Workshop-Rückblick 11.07.2017 – Teil 2 „Hochzeit“

Workshop-Rückblick 11.07.2017 – Teil 2 „Hochzeit“

Hier nun der zweite Teil unseres Workshop-Rückblicks, heute zeige ich euch die gebastelten Hochzeitskarten. Aus einigen Karten sind Geburtstagskarten geworden, aber das ist ja die schöne kreative Vielfalt!

Von außen in den neuen Farben Feige und Sommerbeere:

Hierfür verwendeten wir einen halben DIN A4 Bogen, der Länge nach geteilt. Gefalzt haben wir bei 9 und 23,85 cm. Die beiden Seitenteile wurden mit den Thinlits Florale Fantasie ausgestanzt und nach vorne gefaltet. Nach dem Einkleben der Innenkarte (Vanille pur: 20 x 14,35 cm / gefalzt bei 10 cm) wurden die Karten mit einem knapp 40 cm langen Band mit einer Schleife zugebunden.

Hier die wunderschön gestalteten Innenseiten:

Hierfür wurden diverse Stempelsets verwendet: Florale Grüße, Flowering Flourishes, Doppelt gemoppelt, Timeless Textures

Es wird nur die Rückseite der Innenkarte festgeklebt, damit man sie nach dem Aufbinden der Schleife aufklappen kann.

Und es ist noch viel Platz für persönliche Grüße vorhanden. 

Die letzte Karte des Abends war eine Hochzeitskarte, die mit dem Gastgeberinnen-Set „Stadt, Land, Gruß“ gestempelt wurde.

Okay, zwei Karten wurden wieder ganz anders dekoriert, zum Beispiel mit dem Set „Gänseblümchengruß“ (bestehend aus Stempelset und Stanze) und nochmals mit dem Set „Doppelt gemoppelt“:

Zum Schluss noch meine beiden Karten, die ich hier als Muster vorbereitet hatte:

Die Innenseite meiner Karte:

Auch diesmal sind wieder tolle Karten gebastelt worden, mit viel Spaß und Kreativität und alle sind mit tollen Ergebnissen nach Hause gegangen.

Heute Abend ist meine nächste Sammelbestellung. Wer noch etwas mit bestellen möchte, kann sich gerne bis 20 Uhr bei mir melden.

Liebe Grüße und noch einen guten Rest-Freitag wünscht

Silke 😀

Workshop-Rückblick 12.05.2017

Huiii, ich möchte euch endlich die schönen Sachen zeigen, die wir am vergangenen Freitag im Karten-Workshop „geschüttelt, gezogen und geprägt“ kreiert haben:

Begonnen haben wir mit dem Prägen und der Prägeform „Schmetterlingsschwarm“, die wir für den Hintergrund verwendet haben:

Den Schmetterling haben wir in 3 Schritten und mit drei Farben auf weißen Karton gestempelt (Stempelset „Watercolor Wings“) und mit der großen Form aus den Framelits „Schmetterling“ ausgestanzt. Der kleine Gruß befindet sich im Stempelset „Kleine Wünsche“ und wir haben dafür die Stanze „Klassisches Etikett“ verwendet. Den Rand haben wir noch mit dem Stempelkissen eingefärbt, anschließend mit Klebepads aufgeklebt.

Als nächstes war eine Schüttelkarte dran. Hier wurde aus dem Farbkarton ein Quadrat (3. Größe) mit den Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt. Der Rahmen wurde mit zwei Formen gleichzeitig ausgestanzt (einmal 3. Größe, einmal 4. Größe, gleichzeitig mit Farbkarton durch die BigShot kurbeln).

Hinter den Ausschnitt haben wir Klarsichtfolie geklebt und einen Spruch auf die Grundkarte gestempelt („Ballonparty“ und „Rosenzauber“) und den Aufleger noch mit den „Funkelsternen“ geprägt. Bevor der Aufleger dann mit Schaumklebestreifen auf der Karte befestigt wird, legt man die „Schüttelteile“ parat, wir haben mit der Stanze „Konfetti“ kleine Teile aus dem silbernen Glitzerkarton ausgestanzt.  Dekoriert haben wir mit diversen Ballons auch aus dem Set „Ballonparty“. Für die Luftballons gibt es eine passende Stanze. Mit silberner Kordel und silbernen Glitzersternen haben wir unsere Werke vollendet.

Zum Schluss war eine Ziehkarte dran. Hier besteht der Effekt darin, wenn man an dem Band zieht, dass rechts und links eine weitere Karte zum Vorschein kommt. Das waren unsere Grundkarten (Drei Karten haben wir im Workshop gebastelt, eine war meine Musterkarte)

Hierfür haben wir die Stempel und Thinlits „Grüße voller Sonnenschein“ verwendet. Die Hintergründe sind mit „Playful Backgrounds“ sowie „Timeless Textures“ gestaltet.

Und diese Überraschungen kommen heraus, wenn man am jeweiligen Band zieht:

Zur vergrößerten Ansicht könnt ihr einfach auf die jeweiligen Bilder klicken.

Wer auch mal solch eine Ziehkarte nachbasteln möchte, kann das gerne mal probieren. Ich habe HIER eine ganz tolle Anleitung dazu gefunden.

Obwohl wir lange gebastelt haben, verging die Zeit wieder wie im Flug. Aber danach war ja zum Glück Wochenende…

Im nächsten Workshop am 9. Juni sind dann die neuen InColor Farben dran! 😀 Dazu gibt es tolles Designerpapier und viele neue Stempel, Stanzen und Zubehör. Es sind noch Plätze frei. Wer mitmachen möchte, kann sich gerne noch anmelden.

Genießt den sonnigen Tag, liebe Grüße von

Silke 😀

Gruß mit Heißluftballons

Gruß mit Heißluftballons

Ein weiteres Mal kamen die Stempel „Abgehoben“ und Stanzformen „In den Wolken“ mit den Heißluftballons zum Einsatz. Man ist von ihnen immer wieder fasziniert und ich kann euch sagen, es ist ein unbeschreibliches Erlebnis, mal selbst damit zu fahren. Das habe ich vor einigen Jahren mal gemacht! Mega genial! 😍

Die Hintergrundstempel sind im Set „Timeless Textures“ zu finden und den Geburstagsgruß gibt es bei „Eis, Eis, Baby“.

Die Heißluftballons und die Wölkchen habe ich mit Klebepads aufgeklebt, damit sie etwas ’schweben‘ ☺️

Da mir der Rand der Grußkarte etwas zu weiß war, habe ich mit einem Schwämmchen etwas Farbe aufgetupft. Das sieht doch gleich viel besser aus…!

Ich wünsche euch noch einen schönen sonnigen Rest-Sonntag!

Liebe Grüße von

Silke 😃

Workshop-Rückblick 10.02.2017

Workshop-Rückblick 10.02.2017

Uiuiui, meine Teilnehmerinnen warten sicher schon auf die Fotos vom Workshop… 😉

Wir haben verschiedenen kleine Verpackungen gebastelt und ausprobiert. Aber erst mal ganz von vorne mit der Geschichte dieses Tages:

Ich bin bis mittags davon ausgegangen, dass zwei Teilnehmerinnen zu diesem Workshop kommen, wir machen uns einen schönen Abend und probieren gemeinsam die gewünschten Verpackungen aus. Weit gefehlt! Es kam mittags noch eine Mail mit einer Anmeldung einer neuen Teilnehmerin, die ich natürlich gerne noch zugesagt habe. Und dann kam noch eine kurzfristig angekündigte Überraschungsteilnehmerin dazu. Also 4 Personen und nur zwei Gastgeschenke 😮 Also noch schnell zwei gebastelt (die zeige ich euch im nächsten Beitrag), es soll ja jeder eins an seinem Platz vorfinden. Die geplanten Verpackungs-Vorlagen noch etwas verfeinert (auch wenn mir dabei ein dummer Fehler passiert ist, aber dazu später mehr…), Papier zugeschnitten, Stempel, Stempelkissen und Stanzen zurecht gelegt – und dann konnte es endlich losgehen!

Wir haben mal wieder Sour-Cream-Boxen gebastelt, da noch einmal danach gefragt wurde, wo genau denn das Klebeband hingehört und wie geklebt werden muss.

Sour-Cream-BoxMan nehme ein rechteckiges Stück Designerpapier (hier: 3″ x 4″ = ca. 10,2 x 15,3 cm), klebe an die komplette kurze Seite und die Hälfte der langen Seite das doppelseitige Klebeband. Dann wird eine Rolle daraus geklebt. Die Seite mit dem „halben“ Klebeband wird anschließend zusammen gedrückt. Dann wird die Box um 90° gedreht und die Oberseite entgegengesetzt zusammen gedrückt. Wir haben dann ein Loch reingestanzt und sie mit einer Musterbeutelklammer verschlossen. So kann man sie immer wieder öffnen und verschließen.

Sour-Cream-BoxVerziert haben wir mit einem ausgestanzten Herz sowie einem Fähnchen mit einem kleinen Spruch drauf.

Dann wurde ich noch nach der selbstschließenden Box gefragt. Ich hatte sie selbst noch nie gebstelt, aber im Internet viele Hinweise darauf gefunden. Daraus habe ich meine eigene Version ausgetüftelt. Es besteht aus genau einem Stück Farbkarton in der Größe A6 (1/4 A4). Dieses haben wir an der kurzen Seite jeweils bei 2 cm auf jeder Seite genutet, auf der langen Seite bei 7 und 14 cm, der Rest dient als Klebelasche. Die beiden kleinen Rechtecke oberhalb und unterhalb der Klebelasche werden abgeschnitten.

Selbstschließende Box

Ihr seht bei der Box das vordere Dreieck… Da geht die Spitze nach unten! Ich habe es mir falsch herum aufgezeichnet, obwohl ich es vorher richtig herum ausprobiert hatte (das war mein dummer Fehler, den ich bereits oben erwähnte!), dann herrschte bei uns erst mal Verwirrung…!!! 😮 Aber gemeinsam haben wir es dann geschafft: zum Glück haben es alle mit Humor genommen und jeder hatte bald darauf eine schöne selbstschließende Box gewerkelt:

Selbstschließende BoxDiesmal haben wir mit einem Geschenkband noch eine Schleife darum gebunden und ein kleines Etikett darauf geklebt.

Auch die Sternenbox, die ich vor langer Zeit schon mal vorgestellt hatte und die ich damals bei meiner „Stempelomi“ Nadine kennengelernt habe, sollte ich noch mal zeigen und alle wollten sie ausprobieren.

SternboxUnser Grundkarton war 21 x 25,5 cm groß. Wir haben es mit diversen Musterstempeln in den aktuellen InColor-Farben bestempelt, so hat sich jeder sein individuelles Designpapier gestaltet. Gefaltet haben wir an der langen Seite bei 4 / 8/ 12 / 16 / 20 / 24 cm, an der kurzen Seite nur bei 4 cm (das ergibt des Boden). Die 4 cm breiten Felder an der langen Seite haben wir am oberen Rand jeweils bei 2 cm mit einem kleinen Bleistiftpunkt markiert und dann jeweils schräg nach unten gefalzt. So entsteht die obere Sternform.

SternboxZum Schluss haben wir noch kleine Löcher in den oberen Rand gestanzt, ein farblich passendes Rüschenband durchgefädelt und zur Schleife gebunden.

Als letzte Verpackung durften die Teilnehmerinnen noch die neue sechseckige Schachtel aus dem Produktpaket „Fenster zum Glück“ ausprobieren.

Sechseck-VerpackungMit der BigShot haben wir zweimal die Grundform ausgestanzt. Manche haben noch ein Muster mit den weiteren Formen reingestanzt, andere haben die Flächen noch mit dem gleichnamigen passenden Stempelset bestempelt und auch ein kleines Banner wurde noch einmal oben drauf geklebt.

Sechseck-VerpackungMir hat es viel Freude gemacht, mit den Teilnehmerinnen die verschiedenen Verpackungen zu basteln und jeder konnte nach seinen Ideen ausprobieren und verzieren. Egal ob „Newbie“ oder „alter Hase“, alle hatten viel Spaß und konnten schöne Verpackungen mit nach Hause nehmen…

Wenn noch Fragen zu den Anleitungen sind, dann kann sich jeder gerne bei mir melden.

Der nächste Workshop findet am 24. Februar statt, dann basteln wir wieder Karten. Anmeldungen hierfür nehme ich gerne noch entgegen.

Die nächste Sammelbestellung ist am 21. Februar. Bitte meldet euch bis 20 Uhr bei mir. Ab diesem Tag wird es noch drei neue Sale-A-Bration-Artikel geben (Gratisartikel je 60,- € Bestellwert), die ich euch noch rechtzeitig vorstellen werde. Bleibt neugierig… 😉

Liebe Grüße und bis bald,

Silke 😀

Workshop-Rückblick 25.10.2016

Workshop-Rückblick 25.10.2016

Am Mittwoch habe ich einen Workshop mit Stampin‘ Up! zum Kennenlernen angeboten. Hierfür haben sich drei interessierte Teilnehmerinnen gemeldet.

Nachdem ich alles ein bisschen erklärt hatte, ging es auch gleich los. Ich hatte versprochen, dass jeder fertige Projekte mitnimmt 😉

Begonnen haben wir mit „Timeless Texture“ und den „Petite Petals“.

Karte mit Blümchen

Nach Belieben hat jeder drauf los gestempelt und gestanzt und es wurden die ersten wunderbaren Karten gezaubert!

Auf die Blümchen kamen noch selbstklebende Glitzersteine und alle waren glücklich über die erste selbstgebastelte Karte 😃

Karte mit Blümchen

Bei der zweiten Karte haben wir uns gleich etwas gesteigert und außer stempeln und stanzen auch gleich noch mit der Big Shot geprägt. Das ist immer ein toller Wow-Effekt!

Karte mit Schmetterling

Ein paar Kleckse, Herzchen, Sterne usw., ein Spruch, die geprägte Mauer und süße ausgestanzte Schmetterlinge haben den Weg auf diese Karten gefunden.

Karte mit Schmetterling

Bei der dritten Karte haben wir das Umschlagpapier in den aktuellen InColor-Farben auf die Karten geklebt, darauf ein Stück Flüsterweiß bekleckselt. Die Blüten und das Banner wurden ausgestanzt und dekorativ aufgeklebt.

Karte mit Blumen

Schön, dass hier jeder eine andere Farbe gewählt hatte, so ergab das eine bunte Palette an Karten.

Karte mit Blumen

Zum Schluss haben wir uns noch an eine kleine Verpackung gewagt… Die einfach zu bastelnde Sour-Cream-Box haben wir jahreszeitlich passend  mit den Eicheln dekoriert.

Sour-Cream-Box

Der Spruch befindet sich auch in diesem Set und wurde in chili gestempelt und als Schildchen aufgeklebt.

Sour-Cream-Box

Ein aufregender und bastelreicher Abend mit vielen netten Unterhaltungen ging leider viel zu schnell zu Ende. Es hat allen (mich eingeschlossen!) viel Spaß gemacht und alle haben glücklich ihre fertigen Objekte mit nach Hause genommen.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von

Silke 😊

Luftballons zum Geburtstag

Wir haben einem Bekannten einen Essens-Gutschein zu seinem Geburtstag geschenkt. Dieser sollte in einer schönen Karte verpackt sein.

Von außen habe ich daraus eine Luftballon-Karte gemacht:

Luftballon-Karte

Die Luftballons sind mit den „Partyballons“ gestempelt und mit der „Stanze Luftballons“ ausgestanzt. Im Hintergrund habe ich wieder mal mit „Gorgeous Grunge“ rumgekleckst 😀

Luftballon-Karte

Den Rand habe ich mit einem Stempel aus „Timeless Textures“ eingefärbt. Das Ganze wurde dann auf einen Hintergrund in Minzmakrone, passend zu den Luftballons geklebt und dann auf eine weiße Grundkarte in C6.

Im Inneren gibt es dann einen Hinweis auf den Gutschein:

Gutschein Essen

Das Besteck habe ich aus den „Framelits Formen Teestunde“ und wurde mit der BigShot gekurbelt. Darauf ein kleines Gutschein-Schildchen, und jeder weiß schnell, wofür es gedacht ist… 😉 Die weiteren Infos und unsere persönlichen Glückwünsche habe ich dann handschriftlich hinzugefügt.

Ich wünsche Euch eine schöne kurze Arbeits-Woche mit hoffentlich besserem Wetter, als es das Pfingstwochenende hergegeben hat!

Liebe Grüße von

Silke 🙂

Workshop-Rückblick 06.05.2016

Wie im letzten Beitrag schon erwähnt, habe ich am vergangenen Freitag mit 4 lieben Teilnehmerinnen zusammen Karten gebastelt. Jede Karte hat einen kleinen Effekt, der die Karte besonders macht.

Die erste Kartenform lässt sich als „Säule“ aufstellen, man kann sie aber dennoch öffnen und beschriften:

Säulenkarte

Die vier Seiten haben wir mit Farbkarton und Designerpapier im Block „Meine Party“ verziert. Das Schild auf der Vorderseite haben wir mit zwei zur Hälfte geknickten 1″ Kreisen und jeweils halben Klettpunkten befestigt, so dass man die Karte öffnen kann und das Schild auch schön vorne absteht. Die Grundmaße sind 14,85 x 21 cm. Gefalzt habe ich an der langen Seite bei 5,25 cm / 10,5 cm / 15,75 cm.

Säulenkarte

Die zweite Karte sieht von außen wie eine normale C6-Grußkarte aus:

Schmetterlingskarte

Wir haben die Vorderseite mit einem Spruch und diversen Mustern und Herzchen bestempelt, dann mit der Prägeform Ziegel durch die Big Shot geleiert. Anschließend haben wir den Streifen Designerpapier und den Schmetterling aus „Watercolor Wings“ aufgeklebt.

Schmetterlingskarte

Wenn man genau hinschaut, sieht man schon etwas von der Innenseite…

Schmetterlingskarte

Ein farblich passender Schmetterling klappt sich nach oben. Hier haben wir eine Innenkarte (13,85 x 20 cm) bei 10 cm halbiert und dann auf beiden Seiten bei 4 cm und 4 cm Höhe die Schrägen dazu gefalzt. Das Dreieck darf nicht mit angeklebt werden, da sich sonst der Schmetterling beim Zuklappen der Karte nicht nach innen falten kann.

Das letzte Projekt war ebenso eine C6-Karte, die erst später ihr Geheimnis Preis gibt:

Squash-Fold-Karte

Außen haben wir mit „Timeless Textures“, „So dankbar“ und diversen Sprüchestempeln gearbeitet, dann noch mit den ausgestanzten „Dreierlei Blüten“ verziert.

Squash-Fold-Karte

Wenn man die Karte aufklappt, erscheint eine ganz besondere Innenseite, die wir aus weißem Papier (20 x 20 cm) gefaltet und auch noch nach Lust und Laune und passend zur Vorderseite bestempelt haben:

Squash Fold Karte

Wenn ihr im Internet nach Squash Fold Card sucht, werdet ihr einige Anleitungen dazu finden und könnt sie ganz einfach nachbasteln.

Das war unser wunderbarer Workshop, bei dem wir viel über „Sonstiges“ gelacht haben (Insider 😉).

Die nächsten Workshops finden am 2. und 3. Juni statt. Da werden wir uns mit den tollen neuen InColor-Farben beschäftigen! Da ist eine schöner als die andere 😍

Ich warte schon gespannt auf mein Päckchen, ich durfte als Demo nämlich schon einige Sachen vor dem Katalogstart bestellen, damit ich schöne Muster ausprobieren und vorbereiten kann.

In Kürze habe ich auch die neuen Jahreskataloge für euch verfügbar. Wer einen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Stammkundinnen bekommen ihn automatisch überreicht oder zugeschickt.

So, auch der längste Bericht findet nun mal ein Ende…

Ich sende euch ganz liebe Grüße!

Silke 🙂