Frohe Ostern

Es sind ja noch gut 5 Wochen bis Ostern, aber wir Bastler sind ja immer „vor der Zeit“, um für Feste und Feiertage noch alles rechtzeitig vorbereiten zu können.

Gestern war wieder eine private Gruppe bei mir, die bereits für Ostern und ein bisschen Frühling basteln wollten.

Hierfür gab es von mir passende Gastgeschenke:

Ich habe lange Schokohasenlollis in entsprechend lange Hüllen verpackt. An die Verpackung der Lollis habe ich oben einen Pfeil dran getackert, den ich mit dem Stempelset „Kurz gefasst“ gestempelt habe und dazu passend einen „Runden Karteireiter“ ausgestanzt habe.

Für die Hüllen habe ich Rechtecke zurechtgeschnitten (3 aus einem A4 Bogen) in den Maßen 9,9 x 19 cm und mit dem „Gartenspalier“ geprägt.

Bei 4,5 und 9 cm wurde an der kurzen Seite genutet, an der langen Seite bei 1 cm. Auf dem Bild oben seht ihr, was abgeschnitten werden muss. So entstehen die beiden Klebelaschen für doppelseitiges Klebeband, damit kann die Hülle dann zusammen geklebt werden.

In den oberen Rand der fertigen Hülle habe ich noch eine Griffmulde mit der 1″ Kreisstanze gestanzt, damit der Pfeil oben rausschauen kann.

Verziert habe ich mit zwei Stickmuster-Ovalen, wovon eins mit dem süßen Hasen aus „We must celebrate“ bestempelt ist. Eigentlich besteht der Stempel aus vier Tieren. Damit nur der Hase auf dem Oval landet, habe ich den Stempel an entsprechender Stelle mit dem Schokobraunen Stampin‘ Write Marker angemalt. So bleiben die restlichen Tiere frei von Farbe und werden nicht mit abgedrückt.

Das kleine Etikett habe ich mit den Framelits „Bunter Banner-Mix“ ausgestanzt, der Text ist aus dem Set „Kleine Wünsche“.

Zum Schluss habe ich noch mit Leinenfaden eine Schleife um die Hülle gebunden und fertig waren meine süßen Gastgeschenke.

Vielleicht ist das auch eine Idee für die Osterkaffeetafel?

Die Workshop-Ergebnisse zeige ich euch im nächsten Blogbeitrag.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und sende liebe Grüße,

Silke 😃

Advertisements
Produktreihe Märchenzauber

Produktreihe Märchenzauber

Heute zeige ich Euch endlich, was ich alles aus der Produktreihe Märchenzauber gezaubert habe, nachdem wir im letzten Workshop schon so schön damit gewerkelt haben. Es folgen wieder viele Bilder und ich hoffe, Ihr habt Freude daran.

Das Set besteht aus dem Stempelset „Zauberhafter Tag“…

den Framelits Formen „Märchenhaft“…

dem Besonderen Designerpapier „Märchenzauber“…

dem Glitzerpapier „Märchenzauber“…

und dem Besonderen Motivklebeband „Märchenzauber“ (das ich für meine Projekte jedoch nicht verwendet habe).

Ich habe jede der Figuren einmal benutzt und daraus eine Karte oder eine Geschenktüte gestaltet. Begonnen habe ich mit dem kleinen Ritter, der wirklich süß aus seiner Rüstung rausschaut.

Im Hintergrund des Ritters klebt ein Quadrat aus dem Designerpapier, und als unterste Schicht ein Stück Farbkarton, den ich mit der Prägeform „Ziegel“ geprägt habe.

Die Figur habe ich mit dem Aqua Painter in Bermudablau und Schiefergrau ausgemalt.

Auch die verträumte Meerjungfrau bekam ihre Farbe mit dem Aqua Painter. Der kleine Kreis ist weißes Glitzerpapier, der große Kreis ist aus dem Designerpapier. Beide habe ich mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt.

Alles zusammen klebt auf dem geprägten Wellen-Hintergrund „Meereswellen“. Habt Ihr das kleine Seepferdchen entdeckt? Das ist auch im Set mit drin und sogar für dieses süße Kerlchen gibt es eine Stanzform.

Die Stanzform für das Textschild befindet sich im Set der „Mini-Leckereientüte“.

Die dritte Grundkarte in Aquamarin habe ich mit einem Stück weißen Farbkarton beklebt, mit dem Aqua Painter vier Farben in den Hintergrund gewischt und viele kleine schwarze Sternchen und den Spruch aufgestempelt.

Das Einhorn besteht aus einem schwarzen, ausgestanzten Stempelabdruck, bei dem ich mit bunten Farben die Haarsträhnen ausgemalt habe.

Dann zeige ich Euch auch noch zwei Geschenktüten, die ich dekoriert habe.

Die erste mit dem Zauberer, der kleine Sternchen fliegen lässt, die ich aus dem Glitzerkreis ausgestanzt habe.

Im Hintergrund ist wieder das zauberhafte Designerpapier. Den Spruch habe ich in Türkis auf weißen Karton gestempelt und mit der Stanze „Etikett für jede Gelegenheit“ ausgestanzt. Danach habe ich den Spruch nochmals in Feige gestempelt und mit dem gebogenen Schild aus den Framelits ausgestanzt. Davon habe ich dann noch oben und unten den Rand abgeschnitten, damit die Buchstaben genau übereinander passen.

Eine weitere Geschenktüte ist in verschiedenen Grüntönen entstanden. Auch hier klebt wieder ein Designerpapier im Hintergrund. Den oberen Teil des Spruchs habe ich direkt aufgestempelt, den Rest nochmals auf weißen Karton, dann ausgestanzt und mit Klebepads aufgeklebt.

Der Drache hat zwei „Stickmuster“-Kreise im Hintergrund, einmal in weiß, einmal in grünem Glitzerpapier.

Mir hat es riesig viel Spaß gemacht, aus den süßen Figuren die Karten und Geschenktüten zu gestalten.

Na dann schau ich jetzt mal, welche Produktreihe oder welches Produktpaket ich als nächstes aussuchen werde, um es hier vorzustellen…

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße von

Silke 😀

Workshop-Rückblick 19.12.2017

…oder: Wie aus einem Workshop ein lockerer Familienbastelabend wurde…

Eigentlich hieß das Workshopthema „Weihnachtliche Geschenkverpackungen“, so wie ich sie bereits am 10. November mit einer lieben Bastlerin gewerkelt hatte, deren Verpackungen ich euch endlich mal zeige (sorry, ist in der Menge der Fotos untergegangen):

Die olivgrüne Box wurde mit dem Umschlagbrett hergestellt, links seht ihr eine kleine Klarsichtbox, die mit den Häuschen verziert wurde und die rechte Schachtel ist eine kleine Pizza-Box, die mit einem Stempel aus „The Little Things“ verziert wurde.

Eine Teilnehmerin musste diesmal leider krankheitsbedingt absagen (ich hoffe, es geht ihr wieder besser!), die anderen drei angemeldeten Teilnehmerinnen waren aus meiner Verwandtschaft.

Kurzfristig hatten wir dann abgesprochen, dass sie lieber Karten und Geschenkanhänger basteln wollten. Und da sich alle in meinem Bastelkeller ganz gut auskennen, ging es munter los!

Zuerst wurden die Karten mit den süßen Santas gebastelt. Zwei mit Doodle-Rand und herumwirbelnder Kleidung, eine ganz ordentlich und alles faltenfrei auf der Wäscheleine:

Danach wurden mit dem schönen Designpapier „Frohes Fest“ schlichte aber wunderschöne Weihnachtskarten gebastelt.

Ein bisschen Glitzerband und Sprüche aus verschiedenen Sets durften nicht fehlen.

Zum Schluss wurden aus kleinen Farbkarton-Resten noch süße Anhänger gestempelt und gestanzt.

Es haben gar nicht alle auf das Foto gepasst… 😉

Das war ein unterhaltsamer und für mich recht entspannter Workshop-Abschluss für 2017!

Im nächsten Jahr geht es gleich farbenfroh weiter… am 3. Januar mit dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog, der Sale-A-Bration und der ersten Sammelbestellung in 2018. Und dann natürlich auch mit vielen weiteren abwechslungsreichen Workshops.

Morgen startet schon das 4. Adventswochenende und Weihnachten ist schon ganz nah!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße von

Silke 😃

Workshop-Rückblick 15.12.2017

Workshop-Rückblick 15.12.2017

Stampin‘ Up! meets Thermomix – Runde 2 vor Weihnachten

Mit zwei kreativen Damen hatten wir einen sehr schönen Abend.

Die Gefäße haben wir genauso dekoriert wie im letzten Weihnachts-Stampin‘ Up! meets Thermomix Workshop, aber die Inhalte wurden etwas verändert.

Wieder gab es Mandeln und Glühwein-Konfitüre mit Kirschen. Die weiteren Leckereien waren Eierlikör mit Zimt sowie Schokolade am Holzlöffel, die wir mit bunten Perlen und Krokant verziert haben und die man in heißer Milch auflösen kann.

Die Schokoladen am Löffel haben wir in Geschenkfolie verpackt und weihnachtliche Etiketten daran gehängt. Die kleinen Holzlöffel haben wir auch mit kleinen Wörtern bestempelt, das funktioniert richtig gut.

Alles war wieder sehr lecker und der Bastelkeller hat wieder sehr weihnachtlich gerochen.

Der Tisch war voll mit Stempeln, Papier und vielen weiteren Materialien, damit die weihnachtlichen Dekorationen entstehen konnten. Zum Schluss hat aber jeder seine Sachen sortiert und konnte die richtigen mit nach Hause nehmen.

Danke für einen schönen Abend und liebe Grüße an alle Blog-Leserinnen,

Silke 😃

Workshop-Rückblick 24.11.2017

So, noch einmal Workshop-Rückblick:

Stampin‘ Up! meets Thermomix war wieder mal an der Reihe. Wir haben weihnachtliche Leckereien mit dem Thermomix gezaubert und in Tüten, Gläschen und Flaschen abgefüllt und anschließend dekoriert.

Unsere leckeren Mandeln wurden in Zellophantütchen (3″x6″) verpackt. Mit dem Stempelset „The Little Things“ (ich liebe die kleinen Lebkuchenmännchen ❤ ) verzierten wir die Lasche und das Etikett für die Tüte.

Mit einem Kreis und einem Oval aus den Framelits „Stickmuster“ haben wir die „Weihnachtlichen Etiketten“ ausgestanzt und auf diese Marmeladengläser geklebt. Darin befindet sich leckere Glühweinkonfitüre mit Kirschen.

Die nächsten Gläschen sind mit Rosmarin-Cranberry-Chutney gefüllt. Aus dem „Designerpapier Frohes Fest“ haben wir eine Banderole zurecht geschnitten. Auf dem Deckel klebt ein weiterer Kreis aus den „Weihnachtlichen Etiketten“. Zum Schluss haben wir noch mit dem 1/4″ (6,4 mm) Geschenkband mit Stickkante Olivgrün eine Schleife um das Gläschen gebunden.

Zum Abschluss haben wir noch gut duftenden Espresso-Zimt-Likör gekocht und in Flaschen abgefüllt. Mit den Stempeln aus „Seasonal Chums“ und den Framelits Formen „Anhänger für Winterfeste“ entstanden die süßen Anhänger, die wir mit den Aqua Paintern ausgemalt haben. Die Schleifen sind aus den Mini-Glitzergirlanden im Kombipack (Glutrot / Silber), die Stanzform für die Schneeflocken findet man bei den „Thinlits Geschmückte Stiefel“.

Vielleicht habt ihr ja hiermit noch die ein oder andere Idee bekommen, um etwas Selbstgemachtes an Weihnachten zu verschenken. Noch ist es nicht zu spät… 😉

Eine schöne letzte Adventswoche wünscht Euch

Silke 😀

Workshop-Rückblick 14.11.2017

So, um ein bisschen aufzuholen, zeige ich euch endlich einen weiteren Workshop-Rückblick. Das Thema war „Weihnachtliche Grußkarten“

Mit den Edgelits Formen Winterstädtchen haben wir diese bezaubernden Karten erstellt. Meine Vorlage hatte ich euch in einem der vorherigen Blogbeiträge schon mal gezeigt.

Hier die Maße zum Nachbasteln:

Grundkarte C6 in Flüsterweiß: 21 cm x 14,85 cm (halbiert auf 10,5 x 14,85 cm)

Farbkarton Marineblau: 10 cm x 14,35 cm

Farbkarton Anthrazit: 10 cm x 10,5 cm

Farbkarton Schiefergrau: 10 cm x 12 cm

Farbkarton Flüsterweiß: 10 cm x 8 cm

Auf den unteren weißen Rand kann man dann Sprüche, Sterne oder Schneeflocken nach Belieben stempeln.

Die nächste Karte hat uns mein Stempelkind Jutta mal an einem Teamtreffen gezeigt. Da war klar, dass ich die mal in einen Workshop einbauen werde.

Grundkarte C6 Himmelblau

Auf der Vorderseite wird ein Kreis mit den „Stickmustern“ ausgestanzt. Ein weiterer Kreis wird mit einer Schneeflocke aus „Flockenzauber“ bestempelt. Die Grundkarte wird ebenfalls mit Schneeflocken und einem schönen Spruch bestempelt.

 

Karton Flüsterweiß 17 cm x 14,35 cm / Falzen bei 5 / 10,25 / 15,5 cm

Nach Belieben bestempeln, anschließend falzen und einkleben. Die Klebelasche entlang des Kreises einschneiden und die beiden ausgestanzten Kreise auf die überstehende Klebelasche kleben.

Nun folgen die schönen Z-Fold-Karten.

Die Grundkarte ist in Olivgrün im Format C6 ausgeschnitten, wobei die Vorderseite ein weiteres Mal bei 5,25 cm gefalzt wird.

Die weiteren Maße für die Grundkarte:

Flüsterweiß: 1x 10 x 14,35 cm / 2x 4,75 x 14,35 cm

Designerpapier Frohes Fest: 2x 4,25 x 13,85 cm

Für das „Z“:

Streifen Farbkarton Olivgrün: 21 x 4,5 cm / gefalzt bei 10,5 / 15,75 cm

Flüsterweiß: 1x 10 x 4 cm / 2x 4,75 x 4 cm

Designerpapier Frohes Fest: 1x 9,5 x 3,5 cm / 2x 4,25 x 3,5 cm

Pergament: 10,5 x 8 cm / gefalzt bei 5,25 cm / mit den Edgelits Formen „Winterstädtchen“ durch die Big Shot kurbeln

Zwei Kreise ausstanzen, mit dem „Frohe Weihnachten“ aus „Doppelt gemoppelt“ bestempeln und auf die linke Seite kleben.

Auf die weiße Fläche kann man später noch seine persönlichen Grüße schreiben. Und in die entstandene Ecke kann man ein kleines Teelicht (mit Glas (!) oder LED) reinstellen, dann leuchtet es durch die Häuschen, die wir aus dem Pergamentkarton ausgestanzt haben.

Die vierte und letzte Karte dieses Abends hat Jenni Pauli mal auf einem Demo-Workshop vorgestellt. Auch hier war klar, dass die gut in die Weihnachts-Workshops passt:

Es ist eine Karte im Format DIN lang. Dies ist aber eigentlich nur der Kartenumschlag. Aus der Karte kann man noch eine weitere Karte herausziehen, die man dann nach Wunsch noch als Gutschein oder mit seinen Weihnachtsgrüßen beschriften kann.

Grundkarte: Flüsterweiß A4, gefalzt bei 9,9 und 19,8 cm.

Aus dem oberen Teil auf der linken Seite einen 2-1/4″ (5,7 cm) Kreis ausstanzen, aus dem unteren Teil rechts eine Griffmulde mit der gleichen Stanze ausstanzen.

Die Karte wird mit dem Stempelset „Winterwunder“ bestempelt. Wir haben die Farben Himbeerrot, Limette und Meeresgrün verwendet.

Der untere Teil mit der Griffmulde wird nach oben geklappt und festgeklebt (rechts offen lassen!)

Der obere Teil wird anschließend nach unten gefaltet.

Mit den Thinlits Formen „Flockenreigen“ haben wir eine Schneeflocke ausgestanzt. Den Farbkarton haben wir vorher mit den „Mehrzweckaufklebern“ präpariert, somit entsteht eine Art Aufkleber und man kann die Schneeflocke direkt vollflächig aufkleben.Die Karte zum Rausziehen hat die Maße 9 x 20 cm (Himbeerrot), darauf ein Stück Flüsterweiß (8,5 x 19,5 cm). Zwischen die beiden Lagen haben wir ein Stück Band in Limette geklebt, damit kann man die Karte dann leicht rausziehen.

Ich hoffe, alle Anleitungen waren verständlich und die Karten können gut nachgebastelt werden. Wer Fragen hat kann mich gerne kontaktieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Donnerstag (in 10 Tagen ist Weihnachten!) und sende liebe Grüße.

Silke 😀

Nikolaus mit Doodle-Rand

Nikolaus mit Doodle-Rand

Das süße Set „Santa’s Suit“ mit dem Nikolaus und seinem Outfit hat mir von Anfang an total gut gefallen! Daraus habe ich eine süße Karte gebastelt:

Der kleine Nikolaus streckt sich nach seiner Kleidung… Die Glatze, die Hände und die Füße habe ich mit dem Aqua Painter ausgemalt.

Den Rand der Karte habe ich mit einem schwarzen Marker gedoodelt (Frei-Hand-Wellenrand) und in die Ecken die winzig kleinen Ilex-Blätter mit den roten Beeren gestempelt.

In der Mitte der Karte klebt ein Kreis aus den Stickmustern mit einem glutroten Spruch, darum versammeln sich die ganzen Kleidungsstück des Nikolaus. Diese sind in der Two-Step-Technik aufgestempelt. Jeweils ein Stempel für den Rand und ein Stempel für die Ausfüllfarbe.

Ich hoffe, dass Santa bis zum 6. Dezember all seine Klamotten eingesammelt hat, damit er den braven Kindern die Stiefel rechtzeitig füllen kann!

Viel Spaß bei den Vorbereitungen für Eure Adventszeit!

Liebe Grüße sendet Euch

Silke 😀