Workshop-Rückblick 12.07.2018

Puh, in den letzten Tagen gab es bei mir privat ganz schön viel auf und ab. Wir hatten ein paar schöne Tage in Freiburg, danach hatten wir lieben Besuch aus dem Norden. Dann war ich mit Magen-Darm kurzzeitig außer Gefecht gesetzt und musste schöne Termine absagen. Und, und, und…

So kommt es, dass dieser seit längerem geplante Beitrag erst heute veröffentlicht wird. Sorry…! Aber es wird alles nachgeholt und Ihr verpasst nichts!

Am vergangenen Donnerstag (das ist nun schon ein paar Tage länger her 😉 ) haben wir im Workshop verschiedene Karten gebastelt. Die Teilnehmerinnen hatten sich Karten gewünscht und ich konnte die Wünsche auch gut mit einbeziehen.

Die erste Karte sollte für den Start in den Kindergarten sein. Die kunterbunte Raupe ist hierfür ein niedlicher Begleiter und kann ebenso zur Einschulung oder zum Kindergeburtstag verwendet werden.

Die Kreise sind mit einer Wellenkreisstanze ausgestanzt. Hierfür haben wir die neuen InColor-Farben (2018-2020) verwendet. Der Kopf ist die neue Farbe Lindgrün.

Der Spruch ist aus dem Stempelset „Elefantastisch“ (JK Seite 91). Das Hintergrundpapier findet man im Designerpapier „Traum vom Meer“.

Der zweite Wunsch war ursprünglich für eine goldene Hochzeit. Auch diese Karte kann für diverse Anlässe verwendet werden…

Den Hintergrund haben wir mit der Prägeform „Holzdielen“ geprägt. Darauf klebt eine filigrane Ausstanzung, die zu den Thinlits Formen „Frühlingsimpressionen“ gehört.

Die weiteren Ausstanzungen (Kreis, Herz und Etikett) findet man bei den Framelits Formen „Bestickte Etiketten“ (JK Seite 17). Die Texte sind aus den „Klitzekleinen Grüßen“ (JK Seite 46).

Zur Verzierung kam noch etwas Band in Kussrot sowie goldenes Metallic-Garn zum Einsatz.

Für die nächste Karte habe ich einen Link zu einem Video geschickt bekommen (siehe unten), mit der Bitte, so eine Karte im Workshop zu basteln. Sie nennt sich Zick-Zack-Karte.

Das Designerpapier aus dem letzten Jahreskatalog hatte ich auch noch passend vorrätig. Die Farben sind die noch aktuellen InColors (2017-2019).

Das Stempelset „Alle meine Geburtstagsgrüße“ kann man hier sehr gut verwenden, da man mehrere Zeilen daraus über- und untereinander stempeln und kombinieren kann.

Zum Abschluss noch eine schöne große Blüte auf die Vorderseite geklebt, die mit ihrem facettierten Glitzerstein noch mal für mächtig ‚Wind‘ auf der Karte sorgt.

Hier der Link zum Youtube-Video (klick auf das Bild), der mir zugeschickt wurde. Vielen Dank für die tolle Beschreibung!Und hier noch eine kleine Zusammenfassung der Maße:

  • Farbkarton für die Grundkarte: 29,4 x 14,1 cm
  • falzen an der langen Seite bei 4,9 und 9,8 cm von beiden Seiten
  • schneiden an der kurzen Seite jeweils von der ersten bis zum letzten Falzlinie bei 4,7 und 9,4 cm
  • Für die linke und rechte Fläche: DP oder Flüsterweiß 13,6 x 4,4 cm (2x)
  • Für die kleinen Flächen: DP 4,2 x 4,4 cm (6x)
  • Für die mittleren Flächen: Flüsterweiß 4,2 x 9,3 cm (3x)
  • Für die Deko noch ein Gänseblümchen mit Glitzerstein

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Und wer auch gerne mal einen Vorschlag für einen Workshop hat oder etwas für einen bestimmten Anlass benötigt, kann mir gerne vorab Wünsche zusenden.

Ich sende Euch mega sonnige Grüße,

Silke 😀

Advertisements
Gänseblümchen – Danke

Gänseblümchen – Danke

Manchmal möchte man einfach mal jemandem Danke sagen. Hierfür habe ich bereits vor einiger Zeit eine Karte gebastelt, die ich euch heute zeigen möchte:

Das bunte Papier im Hintergrund ist aus dem Designerpapier „Gänseblümchen“. Darauf kleben zwei Stückchen Farbkarton, in Calypso und weiß, bestempelt mit dem Gruß aus dem Stempelset „Gänseblümchengruß“.

Die Blüte aus dem Set habe ich auch in Calypso gestempelt, den Mittelpunkt in der Farbe Osterglocke. Zum Ausstanzen gibt es eine praktische passende Stanze „Gänseblümchen“.

Die Blätter habe ich in der Two-Step-Technik gestempelt: Den Rand in Olivgrün mit dem ersten Stempelabdruck, die Füllung mit dem zweiten Stempelabdruck (den ersten Abdruck auf ein extra Papier stempeln), damit sie etwas heller als die Umrandung ist. Anschließend habe ich die Blätter ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt.

Die Blüte habe ich zum Schluss aufgeklebt, nachdem ich die Blütenblätter über ein Falzbein gezogen habe, damit sie etwas plastischer wirkt. Den Effekt könnt ihr auf dem zweiten Bild am besten erkennen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Hier noch ein kleiner Hinweis:

Morgen ab 10 Uhr beteilige ich mich an einem Blog Hop. Schaut doch einfach mal rein, was unser Stempelteam so alles vorbereitet hat… Ich bin auch schon ganz gespannt!!!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und einen ruhigen Feiertag.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 3. August 2017

Workshop-Rückblick 3. August 2017

Heute habe ich es geschafft, die Fotos vom letzten Workshop hochzuladen, um sie euch endlich zeigen zu können.

Wir haben verschiedene Karten mit floralen Motiven gestaltet:

Begonnen haben wir mit der Produktreihe „Gänseblümchen“. Hier gibt es die Stanze passend zum Stempelset „Gänseblümchengruß“

Im Hintergrund haben wir das „Designerpapier Gänseblümchen“ verwendet. Für die Quadrate haben wir die Framelits Formen „Stickmuster“ benutzt.

Auch die facettierten Glitzersteine sowie ein Banner und ein „alter“ Schmetterling kleben nun auf den Karten.

Bei der zweiten Karte haben wir das Set „Rosenzauber“ und die Thinlits „Rosengarten“ verwendet:

Das Hintergrundpapier ist der neue Designerpapier-Block mit den InColors 2017-2019.

Das Schild und die schönen Texte sind im Paket enthalten und können wunderschön kombiniert werden.

Zu guter letzt hat jeder noch eine Holzkiste gebastelt, die man mit kleinen Grußkärtchen und selbst hergestellten Mini-Umschlägen füllen konnte:

Das „Holz“ für die Kiste haben wir mit dem Stempel „Hardwood“ hergestellt. Daraus haben wir zweimal die Form ausgestanzt und die Kiste zusammen geklebt. Am einfachsten ist es, wenn man zuerst den Boden übereinander klebt und dann die Seitenteile mit den Klebelaschen verbindet.

Auf die Vorderseite haben wir ein Etikett aus „Quartett fürs Etikett“ geklebt, das mit dem „Zier-Etikett“ ausgestanzt wurde.

Für die Grußkärtchen kam unter anderen das Gastgeber/Innen-Set „Background Bits“ zum Einsatz.

Aber auch andere Stempelsets wurde aus dem Regal gezogen und verwendet. Gut, wenn man da ein paar zur Auswahl hat 😉

Die Grußkärtchen haben die fertigen Maße 7 x 7 cm (Extrastarker Farbkarton Vanille, 14 x 7 cm). Der Farbkarton hat die Maße 6,5 x 6,5 cm (Feige, Sommerbeere und Espresso) und der vanillefarbene Karton im Vordergrund hat noch 6 x 6 cm.

Die Umschläge sind aus Farbkarton Pergament A4 mit dem Umschlagbrett (Stanz- und Falzbrett für Umschläge, Envelope Punch Board) hergestellt worden.

Für das Papier benötigt man 12,6 x 12,6 cm Pergamentkarton, gestanzt und gefalzt wird jeweils bei 6,3 cm.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Grußkärtchen verschenken!

Einen schönen Tag wünscht Euch

Silke 😀