Workshop-Rückblick 14.11.2017

So, um ein bisschen aufzuholen, zeige ich euch endlich einen weiteren Workshop-Rückblick. Das Thema war „Weihnachtliche Grußkarten“

Mit den Edgelits Formen Winterstädtchen haben wir diese bezaubernden Karten erstellt. Meine Vorlage hatte ich euch in einem der vorherigen Blogbeiträge schon mal gezeigt.

Hier die Maße zum Nachbasteln:

Grundkarte C6 in Flüsterweiß: 21 cm x 14,85 cm (halbiert auf 10,5 x 14,85 cm)

Farbkarton Marineblau: 10 cm x 14,35 cm

Farbkarton Anthrazit: 10 cm x 10,5 cm

Farbkarton Schiefergrau: 10 cm x 12 cm

Farbkarton Flüsterweiß: 10 cm x 8 cm

Auf den unteren weißen Rand kann man dann Sprüche, Sterne oder Schneeflocken nach Belieben stempeln.

Die nächste Karte hat uns mein Stempelkind Jutta mal an einem Teamtreffen gezeigt. Da war klar, dass ich die mal in einen Workshop einbauen werde.

Grundkarte C6 Himmelblau

Auf der Vorderseite wird ein Kreis mit den „Stickmustern“ ausgestanzt. Ein weiterer Kreis wird mit einer Schneeflocke aus „Flockenzauber“ bestempelt. Die Grundkarte wird ebenfalls mit Schneeflocken und einem schönen Spruch bestempelt.

 

Karton Flüsterweiß 17 cm x 14,35 cm / Falzen bei 5 / 10,25 / 15,5 cm

Nach Belieben bestempeln, anschließend falzen und einkleben. Die Klebelasche entlang des Kreises einschneiden und die beiden ausgestanzten Kreise auf die überstehende Klebelasche kleben.

Nun folgen die schönen Z-Fold-Karten.

Die Grundkarte ist in Olivgrün im Format C6 ausgeschnitten, wobei die Vorderseite ein weiteres Mal bei 5,25 cm gefalzt wird.

Die weiteren Maße für die Grundkarte:

Flüsterweiß: 1x 10 x 14,35 cm / 2x 4,75 x 14,35 cm

Designerpapier Frohes Fest: 2x 4,25 x 13,85 cm

Für das „Z“:

Streifen Farbkarton Olivgrün: 21 x 4,5 cm / gefalzt bei 10,5 / 15,75 cm

Flüsterweiß: 1x 10 x 4 cm / 2x 4,75 x 4 cm

Designerpapier Frohes Fest: 1x 9,5 x 3,5 cm / 2x 4,25 x 3,5 cm

Pergament: 10,5 x 8 cm / gefalzt bei 5,25 cm / mit den Edgelits Formen „Winterstädtchen“ durch die Big Shot kurbeln

Zwei Kreise ausstanzen, mit dem „Frohe Weihnachten“ aus „Doppelt gemoppelt“ bestempeln und auf die linke Seite kleben.

Auf die weiße Fläche kann man später noch seine persönlichen Grüße schreiben. Und in die entstandene Ecke kann man ein kleines Teelicht (mit Glas (!) oder LED) reinstellen, dann leuchtet es durch die Häuschen, die wir aus dem Pergamentkarton ausgestanzt haben.

Die vierte und letzte Karte dieses Abends hat Jenni Pauli mal auf einem Demo-Workshop vorgestellt. Auch hier war klar, dass die gut in die Weihnachts-Workshops passt:

Es ist eine Karte im Format DIN lang. Dies ist aber eigentlich nur der Kartenumschlag. Aus der Karte kann man noch eine weitere Karte herausziehen, die man dann nach Wunsch noch als Gutschein oder mit seinen Weihnachtsgrüßen beschriften kann.

Grundkarte: Flüsterweiß A4, gefalzt bei 9,9 und 19,8 cm.

Aus dem oberen Teil auf der linken Seite einen 2-1/4″ (5,7 cm) Kreis ausstanzen, aus dem unteren Teil rechts eine Griffmulde mit der gleichen Stanze ausstanzen.

Die Karte wird mit dem Stempelset „Winterwunder“ bestempelt. Wir haben die Farben Himbeerrot, Limette und Meeresgrün verwendet.

Der untere Teil mit der Griffmulde wird nach oben geklappt und festgeklebt (rechts offen lassen!)

Der obere Teil wird anschließend nach unten gefaltet.

Mit den Thinlits Formen „Flockenreigen“ haben wir eine Schneeflocke ausgestanzt. Den Farbkarton haben wir vorher mit den „Mehrzweckaufklebern“ präpariert, somit entsteht eine Art Aufkleber und man kann die Schneeflocke direkt vollflächig aufkleben.Die Karte zum Rausziehen hat die Maße 9 x 20 cm (Himbeerrot), darauf ein Stück Flüsterweiß (8,5 x 19,5 cm). Zwischen die beiden Lagen haben wir ein Stück Band in Limette geklebt, damit kann man die Karte dann leicht rausziehen.

Ich hoffe, alle Anleitungen waren verständlich und die Karten können gut nachgebastelt werden. Wer Fragen hat kann mich gerne kontaktieren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Donnerstag (in 10 Tagen ist Weihnachten!) und sende liebe Grüße.

Silke 😀

Werbeanzeigen

Blog Hop vom Team Stempelmami

Stampin-Up-Blog-Hop-Team-Stempelmami

Willkommen zum heutigen Team-BlogHop
vom Team Stempelmami!

Was ist ein BlogHop?

Das Team Stempelmami hat sich zusammen getan und Ihr könnt nun von Beitrag zu Beitrag springen und Euch zum Thema Frühjahr-/Sommerkatalog inspirieren lassen. Am Ende des Beitrages findet Ihr den Link zum nächsten Blog. Und irgendwann kommt Ihr wieder hier an und Ihr habt es geschafft!

Wenn Du von der lieben Stephanie Dübbers kommst bist Du bei mir genau richtig.

Hier also mein Beitrag zum heutigen BlogHop:

Teelichter mit Herz

Ich habe mich für die vielen süßen Herzchen entschieden und daraus kleine Teelichthalter gebastelt. Diese passen gut zum Valentinstag, zur Verlobung, zu Hochzeiten oder einfach, wenn man sich lieb hat!

Und damit Ihr sie gleich nachbasteln könnt, gibt es hier die Anleitung für Euch:

Ich habe weißes Pergament auf 21 x 11 cm zugeschnitten und die lange Seite bei 5 / 10 / 15 und 20 cm und die kurze Seite bei 3 cm gefalzt:

Teelichter mit Herz

Auf dem nächsten Bild seht Ihr, wie ich das Pergament zugeschnitten habe. Den oberen Rand habe ich mit der „Bordürenstanze Herzkonfetti“ gestanzt:

Teelichter mit Herz

Daraus habe ich den Teelichthalter zusammen geklebt.

Zur Verstärkung habe ich ein 4,9 x 4,9 cm großes Stück „Spezialpappe“ von innen auf den Boden geklebt:

Teelichter mit Herz

Aus einem Bogen „Designerpapier im Block Jede Menge Liebe“ habe ich Streifen in 11,4 x 1,3 cm zugeschnitten und in der Mitte gefaltet (11,4 cm ist die kurze Seite des Blocks):

Teelichter mit Herz

Die Streifen habe ich mit doppelseitigem Klebeband an den unteren Rand der Teelichthalter geklebt. Die überstehenden Ränder (die Streifen sind etwas zu lang) habe ich entsprechend abgeschnitten.

Damit ist das eigentliche Objekt schon fertig. Jetzt geht’s an die Dekoration:

Teelichter mit Herz

Hier habe ich die Wimpelkette aus den „Framelits Formen Ballon“ mit Flüsterweiß durch die BigShot gekurbelt. Dann kam noch mal die „Bordürenstanze Herzkonfetti“ zum Einsatz. Die kleinen in Glutrot ausgestanzten Herzchen haben ihren Platz auf den Wimpeln gefunden. Zum Abschluss habe ich noch eine Kordel in Flüsterweiß um den oberen Rand mit einer Schleife festgebunden.

Teelichter mit Herz

Bei dieser Variante habe ich die Herzchen direkt auf das Pergament geklebt. Mit dem Mehrzweck-Flüssigkleber ging das ganz einfach. Auch hier durfte eine Schleife aus Kordel in Flüsterweiß nicht fehlen.

Teelichter mit Herz

Meine Materialliste:

Farbkarton A4 Weißes Pergament 106584 (JK S. 193)
Spezialpappe 129392 (JK S. 192)
Bordürenstanze Herzkonfetti 137415 (FS S. 5)
Designerpapier im Block Jede Menge Liebe 137779 (FS S. 5)
Framelits Formen Ballon 137362 (FS S. 11)
Farbkarton A4 Glutrot 106578 (JK S. 180)
Kordel Flüsterweiß 124262 (JK S. 206)
Mehrzweck-Flüssigkleber 110755 (JK S. 204)

So, das war mein Beitrag zum heutigen BlogHop. Ich hoffe, er hat Euch gefallen.

Von mir aus geht es nun weiter zu der lieben Jutta Stromberger.

Viel Spaß weiterhin wünscht

Silke 🙂

 

Sollte eine Weiterleitung mal nicht funktionieren, findet Ihr nachfolgend die komplette Liste aller heutigen Teilnehmerinnen:

Nadine Köller – Stempelmami
Caro Schüßler – Wunsch-Papeterie

Melanie Demski – Stempelhausen
Rabea T. Naether – Card goes Art
Nadine Köhler – Kreative mit Herz
Marina Meijer – Marimei
Tamara Williamson – Stempelginger
Isabella Hofmann – Bellas Stempelwelt
Sandra T. Rausch – Piccolina-Creativa
Stefanie Droop – Beads & Stamps
Stephanie Dübbers – Stempelmieze
Silke Heidler – Paper-Point
Jutta Stromberger – Juttas Werkstatt-Objektgarten
Anja Reuss – Stempelitis