – die kleinen Ecken etwas angeschrägt abgeschnitten.

Rechnungstütchen

Hier seht ihr, dass die untere Lasche nach oben gefaltet wurde und auf den Seitenteilen doppelseitiges Klebeband (hier: weiße Streifen) befestigt wurde. Der lange Klebestreifen von unten nach oben kommt auf die schmalere Seite, damit die „Naht“ später hinten genau mittig ist. Wenn ihr sie auf die breitere Seite klebt, ist die „Naht“ etwas verschoben.

Rechnungstütchen

Dies ist nun die fertig zusammengeklebte Tüte von hinten.

Rechnungstütchen

Damit man den Inhalt auch leicht entnehmen kann, kann man mit dem 3/4″ oder dem 1″ Kreisstanzer noch einen kleinen Ausschnitt ausstanzen. Dabei kann man sich sehr gut an der Mittelnaht orientieren.

So sehen dann die fertigen Tütchen aus (12 x 17,5 cm):

RechnungstütchenNatürlich habe ich die Vorderseite noch schön verziert:

Rechnungstütchen

Hierfür habe ich unter anderem das Designerpapier „Die schönste Zeit“ aus der SAB sowie das Stempelset „Four Feathers“ in den Farben Curry-Gelb und Jade mit den passenden Framelits benutzt. Diese sind weiterhin erhältlich, da sie aus dem Herbst-/Winterkatalog in den aktuellen Frühjahr-/Sommerkatalog übernommen wurden.

Ich hoffe, Euch gefallen meine Rechnungstütchen, die man natürlich auch für viele andere schöne Dinge verwenden und in jeder beliebigen Größe herstellen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch

Silke 🙂

Rückblick

Letzten Sonntag war ich eingeladen, hierzu wollte ich Euch noch die Fotos von den Mitbringseln zeigen, die ich gebastelt habe.

Die ersten drei Fotos zeigen kleine Teebeutelbücher. Darin kann man vier Teebeutel aufbewahren. Ich habe leckere Winterteesorten genommen, die noch mal einzeln verpackt waren. Die Hüllen für die Teebeutel habe ich mit zwei Musterklammern im Buchumschlag befestigt und mit einem Kreisstanzer Griffmulden ausgestanzt (siehe 4. Foto). Die Titel- und Rückseiten habe ich mit schönem Designerpapier beklebt. Darunter habe ich jeweils ein Stück Schleifenband befestigt, um das Büchlein verschließen zu können. Das gestempelte Schildchen ist aus dem Set „Nett-iketten“.

IMG_1628 IMG_1629 IMG_1630 IMG_1631

IMG_1632Das letzte Foto zeigt einen süßen Lesewurm. Den habe ich für den kleinen Sohn gemacht, der gerne liest. Ich habe dazu verschieden große Kreise (1/2“, 3/4“, 1“) ausgestanzt und zu einem Wurm zusammengeklebt. Auf das Gesicht habe ich zwei Wackelaugen geklebt und noch zwei Fühler und ein kurzes Band dran befestigt. So konnte ich den Lesewurm an die mit bunten Schokolinsen gefüllte Zellophantüte hängen.

Die Geschenke kamen alle gut an und sind zwischenzeitlich sicher schon ein bisschen geplündert worden.

Silke 🙂