Workshop-Rückblick 3. August 2017

Workshop-Rückblick 3. August 2017

Heute habe ich es geschafft, die Fotos vom letzten Workshop hochzuladen, um sie euch endlich zeigen zu können.

Wir haben verschiedene Karten mit floralen Motiven gestaltet:

Begonnen haben wir mit der Produktreihe „Gänseblümchen“. Hier gibt es die Stanze passend zum Stempelset „Gänseblümchengruß“

Im Hintergrund haben wir das „Designerpapier Gänseblümchen“ verwendet. Für die Quadrate haben wir die Framelits Formen „Stickmuster“ benutzt.

Auch die facettierten Glitzersteine sowie ein Banner und ein „alter“ Schmetterling kleben nun auf den Karten.

Bei der zweiten Karte haben wir das Set „Rosenzauber“ und die Thinlits „Rosengarten“ verwendet:

Das Hintergrundpapier ist der neue Designerpapier-Block mit den InColors 2017-2019.

Das Schild und die schönen Texte sind im Paket enthalten und können wunderschön kombiniert werden.

Zu guter letzt hat jeder noch eine Holzkiste gebastelt, die man mit kleinen Grußkärtchen und selbst hergestellten Mini-Umschlägen füllen konnte:

Das „Holz“ für die Kiste haben wir mit dem Stempel „Hardwood“ hergestellt. Daraus haben wir zweimal die Form ausgestanzt und die Kiste zusammen geklebt. Am einfachsten ist es, wenn man zuerst den Boden übereinander klebt und dann die Seitenteile mit den Klebelaschen verbindet.

Auf die Vorderseite haben wir ein Etikett aus „Quartett fürs Etikett“ geklebt, das mit dem „Zier-Etikett“ ausgestanzt wurde.

Für die Grußkärtchen kam unter anderen das Gastgeber/Innen-Set „Background Bits“ zum Einsatz.

Aber auch andere Stempelsets wurde aus dem Regal gezogen und verwendet. Gut, wenn man da ein paar zur Auswahl hat 😉

Die Grußkärtchen haben die fertigen Maße 7 x 7 cm (Extrastarker Farbkarton Vanille, 14 x 7 cm). Der Farbkarton hat die Maße 6,5 x 6,5 cm (Feige, Sommerbeere und Espresso) und der vanillefarbene Karton im Vordergrund hat noch 6 x 6 cm.

Die Umschläge sind aus Farbkarton Pergament A4 mit dem Umschlagbrett (Stanz- und Falzbrett für Umschläge, Envelope Punch Board) hergestellt worden.

Für das Papier benötigt man 12,6 x 12,6 cm Pergamentkarton, gestanzt und gefalzt wird jeweils bei 6,3 cm.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Grußkärtchen verschenken!

Einen schönen Tag wünscht Euch

Silke 😀

Workshop-Rückblick 10.03.2017

Workshop-Rückblick 10.03.2017

Im Workshop am Freitag haben wir überwiegend florale Motive eingesetzt. Daraus haben wir Karten und eine kleine Verpackung gebastelt. Und ich hatte noch eine „Co-Anleiterin“, die uns auch noch eine schöne kleine Verpackung gezeigt hat. Dazu später mehr…

Begonnen haben wir mit dem Designerpapier „Zum Verlieben“. Jeder durfte sich ein Muster für seine Karte aussuchen. Dahinter klebt ein Stück Farbkarton Espresso.

Mit den Thinlits Formen „Liebe zum Detail“ haben wir das filigrane Blütenmotiv ausgestanzt. Den Rand haben wir umgeknickt und habe unter das Designerpapier geklebt. Das Motiv haben wir vorsichtig auf der Vorderseite festgeklebt.

Mit einem Schmetterling aus „Papillon Potpourri“ sowie einem schönen Spruch wurde die Karte verziert. Zum Abschluss noch ein paar Glitzersteinchen… 🙂

Als nächstes haben wir eine Karte mit dem Produktpaket „Besondere Grüße“ gebastelt.

Den Hintergrund haben wir mit einem Schwämmchen und Stempelfarbe eingefärbt.

Die große Blüte aus den Framelits Formen Blumenkreation haben wir zum Stanzen verwendet. Außerdem haben wir noch einige Blätter ausgestanzt, um die Blüte damit zu dekorieren.

Die Sprüche sind aus den Sets „Blühende Worte“ und „Grußelemente“.

Meine Mama hatte diese Karten am Mittwoch schon einmal ‚probe-gebastelt‘:

Jede Farbe hat seine eigene Wirkung…

Bei der dritten Karte benutzten wir das Designerpapier „Blühende Fantasie“. Auch hier durfte sich jeder einen Hintergrund aussuchen.

Gestempelt haben wir mit dem Set „Glasklare Grüße“, gestanzt mit den Framelits Formen „Einweckgläser“.

Hier noch die blaue Variante dieser Karte:

Nun kam meine „Co-Leiterin“ (eine meiner treuen Workshop-Teilnehmerinnen) zum Einsatz. Sie hat uns gezeigt, wie man aus einem quadratischen Stück Farbkarton diese schöne Pralinen-Rose bastelt.

Mit einem kleinen Fähnchen und einer gekringelten Deko wurde die Rose verziert. Als Untergrund haben wir uns eine Blüte (alte Stanze) ausgestanzt. Die Anleitung hatte sie in einem Youtube-Video gefunden.

Zum Abschluss haben wir mit dem „Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten“ eine kleine Diamantbox hergestellt. Sie wird mit einem passenden Deckel verschlossen, den wir mit (nicht mehr erhältlichem) Designerpapier beklebt haben.

Die Grundfarbe ist Rosenrot, die kleinen Teile sind in Kirschblüte mit den Framelits Formen „Liebesgrüße“ ausgestanzt. Das mini Sprüchlein ist aus dem passenden Stempelset „Mit Gruß und Kuss“. Mit einem süßen Schleifchen sowie etwas Silberfaden haben wir der Deko ein bisschen Glanz verliehen. Die Anleitung zu dieser wunderschönen Schachtelform habe ich hier gefunden:

Anleitung Diamantbox von Jessica Winter

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Wer auch gerne mal an einem meiner Kreativ-Workshops teilnehmen möchte, kann sich jederzeit bei mir melden. Die neuen Workshop-Termine für das zweite Quartal sind online und werden auch in Kürze im neuen Erzhäuser Terminkalender veröffentlicht.

Genießt den schönen sonnigen Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Tag des Ehrenamtes – 5. Dezember

Tag des Ehrenamtes – 5. Dezember

Unsere Gemeinde feiert diesen Tag nun seit bereits vier Jahren im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung, an der jeweils einige Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich lange und/oder intensiv ehrenamtlich um die Gemeinde verdient gemacht haben. Ich helfe mit bei der Organisation und Vorbereitung und bastele auch jedes Jahr die Geschenke für alle Gäste und Besucher.

Da mir die aktuellen InColor-Farben so gut gefallen und es diese in den tollen 12″-Farbkartons gibt, habe ich daraus die Schachteln angefertigt:

Verpackung Tag des Ehrenamtes

In diesem Jahr habe ich die leckeren goldenen Kugeln mit Hilfe des Umschlagbretts (Envelope Punch Board) verpackt, hier seht ihr meinen Platz an diesem Abend 😉

Verpackung Tag des Ehrenamtes

Ja, das ist tatsächlich Flamingorot, hier hat ein gelber oder grüner Scheinwerfer auf unseren Tisch geleuchtet, deswegen sieht die Farbe etwas verändert aus.

Hier die Maße zum Nachbasteln: Farbkarton zuschneiden auf 28 x 28 cm.

Die erste und dritte Seite werden gestanzt und gefalzt bei 6,4 cm und 16,6 cm, die zweite und vierte Seite bei 11,4 cm und 21,6 cm.

Da die Anlegekante des Umschlagbrettes nicht lang genug ist, habe ich mir eine „Verlängerung“ gebaut. Wir ihr auf dem Bild erkennen könnt, habe ich aus dem karierten Unterlegepapier ein „Maßband“  von ca. 23 cm abgeschnitten und passend aufgeklebt. Damit nichts verrutscht, habe ich noch einen kleinen Acrylblock darunter befestigt. Alles einfach mit Klebestreifen befestigt und los geht’s!

Trick Umschlagbrett

So sieht der fertig gestanzte Farbkarton aus:

Verpackung Tag des Ehrenamtes

Passt bitte auf beim Ziehen der Falzlinien! Einige Linien kann man aufgrund der Papiergröße nicht bis zum Ende durchziehen, man kann sie aber entsprechend den vorhandenen Linien später fertig falten. Ich habe über alle Faltungen noch einmal mit dem Falzbein drüber gestrichen, damit die Schachtel schöne Kanten bekommt.

Meine Banderole besteht aus einem Streifen Designpapier in der Größe 1,5″ x 12″ (3,8 x 30,5 cm). Die Deko habe ich mit verschieden großen Ovalen ausgestanzt, geprägt, bestempelt und mit Schmetterling und Blümchen beklebt. Hierbei hat mir eine liebe Freundin geholfen, der ich an dieser Stelle auch einmal danken möchte! 🙂

Vielleicht ist das auch für euch eine schöne Geschenkidee, um einem netten und hilfsbereiten Menschen einmal DANKE zu sagen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 25.10.2016

Workshop-Rückblick 25.10.2016

Am Mittwoch habe ich einen Workshop mit Stampin‘ Up! zum Kennenlernen angeboten. Hierfür haben sich drei interessierte Teilnehmerinnen gemeldet.

Nachdem ich alles ein bisschen erklärt hatte, ging es auch gleich los. Ich hatte versprochen, dass jeder fertige Projekte mitnimmt 😉

Begonnen haben wir mit „Timeless Texture“ und den „Petite Petals“.

Karte mit Blümchen

Nach Belieben hat jeder drauf los gestempelt und gestanzt und es wurden die ersten wunderbaren Karten gezaubert!

Auf die Blümchen kamen noch selbstklebende Glitzersteine und alle waren glücklich über die erste selbstgebastelte Karte 😃

Karte mit Blümchen

Bei der zweiten Karte haben wir uns gleich etwas gesteigert und außer stempeln und stanzen auch gleich noch mit der Big Shot geprägt. Das ist immer ein toller Wow-Effekt!

Karte mit Schmetterling

Ein paar Kleckse, Herzchen, Sterne usw., ein Spruch, die geprägte Mauer und süße ausgestanzte Schmetterlinge haben den Weg auf diese Karten gefunden.

Karte mit Schmetterling

Bei der dritten Karte haben wir das Umschlagpapier in den aktuellen InColor-Farben auf die Karten geklebt, darauf ein Stück Flüsterweiß bekleckselt. Die Blüten und das Banner wurden ausgestanzt und dekorativ aufgeklebt.

Karte mit Blumen

Schön, dass hier jeder eine andere Farbe gewählt hatte, so ergab das eine bunte Palette an Karten.

Karte mit Blumen

Zum Schluss haben wir uns noch an eine kleine Verpackung gewagt… Die einfach zu bastelnde Sour-Cream-Box haben wir jahreszeitlich passend  mit den Eicheln dekoriert.

Sour-Cream-Box

Der Spruch befindet sich auch in diesem Set und wurde in chili gestempelt und als Schildchen aufgeklebt.

Sour-Cream-Box

Ein aufregender und bastelreicher Abend mit vielen netten Unterhaltungen ging leider viel zu schnell zu Ende. Es hat allen (mich eingeschlossen!) viel Spaß gemacht und alle haben glücklich ihre fertigen Objekte mit nach Hause genommen.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😊