Workshop-Rückblick 04.03.2020

Eine Gruppe fleißiger Bastlerinnen hatte sich zu einem privaten Workshop bei mir angemeldet. Gewünschtes Thema waren Oster- und Frühlingskarten.

Begonnen haben wir mit der Karte in Wildleder. Der Hintergrund ist ein Stück Farbkarton in A6, darauf klebt ein Stück weißer Karton, der mit den Blümchen aus dem Stempelset „Osterschatz“ bestempelt wurde. Auf diesem Hintergrund klebt eine kleine Karte A6 in Wildleder, gefaltet auf A7, die mit den Tierchen und jeweils einem Spruch aus diesem Set dekoriert wurden.

Die zweite Karte besteht aus einer Grundkarte in A6 Grüner Apfel. Darauf klebt ein Stück weißer Karton, der mit den „Holzdielen“ geprägt wurde. Mit einem Schwämmchen wurde noch etwas Farbe darauf gewischt. Kleine ausgestanzte Quadrate bilden den Hintergrund für die süßen Tierchen aus den Sets „Osterschatz“ und „Im Babyglück“. Mit dem „Klassischen Etikett“ wurde ein gestempelter Spruch ausgestanzt und mit einer Schleife aus Leinenfaden ergänzt.

Für die Karte mit dem Blümchenrahmen nutzten wir aus der Sale-A-Bration das Stempelset „Blumige Überraschung“ und die passende Stanze „Kleine Blume“. Auf ein Stück weißen Karton haben wir die kleinen grünen Blättchen und Zweige gestempelt und viele Blümchen gestempelt, gestanzt und aufgeklebt.

Zwei Stanzformen aus den „Bestickten Rechtecken“ wurden darauf gelegt und durch die Stanzmaschine gekurbelt. So entstand unser schöner Blütenrahmen, den wir auf eine weiße Grundkarte geklebt haben. Die freie Mitte des Rahmen wurde mit verschiedenen Ostergrüßen bestempelt und beklebt.

Ein bunter Tulpenstrauß ziert die letzte Karte. Auf der Grundkarte in Flieder klebt ein minimal kleineres Stück Farbkarton in Flieder, das mit der „Strandmatte“ geprägt wurde.

Die kleinen Tulpen sowie die Stängel und Blätter aus dem Stempelset „Tulpengrüße“ wurden auf ein Stück weißen Karton gestempelt. Die große Tulpe wurde separat gestempelt, ausgestanzt mit der „Elementstanze Tulpe“ und an passender Stelle aufgeklebt. Durch zwei kleine Löcher links und rechts von den Stängeln haben wir das gepunktete Tüllband gefädelt und eine Schleife gebunden. Kleine Etiketten mit Sprüchen vollendeten die Kartendeko.

Einige Teilnehmerinnen nutzten die Möglichkeit, anstelle von Ostergrüßen z.B. auch Babykarten und Karten für den Muttertag zu gestalten. Aus den vielen schönen Sprüchen konnte hier nach Herzenslust ausgewählt werden.

Viele tolle Karten sind an diesem Abend gebastelt worden und es hat wieder viel Spaß gemacht! 🙂

WICHTIGE INFORMATIONEN:

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und gemäß den behördlichen Bestimmungen, soziale Kontakte zu meiden, war dies jedoch für eine unbestimmte Zeit erst mal der letzte Workshop in meinem Bastelkeller 😦

Stampin‘ Up!-Bestellungen und Auftragsarbeiten können weiterhin entgegen genommen und ausgeführt werden!

Außerdem werde ich mich wie immer hier über den Blog melden, um Euch fertige Projekte, Ideen, Tipps und Tricks von meinem Basteltisch zu zeigen. Der Minikatalog Januar – Juni 2020 sowie die anderen Kataloge und Broschüren bieten hierfür so viele schöne Produkte… Für weitere Fragen und Bestellungen stehe ich selbstverständlich auf allen bekannten digitalen Wegen zur Verfügung.

Ich hoffe und wünsche uns allen, dass sich diese schwere Situation bald wieder bessert und wir wieder gemeinsam kreativ sein können.

Passt bitte auf Euch und Eure Lieben auf und bleibt gesund!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 05.03.2020

„Grußkarten mit kleinen Besonderheiten“ haben wir im letzten Workshop gebastelt. Hier zeige ich die tollen Ergebnisse und erkläre kurz dazu, wie sie entstanden sind…

Die erste Karte hat eigentlich nur die Besonderheit, dass man aus ganz schlichtem Material ein wundervolles Ergebnis bekommen kann! 😉

Wir haben uns die Blütenmotive aus dem Designerpapier „Mit Stil und Klasse“ ausgesucht, zurecht geschnitten und auf eine Grundkarte in Flüsterweiß geklebt. Aus dem Produktpaket „So gesagt“ haben wir uns einen Text farblich passend aufgestempelt, diesen mit einer Stanzform ausgestanzt, dann noch ein weiteres, etwas größeres Etikett ausgestanzt und alles mit Klebepads übereinander auf dem Hintergrund befestigt. Die kleine Schleife ist aus weißer Kordel und verziert das Etikett.

Für die zweite Karte haben wir eine Grundkarte in Mangogelb verwendet und die Vorderseite mit den „Pariser Schnörkel“ geprägt. Dem ausgestanzten Kreis haben wir mit den „Lagenweisen Kreisen“ einen Rahmen in Kürbisgelb verpasst. Der Spruch wurde auf einen weißen Streifen gestempelt, dahinter klebt ein Streifen in Kürbisgelb.

 

Hier besteht die Besonderheit darin, dass man von vorne nur einen Teil der Blume sieht, wenn man die Karte aufklappt kommt die gesamt große Blüte aus dem Set „Band together“ zum Vorschein. Diese wurde auf eine weitere (etwas kleinere) Klappkarte gestempelt und in die Karte reingeklebt. Mit den Aquarellstiften hat die Blume ihre Coloration erhalten.

Das Produktpaket „Geheimnisvoller Garten“ nutzten wir für die nächste Karte. Aus dem Karton in Savanne wurde ein Bogen ausgestanzt, der restliche Karton mit der 3D-Form „Mauerkwerk“ geprägt und auf eine weiße Grundkarte geklebt. Der Torbogen mit dem Zaun ist aus Farbkarton Wildleder ausgestanzt. Hier zähle ich als Besonderheit, dass wir den Gartenzaun mittig durchgeschnitten haben, damit man das Tor etwas öffnen kann. Darunter verbirgt sich noch ein Spruch oder vielleicht ein kleines Kätzchen? Jeder hat dann mit Blüten, Zweigen und Sprüchen nach Lust und Laune weiter dekoriert. Das Stanzenset „Gartentor“ aus diesem Produktpaket war uns dabei besonders hilfreich.

Ein Sale-A-Bration Set kam für die letzte Karte zum Einsatz: Mit dem Stempelset „Blumige Überraschung“ wurden die Zweige in schwarz und die Mini-Blümchen in Kirschblüte als Rahmen gestempelt. Weitere Blüten in Merlotrot und Rokoko-Rosa wurden mit der Handstanze „Kleinen Blume“ ausgestanzt und mit Klebepads auf die Zweige geklebt, um sie als Rahmen etwas hervorzuheben. Abschließend fand noch ein passender Spruch den Weg in die Kartenmitte. Diese Karten machen so viel Spaß und gefallen mir so gut, dass ich mir davon einen kleinen Vorrat angelegt habe… 😉

An all diesen Karten sieht man, dass man mit wenig Aufwand und nicht viel Extra-Material den Karten kleine Besonderheiten hinzufügen kann.

Viel Spaß beim Nachbasteln oder Austüfteln eigener kleiner Besonderheiten!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Swaps fürs Teamtreffen

Während dieser Beitrag veröffentlich wird, sitzen wir mit ein paar Mädels aus unserem Team bei Anja von Stempelitis zusammen, sozusagen Teil 2 unseres Teamtreffens. Teil 1 ist schon zwei Wochen her. Leider hat es diesmal nicht für einen gemeinsamen Termin gereicht, deswegen haben wir das aufgeteilt. Beim nächsten Mal versuchen wir das aber wieder mit einem gemeinsamen Termin!

Außer zum Quatschen, Basteln und lecker Schlemmen haben wir uns auch noch für Swappen entschieden. Das heißt, jeder bringt für jeden ein kleines selbstgebasteltes Geschenk mit und bekommt ebenso viele verschiedene Geschenke zurück. Das macht richtig Spaß und ich finde es auch immer richtig spannend! Fast so wie an Weihnachten, wenn man auf seine Geschenke wartet… 😀

Ich habe mich diesmal für kleine Apfelsaft-Flaschen entschieden, die ich mit dem Stempelset „Ernte-Gruß-Fest“ und der Elementstanze „Apfel“ passend dekoriert habe:

Zuerst habe ich auf weißen Farbkarton die Karos in Kürbisgelb gestempelt. Diese befinden sich im Stempelset „Kleine Freude“. Darauf habe ich den Umriss des Apfels in schwarz gestempelt, anschließend ausgestanzt und noch ein grünes Blatt und einen braunen Stiel dran geklebt. Diese Teile kann man ebenfalls vorher stempeln und mit der Elementstanze ausstanzen.

Die Namen sind mit den Buchstaben aus dem Set „Aus der Kreativwerkstatt“ zusammen gesetzt.

Das Fähnchen ist ein „Klassisches Etikett“, dass ich an der rechten Seite nochmals entgegengesetzt gestanzt habe. So entsteht die Pfeilform. Der Text ist ebenfalls aus dem Set „Ernte-Gruß-Fest“ und passt zu meinen lieben Mädels und Teamkolleginnen!

Mit einer Schleife aus weißer Kordel habe ich die Apfel-Anhänger an den Flaschen befestigt.

Um den Bauch der Flasche klebt eine Banderole, die ich mit der 3D-Prägeform „Korbgeflecht“ geprägt habe. Das sieht aus wie ein kleines Obstkörbchen 😉

Das Apfelstückchen ist in schwarz gestempelt und mit den Aquarellstiften ausgemalt. Auch hierfür kann man zum Ausstanzen der Rundung die Elementstanze verwenden und dann oberhalb des Kerngehäuses einfach gerade abschneiden.

Ganz viele kleine Flaschen sind bei Anja ins Regal gewandert. Beim letzten Teamtreffen wurden schon einige Swaps mitgenommen. Der Rest wartet noch darauf, verteilt zu werden.

Demnächst zeige ich Euch noch die Swaps, die ich im Austausch dafür bekommen habe und vielleicht auch noch ein paar Ideen, die wir gemeinsam gewerkelt haben.

Und nicht vergessen: Heute Abend ist Sammelbestellung…!

Einen schönen Sonntag wünscht

Silke 😀

 

Unter anderem verwendete Materialien:

Elementstanze Apfel

Ernte-Gruß-Fest

Korbgeflecht

Klassisches Etikett

 

Viel Glück und Meer!

Diesen kleinen Text hatte ich auf die Gastgeschenke für meinen letzten Workshop geklebt. Er passt prima auf das „Klassische Etikett“, das ich entsprechend gekürzt habe, und man findet ihn im tollen Stempelset „Glück und Meer“.

Die süßen Walrösser „We’ll walrus be friends“ musste ich einfach haben! Und einer davon hat es auf die kleine Schachtel geschafft… 😉 Mit schwarz gestempelt, mit Rauchblau und Granit ausgemalt und anschließend ausgestanzt mit einem 1 3/4″ Kreisstanzer, klebt das Walross nun auf dem Deckel der Schachtel.

Darüber klebt ein quadratisches Stück Farbkarton, in das ich ein 1 1/2″ großes Loch gestanzt habe, so dass das Walross durchgucken kann 😀 Dieses Karton habe ich mit der 3D-Prägeform „Stürmische See“ geprägt (leider auf den Fotos nicht so gut zu erkennen).

Auf dem nachfolgenden Bild sieht man, dass ich seitlich jeweils noch eine Griffmulde in den Deckel gestanzt habe (mit der 3/4″ Kreisstanze):

Zum Abschluss habe ich mit dem geflochtenen Leinenband noch eine Schleife darum gebunden. Das passt perfekt zum maritimen Look. Vorher habe ich natürlich noch etwas darin versteckt: es passen genau 4 Mini-Schokowürfel von der quadratischen Schokolade rein 😉

Hier die Maße zum Nachbasteln:

Schachtel Unterteil: extrastarker Farbkarton Flüsterweiß 12 x 12 cm / falzen an jeder Seite bei 2 cm, Ecken einschneiden, zusammen kleben
Schachtel Deckel: Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“ 11,2 x 11,2 cm / falzen an jeder Seite bei 1,5 cm, Ecken einschneiden, Griffmulden stanzen (3/4″ Kreisstanze), zusammen kleben
Farbkarton weiß: Motiv stempeln, Kreisstanze 1 3/4″, ausmalen mit AquaPainter o.ä.
Farbkarton Rauchblau: 7,7 x 7,7 cm, Kreisstanze 1 1/2″, geprägt mit „Stürmische See“
Farbkarton weiß: Text stempeln, Stanze „Klassisches Etikett“
Geflochtenes Leinenband für die Schleife

Mal sehen, wann und wo die anderen Walrösser auftauchen werden…

Ich wünsche noch einen schönen restlichen Tag und sende liebe Grüße

Silke 😀

Workshop-Rückblick 10.07.2019

Der letzte Workshop war ein privat gebuchter Termin, den Töchter ihren Müttern zu Muttertag bzw. Geburtstag geschenkt hatten. Zu siebt kamen Sie in meinen Bastelkeller und eröffneten den Abend mit einem Schlückchen Sekt und mitgebrachten Leckereien. Danach wurde es kreativ. Achtung, es folgen ganz viele Bilder 😉Begonnen haben wir mit zwei schönen Stempelsets, zu denen es jeweils eine Handstanze gibt.

Das Produktpaket „Über den Wolken“ eignete sich hervorragend, um sich mit dem Stempeln und Stanzen vertraut zu machen. Mit den Motiven kann man sich für den Hintergrund schöne Himmelsformationen stempeln. Für die großen Heißluftballons gibt es die passende Handstanze. Wenn man diese Ballons dann mit Klebepads aufklebt, entsteht ein schöner 3D-Effekt.

Ein Schleifchen aus weißer Kordel und ein Spruch vollendeten das Gesamtwerk.

Mit dem Produktpaket „Gänseblümchenglück“ entstand die zweite Karte.

Auf den weißen Hintergrund wurden teilweise grüne Blätter gestempelt. Den passenden grünen Streifen haben wir mit der Prägeform „Struktureffekt“ geprägt. Ein weiterer Streifen aus Designerpapier in den InColor-Farben 2018-2020 ergänzt den Hintergrund.

Im Vordergrund kleben tolle Blumen, die aus jeweils zwei gestempelten Blüten übereinandergeklebt wurden. Diese wurden mit den beiden unterschiedlich großen Stanzen ausgestanzt. Hier haben wir zum Abschluss facettierte Glitzersteine in die Blütenmitten geklebt, damit erhält die Karte noch ein bisschen Glanz 😉

Die verschiedenen Sprüche sind aus dem Stempelset „Klitzekleine Grüße“ und wurden mit verschiedenen Etikett-Stanzen ausgestanzt.

Das Stempelset „Setz die Segel“ mit den Stanzformen „Luv und Lee“ sind in diesem Sommer der echte Renner! Wir haben daraus eine doppelte Z-Fold-Karte gestaltet.

Der Marineblaue Farbkarton hat die Maße 10,5 x 21 cm und wurde an der langen Seite bei 10,5 und 5,25 cm gefalzt.

Der Rauchblaue Farbkarton ist 1 cm kleiner und hat somit die Maße 9,5 x 21 cm und wurde an den selben Maßen gefalzt.

Gegengleich wurden die beiden Teile zusammengeklebt, so entsteht der Z-Fold-Effekt.

Die drei Vorderseiten haben wir mit Designerpapier (9,5 x 8,5 cm / 4,25 x 8,5 cm) sowie den schönen Stempelmotiven gestaltet. Schöne Texte sind ebenso im Stempelset enthalten. Mit den Stanzformen kann man sowohl gestempelte Motive als auch weitere Dekoelemente ausstanzen. Hier hat jeder seiner Fantasie freien Lauf gelassen und so sind ganz unterschiedliche Karten entstanden.

Für die kleine Geschenkverpackung (Transparente Mini-Schachtel) haben wir eine Banderole aus weißem Farbkarton mit den „Birthday Backgrounds“ bestempelt. Diese kann man zum Öffnen der Schachtel einfach zur Seite schieben und entfernen.

Oben auf die Schachtel wurden noch Quadrate aus den „Stickmustern“ ausgestanzt und aufgeklebt.

Die weitere Deko bilden zwei Schmetterlinge sowie ein kleines Text-Etikett.

Das war dann auch das letzte Projekt für diesen schönen Abend.

Alle Teilnehmerinnen, ob Neuling oder schon Fortgeschrittene, haben tolle Sachen gestaltet und wir hatten gemeinsam viel Spaß!

Danke für den schönen Workshop-Abend mit Euch!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 28.06.2019

Mhhh, schaut das nicht lecker aus? Das war es auch!

Sommerliche Leckereien, die während des Workshops im Thermomix zubereitet wurden, haben wir anschließend dekorativ verziert…

Der Mangolikör bekam einen Anhänger in der Farbe Minzmakrone, zu dem es ein passendes Geschenkband gibt. Mit der Stanze „Bezaubernder Anhänger“ wurde der obere Rand in Form gestanzt.

Mit den kleinen Text-Stempeln des GastgeberInnen-Sets „Alles auf Anhang“ wurde der Hintergrund bestempelt, darauf klebt ein Etikett, das ebenfalls in diesem Stempelset zu finden ist. Die Stanze „Zeitloses Etikett“ passt perfekt dazu. Den kleinen Vogel haben wir ein weiteres mal gestempelt, ausgeschnitten und mit einem Klebepad aufgeklebt, so entstand ein kleiner 3D-Effekt.

In der zweiten Flasche befindet sich eine süß-scharfe Chilisoße. Mit dem gepunkteten Tüllband haben wir einen doppelten Anhänger daran festgebunden. Für den oberen Rand haben wir wieder die selbe Stanze verwendet, jedoch in zwei verschiedenen Breiten. Die Stanze bietet die Möglichkeit, drei verschieden breite Kartonstreifen zu stanzen.

Der rote Karton (Breite 2″) wurde mit der Form „Feldblumen“ geprägt. Der weiße Karton (Breite 1,5″) wurde mit Blüten, Blättern und dem zum Inhalt passenden passenden Spruch aus dem Stempelset „Genussvolle Grüße“ verziert.

Das Glas mit der Pfirsich-Holundersirup-Konfitüre wurde mit einer Banderole versehen, die mit den Blüten aus „Definition von Glück“ bestempelt wurde. Auch die Rose und die Blätter auf dem Deckel sind aus diesem Set und wurden mit den passenden Stanzformen „Bildschöne Blüten“ ausgestanzt.

Das Etikett auf der Vorderseite wurde aus dem Set „Schachtelweise Liebe“ ausgesucht. Zum Ausstanzen gibt es hierfür eine Stanzform im Set „Perfekte Päckchen“.

Im letzten Gläschen haben wir eine leckere rote Grillsoße abgefüllt. Hier besteht die Banderole aus einem Streifen Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“. Auf dem Deckel klebt ein ausgestanzter Wellenkreis aus „Lagenweise Kreise“. Darauf klebt ein kleines Fähnchen mit Spruch.

Für die weitere Verzierung wurden große und kleine Gänseblümchen gestempelt und ausgestanzt („Gänseblümchenglück“, Stanzen „Gänseblümchen“ und „Mittelgroßes Gänseblümchen“). Mit dem Falzbein haben wir die Blütenblätter etwas nach außen oder innen gebogen und jeweils zwei Lagen übereinander geklebt. Der krönende Abschluss war jeweils ein Facettierter Glitzerstein auf jeder Blüte.

Die Reste der roten Soße und der Pfirsich-Holunder-Marmelade haben bei mir nicht lange überlebt 😉 Ich freu mich schon auf den nächsten Workshop gemeinsam mit Janina und ihrem Thermomix. Dieser ist jedoch bereits ausgebucht (18. Oktober).

Zusatz-Workshops bieten wir gerne auf Anfrage an.
Voraussetzung: 3-6 Teilnehmer / Kosten: 15,- € pro Person
Dann werden wir sicher einen passenden Termin finden…

Einen schönen Nachmittag wünscht

Silke 😀

Workshop-Rückblick 28.05.2019

Zum Workshop mit den Ananas-Gastgeschenken möchte ich Euch natürlich noch die schönen Karten zeigen, die wir gebastelt haben:

Die kuhlen Kühe aus dem Stempelset „Kuhle Grüße“ sind auf der ersten Karte gelandet. Der Hintergrundstempel nennt sich „Buffalo Check“, den bestempelten Farbkarton haben wir anschließend auf die passende Größe gerissen, so dass unebene Ränder entstanden sind. Das gibt einen schönen rustikalen Touch.

Die Kühe sind mit den „Raffiniert bestickten Rahmen“ ausgestanzt worden. Ein bisschen Farbe bekamen sie durch die Aquarellstifte. Noch ein kuhler Spruch dazu und fertig waren die witzigen Karten.

Viele Heißluftballons tummeln sich auf den nächsten Karten. Im Hintergrund wurden mit der neuen InColor-Farbe Rauchblau ein paar Wölkchen gestempelt. Für die Heißluftballons aus dem Set „Über den Wolken“ gibt es die passende Handstanze.

Auch ein paar schöne Sprüche und Verzierungen sind im Set enthalten. Die für die Texte verwendete Stanze nennt sich „Exquisites Etikett“ und ist in der Stanz-Box (JK S. 94) enthalten.

Eine maritime Karte durfte bei dieser Kollektion nicht fehlen. Da gibt es in diesem Jahreskatalog ja jede Menge zu entdecken. Wir haben uns auf das Stempelset „Setz die Segel“, die Stanzformen „Luv und Lee“ sowie das Designerpapier „Meer der Möglichkeiten“ konzentriert.

Viele verschiedene Elemente wurden gestempelt und ausgestanzt und mit dem Designerpapier auf den Karten angeordnet. Jede Karte ist eine hübsche kleine Collage, die einen von einem Aufenthalt am Meer träumen lässt.

Zum Schluss wollten die Teilnehmerinnen noch das Produktpaket „Kreativität verbindet“ ausprobieren. Es besteht aus dem gleichnamigen Stempelset sowie den Stanzformen „Kunsthandwerk“. Ergänzend wurde die Prägeform „Knopf an Knopf“ für den Hintergrund verwendet.

Daraus sind dann noch die folgenden schönen Karten entstanden:

Auch dies war wieder ein Abend, der sehr viel Spaß gemacht hat und den Kartenvorrat wieder etwas aufgestockt hat.

Ich hoffe, Ihr seid gut in die neue Woche gestartet!

Liebe Grüße von

Silke 😀