Workshop-Rückblick 05.04.2019

Dieser Workshop liegt zwar schon eine Weile zurück, dennoch möchte ich Euch die schönen Karten, die wir gebastelt haben, nicht vorenthalten. Es ging um Grußkarten für Geburt, Taufe, Kommunion und Konfirmation:

Begonnen haben wir mit einer Karte zur Geburt. Die süßen Hände und Füße sowie die Sprüche, Sterne und Herzen sind aus dem Stempelset „First Steps“. Die Ornamente haben wir mit den Framelits „Bestickte Etiketten“ ausgestanzt. Ein Stück geflochtene Kordel haben wir als Deko unter den ausgestanzten Kreis geklebt.

Mit dem Set „Segensfeste“ haben wir diese Karte zur Taufe gestaltet. Der Umschlag ist mit dem entsprechenden Stanz- und Falzbrett erstellt worden. Eine Seite haben wir offen gelassen und das obere Dreieck abgeschnitten, so dass wir eine Art Einschubhülle erhalten haben.

Für das Kärtchen haben wir mit der Stanze „Runder Karteireiter“ eine Ziehlasche ausgestanzt und an der Oberkante angeklebt.

Verziert ist der Umschlag mit einem kleinen bestempelten Kreis und einem Wellenkreis sowie nach Wunsch mit einer Schleife.

Bei der folgenden Karte für Kommunion oder Konfirmation haben wir nochmals das Set „Segensfeste“ verwendet.

Es wurde ein DIN A4 Bogen der Länge nach halbiert, dann an der langen Seite von links bei 11,5 cm und von rechts bei 4 cm gefalzt.

Auf den beiden vorderen Teilen klebt Farbkarton in der Größe 11 x 10 cm und 3,5 x 10 cm. Das Designerpapier „Traum vom Meer“ haben wir auf die Größe 10,5 x 9,5 cm und 3 x 9,5 cm zugeschnitten und aufgeklebt.

Die Verschlusslasche ist ca. 4,5 x 8,5 cm groß (weißer Karton 4 x 8 cm), je nach Größe des Textes anpassbar und wird nur auf der rechten Seite befestigt und mit einem Geschenkband verziert. Die linke Kartenvorderseite wird dann zum Verschließen unter diese Lasche geschoben.

Unsere letzte Karte ist eine Umschlagkarte, die wir wie folgt zugeschnitten und gefalzt haben:

Farbkarton 29,7 x 14,85 cm, gefalzt an der langen Seite bei 4 / 14,4 / 24,9 cm. Die oberen 4,8 cm werden zu einem Dreieck geschnitten. Die untere Lasche wird nach oben geklebt und nur seitlich befestigt, damit man Geld oder Gutscheine darin verschenken kann.

Der weiße Karton hat eine Größe von 10 x 14,35 cm und wird nach Wunsch bestempelt, zum Beispiel mit dem Set „Hoffe und Glaube“.

Zum Schluss haben wir Kreuze ausgestanzt mit den Framelits „Kreuz der Hoffnung“ und nur den unteren Teil an der Karte befestigt. Damit kann man die Karte verschließen, indem man das Dreieck unter den oberen Teil des Kreuzes steckt.

So, jetzt sind wir für die kommenden Feierlichkeiten gerüstet und haben neue Ideen, die man natürlich auch für viele weitere Gelegenheiten umsetzen kann. Die Farben, Sprüche und Deko können ja je nach Anlass variiert werden…

Bleibt kreativ und habt eine schöne Woche!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Werbeanzeigen

Anleitung Osterkörbchen

Hallo Ihr Lieben,

hier die versprochene Anleitung für das kleine Körbchen, auch wenn Ostern schon wieder so gut wie vorbei ist… Aber das Körbchen kann man ja auch für andere Jahreszeiten dekorieren 😉 einfach Farben und Motive entsprechend anpassen..

Benötigtes Material:

4x Designerpapier Gartenglück à 4,5 x 5,5 cm, falzen an der langen Seite bei 1 cm
2x passender Farbkarton à 4,5 x 4,5 cm als Boden innen und außen
1 x passender Farbkarton 1,5 x ca. 25 cm als Umrandung (bei Bedarf kürzen)
1 x passender Farbkarton 1,5 x 14,5 cm als Henkel
1 x Designerpapier Gartenglück 1 x 14,5 cm als Deko für den Henkel
1 x passender Farbkarton 1 3/8″ Wellenkreis
1 x Flüsterweiß 1 1/4″ Kreis, bestempelt mit dem kleinen Hasen aus „Hasengrüße“
3 Blümchen nach Wahl aus dem Stanzenpaket Blümchen

Die gefalzten Laschen der vier Stücke DP an die vier Seiten am Bodenteil kleben. Es entsteht ein Kreuz. Das zweite Bodenteil auf der Gegenseite festkleben.

Die Umrandung so an den oberen Körbchenrand kleben, dass etwas Abstand zwischen den jeweiligen Seitenteilen bleibt. Ich habe in der Mitte eines Seitenteiles begonnen und die „Schnittstelle“ später mit einer Seite des Henkels überklebt.

Den Henkel mit dem DP bekleben und rechts und links am Körbchen befestigen (dabei die Schnittstelle der Umrandung überkleben).

Den Hasen aufstempeln, ausmalen und auf den Wellenkreis kleben, anschließend auf der Vorderseite mit einem Klebepad befestigen.

Drei Blümchen ausstanzen und jeweils seitlich am Henkel sowie auf der Vorderseite befestigen. Auf Wunsch mehr Blümchen ausstanzen und weiter dekorieren (z.B. den Henkel…).

Wer möchte, kann natürlich auch noch eine Schleife an den Henkel binden und/oder mit einem Spruch-Etikett verzieren.

Viel Spaß beim Basteln Eurer persönlichen Körbchen!

Ich wünsche Euch eine Gute Nacht und sende liebe Grüße,

Silke 😀

Easter Greetings

Es sind ja noch einige Wochen bis Ostern, aber der kleine Hase aus dem Set „Fable Friends“ ist soooo süß! ❤ Der musste unbedingt schon auf eine Karte hopsen!

Der Hintergrund ist Farbkarton Blütenrosa geprägt mit der Tiefen-Prägeform „Korbgeflecht“.

Die Rechtecke in Grapefruit und Flüsterweiß sind mit den „Bestickten Rechtecken“ ausgestanzt.

Dahinter klebt eine Doppelschlinge aus dem Organdy-Band im Kombipack 1/4″ (6,4 mm) in Grapefruit. Dieses Band aus der Sale-A-Bration gibt es auch noch in Babyblau, Osterglocke, Heideblüte und Limette. Leider sind die Lagerbestände bei Stampin‘ Up hier schon aufgebraucht und das Band ist nicht mehr als Gratisartikel bestellbar. Gut, dass ich mir das schon gesichert hatte…!

Das Häschen habe ich mit dem Aqua Painter ausgemalt und noch ein paar Grashalme dazu gestempelt.

Im Set sind englische Texte enthalten, aber ich denke, dass die ‚Easter greetings‘ auch hier zu verstehen sind 😉 Ein kleiner Wellenkreis umrahmt die Schrift, um sie noch etwa hervorzuheben.

Es sind noch mehr süße Tierchen in „Fable Friends“ enthalten, die auch so nach und nach noch auf meine Karten spazieren werden.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Das Wetter ist ja perfekt, um es sich mit einem heißen Kaffee oder Tee am Basteltisch gemütlich zu machen!

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Goodies

Das Stanz- und Falzbrett für Umschläge war gestern Thema meines Workshops. Davon erzähle ich Euch ab Montag mehr und zeige Euch auch die Bilder dazu. Warum erst ab Montag? Das erfahrt Ihr am Ende des heutigen Blogs… 😀

Heute zeige ich Euch schon mal das Gastgeschenk, das jeder auf seinem Platz vorgefunden hat.

Es war ein kleines, schön dekoriertes Haftnotizblöckchen. Und alle waren begeistert, denn es war diesmal keine verpackte Schoki (nach den ganzen Weihnachtsnaschereien) 😉

Da ich schon öfters auf Anleitungen und Maße für verschiedene Dinge angesprochen wurde, werde ich versuchen, immer wieder mal bebilderte und ausführlichere Anleitungen zu veröffentlichen. Ich fange gleich heute damit an:

Das Haftnotizblöckchen hat die Maße 51 x 76 mm. Den Farbkarton in Himmelblau habe ich auf 21 x 5,1 cm geschnitten, bei 3,4 / 4,5 / 12,2 / 13,3 cm gefalzt und am langen Ende mit der „Gewellten Anhängerstanze“ gestanzt:

Haftnotizblöckchen

Um die richtige Stelle für die Verschlussklammer auszumessen, habe ich den Farbkarton schon mal um das Blöckchen gewickelt und mir den Punkt markiert (siehe Spitze des Falzbeins) und anschließend dort ein Loch reingepiekst:

Haftnotizblöckchen

(Huch, das Papier sieht ja ganz grün aus! Irgendwie hat das Licht beim Fotografieren die Farbe völlig verfälscht, sorry!)

Danach habe ich das Designerpapier „Zarter Frühling“ zugeschnitten in der Größe 4,5 x 5,5 cm und die Ecken abgerundet. Der kleine Spruch in Brombeermousse stammt aus einem ehemaligen GastgeberInnenset. Ich habe ihn mit der 1/2″ Kreisstanze ausgestanzt und auf einen 7/8″ Wellenkreis (ebenfalls in Brombeermousse) geklebt.HaftnotizblöckchenDas alles kam zusammen auf die Vorderseite des Blöckchens.

Und wie die fertigen Gastgeschenke aussehen, seht Ihr auf dem folgenden Bild:

Haftnotizblöckchen

Ich hoffe, Sie gefallen Euch auch und vielleicht habt Ihr ja Spaß am Nachbasteln?

Ich bin Euch ja noch schuldig, warum Ihr erst ab Montag hier die Workshop-Bilder finden werdet:

Morgen veranstaltet das „Team Stempelmami“ einen Blog Hop zum Thema „Frühjahr-/ Sommerkatalog“, an dem ich mich mit vielen anderen Stempelkolleginnen beteiligen werde. Das heißt, Ihr werdet von Blog zu Blog hüpfen können über die angegebenen Links, um Euch viele Ideen holen zu können. Ich hoffe, Ihr seid alle dabei und schaut Euch das Ganze ab 12 Uhr an, dann geht’s nämlich los!

Stampin-Up-Blog-Hop-Team-Stempelmami

Und dann steht auch noch meine nächste Sammelbestellung an. Also wer noch was möchte, kann sich gerne bis Sonntag Abend, 20 Uhr bei mir melden. Denkt bitte auch an die Wochenangebote und die Gratisprodukte aus der SAB (falls Ihr über 60,- € Bestellwert seid)!

Liebe Grüße zum Wochenende sendet Euch

Silke 🙂

Viel Spaß beim Ausgeben!

Dieser Spruch ist Teil des Stempelsets „Geschenk Deiner Wahl“ aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog und ist super geeignet, um Geld oder Gutscheine zu verschenken.

Und genau diesen Spruch habe ich gestern für die Geburtstagskarte für meinen Schwager benötigt.

Seine Lieblingstiere sind Schafe, die mussten natürlich mit auf die Karte.

Geburtstagskarte Schafe

Das Gras ist der Rand eines Stempels aus dem Stempelset „Klassische Weihnacht“, das es im Herbst-/Winterkatalog gab.

Schaf

Ein bisschen gestanzt, geprägt, geschnippelt und geklebt, und schon waren die lustigen Schafe fertig. Jedes Schaf schielt in eine andere Richtung 😀

GutscheinHier nun der Rest des Spruchs. Auf der unteren Hälfte der Innenseite klebt der passende Gutschein dazu.

Mein Schwager fand die Schafe sehr lustig und mir hat es viel Spaß gemacht, sie zu basteln.

Das heutige Wetter (bei uns ist alles schneeweiß) ist bestens dafür geeignet, sich an den Basteltisch zu setzen. Und was macht ihr heute so?

Auf jeden Fall wünsche ich Euch einen gemütlichen Sonntag!

Silke 🙂

 

 

 

Tischdeko für die Hochzeit

Passend zu den apfelgrünen Hochzeitseinladungen haben wir auch die Kerzengläser dekoriert und die Tischdeko gebastelt.

Um die Kerzengläser habe ich ein fast durchsichtiges weißes Band (nicht von SU!) gelegt und mit einer Schleife fest gebunden. An die Enden der Schleife haben wir kleine apfelgrüne Herzchen (Itty Bitty Akzente) geklebt.

image

Auf jeden Tisch kommt auch noch eine Menükarte. Darauf findet man – wie der Name schon sagt – das Menü für das Abendessen, sowie die Getränkekarte und die Namen der Gäste, die an diesem Tisch Platz nehmen sollen, da das Brautpaar keine feste Sitzordnung vorgeben möchte.

image

Jede Seite der Menükarte haben wir passend dekoriert.

Seite mit dem Menü (Besteckstanzer nicht von SU!):

image

Seite mit der Weinempfehlung und den Getränken (das Weinglas ist aus einem Tütchen mit Streudeko):

image

Seite mit den Namen, dekoriert mit Schleife, die Herzchen sind aus der Elementstanze Eule:

image

Heute Abend werden die Tische schon für morgen dekoriert. Ein Gesamtfoto werde ich Euch nach der Feier nachreichen. Dann zeige ich Euch auch noch, was wir für die Gäste vorbereitet haben.

Viele Grüße,

Silke 🙂